Pirates of the Caribbean 1-4 (Fluch der Karibik 1-4)

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Snowball

Beitrag von Snowball »

Ich hab den 3. Teil gestern angeschaut, und ich fand ihn echt spitze :up: Es stimmt schon, teilweise war er etwas langgezogen, aber das Ende fand ich klasse. Also ich wünsche mir keine Fortsetzung mehr, irgendwann wird es dann doch zuviel. Aber der 3. Teil war wirklich noch klasse, und es wäre auch ein gutes Ende für die Trilogie, ich finde, das Ende hat irgendwie was...

sissi
Beiträge: 3289
Registriert: 10.11.2004, 14:38
Geschlecht: weiblich

Beitrag von sissi »

Ich kann mich der Mehrzahl eurer Meinungen nicht anschließen, ich fand den Film schrecklich langweilig und enttäuschend.

Ich habe ihn mir auch gestern nachmittag angeschaut, habe fast vier Stunden im Kino verbracht und empfand diese Zeit im Nachhinein zum großen Teil fast schon als Zeitverschwendung.
*Sarah_R* hat meine Meinung eigentlich schon gut wieder gegeben...

Die Hauptkritikpunkte liegen bei mir auch bei den verwirrenden Storylines an der Langgezogenheit, sowie am Mangel von "Spritzig-" und Witzigkeit.

Ich weiß nicht, ob ich zu blöd oder zu müde für den Film war, aber ich bin irgendwann nicht mehr mitgekommen wer jetzt wen verraten hat, wer mit wem verbündet ist, wer gegen wen kämpft...
Sollte es wirklich jemanden geben, der den ganzen Film lang den Durchblick behalten hat, der soll sich melden, dem zolle ich dann meinen ganzen Respekt.^^

Was ich zum ersten schade fand war, dass die Gagdichte sehr sehr viel geringer war, als in den ersten zwei Teilen.
Auch Johnny Depps "tuntiges" Getue, das in den ersten beiden Teilen noch erfrischend neu war, hat irgendwann begonnen mich aufzuregen, weil es einfach zu viel des Guten war.
Unbestreitbar ist die Jack-Szene im Jenseits ziemlich witzig, aber ich hätte mir mehr solcher Lacher im Laufe des Films gewünscht.
Wer mir auch noch gefehlt hat, war Will, dh viel mehr Orlando Bloom.. Oder ist es mir nur so vorgekommen, dass er sehr wenig on-screen-time hatte?
Und das Ende, mit Will als Captain der Flying Dutchman fand ich komplett daneben, sie hätten zumindest Elizabeth mit verfluchen oder sterben lassen können und nicht dieser blöde 10-Jahres-Lösung ankommen.

Abgesehen von den sehr raren witzigen Sequenzen, hatte ich außerdem irgendwie das Gefühl, das der Rest des Films nur daraus bestand, mir irgendwelche Planken oder sonstige Schiffsteile um die Ohren zu hauen. Allerdings ist das natürlich mein subjektives Gefühl das auch trügen kann, ich habe jetzt nämlich schon an mehreren Stellen gelesen, dass es angeblich nur einen großen Kampf gab, was mir merkwürdigerweise total anders in Erinnerung ist...

Der dritte Punkt, der mich gestört hat, war, dass der Streifen zwischendrin sehr zäh und langgezogen war, ich saß im Kinosessel und dachte dabei immer, dass jetzt doch noch etwas kommen müsse, etwas richtig gutes - aber es kam nichts, das Ende war vllt ein würdiger Abschluss, aber nicht furios, nicht besonders einfallsreich oder clever.

Fazit: Selten wurden meine Erwartungen so enttäuscht, selten war ich so froh, dass ein Film endlich zum Ende war.
Auch glaube ich, dass ein Sequel der "Trilogie" der letzte Sargnagel für diese Filmreihe, die so verheißungsvoll anfing, wäre.
Einfach deswegen, weil dieses wirklich wirklich gut sein müsste, back to the roots, weg von diesen wirklich teilweise hirnrissigen Fantastereien wieder hin zu guten Popcornkino.
Time flies like an arrow; fruit flies like a banana. - Groucho Marx

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy »

so nachdem man Fehler, in Spiderman 3 gefunden hat. Hat man auch in Fluch der Karibik 3 Fehler gefunden. :roll:

Text:

Piraten teuer und fehlerhaft!

