Zeitgeschehen

Das Board für Themen wie Politik, Sport, Zeitgeschehen und was euch sonst noch interessiert.

Moderator: Schnurpsischolz

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Lavendelblüte » 15.10.2012, 16:37

@ Baumgartner-

Sprung für ungültig erklärt....

Dass ist natürlich damlich! So ne riesen Aktion und dann SOWAS!

http://www.der-postillon.com/2012/10/li ... us-39.html

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von nazira » 15.10.2012, 17:08

Was ist mit den Gräueltaten auf dem Balkan? Die ethnische Säuberung in Bosnien und all die Massaker werden sehr gerne aus der Geschichte verdrängt als wäre es nie passiert. Zwischen 1992 bis 1995 fanden die grausamsten Gemetzel auf dem Kontinent seit 1945 statt. Die ersten Konzentrationslager seit 1945 gab es in Bosnien. Deutschland, wie auch Frankreich und der Rest der EU sahen den Genozid kommen und haben untätig zugesehen und nicht eingeschritten. Keiner hat was dagegen getan. Die UNPROFOR ist mitschuldig an dem Genozid in Srebrenica.

Benutzeravatar
serien und ich
Beiträge: 458
Registriert: 05.06.2009, 18:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von serien und ich » 15.10.2012, 17:15

Lavendelblüte hat geschrieben: Sprung für ungültig erklärt....

Dass ist natürlich damlich! So ne riesen Aktion und dann SOWAS!

http://www.der-postillon.com/2012/10/li ... us-39.html
^_^ ^_^ ^_^
DIe kommentare da drunter sind noch besser als der Artikel selbst !

Demeter

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Demeter » 15.10.2012, 17:19

serien und ich hat geschrieben:
Lavendelblüte hat geschrieben: Sprung für ungültig erklärt....

Dass ist natürlich damlich! So ne riesen Aktion und dann SOWAS!

http://www.der-postillon.com/2012/10/li ... us-39.html
^_^ ^_^ ^_^
DIe kommentare da drunter sind noch besser als der Artikel selbst !


Hahaha, das wollte ich auch grade schreiben. Wie kann man das bitte ernstnehmen? Ich hoffe einfachmal, dass man die Ironie bei den seltsamen Kommentaren einfach nicht erkennen kann und nicht, dass die Leute den Artikel wirklich glauben. :)

furikuri

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von furikuri » 22.02.2013, 17:08

Die, für die der Inhalt so richtig wichtig wäre, werden es wahrscheinlich eh kaum zur Kenntnis nehmen. Nichtsdestotrotz eine wichtige Rede ...

Rede zu Perspektiven der europäischen Idee
http://www.bundespraesident.de/SharedDo ... uropa.html

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Rightniceboy » 26.04.2013, 12:57

Hat es nun auch uns in Hameln erwischt! Man muss nicht unbedingt in Amerika leben.
Drama im Kreishaus Mann erschießt Landrat in Hameln

Bei einer Schießerei in der Kreisverwaltung in Hameln sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 79-Jähriger richtete offenbar den Landrat, bevor er sich selbst erschoss.

Der Landrat des Kreises Hameln, Rüdiger Butte, ist in seinem Büro im Kreishaus erschossen worden. Anschließend habe der Schütze sich selbst getötet, sagte ein Polizeisprecher in Hameln.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Bei dem Täter soll es sich um einen 79-jährigen Mann handeln. Die Tat geschah gegen 10.30 Uhr, die Spurensicherung ist vor Ort. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Der 63 Jahre alte Butte war seit 2005 Landrat. Zuvor war er vier Jahre Direktor des Landeskriminalamtes in Niedersachsen.

Quelle: N24.de

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Rightniceboy » 06.12.2013, 08:50


Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Rightniceboy » 13.03.2014, 14:18

Richter gibt keine Bewährung Uli Hoeneß zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

Der Präsident des FC Bayern ist nun ein verurteilter Steuerhinterzieher. Das Landgericht München II verurteilt ihn zu drei Jahren und sechs Monaten und setzt das Urteil nicht zur Bewährung aus. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, muss er damit ins Gefängnis.

