Brille/Kontaktlinsen

Das Board für Themen wie Politik, Sport, Zeitgeschehen und was euch sonst noch interessiert.

Moderator: Schnurpsischolz

Nirvanarchie

Brille/Kontaktlinsen

Beitrag von Nirvanarchie » 17.08.2005, 16:27

Hallo!
Tragt ihr Brille oder Kontaktlinsen? Wenn ja wie lange schon?

Ich hab auch noch ne frage... Stimmt es das wenn man die Brille nicht regelmäßig trägt, das dann die Augen schlechter werden? Ich trag sie eigentlich nur in der Schule (also eigentlich schon regelmäßig, aber eben nicht immer), weil ich sie nunmal nur in der Schule brauche!
Und wie teuer sind Kontaktlinsen?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 17.08.2005, 17:26

Ich trage fast den ganzen Tag über harte Kontaktlinsen, da ich extrem kurzsichtig bin. Diese Kontaktlinsen sind jahrelang haltbar, habe sie auch schon seit über 3 Jahren. Daheim trage ich meist meine Brille.

Wenn du nur eine Lesebrille hast, dürfte es kein Problem für deine Augen sein, wenn du sie sonst nicht trägst. Ansonsten allerdings schon. Immerhin müssen sich deine Auge sehr anstrengen, da die Korrektur durch die Brille ja fehlt.

Kontaktlinsen sind je nach Stärke teurer / billiger. Bei niedrigen Stärken bzw. Stärken, die im "Normalbereich" sind, dürfte das nicht so teuer kommen. Meistens sind das in dem Fall Tages- oder Monatslinsen. Ab -8 Dioptrien zahlt die Krankenkasse.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Coffee

Beitrag von Coffee » 17.08.2005, 17:53

Ich trage eine Brille, da ich auf dem einen Auge fast blind bin und auf dem anderen noch gut 90% sehe.. Mein Augenarzt meinte das man dies nicht wirklich mit Kontaktlinsen korrigieren kann.

Am anfang war es schon ein seltsames Gefuehl ploetzlich so ein Gestell auf der Nase zu haben und ich fuehlte mich auch nicht wohl damit, so hab ich sie auch des oefteren wieder abgenommen aber nach einer weile gewoehnte ich mich daran.

Milana

Beitrag von Milana » 17.08.2005, 18:03

Ich bin auch kurzsichtig...aber es hält sich noch in grenzen.

Ich trage in der Arbeit wenn ich am PC hocke oder daheim beim Fernsehen die Brille. Steig aber bald auf Linsen um :)

Lenya

Beitrag von Lenya » 17.08.2005, 20:11

Also ich trage seit 11 Jahren eine Brille.

Seit 2 Jahren jetzt auch wenn ich ausgehe und für die Uni Kontaktlinsen, und zwar weiche Monatslinsen. Bei ihnen kommt es beim Preis eigentlich nicht auf die Stärke an (das liegt daran, dass die harten Linsen von Hand geschliffen werden, daher variiert hier der Preis je nach Stärke, bei den weichen aber nicht).
Ich habe eine Hornhautverkrümmung und bin deshalb kurzsichtig. Deshalb brauche ich torische Linsen, die die Verkrümmung ausgleichen. Diese sind teurer als normale Linsen, kosten etwa 115 Euro/ halben Jahr. Das Pflegemittel kommt auf etwa 6 Euro im Monat, da man nur eine Flüssigkeit braucht.
Wenn du keine Hornhautverkümmung hast kosten die Linsen etwa 80 Euro/halben Jahr, kommt drauf an wo du sie kaufst und von welcher Marke sie sind.

Also für den Computer sind Linsen nicht, denn man blinzelt dabei nicht so oft unde die Augen trocknen sehr schnell aus, wenn man die Linsen drin hat.

