Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Moderatoren: nazira, Celinaaa, weckmichmal

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
50%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von nazira »

Als Daphne eine Nachricht an Lily schickt, die Marshall in Schwierigkeiten bringen könnte, sucht er Hilfe bei seinen Freunden, damit die Nachricht gelöscht wird. Dabei beruft er sich auf die Regel, bei der keine Fragen gestellt werden dürfen.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von Lavendelblüte »

Diese Folge konnte mich wieder eher als die von letzter Woche überzeugen.
Die beste Szene, war definitiv die Schlussszene :D
Bin auf die andren "No questions asked" Auflösungen gespannt.

Schön, dass Marshall sich endlich Lily geöffnet hatte und witzig wie jeder der Freunde ein actionreiches Eindringen in Lilys Zimmer wollte und niemand einfach durch die Tür gegangen ist.

Ginevra

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von Ginevra »

Die beste Sache bei der keine Fragen gestellt werden durften, war definitiv Lilys. :anbet: ^_^

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von MONKEYINABOX »

ich bin generell nicht so ein fan von der art, wie die letzte staffel gestaltet wird. mich hat bei den letzten paar staffeln schon immer gestört, dass viele episoden einfache lückenfüller waren und jetzt ist die ganze staffel quasi ein lückenfüller, bei dem es kaum mehr chara-entwicklungen zu erwarten gibt, weil die zeit einfach nicht voranschreitet. bestes beispiel ist die sache mit marshall und seinem job, den er angenommen hat. das zieht sich jetzt schon seit der ersten folge hin und erst jetzt hat lily davon erfahren, obwohl es in fast jeder episode erwähnt wurde.

es gab zwar einige unterhaltsame szenen, aber das wars auch schon. grundsätzlich finde ich die gesamte staffel etwas überflüssig. andererseits gucke ich himym nun schon so lange, dass ich diese staffel einfach aus prinzip zuende schauen muss, auch wenn es besser gewesen wäre, wenn nach dem letzten staffelfinale schluss gewesen wäre. so richtig viel konnten wir ja von der mutter leider auch noch nicht sehen, das hätte der jetzigen staffel zumindest ein wenig relevanz verliehen.

aber mal sehen, wie die nächsten folgen werden. vielleicht schaffen sie es ja trotzdem noch etwas aus der staffel zu machen ;)

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 17017
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von emil »

Da kann ich komplett zustimmen. Die ersten beiden EPisode der Staffel waren gut, seitdem geht es bergab. Natürlich sind ganz witzige Sachen dabei, aber diese ewige Hinziehen nervt mich einfach, vor allem, weil kein Ende absehbar ist.

Ein paar Details:
Die SMS: Ich verstehe nicht, warum Lily die SMS nicht schon gelesen hat bzw. sie mit Verspätung eintrifft. Das muss man doch erklären, weil das die gesamte Episode tragen soll. Da einfach davon auszugehen, dass gerade die Nachricht länger in der Leitung klemmt, ist mir sonst zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Ich finde nicht, dass es meine Aufgabe ist, mir die EPisode so zurecht zu legen, dass es halbwegs logisch ist. Über den Off-Ted kann man das doch ganz einfach lösen.

Barney und Robin: Ich mag das Paar inzwischen sehr, aber das war die gefühlt 17 Episode seit der Verlobung, in der das Paar überlegte, ob sie zusammen passen, um dann zum Schluss zu kommen, dass es klappen sollte, weil sie es wollen. Langweiliger geht es wirklich nicht mehr. Ein paar Dialoge konnten zuletzt darüber hinweg trösten, doch das ist auch alles so wiederholend und langatmig, dass man sich als Zuschauer nur noch verschaukelt fühlt.

Die Mutter: Teds Zukünftige wurde im Auftakt fantastisch eingeführt und in der zweiten Episode herzerwärmend im Ausblick integriert. Warum nicht mehr davon. dass sie mal in ein, zwei Episoden nicht auftaucht, ist in Ordnung, aber das waren jetzt schon wieder viel zu viele. :motz:

Man schaut leider wirklich nur noch, weil man an der Serie hängt und das Ende wissen will und zwischendurch hofft, dass die nächste Episode vielleicht mal wieder eine durch und durch gute ist. So schade!
I think my cat's been reading my diary.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von Miha »

emil hat geschrieben:Da kann ich komplett zustimmen. Die ersten beiden EPisode der Staffel waren gut, seitdem geht es bergab. Natürlich sind ganz witzige Sachen dabei, aber diese ewige Hinziehen nervt mich einfach, vor allem, weil kein Ende absehbar ist.
Dass es immer noch Menschen bei dieser Serie gibt, die noch nicht verstanden haben, dass der Weg das Ziel ist ;)

