Star Wars

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Lenya

Beitrag von Lenya » 17.05.2005, 18:26

Negative Kritiken gibt es immer, ob sie auch konstruktiv sind ist dann die andere Frage. Ich glaube viele sind nur davon genertvt, dass ein Sci-Fi-Film soviel Gewinn einstreicht.

Amidala

Beitrag von Amidala » 19.05.2005, 08:57

Guten Morgen!

Gestern war es soweit > preview von Episode III! :anbet:
Mein urteil: :up: :up: :up:

Der Kreis hat sich geschlossen! Alle ungeklärte Fragen sind vollkommen beantwortet worden. Die erste halbe Stunde ist überraschender Weise total witzig. Aber das war es dann schon mit der Komik.

Als dann die große "Vernichtung" kommt wird es immer dramatischer :(
Gut dargestellt, waren die Beweggründe von Anankin > er wollte nur seine Liebe retten...

Das Ende war dann so schnell da > und es wurden so viele Fragen auf einmal beantwortet. Ein nochmaliges Anschauen ist somit Pflicht um alle Details auch wirklich mitzubekommen!

Meiner Meinung ist es ein gelunges Ende der Star Wars Saga > Meine Erwartungen wurden alle erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen! Kann es aber immer noch nicht ganz glauben, dass es jetzt zu Ende sein soll... :cry:

Möge auch die Macht mit Euch sein!

Lenya

Beitrag von Lenya » 19.05.2005, 19:46

Ich geh am Samstag rein, kann es kaum noch erwarten :D

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 3659
Registriert: 08.01.2005, 21:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Jana » 20.05.2005, 21:34

Ich geh Sonntag!*freu* :up: ^_^ :anbet:
Bild

Laurent

Beitrag von Laurent » 20.05.2005, 22:22

Ihr habts gut, ich muss mich noch ein wenig länger gedulden. Ich hoffe die Warterei wird belohnt...

mrs. ventimiglia

Beitrag von mrs. ventimiglia » 21.05.2005, 18:27

Ich hab den 3.Teil heute gesehen!Einfach klasse!

AJ

Beitrag von AJ » 21.05.2005, 19:09

wie siehts aus? wird die verwandlung zu vader auch langsam und schleichend dargestellt oder geht alles holterdipolter, wie ich es befürchte?

(werde erst nächste woche in den genuß kommen von epi III)

Lenya

Beitrag von Lenya » 22.05.2005, 00:37

Also ich war heute drin und kann nur sagen: Sehr gut!
Ich hatte ja keine Ahnung, mit was man rechnen kann, nachdem ich Episode I und II so schlecht fand.

@AJ: Die Verwandlung ist wirklich ziemlich glaubwürdig dargestellt, man kann sie gut nachvollziehen. Darüber müssen wir dann reden, wenn du den Film gesehen hast, denn wenn ich dir den eigentlichen Grund verraten würde, warum Anakin zur Dunklen Seite geht, würd eich ja schon was verraten ;-)

Auf jeden Fall ziemlich gelungen, nicht so ätzende Special Effects wie in den anderen Filmen und keine nervig langen Raumschlachten oder Laserschwertkämpfe. Eine super Überleitung zu Episode 4, alle Fragen werden beantwortet.
Das Geld für's Kino war nicht verschwendet, endlich hat man sich wieder gefühlt als würde man einen echten STAR WARS-Film sehen :D

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 3659
Registriert: 08.01.2005, 21:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Jana » 22.05.2005, 18:43

Oh man bin immer noch geschockt!Der Film war der hammer und das beste war: Ich hab 8 Taschentücher gebraucht! :roll:
Also, er ist sehr gut gelungen!Die spezial efects waren echt krass!
Mein Fazit: Es lohnt sich wirklich ´sein geld dafür auszugeben!
5 STERNE! :up: :anbet: :up: :anbet: :<>
Bild

AJ

Beitrag von AJ » 22.05.2005, 19:08

Lenya hat geschrieben:Darüber müssen wir dann reden, wenn du den Film gesehen hast, denn wenn ich dir den eigentlichen Grund verraten würde, warum Anakin zur Dunklen Seite geht, würd eich ja schon was verraten ;-)
glaub mir, ich hab ihn zwar noch nicht gesehen, aber ich weiß es :D aber ich diskutiere gerne über star wars. nächste woche gehe ich rein und dann mal schauen, ob ich ebenso überzeugt bin wie ihr. ich kanns nur hoffen, ich möchte kein disaster à la matrix.