Meine Schwester hat auch harte Linsen und zieht sie so gut wie nie an, weil sie ihr manchmal aus dem Auge fallen und solche Scherze :) Passiert dir das auch?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 17.08.2005, 20:38

Lenya hat geschrieben:Seit 2 Jahren jetzt auch wenn ich ausgehe und für die Uni Kontaktlinsen, und zwar weiche Monatslinsen. Bei ihnen kommt es beim Preis eigentlich nicht auf die Stärke an (das liegt daran, dass die harten Linsen von Hand geschliffen werden, daher variiert hier der Preis je nach Stärke, bei den weichen aber nicht).
Oh, das wusste ich gar nicht. Dann ist meine Aussage hiermit korrigiert! ;)
Lenya hat geschrieben:Ich habe eine Hornhautverkrümmung und bin deshalb kurzsichtig.
Ich auch. Ist bei mir leider ziemlich stark ausgeprägt *seufz*
Lenya hat geschrieben:Meine Schwester hat auch harte Linsen und zieht sie so gut wie nie an, weil sie ihr manchmal aus dem Auge fallen und solche Scherze :) Passiert dir das auch?


Nein, aus dem Auge fallen sie mir nie, da ich das Glück hab, dass sie bei mir sehr gut sitzen. Dafür passiert es manchmal, dass mein Auge nach extrem langen Tragen oder wenn was ins Auge fliegt anfängt zu tränen und das kann sehr sehr wehtun. Ansonsten komme ich mit meinen harten allerdings sehr gut zurecht. :up:
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Andie McPhee

Beitrag von Andie McPhee » 17.08.2005, 20:39

ich bin kurzsichtig... schon seit.. ich 8 oder so bin. seit ca. 6 jahren trage ich kontaktlinsen, harte.

jemand meinte man könne sie drei jahre tragen. hm.. kommt vielleicht drauf an welche, aber mein optiker meinte jährlich sollten sie gewechselt werden (schon alleine weil sich ja vll. die sehschwäche noch verschlechtert).
ich hab zwar nicht 8 dioptrin aber bei mir zahlt sie auch die krankenkasse. darum kann ich mir jedes jahr neue leisten *g*
aber die linsen nerven mich manchmal schon. hab schon öfters überlegt auf weiche umzusteigen, aber mein optiker rät mir davon ab weil von der reinheit die harten besser sind als weiche. weiche kleben auf dem auge, harte schwimmen. aber bei lüftungen und klimaanlagen brennen meine augen öfters und sind häufig etwas rot, da die augen 'austrocknen'. hab zwar ein benetzungsfläschen aber das hilft in extrem fällen auch nicht so wirklich zumindest nicht auf dauer.
*seufz* ich beneide menschen ohne sehschwäche... ich wünschte, ich könnte morgens aufwachen und einfach klar sehen... das ist schon ein echtes geschenk...

@lenya
wenn sie deiner schwester rausfallen, kann es sein, dass sie nicht genügend tränenflüssigkeit hat. normal hört sich das jedenfalls nicht an.
mir ist das erst zwei mal passiert und da waren meine augen sehr sehr trocken von der sch*** lüftungsluft.

Lenya

Beitrag von Lenya » 17.08.2005, 21:12

Die von meiner Schwester sind auch ziemlich klein, einen halben cm Durchmesser haben die nur :wtf:

Unter welchen Umständen bekommt man harte Linsen denn von der Krankenkasse bezahlt? Also das mit den 8 Dioptrien wusste ich schon, aber wann denn noch?

