X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Hi schnupfen,

sehr schöne Filmkritik hast du da geschrieben :D :up:

Hast du denn auch die Credit Scene verstanden? Hoffe, sie wurde gezeigt und der Film nicht vorher ausgemacht (wie wohl in einigen Kinos passiert ist)...

Ich fand besonders James McAvoy herausragend - bisher seine schauspielerisch beste Rolle!
Es gab einige sehr lustige Szenen zwischen Charles - Erik - Logan - Quicksilver ^_^ :D

Dass die neuen Charaktere zu kurz kamen, fand ich auch ziemlich schade. Ich hatte manchmal den Eindruck, die Zukunft wurde dazwischen gequetscht... Hier fehlt ein etwas harmonischerer Übergang.
Man hätte den Film besser um 10min verlängert.
warum sind Rogue und Bobby nicht mehr zusammen, wo sie sich doch extra für ihn hat heilen lassen? Wo ist sie? Wann sind die Heilungswirkungen bei ihr, Magneto und vermutlich auch Mystique zurückgegangen? Wo ist Mystique? Wie haben alle reagiert als Professor X plötzlich wieder im Körper seines Zwilling/Projektion (?) lebte? Wie ist es der Schule ergangen? Und wie Hank – was treibt er so? Was macht Warren/Angel? Jimmy/Leech, der Heilungsmutant? Yukio aus „The Wolverine“? Ist Toad der gleiche Toad wie in X1 – warum dann die Brille? Warum hat Wolverine in der Zukunft eigentlich wieder Metallklingen und keine Knochenklingen? Was haben er, Eric und Xavier zwischen dem Japan-Ende und dem neuen Film getan?
Jap...die Fragen stellen sich mir auch!
Ob wir wohl jemals eine Antwort darauf bekommen werden..... :?:
Toad ist allerdings der gleiche :) die Brille hat wohl eher keine große Bedeutung...

Ich hoffe, dass X-Men: Apocalypse mit den jungen Charakteren spielen wird...
Nicht zuletzt, weil ich ein "McAvoyeur" bin ^_^ :D

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Schnupfen »

Ravengirl88 hat geschrieben:Hast du denn auch die Credit Scene verstanden?
Verstanden ist zu viel gesagt. Hatte halt nix mit dem aktuellen Film zu tun, sondern wird vermutlich mit dem nächsten was zu tun haben.
Toad ist allerdings der gleiche :) die Brille hat wohl eher keine große Bedeutung...
Naja, wenn man mit diesem Film die Kontinuitätsfehler der bisherigen fünf/sechs ausgleichen will und das auch schafft, sollte man keine neuen Verwirrungen schaffen...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Rightniceboy »

X-Men stürmen ins Kino mit 261 Millionen Dollar Umsatz

Was für ein Erfolg für den neuen X-Men Film "Zukunft is Vergangenheit". Weltweit spielte der Film am ersten Kinowochenende mehr als 261 Millionen Dollar ein. 90 Millionen Dollar davon allein in den USA. Das ist das bisher beste Einspielergebnis des X-Men-Franschises!

Und damit nicht genug. Der Film eröffnete in 119 internationalen Märkten als Nummer eins an der Kinokasse. Und mit dem am heutigen Montag anhaltenden Memorial Day Feiertag dürfte der Film locker mehr als 110 Millionen Dollar in den USA allein einspielen. Somit scheinen die Fans den Kritikern Glauben zu schenken. Die Mehrheit der bislang veröffentlichten Rezensionen loben den Film als den “besten, den die Serie bislang zu bieten hat” (L.A. Times).

Ein bisschen Hilfestellung erhielten die X-Men am langen Feiertags-Wochenende in den USA von dem Warner Bros. Film “Urlaubsreif”. Die Komödie mit Adam Sandler und Drew Barrymore fiel total durch an der Kinokasse und konnte gerade mal 14 Millionen Dollar einspielen.

Ein anderer Warner-Film, "Godzilla", erreichte immerhin 31,4 Millionen Dollar Umsatz an der Kinokasse und musste im Vergleich zum vergangenen Wochenende einen Umsatzrückgang von knapp 66 Prozent hinnehmen. Dennoch: "Godzilla" ist ein Erfolg für Warner. Der Film hat bislang weltweit rund 300 Millionen Dollar eingespielt. (fs)

Quelle: Bluray-disc.de

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Rightniceboy »

X-Men Zukunft ist Vergangenheit

Der Film ist eigentlich gut gemacht. Wenn da nicht wieder ein paar Logiklöcher vorhanden gewesen wären. Aber dazu später mehr.