Pirates of the Caribbean Am Rande der Welt strotzt nur so von Fehlern.
Und das, obwohl die Produktionskosten bei rund 100 Millionen liegen. Auf der Website Dieseher.de heißt es zum Beispiel, man würde in den ersten Minuten einen kleinen Jungen mit Zahnspange sehen. Außerdem verschwindet plötzlich ein Segel. Und ein Gitter , das in der Mitte durchgesägt wird, ist später nur an den Rändern durch getrennt. Bislang haben die Filmfreaks schon neun solcher Fehler gefunden.


Quelle: Videotext ( von das Vierte)

Dusty

Beitrag von Dusty »

jep...das hab ich auch schon gelesen ;)
bis jetzt sind insgesamt 9 Fehler aufgetreten...

aber noch was zum Erfolg:
Fluch der Karibik 3 hat an einem Wochenende 145 Millionen Dollar eingespielt (100 Millionen Euro)

Experten meinen aber, dass der Erfolg leicht nachlassen könnte, weil Spiderman und Shrek Fluch der Karibik den ein oder anderen Zuschauer ,,abzwacken`` könnte

Mariella

Beitrag von Mariella »

Hab den Film jetzt gestern auch gesehen.
Kann mich den meisten von euch anschließen, ein bisschen lang war er. Aber sonst fand ich ihn wirklich gut. Allein schon wegen Jack Sparrow lohnt es sich doch jedes Mal.

Wegen der Fehler: der Junge mit der Zahnspange ist mir sofort aufgefallen am Anfang, sehr lustig.

Wegen der Szene nach dem Abspann: bei uns sind die meisten Leute aus dem Kino gerannt. Verstehe ich einfach nicht, denn schon bei den ersten Filmen kam doch etwas danach. Aber: Pech gehabt. Wobei es ja nicht unbedingt wichtig für die Handlung war diesmal, sondern einfach ein Abschluss.

Bei uns in der Kinozeitschrift war ein Interview mit Orlando Bloom, er meinte darin, dass er keinen weiteren Film mehr davon drehen möchte und für ihn die Handlung auch abgeschlossen ist.
Fände es auch richtig, dabei zu belassen, allmählich geht es schon auf den Geist, wie viele Fortsetzungen auf den Markt kommen. Und wie schlecht deren Qualität ist.

eve_susan

Beitrag von eve_susan »

Mariella hat geschrieben: Wegen der Fehler: der Junge mit der Zahnspange ist mir sofort aufgefallen am Anfang, sehr lustig.
Ist mir auch direkt aufgefallen. Habe es im Kino laut zu meiner Schwester, die neben mir saß, gesagt und dann lachten alle. Der Junge war zwar schnuckelig und süß, aber so ein offensichtlicher Fehler sollte bei so einem Film nicht passiere, ich meine er hatte ja keine große Rolle hätten die doch einen Jungen ohne Spange nehmen können.

Laura3108

Beitrag von Laura3108 »

Mariella hat geschrieben: Wegen der Szene nach dem Abspann: bei uns sind die meisten Leute aus dem Kino gerannt. Verstehe ich einfach nicht, denn schon bei den ersten Filmen kam doch etwas danach. Aber: Pech gehabt. Wobei es ja nicht unbedingt wichtig für die Handlung war diesmal, sondern einfach ein Abschluss.

.
Könnte mir vieleicht jemad sagen was in der Szene passiert ist ! Da allein die werbung solange war musste ich schnell nach Hause sonst hätte ich die letzte Bahn verpasst :D

Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Beitrag von nameless89 »

Könnte mir vieleicht jemad sagen was in der Szene passiert ist ! Da allein die werbung solange war musste ich schnell nach Hause sonst hätte ich die letzte Bahn verpasst Big Smile
Die Szene spielte 10 Jahre danach und zeigt wie Will wieder zurück kommt,um den einen Tag mit seiner Frau zu verbringen. Elizabeth hat im übrigen auch schon ein ungefährt 10 Jahre altes Kind dabei! War eine sehr kurze Szene,die aber die Trilogie gut abschließt!

