Spekulationen

Ned kann durch Berührung Tote wieder zum Leben erwecken. Diskutiert hier über die Serie.

Moderator: Pretyn

Antworten
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Spekulationen

Beitrag von philomina » 24.10.2008, 18:04

Es ist mal wieder an der Zeit für Spekulationen :)

Wie seht ihr das? Kann sich jemand Ned doch lieber mit Olive vorstellen und Chuck mit jemand anderem, damit sie jeweils "normale" Beziehungen führen können?

Oder könnte es vielleicht so sein, dass Neds Berührung die wiedererweckten Toten nur eine gewisse Zeit lang wieder tötet, wenn aber eine längere Dauer abgelaufen ist, wie bei Chuck und Digby, dass die Berührung dann vielleicht irgendwann nichts mehr ausmacht?

Niko

Re: Spekulationen

Beitrag von Niko » 24.10.2008, 18:28

Schöner Thread, Nicki! :)
philomina hat geschrieben:Kann sich jemand Ned doch lieber mit Olive vorstellen und Chuck mit jemand anderem, damit sie jeweils "normale" Beziehungen führen können?
Hm. So mal aus dem Bauch weg, ist eine Beziehung zwischen Ned und Olive theoretisch sicherlich möglich, aber ich bezweifle, dass die beiden wirklich bis ans Ende der Show und ans Ende ihrer Tage zusammen sein werden. Bei Chuck weiß ich im Moment auch nicht wirklich, mit wem sie etwas anfangen sollte. Mit Emerson? Wohl kaum!

Nicht auszuschließen wäre dann natürlich, dass Chuck und Ned jeweils irgendwann in der kommenden Staffel mal einen kurzen Plot mit einer Frau bzw. einem Mann haben. Aber auf Dauer wird's nix.

Habe mir gerade noch ein paar Gedanken zum Serienfinale gemacht, in dem Ned vielleicht sterben könnte und durchirgendeine übersinnliche Macht wieder zum Leben erweckt wird, sodass er Chuck nun berühren darf und die beiden für immer glücklich sind. Ziemlich crazy, wäre aber sehr Pushing-Daisies-like, finde ich. :)
philomina hat geschrieben:dass Neds Berührung die wiedererweckten Toten nur eine gewisse Zeit lang wieder tötet, wenn aber eine längere Dauer abgelaufen ist, wie bei Chuck und Digby, dass die Berührung dann vielleicht irgendwann nichts mehr ausmacht?
Interessanter Ansatz, möglicherweise berührt Ned unbedacht, durch einen Vorfall ausgelöst, Digby und erkennt, dass dieser gar nicht stirbt?! Oder er stirbt nicht, altert aber ab dem Moment an wieder wie ein gewöhnlicher Hund.

Was für ein Geheimnis Vivian hat, frage ich mich schon die ganze Zeit. Die wird wohl kaum die Unschuld in Person sein, oder wie... ;)

Jared

Re: Spekulationen

Beitrag von Jared » 30.11.2008, 18:57

Meine Idee für das Ende wäre, dass wir so etwas wie Schneewittchen in umgekehrter Form sehen. Es wäre zwar ein sehr tragischer Abschluss für diese fröhliche Show, aber irgendwie wäre es auch blöd, wenn die Serie mit der Erkenntnis endet, dass Ned und Chuck sich wirklich nie berühren können.
Also, Chuck würde nicht wach geküsst werden, sondern würde einen Gute Nacht Kuss für immer bekommen. Natürlich müssten noch irgendwelche Ereignisse dazu führen aber das würde mir ganz passend erscheinen. Vllt ein tragischer Unfall, bei dem Chuck fast das Leben verliert und die Heilung unwahrscheinlich ist, weil sie ja auch nicht wirklich in ein Krankenhaus eingeliefert werden kann oder sowas.
Niko hat geschrieben:Habe mir gerade noch ein paar Gedanken zum Serienfinale gemacht, in dem Ned vielleicht sterben könnte und durchirgendeine übersinnliche Macht wieder zum Leben erweckt wird, sodass er Chuck nun berühren darf und die beiden für immer glücklich sind. Ziemlich crazy, wäre aber sehr Pushing-Daisies-like, finde ich. :)
Klingt gut, und würde wirklich gut passen. Er berührt sich quasi selbst, also im übertragenen Sinne und verliert dadurch evtl. seine Kräfte. Schöner als meine Idee ^^ Ooooder aber, Ned liegt im Sterben und Chuck küsst ihn zum Abschied und beide sind tot.. das wäre aber auch zu traurig für die Serie, im Comicformat aber vllt nicht schlecht, hm.
philomina hat geschrieben:Oder könnte es vielleicht so sein, dass Neds Berührung die wiedererweckten Toten nur eine gewisse Zeit lang wieder tötet, wenn aber eine längere Dauer abgelaufen ist, wie bei Chuck und Digby, dass die Berührung dann vielleicht irgendwann nichts mehr ausmacht?
Auch ganz interessant, kann ich mir aber nicht vorstellen. Würde aber natürlich zu einem schönen Happy-End führen.

