Remember Me, 2010

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

TheOCPudding

Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

REMEMBER ME
Bild
Quelle: myFanbase.de
Seitdem sich sein Bruder vor ein paar Jahren umbrachte, hat Tyler Hawkins (Robert Pattinson) den Halt in seinem Leben verloren. Nicht nur der junge Mann leidet unter dem Verlust seines großen Bruders, auch seine Familie ist daran zerbrochen. Sein Vater Charles (Pierce Brosnan) hat sich in die Arbeit gestürzt und beachtet ihn und seine Schwester Caroline (Ruby Jerins) nun noch weniger als zuvor schon. Als Tyler dann in einer dunklen Nacht in New York in eine Schlägerei gerät, wird er vom Polizisten Neil Craig (Chris Cooper) wenig freundlich behandelt, so dass er auf Rache sinnt. Die hübsche Tochter des Polizisten, Ally (Emilie de Ravin), kommt da genau richtig und so beginnt er ein Gespräch mit ihr. Doch was als Gemeinheit beginnt, entwickelt sich für beide zur wahren Liebe, die jedoch viel zu früh auf harte Proben gestellt wird. (weiterlesen)

Robert Pattinson - Tyler Hawkins
Emilie de Ravin - Ally Craig
Chris Cooper - Neil Craig
Ruby Jerins - Caroline Hawkins
Pierce Brosnan - Charles Hawkins
Lena Olin - Diane Hirsch
Tate Ellington - Aidan Hall

Review zum Film auf myFanbase

+++++++++++++++++++

Ok ... Hab die Suchfunktion benutzt und nix gefunden :-O
So wenig Interesse an eine, RPattz Film? :D

Sorry, falls ich was übersehen hab!

Bin ich die einzige die sich voll freut Chris Cooper und Rob Pattinson in einem Film zu bewundern?

TRAILER

TRAILER #2

->Dinner-Szene

->Dusch-Szene

->Taxi-Szene
Zuletzt geändert von TheOCPudding am 08.11.2010, 11:54, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titelseite angepasst


TheOCPudding

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

Ich freu mich schon sehr auf den Film :)
Hoffentlich spielen sie den auch im OT bei uns...

eve_susan

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von eve_susan »

TheOCPudding hat geschrieben:Ich freu mich schon sehr auf den Film :)
Hoffentlich spielen sie den auch im OT bei uns...
Würde ich auch unbedingt empfehlen. Hab ihn auch im OT gesehen und mit der deutschen Synchro etc. würde man wohl kaum bemerken, wie krass gut Pattinson hier ist - gerade weil er eben nicht wie Edward spricht und agiert. Wer aber einen Film á la "Twilight" erwartet, sollte wohl auf "Eclipse" warten! :)

An sich ist der Film wirklich mal wunderbar erfrischend und etwas anders. Die Geschichte von Tyler und Ally ist wirklich schön inszeniert und gerade die Momente zu zweit sind hervorragend, auch weil Pattinson und de Ravin, trotz des Altersunterschieds (obwohl beide im Film 22 sind), einfach eine geniale Chemie haben. Trotzdem sind einfach zu offensichtliche Dinge im Film, die mir nicht gefallen haben, wozu auch das Ende gehört, wobei es da wohl verschiedene Meinungen gibt.

Die Kritiker jedenfalls können sich nicht ganz entscheiden und von 1/10 Punkten bis hin zu 8/10 Punkten ist alles dabei. :ohwell: Kann beide Seiten nicht so recht nachvollziehen, obwohl die 8/10 noch besser nachzuvollziehen ist, wie die 1/10... :)

Feuerkäfer

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von Feuerkäfer »

@eve_susan:
Kannst Du in Spoiler-Tag schreiben, was das Ende des Filmes anbelangt oder ist dies hier nicht zulässig. Hab schon Gerüchte darüber gehört und wollte sie nur bestätigt wissen. Danke.

eve_susan

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von eve_susan »

Feuerkäfer hat geschrieben:@eve_susan:
Kannst Du in Spoiler-Tag schreiben, was das Ende des Filmes anbelangt oder ist dies hier nicht zulässig. Hab schon Gerüchte darüber gehört und wollte sie nur bestätigt wissen. Danke.
Da es schon einige Kritker in den USA und andere angesprochen haben, gehe ich mal davon aus, dass die Gerüchte schon stimmen werden. Aber hier mal:

SPOILER zum Ende:
Spoiler
Bis 10 Minuten vor Schluss entwickelt sich alles super. Der ganze Film spielte schon in 2001, so dass man schon vorher öfter mal dran dachte. Naja, dann sieht man halt Tyler (Pattinson) im Büro seines Vaters warten, die Kamera bewegt sich weg und es stellt sich heraus, dass er im Nordturm des WTC steht. Dann kommt ein lautes Geräusch näher und im nächsten Moment sieht man halt alle anderen Charakter und New York in Schockzustand!

