Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Moderatoren: nazira, Celinaaa, weckmichmal

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
4
29%
2 Punkte
4
29%
3 Punkte
2
14%
4 Punkte
1
7%
5 Punkte
3
21%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Miha »

pinkpingu hat geschrieben: Ja das Finale war schrecklich und ich glaube dass man eigentlich keine andere Meinung haben kann und zwar wegen folgenden Punkten:
Doch, kann man :D

Zu Robin kann ich auch nur sagen: WTF - ich meine sie wird erfolgreich, schön, aber dann kann sie Lily nicht mal anrufen oder eine SMS schicken????


Also Robin hat sich nicht nicht mehr bei Lily gemeldet, weil sie geschäftlich so eingespannt war - das war doch nur eine Ausrede! Sie hat doch vorher ganz klar gesagt, dass sie es nicht mehr erträgt in dieser Gruppe zu sein, weil ihr Ex-Freund und ihr Ex-Mann da sind. Und man sieht ihr ganz eindeutig an, dass es sie verletzt Ted und Tracy so glücklich zu sehen! Und genau das ist auch der wahre Grund, warum sie sich von allen zurück gezogen hat: Weil sie schon vor der Hochzeit mit Barney Zweifel hatte, dass Barney wirklich der Richtige ist und immer Ted im Hinterkopf hatte.
Meiner Meinung nach hat sie immer gedacht, dass sie nicht gut genug für Ted ist bzw. ihm nicht geben kann, was er will. Und deswegen hat sie sich jedesmal für Barney entschieden, weil dieser "so kaputt wie sie" ist - sie ihn also nicht so verletzten kann, wie sie Ted hätte verletzten können. (Vgl. auch sie Episode, in der sie Kevin über Barney wählt - mir fällt gerade der Titel nicht ein. "Boom!" glaube ich).
Wie kann man Robin und Ted wieder zusammen bringen? die letzten Folgen handelten immer davon dass sie sich nun endlich gehen lassen (sie war ein verdammter Luftballon!) und dann sowas?
Die beiden haben niemals wirklich 100% losgelassen. Ted hat sie sicher in der Zeit mit Tracy anders gesehen - weil er Tracy über alles geliebt hat. Aber Robin hat ihn noch bei der Hochzeit angeschaut und gedacht, dass er eigentlich der Richtige für sie wäre.
Plötzlich? Man kann doch nicht 9 Staffeln lang zeigen warum die 2 Nicht zusammen passen und das Robin Ted einfach nicht mehr liebt und dann das?
Also dieses Argument interessiert mich dringend!! WIESO passen denn Robin und Ted angeblich nicht zusammen?? Meiner Meinung nach hat man 9 Staffel lang gezeigt, dass beide sich lieben, aber andere Dinge vom Leben wollen und weil die Trennung so schmerzhaft war und man die Freundschaft nicht gefährden wollte, hat man keinen zweiten Versuch gewagt.
Und Ted und Robin haben sich getrennt, weil sie unterschiedliche Dinge im Leben WOLLTEN. Inzwischen hat Ted seine Kinder und Robin ihre Karriere - aber an den Hunden sieht man, dass Robin jetzt wieder sässhaft in New York ist. Somit haben beide ihre Ziele im Leben erreicht. WARUM passen sie denn jetzt nicht zusammen?
Bild

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von pinkpingu »

aaaah ich bin zu blöd für diese Antwort Funktion ;) Also miha und youmeandtheviolence ich schreib jetzt einfach so zurück ;)
Unsinn. Natürlich kann man per se anderer Meinung sein. Die Divergenz ist ja ex definitione im Begriff "Meinung" enthalten.
Doch, kann man :D
Natürlich kann man, haha ich weiß schon was eine Meinung ist - nehmt das nicht so wortwörtlich ^_^
Es geht nicht um die beiden, sondern vor allem um Ted, die Mutter und natürlich auch Robin. Natürlich gehören sie mit dazu, aber in einem Serienfinale sicherlich nicht auf Kosten der screen time der drei. Lily wurde deswegen so extensiv bei der Trauer gezeigt (aber bekanntlich nicht nur das), weil sie hier das Element der Reise, des Erwachsenwerdens und der damit verbundenen Schwierigkeiten verkörperte. Muss man nicht so umfassend zeigen, kann man aber und hat sicherlich auch seine Daseinsberechtigung.
Natürlich, habe ich ja auch geschrieben... aber nach 1 Szene hätten wir das auch verstanden. Die 2 gehören genau so zu Serie und eine kleine Szene mit allen 5 wäre sich sicher ausgegangen... hätte ca. gleich lange gedauert wie der Tod der Mutter thematisiert wurde.. was mich zum nächsten Punkt bringt
2) Robin/Ted/Tracy
- " I loved her everyday, even when she got really sick" Mother in Hospital
- " Come on dad go and ring Robin, mom is dead since 6 years "
Echt jetzt???

