Eure Meinung zu #2.05 Hilfe

Moderator: nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
67%
4 Punkte
1
33%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #2.05 Hilfe

Beitrag von ladybird »

Sam muss aufgrund von Fahrerflucht 100 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Dabei lernt sie das Mädchen Natalie kennen, dem sie helfen will, wieder ein ordentliches Leben zu führen und vermittelt ihr ein Job. Während Sam wieder einmal versucht, die Welt zu retten und dabei Andrea und Dena mit hineinzieht, gibt Howard Todd Ratschläge, wie er Samantha zurückerobern kann.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Niko
Zuletzt geändert von Anonymous am 05.09.2010, 04:11, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link zur Review eingefügt.
Bild
If you work hard, good things will happen.

Niko

Re: Eure Meinung zu #2.05 Help!

Beitrag von Niko »

Na dann breche ich mal das Eis! :)

Im Vergleich zur vergangenen Episode ist die schon wieder um Weiten besser. Viel amüsanter als die vorherige und der Plot um Samantha und Natalie hat mir auch sehr gut gefallen. Ich denke aber einfach nur, dass es langsam Zeit wirde, dass Samantha sich um ihre Probleme kümmert, anstatt ständig zu versuchen, anderen zu helfen. Ist ja alles schön und gut, aber sie wurde von einem Auto überfahren, sie hat die Amnesie und sollte daran arbeiten, um noch weitere Teile ihres Erinnerungsvermögens zurückzubekommen.
Die andere Story, in der es um Todd und Howard ging, gefiel mir gar nicht. Die Interaktion zwischen den Schauspielern ist gleich null und an der Umsetzung ist die Storyline einfach gescheitert. Dass sich durch Howards Rat viel groß ändern wird, bezweifle ich, sie ist ja anscheinend nun mit Owen zusammen.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.05 Hilfe

Beitrag von ForVanAngel »

Netter Anfang, Sam kriegt neben den Cops eine Panikattacke und fährt davon. Dank Andrea muss sie nicht in den Knast – denn die böse Sam hatte sich so einiges geleistet – sondern darf gemeinnützige Arbeit leisten. Sie kommt dort an, wird gleich mal an den bösen Tisch zum Nägelsortieren gesetzt – dort sitzt schon passend Mary Kate Olsen – oder war es Ashley? Oder war es gar keine? Vielleicht nur meine Einbildung. Sam setzt sich jedenfalls für Natalie ein und will ihr einen Job suchen – bei ihrem Ex-Boss. Danach blieb es harmlos, Jobsuche, gestohlenes Kleid, Streit, blah blah blah. Andrea gefiel mir in den wenigen Szenen gut, ihre neue Art so belustigt zu grinsen und so sarkastisch zu reden gefällt mir. Der Schluss war schön, wie sich Andrea und Sam vertragen und Sam merkt, dass es harte Arbeit ist gut zu sein.

Das Nebengespräch zw. Todd und Sam’s Dad war nett.


Fazit: Harmlose Folge, nichts Besonderes, hätte man mehr rausholen können, leider wurde es mit Verlauf langweilig. Es war tatsächlich Mary-Kate Olsen, da war ich ständig im Wanken ob sie es ist oder nicht, am Ende hätte ich geschworen sie ist es doch nicht. 3,25 Punkte. :ohwell:

Antworten

Zurück zu „Samantha Who?-Episodendiskussion“