TheOCPudding

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

eve_susan hat geschrieben:
TheOCPudding hat geschrieben:Ich freu mich schon sehr auf den Film :)
Hoffentlich spielen sie den auch im OT bei uns...
Würde ich auch unbedingt empfehlen. Hab ihn auch im OT gesehen und mit der deutschen Synchro etc. würde man wohl kaum bemerken, wie krass gut Pattinson hier ist - gerade weil er eben nicht wie Edward spricht und agiert. Wer aber einen Film á la "Twilight" erwartet, sollte wohl auf "Eclipse" warten! :)
Ja, hab schon einige Ausschnitte gesehen und ich MUSS in einfach im OT sehen :grins:
Robs stimmliche Leistungen können einfach nicht synchronisiert werden^^
Und die Synchro von Emilie ist sowieso schrecklichst.

mausele30

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von mausele30 »

Hach .... das ist ja Emilie die bei Rosswell mitgespielt hat! Supi, find die so hübsch.

Hab mir die Trailer angesehen und ein paar Kritiken gelesen, scheint ja ein ganz netter Film zu sein. Vorallem gespannt bin ich auf Rob´s schauspielerische Leistung ... so ganz ohne Bella und ewig leidendem Gesicht ;) . Und den spoiler zum Ende des Films hab ich auch schon gelesen :<> .

Cori

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von Cori »

ich war gestern im Film. Was soll ich sagen, echt Hammer :up: Ich fand den Film extrem gut.
Mich hat nur die Syncronstimme von Emilie gestört. Wenn man 5 Staffeln Claire Lost gewohnt ist
war das schon komisch. Aber ansonsten bin ich echt begeistert. Rob hat einfach toll gespielt.. wie
auch alle anderen. Finde er und Emilie haben super harmoniert. Die beiden zusammen gefallen mir noch besser als Rob und Kristen. Jetzt hoffe ich der Film kommt bei uns bald im OT raus ;)

summer345

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von summer345 »

ich war gestern im kino und ich war ziemlich gespannt, allerdings habe ich mir das ende schon versaut weil ich in wikipedia gucken wollte, ob es schon kritiken zu dem film gab, und da hab ich ausversehen den letzten satz mit dem ende gesehen. also mir hat der film sehr gut gefallen, aus diesen gründen a) mir gefällt Rob besser SO als bei Twillight. Ich weiß auch nicht er sah halt einfach mal wie ein mensch aus. b) Aidan war super super super lustig. ich kann mich noch an taylors satz erinnern "man sollte dich in den knast stecken, einfach nur aus prinzip" da habe ich sooo gelacht, ich habe oft gelacht bei dem film. c) Rob und emilie waren ein tolles paar und haben das super gespielt, diese leidenschaft zwischen ihnen, und einfach was die beiden verbindert war einfach toll. Für mich hat Rob verdammt überzeugend gespielt und ich habe ihm die rolle als zorniger verletzter junger Mann komplett geglaubt. Die Szene mit seienm Vater im Büro nachdem er nicht zur Ausstellung seiner Tochter kam, fande ich auch ziemlich hart und da habe ich auch schwer geschluckt. Als dann natürlich das Ende kam, musste ich weinen. Einfach wo Elli (alli) keine ahnung als seine Freundin und Aidan rausgerannt kamen und sie angefangen hat zu weinen , da musste ich auch weinen. Ich war einfach so froh das die beiden sich vorher nochmal ihre Liebe gestanden haben. Ich weiß aber immer noch nicht was ich davon halten soll das er sterben musste. Sollte es eine Botschaft nach draußen sein, um uns zu verstehen zu geben wie viele Menschen einen gelieben MEnschen dort verloren haben? Ich weiß es nicht genau. Sein Dad hat gott sei Dank überlebt sonst wäre die Schwester ganz alleine gewesen, aber auch wegen ih habe ich geweint, sie hat ihre beiden brüder verloren. Ich fande es gut, das man nicht die flugzeuge nochmal gesehen hat. Die GEsichter und die Panik der Menschen waren emotional genug meiner Meinung nach. Deswegen habe die Flugzeuge mir nicht gefehlt. Alles in einem liebe ich dieses Film und werde auch heute nochmal ins kino gehen.