Kayvee

Beitrag von Kayvee » 17.08.2005, 21:14

Ich habe schon als Teenager eine Brille verschrieben bekommen. Damals fand ich das noch toll, hatte ich doch schon immer die Klassenkameraden beneidet, die eine Zahnspange tragen mussten, jetzt musste ich Brille tragen.
Ziemlich schnell war ich von dem Nasenfahrrad nicht mehr so angetan.
Da ich nur minimal kurzsichtig bin (linkes Auge heute -1.0, rechtes Auge -0.75), habe ich mir schon sehr bald angewöhnt die Brille nur noch in der Schule aufzusetzen, wenn ich an der Tafel wirklich nichts mehr erkennen konnte. Die Eitelkeit ging halt vor Wissensdurst.
In meinem Führerschein steht drin, dass ich nur mit geeigneter Sehhilfe fahren darf, darum hatte ich jahrelang immer eine Autofahrbrille, die ich allenfalls noch beim fernsehen getragen habe.
Vor 6 Jahren überredete mein Freund (Brillenträger) mich dann dazu meine Augen gründlich untersuchen zu lassen und die Brille, die mir natürlich nach dem Arztbesuch verschrieben wurde, auch wirklich zu tragen.
Das habe ich brav getan und siehe da: meine Werte sind seitdem stabil!
Für meine Australienreise habe ich mir den Luxus von 1-Tageslinsen gegönnt, da ich keine Sonnenbrille mit geschliffenen Gläsern habe.
Das hat sich als ausgesprochen komfortabel herausgestellt! Die Dinger sind zwar etwas teurer (48,-EUR für 1 Monat) als 14-Tages- oder 1-Monatslinsen, doch ich neige zu sehr trockenen Augen und vertrage diese mehrfach verwendbaren Linsen nicht.
Mit den 1-Tageslinsen geht es einwandfrei. Die jucken nicht, trocknen auch nach einem langen Tag nicht aus und ich habe nicht mehr den Stress mit ausgelaufenen Kontaktlinsencontainern in meiner Handtasche... ;)
Seit meiner Rückkehr trage ich jetzt je nach Laune mal Kontaktlinsen oder Brille, speziell für den Sport sind die Linsen aber wirklich klasse! 8-)

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 18.08.2005, 12:40

Andie McPhee hat geschrieben:*seufz* ich beneide menschen ohne sehschwäche... ich wünschte, ich könnte morgens aufwachen und einfach klar sehen... das ist schon ein echtes geschenk...
Geht mir genauso. Und bei mir zahlt die Kasse, da ich über 8 Diops habe... :roll:
Lenya hat geschrieben:Die von meiner Schwester sind auch ziemlich klein, einen halben cm Durchmesser haben die nur :wtf:
Ja, harte sind so klein. Im Gegensatz zu weichen, die fast die ganze Pupille überdecken.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Nirvanarchie

Beitrag von Nirvanarchie » 18.08.2005, 12:56

Also, ich komm im Alltag eigentlich auch ganz gut ohne Brille zu recht. Zumindest seh ich noch alle Autos und das ist ja die absolute Hauptsache! ^_^

Irgentwann werde ich mir aber auch mal Kontaktlinsen machen lassen, aber jetzt noch nicht, wahrscheinlich mal in nem Jahr...

Nirvanarchie

Beitrag von Nirvanarchie » 18.08.2005, 12:59

manila hat geschrieben:
Andie McPhee hat geschrieben:*seufz* ich beneide menschen ohne sehschwäche... ich wünschte, ich könnte morgens aufwachen und einfach klar sehen... das ist schon ein echtes geschenk...
Geht mir genauso. Und bei mir zahlt die Kasse, da ich über 8 Diops habe... :roll:
Boar! :<> Über 8 Dioptrien! Das ist ja hart! Da kommst du ja ohne Brille bzw. Kontaktlinsen gar nicht mehr zu Recht... :ohwell:
Ich würde auch zu gern ohne Brille wieder richtig gut sehen können. Also wenn ich drei Wünsche hätte wär mein erster meine Sehschwäche zu beheben... :cry:

*KleinerTeufel*

Beitrag von *KleinerTeufel* » 18.08.2005, 16:54

Ich hab ne Brille... also meistens hab ich die auf (naja... schwierig ohne Brille rumzurennen, wenn ma kurzsichtig is und auf beiden Augen 4,0 hat :motz: )

Aber ab und zu bin ich dann auch wieder Eitel und gönn mir Eintageskontaktlinsen, also wenn ich weggeh oda so...

Also ich hab die kontaktlinsen von FocusDailys und da kosten 30 Stück 25€... ziemlich teuer... leider angry:

carbet

Beitrag von carbet » 18.08.2005, 20:12

Coffee hat geschrieben:Ich trage eine Brille, da ich auf dem einen Auge fast blind bin und auf dem anderen noch gut 90% sehe.. Mein Augenarzt meinte das man dies nicht wirklich mit Kontaktlinsen korrigieren kann.
Gerade dann werden Kontaktlinsen eigentlich immer empfohlen, da es mit einer Brille doch eher unangenehm ist (z.B. unterschiedliches Gewicht der Gläser).

Ich bin auch schon sehr lange kurzsichtig, seit ist 10 bin, glaube ich. Habe auch eine Hornhautverkrümmung, insgesamt sind es ca. - 6,5 Dioptrin.