Der Film beginnt echt gut mit vielen Special Effects und Action aber leider bleibt dieses hohe Niveue im laufe des Films nicht besteht. Es flacht dann deutlich ab und man setzt mehr auf die Handlung das bedeutet auf die Beziehung zwischen dem Professor und Magneto und Mystic und dem Professor. Für meinen Geschmack war das ein wenig zuviel und man hätte dafür lieber mehr Action rein packen können. Das kann man ruhig bei einem Budget von 250 millionen Dollar erwarten können. Zu den X-Men selbst muss ich sagen die waren echt gut, nur Storm hatte kaum eine Handlung die hat so gut wie nichts bei getragen. Die war nur für die Action da und für die wichtigen Dinge wie bei der Besprächung war sie gar nicht dabei. Man hat mehr auf junge Garde gesetzt als auf die alte. Kitty war da Z.b. ganz wichtig merkwürdig das sie jetzt den Geist einer Person in die Vergangenheit versetzen kann vorher konnte sie nur durch die Wände gehen. Zu den angesprochenen Logiklöchern. Der Professor sagt in der Zukunft das er 1973 noch nicht die Gedanken von den Menschen lesen konnte, aber im Film X-Men The first Class konnte er die Gedanken der CIA Agenten lesen. Dann am Ende ist Wolverine wieder in der Gegenwart da waren Cyclops und Jean am Leben dann müsste Wolverine vor der Zeit des 3. X-Men Films angekommen sein. Oder? Auch das Magneto in der Zukunft seine Kräfte besaß er hat doch im 3. Teil seine Kräfte durch das Serum verloren. Dann zum Professor, der ist im 3. Teil gestorben und seinen Geist hat er wie man am ende ds 3. Films gesehen hat auf einen anderen Menschen übertragen aber das konnte schlecht der Professor sein ausser sie haben ihn geklont! Dann zu Biest wieso ist er im 3. Teil die ganze Zeit als Biest herum gelaufen, wenn er doch 1973 sich selbst in einen normalen Menschen zurück verwandeln konnte. Warum hat er das menschliche Aussehen nicht beibehalten?

Fazit: Anschauen lohnt sich! Wenn der Film sich in die Länge zieht...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Schnupfen »

Rightniceboy hat geschrieben:Der Professor sagt in der Zukunft das er 1973 noch nicht die Gedanken von den Menschen lesen konnte, aber im Film X-Men The first Class konnte er die Gedanken der CIA Agenten lesen.
Ich meine gelesen zu haben, dass Bryan Singer in nem Interview gesagt hat, dass da auf Autorenseite n Fehler vorliegt. ALso verzeihbar.
Dann am Ende ist Wolverine wieder in der Gegenwart da waren Cyclops und Jean am Leben dann müsste Wolverine vor der Zeit des 3. X-Men Films angekommen sein. Oder?
Ähm... ja, er ist in der Gegenwart. Aber in einer anderen als der, in der alles bisher nach 1973 gezeigte spielte. Haste das nicht gecheckt? Das ist ja der Sinn des Films. Die Zukunft wird geändert, eine neue Zeitlinie entsteht. Nur das, was man in "First Class" und in 1973 im aktuellen Film sah, sowie das, was man in den zwei Wolverine-Filmen vor 1973 sah, ist geschehen, alles andere in "X-Men" 1-3, sowie den Wolverine-Filmen ist eine andere Zeitlinie. Somit leben Jean und Cyclops in der neuen Zeitlinie, wann auch immer genau die Szene spielte.
Auch das Magneto in der Zukunft seine Kräfte besaß er hat doch im 3. Teil seine Kräfte durch das Serum verloren.
Kurz vorm Ende von "X-Men 3" sah man, wie er wieder seine Kraft gebrauchte - zwar schwach, aber man kann annehmen, dass das Serum nicht lange wirkte und er dann am Ende von "The Wolverine" und in den Zukunftsszenen des aktuellen Films wieder seine ganzen Kräfte hat. Kein Logikfehler.
Dann zum Professor, der ist im 3. Teil gestorben und seinen Geist hat er wie man am ende ds 3. Films gesehen hat auf einen anderen Menschen übertragen aber das konnte schlecht der Professor sein ausser sie haben ihn geklont!
Man sah diesen Menschen nicht wirklich in "X-Men 3" - in einem Interview sagte Brett Ratner, dass das Prof. X' Zwilling ist. Der war ja gehirntot (oder so), aber Xavier ist nun mental in ihn rein - warum der nun auch querschnittsgelähmt ist, ist leider nicht erklärt. Dass man ihn in "First Class" nicht erwähnte, kann ich noch eher verschmerzen - vielleicht wusste Xavier damals noch nicht mal was von ihm. Alles auch kein Logikfehler also - leider aber eine vertane Story, die man in einem "X-Men 4" noch hätte zeigen und erklären können, gemeinsam mit seiner erneuten Erstarkung, Rückkehr zu den X-Men, Rückkehr zu Magneto. Naja, okay, kriegen wir halt nicht.
Dann zu Biest wieso ist er im 3. Teil die ganze Zeit als Biest herum gelaufen, wenn er doch 1973 sich selbst in einen normalen Menschen zurück verwandeln konnte. Warum hat er das menschliche Aussehen nicht beibehalten?
Vielleicht hat er sein Serum verloren? Keine Ahnung. Letztlich auch hier: Kein Kontinuitätsfehler, sondern nur ausgelassene Erklärung.