eve_susan

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von eve_susan »

llerdings habe ich mir das ende schon versaut weil ich in wikipedia gucken wollte, ob es schon kritiken zu dem film gab
Das ist gemein. Bei Wicki aber nicht ungewöhnlich. Auch einige US-Kritiker, die ich für seriös gehalten habe, haben es direkt angesprochen!
summer345 hat geschrieben:a) mir gefällt Rob besser SO als bei Twillight. Ich weiß auch nicht er sah halt einfach mal wie ein mensch aus.
Und hat auch so gesprochen, was - für mich - das Ausschlaggebende war. In Twilight spricht er so geschwollen. Hab ihn hier einfach auf Anhieb als weniger nervig und arrogant empfunden.
c) Rob und emilie waren ein tolles paar und haben das super gespielt, diese leidenschaft zwischen ihnen, und einfach was die beiden verbindert war einfach toll.
So wahr. Man merkt die fünf oder sechs Jahre gar nicht und kauft beiden ihr 21-jähriges Ich einfach super ab. Und bereits im Cafe beim ersten Treffen hatten sie eine besondere Chemie zusammen! Auch hier fällt der Twilight-Vergleich eindeutig für RM aus.
Die Szene mit seienm Vater im Büro nachdem er nicht zur Ausstellung seiner Tochter kam, fande ich auch ziemlich hart und da habe ich auch schwer geschluckt.
Geniales Zusammenspiel von Pierce und Robert.
Ebenso liebte ich die Szene von Robert und Ruby im Central Park. DIe Gespräche, die Aufmunterungen und die Tatsache, als Ruby diese Probleme mit ihren Freunden hatte, alle ausnahmslos für sie da waren. Auch der Vater.

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von NinaIII »

Dürfen man hier eigentlich nur in spoilern über das ende reden?
okay ich werde es vermeiden ES auszusprechen :D

Also...ich bin hin und her gerissen wie ich den Film fand oder besser das Ende,
weil das ist für mich "significante" Teil. :)
der hat sozusagen meine ganze Ansicht nochmal durcheinander gebracht oder rumgerissen.

Also mal zum Film.
Ich fand es dauerte etwas zu lang bis er in Schwung kam.
um das in Zahlen auszudrücken, 28min bevor die bieden sich das erstemal treffen.
Die Ganze Atmosphäre war doch recht "low budget" was aber weiter nicht störte.
Die Story war dann leicht, schnell erzählt. Nichts aussergewöhnliches.
Ein paar Sachen haben mir recht gut gefallen, wie z.B. die Restaurantszene
in der sie erklärt warum sie lieber ihr Dessert als erstes hat.
Alle Szenen mit Tylor und seiner kleinen Schwester waren super schön mit anzusehen
und die angespannte Lage zwischen Vater und Sohn, Vater und Tochter war glaubhaft insziniert.
Die Schauspieler hatten durchweg eine supergute Chemie und ich war anfangs ein
wenig skeptisch ob das mit Robert und Emilie hinhaut, aber das hat es, absolut. :up:
Beide haben gute Schauspielleistung abgeliefert :up: hat mir richtig gut gefallen.
Natürlich auch wie alle hier schon sagten, das Robert mal ne andere Seite zeigen konnte.

Tja und nun zum Ende. Ich bin mir nicht sicher was das sollte?
Ich weiß nur das das bei mir eine enorme Gefühlswelle ausgelöst hat.
Ich saß erstmal 5 min nach dem Film da und habe versucht meine Gedanken zu
sortieren bzw. diesen komischen Knoten im Magen zu lösen.
Sicher war das wohl genau das was die Macher erreichen wollten, aber mir schien
das doch etwas zu sehr "bang" da hast Du...deal with it!

Eben deshalb bin ich mir unsicher wie ich das fand.
Das letzte Bild "Tylor vor den lichtdurchfluteten Fenstern" hat sich dermaßen
in mein Hirn gebrannt....ich werds nicht mehr los :D
Würde gerne diesen banner benutzen weiß aber nicht obs geht...wegen spoiler:
summer345 hat geschrieben:
Sollte es eine Botschaft nach draußen sein, um uns zu verstehen zu geben wie viele Menschen einen gelieben MEnschen dort verloren haben?
Dazu möchte ich sagen...NEIN das glaube ich nicht.
Die Botschaft war für mich eher genau das was Tylor am Ende zitiert hat:
Spoiler

Code: Alles auswählen

whatever you do in live will be insignificant, but it's very important that you do it because nobody else will.
oder so ähnlich lautete der Satz.
Für mich gleichbedeutet wie, das man sein Leben leben soll, denn es kann morgen zu Ende sein.
Also geniese jeden Tag als wäre er der Letzte, schiebe keine Sachen auf, so unwichitg sie auch zu sein scheinen. wen immer du beeinflußt wird sich nur daran erinnern was du getan hast...nicht was du nicht getan hast.....bißchen konfus, ich weiß.
Deshalb bin ich auch immernoch unschlüssig ob man das hätte dem Zuschauer so KRASS
vor Augen führen müssen ;)
ich denke das ich den Film sicherlich auch noch mal ansehen werde.
Also meine Bewertung ist dann wohl :up: :up: :up:
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

TheOCPudding

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

Der Film war einfach nur wundervoll. Er war so ... echt, nicht wie diese ganze Hollywood-Scheiße die man so oft vorgesetzt bekommt.

