Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
33%
4 Punkte
2
33%
5 Punkte
2
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von ladybird »

Regina kann nicht verstehen, dass sich Sam nicht einmal bemüht, Dates zu bekommen. Allerdings hat Sam einen guten Grund, denn da sie kaum etwas über sich selbst weiß, kann sie schlecht ein Gespräch mit jemandem anfangen. Regina hält das freilich für eine Ausrede und versucht ihre Tochter mit dem attraktiven Kevin zu verkuppeln.

>> Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Maret
Zuletzt geändert von Anonymous am 27.03.2010, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link zur Review eingefügt.
Bild
If you work hard, good things will happen.

sophisticated.

Re: Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von sophisticated. »

Wow...ich merke grad, dass das die erste Folge ist, in der ich Dena ansatzweise mag...aber auch nur weil Andrea und sie betrunken waren...trotzdem: sehr schöne und lustige Szene ^_^

Ansonsten: ich mag die Sam/Todd-Szenen...die beiden haben eine tolle Chemie :up:
und diesen Handwerker (???) fand ich auch nich schlecht...hoff. sieht man ihn nochmal :)
hmm...das mit dem Rollstuhl und dass Sam im Stadion Hausverbot hat fand ich eig auch ganz witzig ;)

Insgesamt fand ich die Folge wirklich gelungen!!

gin_b

Re: Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von gin_b »

Also die Folge gefiel mir mal so garnicht. Klar ist es schwierig für Sam jmd kennenzulernen wenn sie über sich nichts weiß aber muss es denn so ablaufen? Ich mein, muss man da schon von anfang an lügen. Warum sagt sie nicht die Wahrheit. Einige Kerle rennen da vielleicht weg und einige finden es vielleicht ganz nett mit ihr so.
Naja auch Todds Freundin ging mal so garnicht. Er kann ja eine haben. Aber wie sie mit Sam geredet hat, dass ist nicht neu und es war einfach nur blöd und nicht witzig. Auch finde ich, wirft es ja auf Todd kein gutes Licht.
Dass Sam jmd neues kennenlernt, find ich auch ok. Und Kevin scheint nen guten Eindruck zu machen. Wir werden sehen, ob er nochmal auftaucht.
Die Szenen zwischen Andrea und Dena haben mir diesmal gut gefallen. Und sehr schön war auch das mit Sam und Todd am Ende. Sie haben ein schönes Miteinander.

Niko

Re: Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von Niko »

MIr gefällt die Episode gut, aber nicht sehr gut. Dass es für Samantha so schwer ist, jemanden kennen zu lernen, verstehe ich bis zu einem gewissen Grad noch, aber wie Maret in ihrer Review schreibt, hätte sie genug über ihre Amnesie und die Folgen zu reden. Vermutungen von Samantha, wer sie angefahren haben könnte, gingen von ihr seit dem Piloten gar nicht aus, was ich sehr schade finde. :ohwell: Hoffe, dass sie sich darüber mal wieder ein paar Gedanken macht.
Der Part um Dena und Andrea gefiel mir ganz gut, war mal abwechselnd und hätte auch nicht mehr auf einige Folgen verteilt, erwartet. :)

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von LS »

Mir hat die Epi. recht gut gefallen. Todd und Sam hatten lustige Szenen und generell konnte ich einfach öfters lachen. Ein bessonder pluspunkt war natürlich auch Eddie Cibrian ;) den ich toll finde.
ich hoffe er bleibt der Serie erhalten.
# Hashtag

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #1.07 Das Eishockeydate

Beitrag von ForVanAngel »

Was für ein Beginn! Ich hab mich weggelacht, als Todd’s Date Chloe anfängt, mit Handbewegungen und ganz langsam mit Sam redet! ^_^ Und ich liebe das Wort „Buddy“ – da muss ich immer automatisch an „The Big Bang Theory“ denken! :D

Chloe wird übrigens von Kiele Sanchez gespielt, die in LOST als Nikki total fehl am Platz war – mir hier aber gut gefällt, hübsche Frau. Bild

Die Mami will, dass Sam ausgeht, da sie nur noch höchstens 5 Jahre hat, um einen Mann zu finden. Sam hat Angst vor Gesprächen. Witzig, wie sie mit Dena ein Dategespräch übt. Die Mutter ist der Hammer, wie sie Sam mit diesem Kevin zusammenbringt. Sam tat mir schon etwas, nein mehr als etwas leid, weil sie so hilflos im Gespräch wirkte. Finde ich gut, genau an diesem Punkt kann man ansetzen.

Einfach zu geil, wie Andrea „bon giorno“ sagt und Kevin voll auf Italienisch kontert und Sam diese „bääääääätsch“ Handbewegung macht! ^_^ Was tun, wenn man einen Typen beeindrucken will, ihm aber nicht sagen will, dass man Amnesie hat? Richtig, Todd zwingen, dir Eishockey zu erklären! „I can’t sell you tickets. You’ve been banded from this arena.“ :D GEIL! Und warum? Das war fast noch geiler: Weil sie als Old Sam so tat, als wäre sie an den Rollstuhl gefesselt, um in der 1. Reihe sitzen zu dürfen. :D

Einzig blöd fand ich heute Andrea, die immer noch so hochnäsig zu Dena ist, und wie sie die Rezeptionistin Tracy nachäfft, das war wirklich gemein! Allerdings kommt dann zum Glück die Erklärung mit dem davongelaufenen Freund – hatte mir echt Sorgen gemacht, sie falsch eingeschätzt zu haben. Ein bisschen blöd war sie später auch noch. Zum Glück hat sie sich dann mit Dena verstanden, hoffe das hält auch nüchtern an. :ohwell:

Dafür entschädigt haben aber Todd und Sam – richtig toll! „Even with amnesia, you’re fun to be with, you’re having a good time.” :) Ja, Toddy Boy schafft es Sam zu verklickern, dass sie toll ist! Ich fand’s richtig, richtig schön, wie sie dann Kevin die Wahrheit erzählt, tolle Szene! Und er bleibt bei ihr, sehr sympathischer Mensch! „Everyday with me is an adventure.“ :)


Fazit: Kaum eine andere Serie versteht es, bei mir durchgehend für so gute Laune zu sorgen! Es gibt praktisch keinen Längen, jede Szene ist lustig, fröhlich, emotional. Wieder mal lockere 4,5/5 (5). :up:

Antworten

Zurück zu „Samantha Who?-Episodendiskussion“