Und wo ist da jetzt der Widerspruch? Man kann mehr als einmal lieben.
Ich habe doch nicht gemeint dass das nicht geht - hast du alles gelesen? Ich meinte damit dass das alles war - 3 Sekunden und aus - hätte ich in der Szene geniest hätte ich es verpasst - da hätte sich die Mutter schon mehr verdient
Zu Robin kann ich auch nur sagen: WTF - ich meine sie wird erfolgreich, schön, aber dann kann sie Lily nicht mal anrufen oder eine SMS schicken????

Natürlich kann sie, aber darum geht's ja nicht. Man hat andere Sorgen, ein anderes Umfeld, manchmal einfach keinen Kopf dafür und irgendwann verselbständigt sich das dann. Wären nicht die ersten besten Freunde, die sich einfach auseinander leben. Auch das gehört zum Erwachsenwerden mit dazu.

Also Robin hat sich nicht nicht mehr bei Lily gemeldet, weil sie geschäftlich so eingespannt war - das war doch nur eine Ausrede! Sie hat doch vorher ganz klar gesagt, dass sie es nicht mehr erträgt in dieser Gruppe zu sein, weil ihr Ex-Freund und ihr Ex-Mann da sind. Und man sieht ihr ganz eindeutig an, dass es sie verletzt Ted und Tracy so glücklich zu sehen! Und genau das ist auch der wahre Grund, warum sie sich von allen zurück gezogen hat: Weil sie schon vor der Hochzeit mit Barney Zweifel hatte, dass Barney wirklich der Richtige ist und immer Ted im Hinterkopf hatte
ok ok auf die Clique bezogen versteh ich das vollkommen, ich beschwere mich ja auch nicht dass sie nicht mehr dabei war aber dass sie sich gar nicht mehr bei Lily meldet? Jetzt stellt euch mal vor ihr seit in der Situation - würdet ihr eure beste Freundin nie mehr anrufen? Nie eine Sms schicken? Nie mal mit ihr alleine auf einen Kaffee gehen wenn man in der Stadt ist? Da ist die Scheidung doch keine Ausrede!
Weil es um die Frau nicht ging. Was hätte das denn an Zusatznutzen gehabt, sie zu zeigen? Sie ist vollkommen irrelevant für das, was HIMYM erzählen wollte.
Nein, das zerstört rein gar nicht, was er mit Robin hatte. Warum sollte es auch? Bei einem Kind ist das in der Regel eine ganz andere (und meist auch tiefere) Form von Liebe, weil das das eigene Fleisch und Blut ist, mit dem man sein ganzes Leben lang verbunden sein wird.
na also ich finde das schon wichtig. Ich hätte die gerne gesehen, den er wird mehr mit ihr zu tun haben wenn sie sich das Sorgerecht teilen! Und nein Barney ist nicht mehr so - natürlich ist ein Kind was anderes aber wieso schauen wir uns jahrelang Barney an wie er sich ändert und erwachsen wird ( und nochmal: nicht nur wegen Robin) um ihn dann plötzlich wieder so zu zeigen als wären wir in der 1. Staffel? Verhaltensmuster jaaa.. aber so?

