Eure Meinung zu #9.11 Bedtime Stories

Moderatoren: nazira, Celinaaa, weckmichmal

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
2
67%
2 Punkte
1
33%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #9.11 Bedtime Stories

Beitrag von nazira »

Marshall versucht, Marvin zum Schlafen zu bringen, indem er ihm drei Gute-Nacht-Geschichten, die sich reimen, vorträgt. Darin geht es um seine Freunde und die ihre Reise quer durchs Land.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #9.11 Bedtime Stories

Beitrag von Miha »

Ähm.. worst Episode ever? :wtf:

Ich meine die Idee war ja ganz nett, aber ich glaub ich hab nicht einmal schmunzeln müssen? Und plötzlich wars vorbei... einziges "Highlight" war eigentlich nur der Marshall-rennt-Song am Ende.
Aber sieht wohl so aus als würde es noch ein paar Folgen dauern, bis Marshall endlich im Fahrhampton Inn ankommt..
Bild

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #9.11 Bedtime Stories

Beitrag von Lavendelblüte »

Episode konnte mich auch gar nicht überzeugen. Die Idee an sich ist nicht schlecht, die Umsetzung aber schon. Schön fand ich, dass das Feuerwerk Marvins erste Erinnerung ist und das Marshall laufen will--- der rest laaahm und einfallslos.

Melanie
Teammitglied
Beiträge: 9777
Registriert: 27.04.2005, 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nürnberg

Re: Eure Meinung zu #9.11 Bedtime Stories

Beitrag von Melanie »

Ich muss euch beiden vehement widersprechen. Die Episode war ein Meisterwerk was Schnitttechnik betrifft. Die Schnitte mussten unglaublich präzise sein, damit die Rhymes überhaupt zusammen passten und es keinen Bruch in den einzelnen Szenen gab, was den Editoren wirklich genial gelungen ist.

Den Schauspielern hat die Episode auch unglaublich Spaß gemacht, das hat man ihnen angesehen. Und selbst Alyson Hannigan, die normalerweise für solche Dinge nicht sonderlich zu begeistern ist (s. Buffy-Musical) hat ihre Sache unglaublich gut gemacht.

Die Rhymes sprühten vor Wortwitz und genialen Einfällen. Jason Segel hat ganze Arbeit geleistet und die Episode über weiten Strecken getragen, ohne dass es aufgesetzt oder gezwungen wirkte. Neil Patrick Harris war wunderbar in seinem Stint und sein Lachen am Ende in der großen "Player-Runde" hatte fast schon etwas von "Dr. Horribles Sing-Along Blog".

Die Szenen im Bus waren wirklich unglaublich witzig. Alleine schon Lin-Manuel Mirandas spontan-Rap über die Unreimbarkeit von "Candada" war echt gigantisch.

Es war also nicht nur genial geschnitten, sondern auch das Drehbuch war stimmig und die Episode bekam einen Rhythmus, den man in TV-Serien nur selten erlebt.

Hat die Episode die Geschichte weiter gebracht? Nein (naja, vielleicht ein ganz kleinen Stück, denn Marshall ist immerhin nur noch 5 Meilen von Farhampton entfernt).
Hat die Episode Spaß gemacht? Aber sowas von! ;)

Antworten

Zurück zu „How I Met Your Mother-Episodendiskussion“