Pushing Daisies

Ned kann durch Berührung Tote wieder zum Leben erwecken. Diskutiert hier über die Serie.

Moderator: Pretyn

JustinFected

Re: Pushing Daisies

Beitrag von JustinFected » 25.09.2008, 22:45

The Futon's First Look: "Pushing Daisies" (ABC, Season Two)

Noch mit einigen Spoilern, aber "What works", "What doesn't" und "The bottom line" - die drei Kategorien, die sowieso am wichtigsten sind - kann man sich bedenkenlos durchlesen. "What works" hat einen klitzekleinen Minispoiler im zweiten Absatz, der aber eigentlich gar keiner ist.

Ich bin wirklich gespannt auf die zweite Staffel. :up:

Schlodz

Re: Pushing Daisies

Beitrag von Schlodz » 27.09.2008, 13:38

Phalanxxx hat geschrieben:Ich bin wirklich gespannt auf die zweite Staffel. :up:

Ich freu mich mittlerweile auch schon richtig drauf. Pushing Daisies war schon in der letzten Season meine Lieblingsserie und die zweite scheint ja mindestens genauogut zu werden. :D

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11511
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Pushing Daisies

Beitrag von Schnurpsischolz » 27.10.2008, 19:48

Ich kann mich ja den teilweise sehr überschwenglichen Kritiken, manche schon in Nähe zum Perfektionismus (siehe FutonCritic) nicht so ganz anschließen.

Natürlich liegt der Serie eine wunderbare Idee zugrunde, die durch die Sets, die Kostüme, die Sprache etc. auch sehr schön umgesetzt ist. Aber trotzdem fehlt mir da noch einiges an folgenübergreifender Handlung und auch Charakterentwicklung. So wie es in S1 präsentiert wurde, läuft sich für mich die Idee (leider) etwas tot.

Aber kommen wir erstmal zum Positiven, wie erwähnt finde ich die in "Pushing Daisies" geschaffene Welt wirklich zauberhaft, die Kulissen sind mit so viel Liebe zum Detail gemacht dass es eine reine Freude ist, sie anzuschauen. Die einzelnen CotW sind immer wieder herrlich skurril, und beweisen bis ins letzte Detail einen wunderbaren Sinn für Humor. Die Charaktere sind alle sehr schrullig und liebenswert zugleich, und die Schauspieler machen ihre Sache auch ausgesprochen gut. Lee Pace finde ich immer wieder einfach nur zum Knuddeln :D und Anna Friel bezaubernd schön, sie strahlt auch so eine eher altmodische, klassische Eleganz aus, die man heutzutage (soll jetzt nicht so albacken klingen :ohwell: ) nicht so oft antrifft, außerdem mag ich es, wie Chuck immer an das Gute glaubt, ohne ins Naive abzugleiten. Chi McBride als grummeliger aber auch liebenswerter Emmerson überzeugt auch total. Einzig mit Olive werde ich persönlich nicht warm, ihre verzweifelt Liebe zu Ned läßt mich eher kalt. Nur wenn sie zusammen mit Chuck agiert finde ich sie toll.

Es sind also die besten Voraussetzungen da, um mich zu begeistern, aber trotzdem konnten mich nur der Pilot und 1.08 voll überzeugen. Der Pilot hauptsächlich weil alles neu war und man durch Chuck und Ned gleichzeitig einen CotW und Handlung hatte. In den Folgen danach hat man mMn die Haupthandlung zu wenig vorangetrieben.
Die doch eigentlich sehr problematische Beziehung zwischen Chuck und Ned hat fast keine Entwicklung durchgemacht, die Tanten liefen lange völlig nebenher, so dass man sich schon fragte, was sie jetzt noch damit zu tun haben, und auch die Charaktere haben sich nicht wirklich weiterentwickelt.