Squeetchy

Beitrag von Squeetchy » 25.05.2005, 00:34

ich war heute in dem film und mein fazit, er ist genial :up:

der anfang war wirklich super lustig, ich liebe r2d2 ^_^
es wurden auch alle offenen fragen aufgeklärt und es war nicht langweilig, ein super film.
ich kann jedem, der auf star wars steht nur empfehlen ins kino zu gehen.

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 25.05.2005, 14:26

Also ich war nun gestern endlich auch in „Episode 3“ und kann nur sagen:
WOW

Dieser Teil war mit Abstand der besten der 3 neueren Episoden.
Und vor allem auch der witzigste.(Ich sag nur R2D2 und die andrioden ^_^ )

Wie in der Kritik stand, dass der Übergang von Anakin zu Darth Vader zu sprunghaft erfolgte, dass denke ich nicht so...dieser Wechsel hat sich doch schon die ganze Zeit abgezeichnet und ich fand das sehr glaubwürdig.

Der Tod von Padmé war sehr traurig. Und wie sie ihren Lebenssinn aufgegeben hat...
und hier liegt auch die Schwachstelle des Filmes. Amidala war in diesem Teil zu „schwächlich“ dargestellt. Sie hat nur Anakin nachgeweint und nicht versucht, ihn zu retten wie sie es im ersten Teil als „starke“ Amidala gemacht hätte.

Die Szene als Darth Vader auferstanden ist ...da hatte ich echt Gänsehaut. :up:

Alles in allem wurden auch alle Lücken gefüllt und der Kreis hat sich sehr gut geschlossen.

FAZIT: Ich bin begeistert. DANKE GEORGE LUCAS
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Lenya

Beitrag von Lenya » 25.05.2005, 17:35

Der ABSTAND zu den anderen zwei Episoden ist wirklich riesig :)
Ich würde sagen, er kommt etwa an die alte Trilogie ran und schafft eine super Überleitung. Allerdings hab ich jetzt keine Taschentücher gebraucht ;)

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 26.05.2005, 18:00

Lenya hat geschrieben:Der ABSTAND zu den anderen zwei Episoden ist wirklich riesig :)
Ich würde sagen, er kommt etwa an die alte Trilogie ran und schafft eine super Überleitung. Allerdings hab ich jetzt keine Taschentücher gebraucht ;)
Ich fand jetzt auch nix wo man tschentücher brauchen könnte, das einzige was traurig war, war Padmé's Tod...aber jedem das seine.

Ich finde auch, dass der letzte Teil eine gelungene Überleitung ist ... ich sag nur Todesstern (oder wie Kellogs meint "Toter Stern" ^_^ ) ... und der endkampf ist ja wohl total spektakulär
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Yavanna

Beitrag von Yavanna » 26.05.2005, 18:22

Ich fand den Film auch wirklich gut, viel besser als Episode I und II. Das heißt aber nicht, dass ich gar keine Kritik übe ;)

Ich fand McGregors schauspielerische Leistung teilweise ziemlich lahm. Besonders als er erfahren hat, dass Anakin die "Younglings" getötet hat, da wirkte er so gleichgültig. Er sagte nichts außer, dass kann nicht sein.

Hingegen die Leistung vom Anakin Darsteller fand ich im Gegenteil zu den ersten beiden Filmen wirklich hervorragend. Man konnte in seinen Augen den ganzen Hass sehen und dadurch wurd IMO die schnelle Verwandlung zu Darth Vader glaubwürdig.
Doch eines war auch für mich etwas holprig. Im einen Moment empfindet er noch Liebe und plötzlich soll ihm alles egal sein, auch seine Kinder. Ich denke, dass hier etwas fehlt. Es gibt keinen wirklichen Grund der ihn von seinen Kindern entzweit hat.

Der finale Kampf zwischen Obi Wan und Anakin war fantastisch inszeniert und wirklich spannend, auch wenn jeder wusste, dass beide überleben *g*

Alles in allem war ich wirlich positiv überrascht, da ich mir nicht besonders viel erwartet hatte.
Aber: Ich weiß, dass alles nur Fiktion ist, also nicht falsch verstehen, aber von Physik hat George Lucas noch nie was gehört!*gggg*