Aber hier geb ich dir Recht:
nur Storm hatte kaum eine Handlung die hat so gut wie nichts bei getragen. Die war nur für die Action da und für die wichtigen Dinge wie bei der Besprächung war sie gar nicht dabei.
Nicht mal zur Action hat sie viel beigesteuert... Ich warte auf den Directors Cut.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Hey ihr zwei,

ich denke mal, dass Halle Berry nur mitgespielt hat, um mit ihrem Namen im Cast aufzutauchen....
fand es schade, dass sie kaum zu sehen war...

Bei Kitty handelt es sich vielleicht einfach um eine Weiterentwicklung ihrer Mutation? Sicher ist es auch möglich, dass zu einem späteren Zeitpunkt noch unentdeckte Fähigkeiten auftreten können. :)

Warum Prof Xavier nach der Transaktion in den neuen Körper dennoch querschnittsgelähmt ist - daran zerbreche ich mir schon länger den Kopf....
Leider kenne ich die Comics nicht, sodass ich auf kein Hintergrundwissen zugreifen kann :ohwell:
Wenn da jemand weitere Theorien hat - her damit :D

Ich persönlich fand gerade die Situationen zwischen Charles - Logan - Erik - Quicksilver so genial!! Action gab es genug, sowohl zu Anfang als auch am Ende. Ich empfand keinen Moment als "langweilig".

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Schnupfen »

Ravengirl88 hat geschrieben:Bei Kitty handelt es sich vielleicht einfach um eine Weiterentwicklung ihrer Mutation? Sicher ist es auch möglich, dass zu einem späteren Zeitpunkt noch unentdeckte Fähigkeiten auftreten können. :)
Das mag sein bzw. kommt in den Comics ja auch vor. Aber dann hätte man da nen kurzen Satz zu bringen können, ne Erklärung, ne Anspielung und schon hätte man nicht mit so nem Fragezeichen dagesessen.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Rightniceboy »

Danke Micha, für deine Erklärungen zu meinen Text. Klingt alles logisch. Zu Storm gebe ich euch auch beiden recht, zumal sie in den 3 X-Men Filmen eine wichtige Rolle eingenommen hat. Und jetzt im neuen X-Men Film war sie nur nebensächlich. Ist aber alles nur ein Film, muss also nicht immer logisch erklärbar sein.

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Ich bin jetzt schon total gespannt auf Apocalypse §-)

Und jetzt geht die Warterei los, bis 2016......
dabei war es ja bei DOFP schon kaum zu ertragen :cry:

Ich frage mich auch, wie es mit Wolvie weitergehen soll -
denn ewig kann Hugh ihn ja nicht mehr spielen... und ein anderer Schauspieler kann und darf Wolvie nicht verkörpern!!