Ich muss sagen mir gefällt die Idee und Umsetzung der 9. Staffel eigentlich echt gut.
Ich finde allerdings Robin und Barney irgendwie gar nicht mehr interessant, weil mir diese ständige Liebesbekundungen und Zweifel doch etwas zu viel sind und Marshall könnte langsam auch mal in Farhampton ankommen ;)

Prinzipiell könnte doch mal Barneys Schwester auftauchen, oder Robins Dad (was ist eigentlich mit ihrer Mutter? Lebt die auch?) oder das Rehearsal Dinner könnte beginnen... Irgendwie könnte man mit Hochzeitsaktionen gepaart mit Vergangenheits- und Zukunftsgeschichten schon ne ganze Staffel füllen, aber dazu müsste Marshall mal endlich dabei sein und Ted sollte nochmal mit der ein oder anderen Brautjungfer anbändeln ;)
Bild

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von MONKEYINABOX »

Miha hat geschrieben:
emil hat geschrieben:Da kann ich komplett zustimmen. Die ersten beiden EPisode der Staffel waren gut, seitdem geht es bergab. Natürlich sind ganz witzige Sachen dabei, aber diese ewige Hinziehen nervt mich einfach, vor allem, weil kein Ende absehbar ist.
Dass es immer noch Menschen bei dieser Serie gibt, die noch nicht verstanden haben, dass der Weg das Ziel ist ;)
ich denke, dass wir alle nach 8 staffeln wissen, dass der weg das ziel ist ;). das ziel wurde allerdings - überspitzt ausgedrückt - im finale der letzten staffel erreicht. deshalb macht es mMn jetzt noch wenig sinn, das ganze unnötig in die länge zu ziehen. (mir persönlich wäre es deshalb sogar lieber gewesen, wenn die drehbuchautoren die mutter erst am ende dieser staffel gezeigt hätten).

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von Lavendelblüte »

An sich finde ich die Idee, die Staffel an einem Wochenende spielen zu lassen nicht schlecht. Darin liegt allerdings auch das Problem. Man packt eine ganze Staffel in wie viele? 45 Stunden? SO viel kann in dieser Zeit ja auch gar nicht passieren.
Würde mir wünschen, es gäbe weitere Interaktionen von Zukunfts-Ted mit Frau (mal gespannt ob sie denn Tracey heißen wird..) und Jetzt-Ted, welches anfangs der Staffel wirklich schön gelöst wurde.
Ein paar Flashbacks zurück zu den Anfängen der Staffel wäre auch ganz schön um den Bogen zu schließen. Was mir momentan fehlt ist einfach der Witz, den diese Serie eigentlich hat. Momentan fühlt sich das eher an wie eine Wiederholung nach der Anderen ( Marshall im Auto, etc) was ja nur daran liegt, dass die Story eben in die Länge gezogen werden muss... ach ja..Robins Kleid gefällt mir immernoch nicht..erinnert mich an eine Meerjungfrau...passt ja zu Barneys Meerjungfrauen-Theorie ;)

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 17017
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von emil »

Also ich habe das schon verstanden, bin aber mit der Umsetzung einfach nicht zufrieden. Der rote Faden fehlt und irgendwie auch eine zeitliche Orientierung. Ich glaube, plump gesagt, wenn eine Uhr mitlaufen würde, hätte ich weniger Probleme. Naja, ich kann eben nicht ohne die Serie, aber mit werde ich auch nicht mehr richtig glücklich. Die Mutter dürfte einfach mehr eingebunden werden, in welcher Form auch immer. das hat man sich nach acht Jahren einfach verdient. Diese belanglosen Wiederholungen ... ich wiederhole mich ;)
I think my cat's been reading my diary.

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #9.07 No Questions Asked

Beitrag von nazira »

Diese Folge war ganz ok. Es waren einige lustige Szenen dabei. Ich schaue ja parallel auch The Big Bang Theory und ich finde es ist echt ein wahnsinns Unterschied von der Qualität her zwischen diesen Serien. Bisher fand ich jede TBBT Folge gut, aber bei HIMYM ist es echt mühsam weiterzuschauen. Die Mutter kommt so selten vor, dabei ist sie doch jetzt im Hauptcast. Im Gegensatz zu den letzten Episoden war diese jedoch ganz gut.

Antworten

Zurück zu „How I Met Your Mother-Episodendiskussion“