Zum Film: Hat mir einfach nur großen Spaß gemacht! Alle Darsteller waren in bester in Spiellaune,die Effekte noch einen Tick besser als in den anderen Teilen und der Humor war auch wieder gewohnt brilliant!
War jetzt vielleicht nicht der Intellektuelle-Höhepunkt des Jahres,aber vielleicht eines der spaßigsten! Insbesondere möchte ich hier neben Johnny Depp,der wie gewohnt toll war,Keira Knightley erwähnen,deren Rolle endlich erweitert wurde: Sie hat mir als toughe Piratenkönigin mit am besten gefallen!
Positiv war auch noch,dass der Film mich keine Sekunde lang gelangweilt hat und immer wieder was neues zu bieten hatte und das muss man von einem Film,der 170 min geht nicht unbedingt erwarten!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

@Zahnspangenjunge
Wer war er? Bzw. wo?
sissi hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob ich zu blöd oder zu müde für den Film war, aber ich bin irgendwann nicht mehr mitgekommen wer jetzt wen verraten hat, wer mit wem verbündet ist, wer gegen wen kämpft...
Sollte es wirklich jemanden geben, der den ganzen Film lang den Durchblick behalten hat, der soll sich melden, dem zolle ich dann meinen ganzen Respekt.^^
*meld*
Her mit dem Respekt! ;-)
Was ich zum ersten schade fand war, dass die Gagdichte sehr sehr viel geringer war, als in den ersten zwei Teilen.
Als im ersten, ja. Ich persönlich hab aber viel öfter gelacht als im zweiten.
Wer mir auch noch gefehlt hat, war Will, dh viel mehr Orlando Bloom.. Oder ist es mir nur so vorgekommen, dass er sehr wenig on-screen-time hatte?
Nein, das war definitiv so. Geoffry hat wesentlich mehr. Keira und Johnny sowieso, aber das ist auch gerechtfertigt.
Und das Ende, mit Will als Captain der Flying Dutchman fand ich komplett daneben, sie hätten zumindest Elizabeth mit verfluchen oder sterben lassen können und nicht dieser blöde 10-Jahres-Lösung ankommen.
Hey, das wär doch wirklich ne Möglichkeit gewesen! Hätte einfach zusammen ins Herz stechen müssen...
Allerdings ist das natürlich mein subjektives Gefühl das auch trügen kann, ich habe jetzt nämlich schon an mehreren Stellen gelesen, dass es angeblich nur einen großen Kampf gab, was mir merkwürdigerweise total anders in Erinnerung ist...
Es gab den Anfangskampf beim Chinesen. Und dann die Endschlacht im Strudel. Oder vergess ich was?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Mariella

Beitrag von Mariella »

Schnupfen hat geschrieben:@Zahnspangenjunge
Wer war er? Bzw. wo?
Wenn ich mich richtig erinnere, dann war das der, der auch gesungen hat am Galgen. Zumindest aber war das in der Szene.
sissi hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob ich zu blöd oder zu müde für den Film war, aber ich bin irgendwann nicht mehr mitgekommen wer jetzt wen verraten hat, wer mit wem verbündet ist, wer gegen wen kämpft...
Also, ich habe da auch noch durchgeblickt. War noch ok.

Was ich zum ersten schade fand war, dass die Gagdichte sehr sehr viel geringer war, als in den ersten zwei Teilen.
Und das Ende, mit Will als Captain der Flying Dutchman fand ich komplett daneben, sie hätten zumindest Elizabeth mit verfluchen oder sterben lassen können und nicht dieser blöde 10-Jahres-Lösung ankommen.
Das war ja ziemlich vorhersehbar, allerdings habe ich mich wirklich gefragt, ob sie das denn auch machen, da es irgendwie für mich nicht in das typische Disney Happy End passt.

dragon_heart

Beitrag von dragon_heart »

So hier kommt mein Resume :)

Zuallererst muss ich sagen, dass ich auch nach ca. 1 Stunde nicht mehr so richtig gewusst hab wer jetzt eigentlich zu wem hilft und wer auf was aus ist... :schaem:

Zum Humor muss ich sagen, dass schon ein paar witzige Szenen dabei waren, aber wie hier schon öfter erwähnt wurde können die witzigen Szenen bei weitem nicht mit den ersten zwei Teilen mithalten.