Das Ende war einfach unglaublich und sehr gefühlvoll umgesetzt. Ich bin sehr froh dass sie Explosionen etc. weggelassen haben. Die Stimmung kam so viel besser rüber.

Ich bin einfach ... hin und weg und steht wohl noch ein klein wenig unter Schock. Bin erst eben aus dem Kino zurück ;)

summer345

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von summer345 »

ich war jetzt drei mal drinne und werde am freitag ein viertes mal gehen

und auch beim dritten mal musste ich weinen.
ich habe bei den ersten 2malen geweint wo man in das gesicht von allie geblickt hat, nachdem ES passiert ist. und beim dritten Mal als carolyne aus der schule kommt nachdem ES passiert ist

muss jedes mal wieder heulen

der allerbeste satz aus dem film finde ich immer noch
"Du mein Freund gehörst eingesperrt, einfach nur so , aus Prinzip"

:D muss ich jedes Mal wieder lachen wenn ich das sehe.

TheOCPudding

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

Der Score ist auch einfach WUNDERSCHÖN.

Ich will wieder ins Kino!!! :anbet:

˙·•●Tina●•·˙

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von ˙·•●Tina●•·˙ »

Hey,
ich war am Montag nun endlich auch in dem Film und ich musste ihn echt erstmal sacken lassen.
Er war einfach.....unglaublich toll. :up:
Es war auch alles dabei, viel Gefühl, Liebe, Witz...ach er war super.
Am Anfang war der Film noch etwas "schleppend", aber allein Rob zuzusehen war großartig und ich liebe ihn einfach. :D
Ich fand ihn echt klasse.
Muss den Film auch unbedingt mal in OT gucken, denn dann kommen die Gefühle noch intensiver rüber und ich fand die ganzen Gefühlsschwankungen bei mir schon so unglaublich...!

Fazit: 10/10 Punkten :up: :up:
Allein für Rob's Leistung: 10 Punkte!!

LM90

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von LM90 »

ich war letzte woche auch in dem film drin und ich fand ihn super klasse
selbst meinem freund hat der film gefallen und das heißt schon was :D

rob hat mir in dieser rolle echt mal besser gefallen als bei twillight (obwohl ich ein riesen fand davon bin) ;)

auch für mich war das ende des films das highlight schlecht hin

ich könnt ihn mir immer wieder anschauen

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von Freckles* »

So, ich hab mir den Film gestern auch angeschaut. Fand die Story und die Trailer echt gut und wollte ihn deswegen sehen. Die Geschichte an sich ist auch wirklich gut ausgearbeitet worden. Was mich aber richtig gestört hat, war RP. Es ist meine Meinung, aber er hat einfach nicht das schauspielerische Talent um so eine zerrissene Seele wie Tyler zu spielen. Und die Chemie zwischen ihm und Emilie de Ravin habe ich komplett vermisst. Ich hatte in keiner einzigen Szene das Gefühl, dass die zwei sich wirklich wollen. Die Geschichte bekommt von mir 8/10, weil sie wirklich gut ist. Durch die Schauspieler und deren Leistungen geht es aber auf 5/10 runter. Mit einem anderen Hauptdarsteller wäre da auf jeden Fall mehr drin gewesen...

TheOCPudding

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von TheOCPudding »

Ich glaub du bist die erste, die schreibt, dass die schauspielerische Leistung schlecht war. :D
Selbst die fiesesten Kritiken haben gesagt dass Rob sie schauspielerisch überzeugt hat und man noch Großes von ihm erwarten kann und dass die Chemie zwischen ihm und Emilie einmalig war.
Aber ich denke bei Schauspielerei kommts wohl auch darauf an ob einem a) der Schauspieler sympathisch is und b) er deinen Geschmack was die Umsetzung und die Art des Spiels betrifft trifft.

Für mich is Rob Pattinson ja ein riesiges Talent :)
Ich persönlich hab ihm alles abgekauft, sonst wär ich wohl gegen Ende nicht schon den Tränen nahe gewesen :(

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Re: Remember Me, 2010

Beitrag von Freckles* »

Du hast Recht, ich halte im allgemeinen nicht so viel von seinem Talent. Ich sage nicht, dass er schlecht ist, aber so gut wie er von allen hochgelobt wird, ist er meiner Meinung nach nicht. Wie gesagt, ich habe ihm die Vorstellung am Schluss nicht abgenommen, aber das ist ja nur meine Meinung :) Und da das hier ein Diskussionsforum ist... :)

Antworten

Zurück zu „Film“