Nachhilfe auf allen schul. Gebieten

Das Board für Themen wie Politik, Sport, Zeitgeschehen und was euch sonst noch interessiert.

Moderator: Schnurpsischolz

willi

Beitrag von willi »

eve_susan hat geschrieben:
willy hat geschrieben:@ eve_susan: auch an dich noch mal ein riesiges Dankeschön :D
Gerne, hats denn geholfen?
Jaaaaaaa ;)

Zyßto

Beitrag von Zyßto »

Hey,
ich hätte da mal ne Frage naja eigentlich zwei.
Wenn ich ein Bild von so nem typischen bretonischen Haus habe, wie sage ich das dann? Auf Französisch natürlich.

Und wie sage ich, dass ich (als ich in der Bretagne war) das bretonische Buttergebäck am besten gemocht habe? Weiß ned mal mehr, wie man das nennt (in Frankreich).

Wär echt nett, wenn ihr mir helfen könntet.

sissi
Beiträge: 3289
Registriert: 10.11.2004, 14:38
Geschlecht: weiblich

Beitrag von sissi »

Ich bin zwar kein Französisch-Genie und lass mich auch gerne verbessern, aber meine Vorschläge wären jetzt:

C'est une maison typique pour la Bretagne. Und dann kannst du z.B. aufzählen, dass die Fenster in der Bretagne immer dreieckig sind oder sonst irgendwelche typischen Merkmale.

J'ai aimé les petit-beurres le plus, par exemple les...(dann Beispiel).
Ils goûtent fantastique (oder so ähnlich)
Time flies like an arrow; fruit flies like a banana. - Groucho Marx

Zyßto

Beitrag von Zyßto »

Ich bin mir nicht sicher, weil ich schreib ja nur unters Plakat "Une maison typique oder typiquement"?

LadyGodiva

Beitrag von LadyGodiva »

Zyßto hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, weil ich schreib ja nur unters Plakat "Une maison typique oder typiquement"?
Nur "Une maison typique" typiquement ist ja das adverb... ^^

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Hab nun auch mal ne Frage und hoffe das hier einige Germanisten sind, die es vielleicht wissen...

Ich lese gerade einen alten Text und würde gerne mal die genau Bedeutung von "Wizlinge" wissen. Der Satz als ganzer (falls jemand den Zusammenhang wissen will) heißt:

"Wizlinge lernen nie versuchte Kräfte, zur Beförderung der Glückseligkeit wachsender Staaten anzuwenden, // Akademien theilen Preise aus, dem Frühlinge der Nation fruchtbare Blüthen zu gewinnen, und die Fürsten verwenden wetteifernde Summen auf eine hoffnungsvolle Erziehung ihres jugendlichen Volkes" (Text von 1767).

LadyGodiva

Beitrag von LadyGodiva »

Ich bin jetzt keine Germanistin, eigentlich komme ich erst in die 11, aber wir hatten mal einen ganz kurzen Ausschnitt in Englisch bearbeitet. Der war von Shakespear und er sprach auch von (halbklugen) Wizlingen. Ich denke, damit sind einfach nur Kinder gemeint.. Würde auch im Kontext passen.. Aber ich bin mir eben nicht sicher.

Zyßto

Beitrag von Zyßto »

Okay, danke. Meinte nur, weil in meinem Franz. Wörterbuch steht Typisch Deutsch: Typiquement allemand

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Zyßto hat geschrieben:Okay, danke. Meinte nur, weil in meinem Franz. Wörterbuch steht Typisch Deutsch: Typiquement allemand
Hab zwar wenig Ahnung von Französisch, aber das ist ja eher eine allgemeine Sache, also: In dem Beispiel "typisch deutsch" wird das Adverb verwendet, weil es sich auf ein Adjektiv bezieht, das würde im Englischen genauso gemacht (typically German), wohingegen es sich bei dem Haus ja auf ein Nomen bezieht, deshalb nicht Adverb, sondern Adjektiv, im Englischen auch (a typical house).