Das Ende:
Ich fand es TOTAL schlimm, dass Will der Kapitän der Flying Dutchman wurde.
An seiner Stelle wäre ich lieber gestorben als die Große Liebe meines Lebens nur alle zehn Jahre zu sehen. Elizabeth hätte ja auch einfach Teil der Crew werden können, oder nicht? Will hätte ja seinen Vater auch gehen lassen, der wollte aber nicht also war er einfach wieder Teil der Besatzung...

Wegen der Liebesgeschichte muss ich noch eines Anmerken: Es war zwar gut, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund stand und alles andere überschattet hat, aber eigentlich haben Will und Elizabeth sich nie richtig ausgesprochen und plötzlich waren sie wieder frisch verliebt und haben geheiratet... Komisch wenn ihr mich fragt.

Auch wenn es nicht so klingt, aber alles in allem war ich eigentlich recht zufrieden mit dem dritten Teil als Abschluss der Trilogie. Ein klein wenig zu lang hat er gedauert, aber sonst kann man über die restlichen Sachen eigentlich hinweg sehen...

Ich hoffe jedoch, dass wenn sie tatsächlich einen vierten Teil drehen sollten, dass sie endlich wieder eine komplett andere Geschichte hernehmen und nicht ein und dieselbe Geschichte noch länger auszehren..

Squeetchy

Beitrag von Squeetchy »

Ich war gestern auch im Kino und ich bin begeistert!

Zu lang fand ich ihn überhaupt nicht. Ich habe ihn gern geschaut und habe mich keine Sekunde gelangweilt. Anders als beim 2. Teil, den fand ich teilweise doch zu lang.
Ich habe auch sehr viel gelacht und das meist auch nicht nur wegen Jack :D
Was ich gut fand, war, dass alle Charaktere, die im ersten Teil mitgespielt haben, auch wieder da waren. Z.B. die beiden, die auf die Truhe aufpassen mussten :D
Johnny Depp fand ich genial! Seine Szenen waren alle gut. Besonders die Anfangsszene mit den ganz vielen Jacks. Ich finde, da wurde klar, wie Jack wirklich tickt. Nur die beiden kleinen Jacks fand ich etwas sinnlos.
Keira kam mir ehrlich gesagt etwas zu oft vor. Aber ich mag sie auch nicht so, vielleicht fand ich sie deswegen nervig ;) Aber sie hat ihre Rolle auch gut gespielt und als Piratenkönigin fand ich sie auch toll.
Orlando kam mir auch zu selten vor. Für ihn hätte ich mir auch ein anderes Ende gewünscht, aber besser so als tot.
Bei gem ganzen Wer-gegen-wen Wirrwar bin ich schon mitgekommen. Nur kurz habe ich den Überblick verloren, aber ich bin da schnell wieder durchgestiegen. Was mir aufgefallen ist, man hat schon gemerkt, dass Jack einen Plan hatte und den vom Anfang bis zum Schluss auch durchgesetzt hat.

Fazit:
Trotz einiger Fehler und Ungereimtheiten fand ich, dass es ein krönender Abschluss ist. Der Teil ist um längen besser als der 2., kommt aber trotzdem nicht an den ersten Teil ran.

Ach ja, der Zahnspangenjunge ist mir nicht aufgefallen, aber da habe ich mich wohl noch über den Kopf vor mir geärgert :roll:

bigW

Beitrag von bigW »

Der Film scheint ja der erfolgreichste des Jahres zu werden und sogar aller Zeiten :)

mysterious

Beitrag von mysterious »

Das Ende:
Ich fand es TOTAL schlimm, dass Will der Kapitän der Flying Dutchman wurde.
An seiner Stelle wäre ich lieber gestorben als die Große Liebe meines Lebens nur alle zehn Jahre zu sehen. Elizabeth hätte ja auch einfach Teil der Crew werden können, oder nicht? Will hätte ja seinen Vater auch gehen lassen, der wollte aber nicht also war er einfach wieder Teil der Besatzung...
Ist das nicht so:
Wenn Elizabeth 10 Jahre auf Will wartet und sich nicht in einen anderen verliebt und Will auch nicht, dass der Fluch dann gebrochen ist und Will wieder zurück an Land gehen kann ?!