Ich habe mich LEIDER! erst vor zwei Jahren an Kontaktlinsen rangetraut. Zu dieser Zeit war ich zum Studieren im Ausland und habe gesehen, dass dort wirklich fast jeder Kommilitone Linsen hatte. Wieder daheim bin ich dann zu meinem Augenarzt hin.

Harte Kontaktlinsen hatte ich vorher schonmal für eine Woche probiert, aber dabei hat man vor allem am Anfang und wenn man sie nicht so häufig trägt immer ein störendes Gefühl im Auge. Ich mochte sie jedenfalls gar nicht.

Ich kann wirklich nur zu weichen Kontaktlinsen raten! :up: :up: Ich trage jetzt seit zwei Jahren Monatslinsen (d.h. sie halten einen Monat) und bin sehr zufrieden. Dass sie schwieriger zu reinigen sind, schädlicher für die Augen, alles Unsinn meiner Meinung nach, wenn man ein paar Regeln beachtet:

1. Man sollte die Linsen von einem Augenarzt anpassen lassen, denn richtige Größe, Krümmung und Passform sind entscheidend. 1-2 mal im Jahr sollte man seine Augen vom Augenarzt kontrollieren lassen.

2. Man sollte sie täglich nicht viel mehr als 10/11 Stunden tragen und einen Tag in der Woche pausieren (nach einiger Zeit bekommt man allerdings ein bißchen Erfahrung, man merkt, wenn die Augen trocken werden, man kann sie dann auch mal länger tragen).

3. Natürlich muss man sie ein wenig pflegen. Das beschränkt sich allerdings darauf, sie abends in eine Flüssigkeit zu legen (Ich empfehle eine all-in-one-Lösung: Solo Care Aqua, hier bei ebay bekommt man sie vom Verkäufer astro2000 am günstigsten)

Ich muß wegen meiner Hornhautverkrümmung auch torische Linsen tragen, wo es leider ein bißchen weniger Auswahl gibt und die teurer sind. Ich trage Linsen von Ocular Sciences, sind relativ ausgefallene, ein 6-Monatspack kostet ca. 120€. Meine Krankenkasse bezahlt das auch anstandslos (ist allerdings auch eine private).

Vor allem beim Sport, beim Schwimmen (kein Problem mit Linsen) oder wenn man eine Sonnenbrille 8-) tragen möchte (z.B. beim Skifahren), sind Kontaktlinsen wirklich sehr angenehm.

@Lenya: Was für Linsen trägst du, evtl. sogar diegleichen wie ich, da der Preis annähernd gleich ist? Schonmal von den AirOptix (früher O2 Optix) gehört, leider gibt's die noch nicht als torische Linsen.

Nyah

Scheiß Brille!

Beitrag von Nyah » 18.08.2005, 20:13

Ich bin auch kurzsichtig und hab um 3 Diptrin! Und das Beste kommt noch: Mein Arzt meinte, dass sich meine Sehstärke von Jahr zu Jahr verschlechtert. :motz: Toll oder?! In zehn Jahren bin ich dann nämlich blind. Im letzten Jahr ist meine Kurzsichtigkeit um 1 Diptrin hoch gegangen. :motz: Und das heißt dass ich mich dann operiern lassen muss. Ergo: Meine Hornhaut mit einem Laser abschleifen lassen, hat mir mein Arzt vorgeschlagen...und tut auch gar nicht weh. :( Hat wer von euch Erfahrung mit dieser Operation? Danach erspart man sich die Brille, aber während der Operation wird im offenen Auge herum gestochert! *autsch*

carbet

Re: Scheiß Brille!