Folge 1.08 "Bitter Sweets" dagegen fand ich rundum gelungen, der CotW ist eher nebensächlich (Burly und Sheila, die Puppe), in den Vordergrund rückt der Konkurrenzkampf zu "Bittersweets". Dadurch hat die Handlung der Folge einfach mehr mit den Protagonisten zu tun, und automatisch finde ich es viel interessanter. Es kommt zu den schönen Kombinationen Chuck und Emmerson und auch Chuck und Olive, die ich beide immer wieder herrlich finde. Und auch in der Beziehung Chuck und Ned passiert endlich mal was. Außerdem fand ich die Remineszens an "Die Vögel" einfach großartig. :anbet:

Allerdings hat ja S1 auch nur 9 Folgen, und soviel Zeit kann sich eine Serie für mich schon nehmen, um sich wirklich zu finden. Wenn man sich jetzt in S2 auf die Stärken besinnt und dazu dann noch die ja durchaus vorhanden Möglichkeiten für die Storylines nutzt (Lily als Chucks Mutter, Emmersons Tochter, Entwicklung der Chuck&Ned-Beziehung), kann mich die Serie sicher auch voll und ganz überzeugen. Ich hoffe nur das die Stimmen (vom Sender) sich nicht durchsetzen, die "Pushing Daisies" noch weiter in Richtung Procedural entwickeln wollen.

Jared

Re: Pushing Daisies

Beitrag von Jared » 03.03.2009, 19:52

Morgen kommt die erste neue Folge in Deutschland und nächste Woche das Serienfinale als Doppefolge.. das ist nicht fair! Was soll ich denn jetzt machen? Wie lange dauert es wohl, bis man die Folgen auf Englisch zu sehen bekommt? Ich kann sie mir ja nicht ernsthaft im deutschen Fernsehen angucken.. Das ertrag ich einfach nicht!!! Dafür hasse ich ABC wirklich!

Niko

Re: Pushing Daisies

Beitrag von Niko » 03.03.2009, 20:10

Hm, eigentlich finde ich die deutsche Synchronisation auch nicht so gut, aber es ist im Schnitt eine der besser gelungenen als bei so manchen anderen Serien... Ich schau die Folgen auch gerne bei ProSieben, wenn ich Zeit habe, das zwar aus Bequemlichtkeit wegen der dt. Synchro, aber ansonst bin ich einfach nur froh, dass wir immerhin schon so bald in den Genuss der finalen drei Folgen kommen, während die in Amerika noch was weiß ich wie lange warten dürfen. :tounge:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Pushing Daisies

Beitrag von philomina » 03.03.2009, 20:14

Jared hat geschrieben:Morgen kommt die erste neue Folge in Deutschland und nächste Woche das Serienfinale als Doppefolge.. das ist nicht fair! Was soll ich denn jetzt machen? Wie lange dauert es wohl, bis man die Folgen auf Englisch zu sehen bekommt? Ich kann sie mir ja nicht ernsthaft im deutschen Fernsehen angucken.. Das ertrag ich einfach nicht!!! Dafür hasse ich ABC wirklich!
Mit demselben Gedanken schlage ich mich auch herum. Ich werde aber einschalten, da ich wirklich wissen möchte, wie's weitergeht / endet, ohne noch mehr Zeit verstreichen zu lassen.

Jared

Re: Pushing Daisies

Beitrag von Jared » 03.03.2009, 20:16

philomina hat geschrieben:
Jared hat geschrieben:Morgen kommt die erste neue Folge in Deutschland und nächste Woche das Serienfinale als Doppefolge.. das ist nicht fair! Was soll ich denn jetzt machen? Wie lange dauert es wohl, bis man die Folgen auf Englisch zu sehen bekommt? Ich kann sie mir ja nicht ernsthaft im deutschen Fernsehen angucken.. Das ertrag ich einfach nicht!!! Dafür hasse ich ABC wirklich!
Mit demselben Gedanken schlage ich mich auch herum. Ich werde aber einschalten, da ich wirklich wissen möchte, wie's weitergeht / endet, ohne noch mehr Zeit verstreichen zu lassen.
Ja ich geb der Folge morgen viiiieleeeeicht auch eine Chance, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das nicht 3 Episoden lang aushalte,.. ahh, diese grausame, grausame Synchronisation.. In was für einer Welt leben wir nur...

DHFan

Re: Pushing Daisies

Beitrag von DHFan » 08.07.2009, 12:53

Pushing Daisies ist eine so witzige Serie, in der einfach alles ein bisschen vorhanden ist. Humor, Emotionen und Crime! Einfach super! Liebe Grüsse, DHFan

Antworten

Zurück zu „Pushing Daisies“