bigW

Beitrag von bigW »

mysterious hat geschrieben:
Das Ende:
Ich fand es TOTAL schlimm, dass Will der Kapitän der Flying Dutchman wurde.
An seiner Stelle wäre ich lieber gestorben als die Große Liebe meines Lebens nur alle zehn Jahre zu sehen. Elizabeth hätte ja auch einfach Teil der Crew werden können, oder nicht? Will hätte ja seinen Vater auch gehen lassen, der wollte aber nicht also war er einfach wieder Teil der Besatzung...
Ist das nicht so:
Wenn Elizabeth 10 Jahre auf Will wartet und sich nicht in einen anderen verliebt und Will auch nicht, dass der Fluch dann gebrochen ist und Will wieder zurück an Land gehen kann ?!
Gute Frage, wurde das mal erwähnt? :wtf: :wtf:

mysterious

Beitrag von mysterious »

Ich habs im Board von Fanforum gelesen - weiß bloß nicht mehr genau in welchem Forum genau.
Irgendwer meinte dort - dass die Erklärung eigentlich im zweiten Film gezeigt werden sollte, dass dann doch rausgeschnitten wurde.

dragon_heart

Beitrag von dragon_heart »

Also das wäre eine super Angelegenheit wenn der Fluch dann gebrochen wäre. :D
Leider kann ich mir das nicht vorstellen, da ja immer wieder betont wurde, dass der jenige der das Herz von Davy Jones durchsticht für alle Ewigkeit seinen Platz einnehmen muss...

Und bei Davy Jones und Calypso waren ja noch ganz andere Flüche im Spiel also kann man von diesen Gegebenheiten eher nicht auf Will und Elizabeth schließen würde ich sagen..

Davy Jones hatte seine Pflicht vernachlässigt und wurde dadurch zu diesem Tintenfisch, Calypso ist nach 10 Jahren nicht zum vereinbarten Platz gekommen und somit hat Davy Jones sie an die Piratenfürsten verraten...

Diese ganzen Dinge spielen bei Will ja garkeine Rolle...

Aber ich glaube ich für mich werde mir dieses Ende einfach einreden, da mir die "nach 10 Jahren sind sie wieder vereint" Theorie doch besser gefällt als das normale Ende :D

sissi
Beiträge: 3289
Registriert: 10.11.2004, 14:38
Geschlecht: weiblich

Beitrag von sissi »

Schnupfen hat geschrieben:*meld*
Her mit dem Respekt! ;-)
Hiermit bekommst du ihn, ich verneige mich vor deinem Durchblick!
D.h. ich müsste wahrscheinlich eher einen Knicks machen, wenn es zum Film passen soll!^^ :D
Hey, das wär doch wirklich ne Möglichkeit gewesen! Hätte einfach zusammen ins Herz stechen müssen...
Uh, das würde mir gefallen, vllt können sie auf den DVDs ein alternatives Ende mitliefern. Du kannst ja Jerry Bruckheimer deinen Vorschlag mal schicken ;)
mysterious hat geschrieben:Wenn Elizabeth 10 Jahre auf Will wartet und sich nicht in einen anderen verliebt und Will auch nicht, dass der Fluch dann gebrochen ist und Will wieder zurück an Land gehen kann ?!
Das wäre schon eher nach meinem Geschmack, allerdings habe ich anscheinend so schlecht bei den Filmen aufgepasst, das ihr mir alles erzählen könnt...

Aber: Trotz aller neu gewonnener Objektivität bin ich immer noch enttäuscht.
Obwohl ich langsam Angst bekomme, wie meine Mutter zu werden, der man auch die einfachsten Filme erklären muss.
Vllt sollte ich nur noch Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen anschauen, da habe ich dann wenigstens noch eine gewisse Chance alles zu kapieren...
Time flies like an arrow; fruit flies like a banana. - Groucho Marx

Ace

Beitrag von Ace »

Leider habe ich keine Zeit um meine meinung zum PotC3 reinschreiben, nur so viel: ich fand in einfach nur geil!:D :anbet:

Und ich bitte jetzt alle Johnny Depp Fans (gibt es hier wohl reichlich) hier zu voten, KLICK wählen, dass Johnny bei Wetten dass ...? vorkommt. Er ist nur auf Platz 18, aslos alle bitte schön brav voten! [/url]

leeloo

Beitrag von leeloo »

also irgendwie fand ich den 3ten teil nicht soo super... ich find noch immer der erste war einfach der beste... vielleicht liegts auch daran das der erste der einzige war den ich im original gesehn hab und da die witze noch viel besser rüberkommen

Antworten

Zurück zu „Film“