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Rightniceboy »

Ravengirl88 hat geschrieben:
Ich frage mich auch, wie es mit Wolvie weitergehen soll -
denn ewig kann Hugh ihn ja nicht mehr spielen... und ein anderer Schauspieler kann und darf Wolvie nicht verkörpern!!
Ja, dass frag ich mich nachdem ich Woverine der Weg des Kriegers gesehen habe. :ohwell:

The Wolverine der Weg des Kriegers

Ich bin wirklich von dem Film enttäuscht. Ich hab eigentlich nachdem der 1. Teil so genial war, was die Handlung und auch was die Action anging mehr erwartet. Ich hab gedacht das die Fortsetzung noch einen drauf setzt, aber Fehlanzeige sie konnte mich gar nicht überzeugen. Zum einen hat Yukio genervt, die auch eine Mutanten sein sollte aber das hat man im ganzen Film kein einziges mal gesehen, und man ist auch nicht näher drauf eingegangen. Zum anderen war die andere Japanerin überflüssig die er beschützt hat. Was hat die eigentlich in dem Film groß gemacht ausser gut aus zusehen. :?: die Action war auch lahm, dass hat man alles schon mal woanders gesehen.

Das war nun keine Kunst das Wolverine mit seinen Krallen alle aufschlitzt. Doof auch, das Wolverine seine Anamandium Krallen verloren hat. Jetzt hat er wieder die Krallen aus Knochen. Das ist für mich kein echter Wolverine mehr. Die Liebesromanze war mir im Film auch zuviel ständig kam Jean vor und als ob das nicht genug gewesen wäre bauen sie noch eine Liebesbeziehung mit dieser Japanerin ein. :ohwell: Mit der er auch gleich innerhalb von 24 Stunden ins Bett geht. Warum passiert mir sowas nie? :D

Also einmal gucken genügt bei dieser Fortsetzung. Diese Fortsetzung zählt zu denen die man nicht braucht. :roll:

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Ja, da kann ich mich kritikmäßig leider nur anschließen...
The Wolverine steht bei mir an letzter Stelle, was die X-Men Filme betrifft.

Im Vergleich dazu kommt Wolvie in DOFP deutlich besser rüber,
wieder seine typischen genialen Sprüche... :D und zu einem X-Men Film gehören Charles, Erik und Co einfach dazu!!

By the way:
Jetzt kann Wolvie sich ja wieder an Jean ranmachen *g*

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Schnupfen »

Rightniceboy hat geschrieben:Zu Storm gebe ich euch auch beiden recht, zumal sie in den 3 X-Men Filmen eine wichtige Rolle eingenommen hat.
Naja, viele andere fand ich wichtiger und tiefgehender gezeichnet. In Teil 1 hat sie eigentlich nix von sich preisgegeben, in Teil 2 in Kombi mit Nightcrawler ein wenig, in Teil 3 wurde sie dann Leaderin - da hätte man in "Teil 4" gerne dran anknüpfen können.


Rightniceboy hat geschrieben:Zum anderen war die andere Japanerin überflüssig die er beschützt hat. Was hat die eigentlich in dem Film groß gemacht ausser gut aus zusehen.
Naja, sie hat Wolverine halt geholfen, "weiter zu ziehen", Jean loszulassen, nicht mehr so verbittert zu sein.
Die Liebesromanze war mir im Film auch zuviel ständig kam Jean vor und als ob das nicht genug gewesen wäre bauen sie noch eine Liebesbeziehung mit dieser Japanerin ein. :ohwell:
Wie gesagt, sie war wichtig, um Jean zu überwinden. Und Jean überwinden war wichtig, weil Wolverine a) zum ersten Mal seit der Dame aus "Wolverine 1" wieder geliebt hat und b) diese Geliebte dann aber umbringen musste. Damit kommt auch ein Wolverine so schnell nicht klar - und diese Verarbeitungsstory war für mich das beste an "Wolverine 2".
Mit der er auch gleich innerhalb von 24 Stunden ins Bett geht. Warum passiert mir sowas nie? :D
Gegenfrage: Wie siehst du oben ohne aus? Im Unterhemd? Nackig?
Spoiler
Und vermutlich hast du nicht sieben überzeugende Extremitäten... ;-)