Tati

Beitrag von Tati » 26.05.2005, 21:10

Also erstmal fand ich den Teil richtig super! :up: Auf alle Fälle der beste von den Neuen!
Größtensteils schließe ich mich dem hier Gesagten an, eine Kleingkeit (wurde die jetzt schon gesagt? Wenn ja, sry) stört mich allerdings. In Episode VI erzählt Leia Luke doch von ihrer Mutter, an was sie sich noch erinnert und so. Wie funktioniert das, wenn Padmé bei der Geburt stirbt? Ein Freund von mir meinte, dass läge an ihren Jedi-Kräften, aber warum kann Luke das dann nicht auch spüren? Weil er ein Junge ist? Das erscheint mir doch ziemlich unwahrscheinlich.
Vielleicht hab ich da ein Detail verpasst, daher frage ich nochmal nach, ob sich das für euch auch so unstimmig anhört wie für mich!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 27.05.2005, 00:01

AJ hat geschrieben:ich meine, das ist typisch lucas. diese story ist nun wirklich nicht fein säuberlich ausgearbeitet.
Ich habe diese Woche zum ersten Mal "Star Wars" gesehen - genauer gesagt Episoden 1 und 2 (mir wurde empfohlen, die Filmreihe der eigentlichen chronologischen Reihenfolge nach zu schauen) - und genau das, was AJ da schreibt, ist der Punkt, weswegen die Filme mich eigentlich kaum fasziniert und kaum gezündet haben.
Die Storys und Charaktere erschienen mir nicht wirklich detailiert ausgearbeitet. Eher platt. Wenig episch. Im Unterschied zu den "Herr der Ringe"-Filmen!

Vielleicht macht sich bei mir keine Faszination breit, weil ich die Episoden 4 bis 6 (noch!) nicht kenne, ich weiß nicht. Auch bei "Herr der Ringe" wird nicht alles bis ins letzte Teil erklärt oder deutlich gemacht, aber wesentlich besser und intensiver als SW.
Gibt es denn Bücher/Romane zum Film? Also welche, auf denen die Filme beruhen (so wie bei HDR)? Nicht, oder?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Mariella

Beitrag von Mariella » 27.05.2005, 10:22

Hab gestern nun auch Episode III angeschaut, der Film war wie viele hier sagen wirklich um Längen besser als die 2 Vorgänger.
Allerdings fand ich den Übergang von Anakin zu Darth Vader doch etwas plötzlich, auch wenn sich das schon länger abgezeichnet hat. In der Szene mit dem Kanzler ging es mir einfach zu schnell.
Den Endkampf zwischen Obi Wan und Anakin fand ich irgendwie seltsam. Dafür, dass Anakin ja angeblich so viel mehr Kräfte hat als alle anderen konnte sich Obi Wan doch recht gut gegen ihn behaupten.

AJ

Beitrag von AJ » 27.05.2005, 13:44

Schnupfen hat geschrieben:Die Storys und Charaktere erschienen mir nicht wirklich detailiert ausgearbeitet. Eher platt. Wenig episch. Im Unterschied zu den "Herr der Ringe"-Filmen!
glaub mir, vergiss epi 1-3. da ist alles platt, am schlimmsten die dialoge. aber schau dir epi 4-6 an und du siehst endlich geniale charaktere mit ecken und kanten und gut erzählten stories. und vor allem viel charme - was die neueren episoden so gar nicht haben.
Auch bei "Herr der Ringe" wird nicht alles bis ins letzte Teil erklärt oder deutlich gemacht, aber wesentlich besser und intensiver als SW.
das kannst du so nicht sagen, wenn du die original trilogie nicht kennst. mein tipp wäre gewesen: schau erst das original und dann den "anhang". dann werden dir die zusammenhänge klarer, weil viele sachen nicht erklärt werden, die du automatisch aber erkennst, wenn du epi 4-6 kennst. ein beispiel: tarkin taucht in epi 3 auf! das ist genial übergeleitet auf epi 4. es sind halt die kleinen dinge, vor allem in bezug von epi 3 auf epi 4.
Gibt es denn Bücher/Romane zum Film? Also welche, auf denen die Filme beruhen (so wie bei HDR)? Nicht, oder?
es gibt gott sei dank bei star wars ein universum, an dem sich alle bücher orientieren müssen. das finde ich genial. natürlich gibts bücher zu den filmen, aber die filme beruhen doch eigentlich nicht auf den büchern. sondern andersrum. (berichtigt mich, wenn ich das falsch dargestellt habe)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 27.05.2005, 19:23

AJ hat geschrieben:es gibt gott sei dank bei star wars ein universum, an dem sich alle bücher orientieren müssen.
Hä? Versteh ich nich...

Okay, ich werde mir nachdem ich Epi3 gesehen habe, die "Originale" ansehen und mich dann nochmal hier melden. :-)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Film“