Beitrag von carbet » 18.08.2005, 20:17

Nyah hat geschrieben:Ich bin auch kurzsichtig und hab um 3 Diptrin! Und das Beste kommt noch: Mein Arzt meinte, dass sich meine Sehstärke von Jahr zu Jahr verschlechtert. :motz: Toll oder?! In zehn Jahren bin ich dann nämlich blind. Im letzten Jahr ist meine Kurzsichtigkeit um 1 Diptrin hoch gegangen. :motz: Und das heißt dass ich mich dann operiern lassen muss. Ergo: Meine Hornhaut mit einem Laser abschleifen lassen, hat mir mein Arzt vorgeschlagen...und tut auch gar nicht weh. :( Hat wer von euch Erfahrung mit dieser Operation? Danach erspart man sich die Brille, aber während der Operation wird im offenen Auge herum gestochert! *autsch*
Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber solange man im Wachstum ist, verschlechtert sich meist auch die Sehstärke. Ich bin jetzt 26 und seit ca. 5 Jahren ist meine Stärke mehr oder weniger stabil.
Einer Augenlaseroperation stand ich bislang immer etwas skeptisch gegenüber, ist halt ein kleines Risiko. Entscheidend dabei ist, dass es einem gelingt, einen fähigen Arzt und keinen Stümper zu finden.

Nyah

Dann habe ich ja noch Hoffnung...

Beitrag von Nyah » 18.08.2005, 20:25

Ich habe schon einen guten Arzt, meine ganze Familie geht schon zu ihm. Kurzsichtigkeit liegt bei mir in der Familie. Und solche Operationen wären ein Klacks für meinen Augenarzt. Nur hab ich Angst davor. Ich mag das ja schon nicht, wenn jemand mir wer in meine Augen fährt und die Operation bekommt man eben voll mit... :( Was wäre denn das Risiko? Zu Erblinden? Das wäre ja schrecklich... Ich werde 20 und seit wann ist deine Sehstärke stabil? @ carbet

Sandra

Beitrag von Sandra » 18.08.2005, 20:37

manila hat geschrieben:
Andie McPhee hat geschrieben:*seufz* ich beneide menschen ohne sehschwäche... ich wünschte, ich könnte morgens aufwachen und einfach klar sehen... das ist schon ein echtes geschenk...
Geht mir genauso. Und bei mir zahlt die Kasse, da ich über 8 Diops habe... :roll:
Ich dachte, das zahlen die Kassen seit neuestem auch nicht mehr? Mir war so, als hätte meine Freundin mir das so erzählt, die hat nämlich auch über 8 Dioptrien und Linsen oder Brille (immer nur eins von beidem) früher von der Kasse bezahlt bekommen. Aber wahrscheinlich irre ich mich. :)

Ich habe auch von Geburt an ziemlich schlechte Augen, bin allerdings weitsichtig. Meine Werte liegen seit 20 Jahren bei etwas über +5 Dioptrien. Meine Brille trage ich nur zuhause, da sie trotz wirklich extrem dünn geschliffener Gläser immer noch einen sehr unschönen Vergrößerungseffekt bewirkt und ich nicht aussehen möchte wie eine Eule. ;) (Das tue ich nicht, aber ich bilde es mir ein... :D) Wenn ich raus gehe, dann nur mit Kontaktlinsen, die ich nun seit ca. 6 Jahren habe.

Das erste Jahr harte, nachdem die aber nach nur 1 Jahr untragbar wurden (ich hatte auf einmal nur noch Schleier drauf und konnte die nicht mehr tragen), und es mir zu teuer war, einmal im Jahr 600 DM (damals noch DM) abzudrücken, bin ich auf weiche Monatslinsen umgestiegen, mit denen ich seitdem prima zurecht komme. Ich spüre sie kaum und habe keine Probleme.

Der Vorteil: Man bekommt keine Fremdkörper drunter. Als ich die harten Linsen hatte, hatte man öfters mal ein Staubkörnchen o.ä. drunter, was wirklich SEHR unangenehm und in gewissen Situationen auch gefährlich sein kann (Strassenverkehr). Bei den weichen Linsen passiert mir das nicht.

Kann sie also allen Leuten empfehlen. Gibt es nicht sogar seit neuestem auch weiche Linsen, die man mit Hornhautverkrümmung tragen kann?

Marktplatz

Beitrag von Marktplatz » 18.08.2005, 20:44

Also ich habe bei der Augenüberprüfung für meinen Führerschein 1994 erfahren, daß ich eine Sehhilfe brauche. Richtig gefallen hat mir das Tragen einer Brille nie, sodaß ich sie schließlich auch eigentlich nur zum Autofahren aufgesetzt habe. Anfangs brauchte ich für beide Augen nur eine Stärke von -0,5. Mit der Zeit habe ich dann aber gemerkt, daß ich schlechter sehen konnte (seit 2002 -1,25). Also trug ich meine Brille öfter. Nervig fand ich es aber schon, da sie irgendwie immer störte, man drunter schwitze und sie rutschte. Ich denke größtenteils war das Einbildung, aber ich empfand es halt so.