Ravengirl88 hat geschrieben:The Wolverine steht bei mir an letzter Stelle, was die X-Men Filme betrifft.
Auch wenn ich ihn grad in Schutz nahm... er ist bei mir auch auf dem letzten Platz.
zu einem X-Men Film gehören Charles, Erik und Co einfach dazu!!
Nee, das find ich nicht. In Ansätzen hat "Wolverine 1" schon (ohne Erik und fast ohne Xavier) gezeigt, dass man "X-Men" auch ohne die zwei Großen bringen kann. Man hätts halt nur etwas besser noch schreiben müssen. Und auch diverse andere Figuren hätten in nem Solofilm funktionieren können.
By the way:
Jetzt kann Wolvie sich ja wieder an Jean ranmachen *g*
Theoretisch. Aber das werden wir wohl nicht sehn, da die nächsten Filme in der neuen Zeitlinie wohl eher früher als in der Zukunft spielen werden...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Neue Filme mit Darstellern von X-Men?

Weiß jemand, ob demnächst/dieses Jahr noch Filme erscheinen, bei denen Schauspieler vom X-Men Cast dabei sind?

Insbesondere James McAvoy, Michael Fassbender, Hugh Jackman..... :D

Brauche mal wieder nen Grund, ins Kino zu gehen.....und zu schmachten... ^_^ §-)

LG

Karlotta90

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Karlotta90 »

Nicht dieses Jahr, aber 2015 kommt Pan ins Kino, mit Hugh Jackman als Blackbeard :)

Michael Fassbender darf für mich in jedem Film mitspielen. Er ist so ein toller Schauspieler. In 12 Years A Slave hat er mich auch überzeugt!

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Sooo, ich habe auch noch was herausgefunden:

Im September 2014 kommt der Film The Disappearance of Eleanor Rigby in die Kinos, in der Hauptrolle James McAvoy.

Im Oktober 2015 erscheint Victor Frankenstein - ebenfalls mit James McAvoy in einer Hauptrolle.

So, und jetzt habe ich eine FRAGE zu X-MEN:

In "The Last Stand" unterliegt Charles im Kampf, er löst sich auf.
Wie schafft er es, wieder zurück zu kommen, wenn sein Körper zerstört ist???


Ich habe es so verstanden, dass er angeblich einen Zwillingsbruder hat, in dessen Körper er sich transferiert.
Es soll der Patient sein, der im Film kurz gezeigt wird.
Bis dahin wäre das ja plausibel - aber warum ist er dann immer noch auf den Wheelchair angewiesen?
Bei einer Transformation in einen anderen Körper müsste doch die Querschnittslähmung weg sein?! :wtf:
Handelt es sich um einen Filmfehler?

LG

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

ZITAT GESUCHT!!

Wer kann helfen?
Suche ein Zitat aus dem neuen X-Men Film "Days of Future Past".

Szene: Prof Xavier spricht zu seinem jüngeren Ich, nachdem der junge Charles mit Hilfe von Wolverines Gedanken sich in die Zukunft projiziert.

Es geht um Schmerz, den Schmerz zulassen und daran stark werden.... Mich haben diese Sätze berührt, beeindruckt und ich kann das Zitat nirgends finden :cry:

Wer es weiß, bitte hier posten!!
DANKE!!!

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Rightniceboy »

Also ich hab jetzt gelesen, dass Prometheus 2 mit Michael Fassbender 2016 ins Kino kommen soll.
Zuletzt geändert von Rightniceboy am 20.07.2014, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Ravengirl88

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Ravengirl88 »

Ja - Prometheus 1 läuft heute Abend im Fernsehen!!
Da bin ich mal gespannt.............. :D

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Heike »

Ich hab den letzten x men teil nun auch endlich gesehen, aber ich muss sagen, ich verliere langsam den langsam den Überblick über all das Zusammenspiel der Filme. Der Film ansich war ja nicht unbedingt schlecht, aber ich blicke langsam nicht mehr durch mit den Reihenfolgen und all dem. Sehr großer Minuspunkte ist, das man roque nur für 2 sec gesehen hat. Storm ihr erscheinen in dem teil, war irgendwie uberflussig, man hatte das Gefühl sie hatte gar keinen Sinn.
Bild

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: X-Men 1-3, Wolverine & weitere Projekte

Beitrag von Heike »

Bild

Antworten

Zurück zu „Film“