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

hoernaey hat geschrieben:
Zyßto hat geschrieben:Okay, danke. Meinte nur, weil in meinem Franz. Wörterbuch steht Typisch Deutsch: Typiquement allemand
Hab zwar wenig Ahnung von Französisch, aber das ist ja eher eine allgemeine Sache, also: In dem Beispiel "typisch deutsch" wird das Adverb verwendet, weil es sich auf ein Adjektiv bezieht, das würde im Englischen genauso gemacht (typically German), wohingegen es sich bei dem Haus ja auf ein Nomen bezieht, deshalb nicht Adverb, sondern Adjektiv, im Englischen auch (a typical house).
Genauso ist es in Französisch, daher ist es "Une maison typique".

Anstatt "C'est une maison typique pour la Bretagne" würd ich vielleicht eher "C'est une maison typiquement bretonne" sagen, klingt französischer ;)
sissi hat geschrieben:Ils goûtent fantastique
Da "fantastique" wiederum ein Adjektiv und kein Adverb ist, geht das nicht, glaube ich... also lieber "Ils [les petit-beurres] sont très bons".
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

sissi
Beiträge: 3289
Registriert: 10.11.2004, 14:38
Geschlecht: weiblich

Beitrag von sissi »

manila hat geschrieben: Genauso ist es in Französisch, daher ist es "Une maison typique".

Anstatt "C'est une maison typique pour la Bretagne" würd ich vielleicht eher "C'est une maison typiquement bretonne" sagen, klingt französischer ;)
sissi hat geschrieben:Ils goûtent fantastique
Da "fantastique" wiederum ein Adjektiv und kein Adverb ist, geht das nicht, glaube ich... also lieber "Ils [les petit-beurres] sont très bons".
Danke, für die Verbesserung! Wie gesagt, ich lasse mich gerne belehren und weiß auch, wieso ich Französisch dieses Jahr ablege ;)
Time flies like an arrow; fruit flies like a banana. - Groucho Marx

Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 »

Kann mir mal bitte jemand sagen was Schachtelsätze sind? Hab das echt noch nie gehört, aber in der Bemerkung von meiner Deutschschulaufgabe stand, dass ich Schachtesätze vermeiden soll, aber hab echt keine Ahnung was das ist

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Lange Sätze mit vielen sich aufeinander beziehenden Nebensätzen.
Sprich: einfach mal öfter einen Punkt machen. ;)

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Lassie2402 hat geschrieben:Kann mir mal bitte jemand sagen was Schachtelsätze sind? Hab das echt noch nie gehört, aber in der Bemerkung von meiner Deutschschulaufgabe stand, dass ich Schachtesätze vermeiden soll, aber hab echt keine Ahnung was das ist
Schachtelsätze sind diese megakomplizierten Sätze, in denen der Nebensatz des Nebensatzes nochmal einen Nebensatz hat. Also zum Beispiel: Anna, die die Freundin von Beate war, dessen Mutter in der Bäckerei, die sich an der Straßenecke befand, angestellt war, wollte unbedingt lernen, wie man Klavier spielt.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 »

Jetzt hab ichs kapiert :D Den Begriff hab ich vorher echt noch nie gehört :wtf:
Ich mach aber wirklich viel zu komplizierte Sätze und dann blick ich meistens selber nicht mehr durch ^_^

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel »

Könnt ihr mir sagen, ob man Champus oder Schampus schreibt? Also im Sinne von Champagner. Danke schon mal

Marigold

Beitrag von Marigold »

Soweit ich weiß schreibt man das Schampus.

GG-Girl

Beitrag von GG-Girl »

Ja, auch der Duden sagt Schampus:

Scham|pus, der; - (ugs. für Champagner, Sekt)

Praktisch, wenn man den Duden aufm PC hat ^_^ ^_^ ^_^

Sandraa

Beitrag von Sandraa »

Ist jetzt nicht ganz so schulisch aber ich weiß nicht wohin sonst damit. Sagt man: "love to watch..." oder "watching"? Wenn man sagen will man liebt es Fußball zu schauen?
Und ist es üblicher "football" zu schreiben oder "soccer"? In Amerika heißt Fußball ja Soccer, aber in England doch football oder?

House md

Beitrag von House md »

Ich hab im Wörterbuch nachgeschauen und da steht: football BRIT
soccer AM
(footballl ist britisch und soccer ist amerikanisch.)

Da dein Verb (to) like ist, würd ich sagen, dass du den gerund benutzt also: Verb+gerund, (to) like doing sth. Daraus wird dann I like watching football/soccer.

(andere verben: (to) love doing sth. usw.)

Antworten

Zurück zu „Was ihr wollt“