Ende 2001 entschloß ich mich dann, es mal mit Kontaktlinsen zu probieren. Anfangs nutze ich ein halbes Jahr Biomedics 55 (weiche Monatslinsen). Mit denen war ich zufrieden, jedoch ist es nicht so einfach morgens um 5 Uhr die Augen so weit aufzubekommen um Linsen einzusetzen - Tagsüber kein Thema. Die maximale Tragezeit am Tag war auch nicht optimal, wenn man am Wochenende mal länger unterwegs ist. Ausserdem war ich nicht sicher, ob es wirklich das Ideale beim Zelten ist, wenn die Sani-Anlagen nicht wirklich toll sind.

Mein Optiker empfahl mir dann, doch mal die neuen Focus Night&Day von CibaVision einen Monat lang kostenlos zu testen. Der Vorteil dieser Linsen ist, daß man sie 30 Tage am Stück Tag und Nacht tragen kann. Einziger Haken dabei, der Preis für 6 Linsen (3 Monate) sollte 90€ betragen. Das war heftig, aber ich probierte es. Tja, und seit dem bin ich absolut überzeugter Fan von den Focus Night&Day-Linsen. Ich trage sie in der Tat ununterbrochen den ganzen Monat. Habe null Probleme mit Austrocken. Sie sitzen perfekt, sodaß ich sie nicht mal spüre. Ich gehe damit duschen, schwimmen, vom 10!-Meter-Brett springen und was weiß ich. Die Linsen sind genial und seit einiger Zeit schon für 50€ pro Sechserpack im Internet zu erhalten. Anfangs hab ich übers Netz 70€ bezahlt. Meine Hornhaut ist trotz kontinuierlichem Tragen vollkommen in Ordnung. Ich lasse sie jedes halbe Jahr beim Augenarzt überprüfen.

Fazit: Ich bin überglücklich mit den Linsen und das schon seit Anfang 2002.

Mehr Infos hier: http://www.ch.cibavision.com/produkte/k ... d_day.html
Superfreundlicher Optiker im Netz: http://www.kontaktlinsenversand.com

Marktplatz

P.S.: Nein, ich bekomme kein Geld von denen! :-)

Benutzeravatar
BrightBlueEyes
Beiträge: 4538
Registriert: 14.02.2005, 20:37
Wohnort: Dortmund

Beitrag von BrightBlueEyes » 18.08.2005, 20:44

Ich trage Brille und komme damit seit ichich 8 Jahre alt bin gute zurecht. Ich habe schon über Kontaktlinsen nachgedacht, aber wahrscheinlich war es mir immer zu teuer um es mal auszuprobieren, außerdem find ichs mit der Brille im Alltag immer bequemer, einfach aufsetzten und los geht es.

Und auch beim Schwimmen haben mich meine jetzt -4 Dioptrin nicht gestört, allerdings bei so Sachen wie Wundsurfen oder Sonnenbrille tragen, fände ich Kontaktlinsen schon nicht schlecht.

Aber man Kontaktlinsen meist auch nur einige Jahre tragen und dann verträgt man sie nicht mehr, so ist zumindest die Erfahrung in meiner Umgebung.

Es stimmt gerade im Wachstum verschlechtern sich die Augen meist immer weiter, meine Augenärztin meint das die Augen ungefähr ab 18 stabil bleiben können, was bei mir aber auch nicht so ganz stimmt.

Ich habe auch schon über eine Laserop nachgedacht, naja aber auf der einen Seite braucht man dafür Geld, 2000€ pro Auge und auf der anderen Seite muss die Sehstärke ungefähr 1 Jahr stabil bleiben und es kann auch nur in einem bestimmten Dioptrin-Bereich operiert werden.

Brille tragen ist auch heute sicher kein Makel mehr, denn bei meinem Gesicht siehts mittlerweile so aus, dass ich finde, dass ich ohne Brille sehr komisch aussehe. :D

Antworten

Zurück zu „Was ihr wollt“