Das Landgericht München II hat Uli Hoeneß zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Richter Rupert Heindl sah es als erwiesen an, dass der Präsident des FC Bayern mehr als 27 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat, die auf Spekulationsgewinne in der Schweiz angefallen waren.

Staatsanwalt Achim von Engel hatte eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten für Uli Hoeneß gefordert. Engel sagte in seinem halbstündigen Plädoyer, Hoeneß habe Einkünfte in Höhe von 107 Millionen Euro verschwiegen. Er beschrieb, wie Hoeneß über Jahre hinweg untätig geblieben sei, obwohl von deutschen Behörden Schweizer Steuer-CDs aufgekauft wurden und obwohl der damalige Post-Chef Klaus Zumwinkel für Steuerhinterziehung verurteilt wurde. Selbst nach dem Scheitern des Steuerabkommens zwischen Deutschland und der Schweiz Ende 2012 habe Hoeneß "keine äußerlich erkennbaren Aktivitäten" gezeigt.

Der Zusammenhang zwischen den Recherchen des "Stern"-Reporters Johannes Röhrig und der Selbstanzeige liege "auf der Hand", so Engel. Die Selbstanzeige nannte Engel einen "Schnellschuss". Sie sei unwirksam, da sie unvollständig gewesen sei. "Eine Aufstellung, die rein inhaltlich den Anforderungen einer Selbstanzeige genügt, gibt es bis heute nicht." Engel sah die Merkmale eines besonders schweren Falles erfüllt.

Rechtsanwalt Feigen betonte dagegen in seinem knapp 50-minütigen Plädoyer, die Abgabe der Selbstanzeige am 17. Januar 2013 sei "die Stunde Null" dieses Verfahrens. Hätte der Staatsanwalt an diesem Morgen bei Hoeneß geklingelt, hätte man sich über die Unwirksamkeit der Selbstanzeige unterhalten können. "Aber Herr Hoeneß hat geklingelt, oder klingeln lassen." Dass Hoeneß auf die Recherchen des "Stern" reagiert habe, sei egal.

Feigen räumte ein, dass die ausgewiesenen Verluste in einzelnen Jahren ein Problem seien. Es wäre besser gewesen, wenn Hoeneß' Steuerberater "einen Satz" dazu geschrieben hätte, dass auch in den Verlustjahren Steuern fällig werden dürften. "Das hätte dazu geführt, dass wir nach meiner sicheren Überzeugung hier nicht sitzen würden". Die Selbstanzeige, so schloss Feigen, sei "besser als ihr Ruf".

Für den Fall, dass das Gericht nicht auf Einstellung des Verfahrens erkenne, beantragte Feigen schließlich eine Bewährungsstrafe. Nach den Plädoyers gab Richter Heindl Hoeneß das Schlusswort. Der sagte, er habe dem Vortrag seines Anwalts nichts hinzuzufügen.

Quelle: N-TV.de

Timimi

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Timimi » 13.10.2014, 15:19

Für alle Fehler-Anmerk-Leute, und sonst alle Perfektionisten eine generelle Meinung, die in jedes Forum gehört :D

http://www.spiegel.de/karriere/berufsle ... 94442.html

Lara-lisa
Beiträge: 9
Registriert: 17.09.2015, 18:49

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Lara-lisa » 30.01.2017, 11:12

Dreht die Welt am Rad???
Look forward every :D :up:
time! :anbet: :anbet:

Ronnie090
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2017, 15:36

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Ronnie090 » 19.10.2017, 08:56

Was hat es mit der AfD auf sich??

Waldi78
Beiträge: 29
Registriert: 15.01.2018, 10:07
Geschlecht: männlich

Re: Zeitgeschehen

Beitrag von Waldi78 » 15.01.2018, 10:13

GroKo oder No GroKo???

Antworten

Zurück zu „Was ihr wollt“