Weiter hoff ich, dass sich noch ein wenig um Neds Vater tut und, dass Vivian und Lily erfahren, dass Chuck wieder/noch lebt, vllt auch eine kurse Mutter-Tochter-Beziehung. Mal schaun, all zu viel wird es ja wahrscheinlich nicht mehr geben.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Spekulationen

Beitrag von Annika » 01.12.2008, 01:21

Jared hat geschrieben:Meine Idee für das Ende wäre, dass wir so etwas wie Schneewittchen in umgekehrter Form sehen. Es wäre zwar ein sehr tragischer Abschluss für diese fröhliche Show, aber irgendwie wäre es auch blöd, wenn die Serie mit der Erkenntnis endet, dass Ned und Chuck sich wirklich nie berühren können.
Was ich mich die ganze Zeit dabei frage ist der folgende Spoiler, den ich leider mal aufgeschnappt habe, der allerdings auch nicht wirklich viel verrät, dennoch:
Spoiler
Sollte das Finale von Staffel 2 das Ende der Serie sein, dann werden all diejenigen eine zufrieden stellende Auflösung der Handlung haben, die sich auch mit dem kreierten Ende von "Die Sopranos" im letzten Jahr anfreunden konnten. (Quelle: Entertainment Weekly)
Dazu:
Spoiler
Die Sopranos endeten ja mit einem schwarzen Bildschirm, bei dem man dann nicht so genau wusste, ob Tony nun davon kommt, erschossen wird oder sonst was. So ein Ende fänd ich gar nicht so schlecht, wenn wir vorher zumindest Optionen bekommen, die uns zeigen, was geschehen könnte...
Ooooder aber, Ned liegt im Sterben und Chuck küsst ihn zum Abschied und beide sind tot.. das wäre aber auch zu traurig für die Serie, im Comicformat aber vllt nicht schlecht, hm.
Fänd es eigentlich fast die beste Lösung, außer wir erfahren, dass es noch jemanden mit Neds Fähigkeiten gibt, er sich quasi selbst tötet oder getötet wird, wieder zum Leben erweckt wird und die beiden als Untote endlich eine Chance haben glücklich zu sein.
Auch ganz interessant, kann ich mir aber nicht vorstellen. Würde aber natürlich zu einem schönen Happy-End führen.
Würde mir allerdings nicht so gefallen und wäre auch schwer zu prüfen... Außer er berührt Chuck am Ende aus Versehen und dann passiert einfach nichts... Und dann ist die Serie vorbei.

Chrissian

Re: Spekulationen

Beitrag von Chrissian » 18.12.2008, 13:54

Hey Leutz.

Ein Ende wie bei Sopranos wäre total perfekt für Pushing Daisies, ich habe ein eigenes Finale geschrieben, wie findet ihr es???:

Pushing Daisies Finale:

Chucks Geheimnis und damit auch Neds Geheimnis drohen aufzufliegen, und deswegen wissen die beiden, was das einzige ist was sie noch tun können - Chuck muss ihr Schicksal erfüllen...
Obwohl Ned es nicht übers Herz bringen kann, und Emerson ihn drängt, weil es sein muss, will Ned wenigstens dass er diesen letzten Moment mit Chuck für den Rest seines Lebens nicht mehr vergisst.

Chuck und Ned stehen nun da, und Ned hadert sie letzlich zu berühren weil er sie nicht verlieren will.
Dann küssen die beiden sich, der erste und letzte Kuss - oder?!
Als die Lippen der beiden aufeinander treffen, erstrahlt plötzlich ein gleißendes weißes Licht, und wir sehen nicht, wie es letzendlich ausgeht.

Der Bildschirm ist in einem puren glänzenden Weiß erstrahlt. Als das Weiß wieder zu Farbe wird, sehen wir die Finale Szene der Serie:
Wir sehen das Haus von Ned und Chuck. Die Kameraperspektive ist von einer unbekannten Person aus, die aufs Haus zusteuert. Sie klingelt - und überraschenderweise ist es eine gealterte Chuck die die Tür aufmacht........... ENDE.

Erklärung: Die letzte Szene war ein Flashforward in die Zukunft, und es ist Chuck, die wir hier sehen, ohne Ned. Chuck hat also anscheinend den Kuss überlebt, und Ned nicht.

Der Grund dafür wär die Story der Serie gewesen, in der Staffel nach Staffel mehr über Neds Gabe erfahren hätten, und am Ende den Ursprung der Gabe, und Ned wie er versucht hätte seine Gabe loszuwerden damit er endlich ein normales Leben mit Chuck leben kann.

Antworten

Zurück zu „Pushing Daisies“