Zu Ted und Robin möchte ich sagen, dass ich sehr wohl verstehe dass sie nun an einem Punkt stehen wo sie dann doch zusammen passen, beide hatten ihre Leben so wie sie es wollten und nun passt es dann doch. Das ist sehr realistisch und vollkommen ok. Aber das Problem ist doch dass es sich die Serienmacher einfach zu leicht gemacht haben. HIMYM wurde immer durch Zeitsprünge besonders ausgemacht . Aber hier wurde es sich einfach zu leicht gemacht. Ich habe ja gesagt dass Ende ist nicht schlecht (also die Story) aber wie es gemacht wurde war schlecht.
Und das sie immer im Hinterkopf hatte stimmt auch nur bedingt. Sie hatte ihn im Hinterkopf wenn sie niemanden hatte oder unglücklich war! Oder wenn Ted eine Freundin hatte - und immer wenn er sie wieder haben wollte meinte sie ihn nicht zu lieben. Das war keine komplizierte Story, sie hatte so oft die Möglichkeit ihn wieder zu bekommen! Und sogar in der letzten Staffel wurde es 100mal betont - ja Ted wäre besser für Robin aber sie liebt ihn einfach nicht mehr ( nicht nur weil sie unterschiedliche Sachen wollen) und dann, nachdem man uns das ca. 1200 mal gesagt hat soll ich plötzlich wieder Feuer und Flamme für die 2 sein?
Nur wegen des Jobs trennt man sich i.d.R. nicht. Das ist schon arg monokausal gedacht. Mal abgesehen davon, dass das aktuelle Leben von Robin mit den Hunden usw. schon drauf hindeutet, dass sie nun ein gesetzteres Leben führt.
jaja da gebe ich dir schon recht -aber hat man das gezeigt? Nein so weit ich weiß hat man das nicht gezeigt. Es gab 1 Szene wo Barney und Robin sich trennen weil sie so viel reist - das ist es. Natürlich wussten wir dass es nicht einfach wird - aber wir haben uns doch die gaaaanze lange Staffel damit beschäftigt wieso Barney und Robin eigentlich nicht glücklich sein sollten und was ihre 100 Probleme sind und am Schluss wissen beide dass es nicht einfach wird aber sie sind glücklich - ist natürlich keine Garantie dass man ewig glücklich ist und ich finde es auch realistisch aber ja man hat die Trennung ja nur 1 Szene lang gesehen und da ging es auch nur darum dass Robin viel reist und er das nicht will... dann wird sie älter und lebt wieder in NY mit ihren Hunden (so wie es sich Barney sicher auch gewünscht hätte) und sie .. ja sie will wieder Ted.. sorry aber da fehlt mir echt eine Story dazu

und nun zum wichtigsten Punkt:
Wie kann man den alles (und ich meine wirklich alles außer Lily&Marshall) in 40 min so zerstören und 3mal drehen? Soll das ein toller Twist sein?

Jop. Hat ja auch bei vielen genau so gewirkt.

Jedenfalls hätte ich es ja verstanden, aber man hätte das aufbauen müssen, warm nicht einfach die Staffel damit verbringen die Geschichte zwischen 2013 und 2030 zu erzählen?

Weil das kontraproduktiv gewesen wäre für den Twist. Und weil man den Fokus halt anders legen wollte.
Genau das meine ich: Will ich ein solides, gut durchdachtes, langsam aufgebautes, verständliches Finale oder will ich einfach nur mit 10 Twists überraschen??
Ich meine okay man hat sich für diesen Weg entschieden aber meiner Meinung nach wäre es 100mal besser gewesen wenn man das alles aufgebaut hättte - man hätte dafür die halbe Staffel nehmen können. So ist es einfach so "ja wir haben jetzt alles erzählt, jetzt hüpfen wir einfach 5mal in die Zukunft und thats it" -das finde ich sehr schwach
und deswegen ist es sehr wohl alles über den Haufen schmeißen - nicht weil die Stories schlecht sind aber weil ich es einfach nicht gut finde wenn man das alles in 40min rein quetscht und dann sagt: "haha das hätte ihr jetzt nicht gedacht oder"
ich finde es ja toll wenn Leute das ok finden und sich nicht irgendwie betrogen fühlen - aber ich gehöre da nicht dazu!

Amídαlα

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Amídαlα »

Es hat mich schon etwas getroffen...
Ich war mit Ted und Robin durch. Und zwar am Ende vo S8, wo sie ihm Regen saßen. Ted war für Robin Something Old! Und dann gab es auch in S9 ziemlich viele Abschiede, mehrere Male und wozu?
Selbst wo sie zusammen waren, war ihre Beziehung nie langandauernd. Es hat nie funktioniert. Es war bei ihnen nie so wie bei Luke und Lorelai oder Meredith und Derek. Und beide haben sich auch nicht in Richtung Traumpaar entwickelt.
Ich verstand auch nich Robin's Panikattacke kurz vor der Hochzeit. Wozu war das gut? Sie hat so oft beteuert, dass sie Ted nicht liebt. Und warum fokusiert und celebriert man eine gesamte Staffel lang eine Traumhochzeit um das Ehepaar in zwei Minuten zu trennen? Wieso lässt man sich dann soviel für die beiden einfallen? Große Verlobungsfeiern, Junggesellenabschied für Barnie, Einslaufparty?! Mir scheint es, als hätte man sich um sonst soviel Mühe gegeben. Und am Ende reden sie nicht mal mehr miteinander :roll:
Robin machte keine gute Entwicklung, also wirklich! Sie lässt ihre schwangere beste Freundin einfach stehen, weil sie Ted u die Mutter nicht ertragen kann?! Was musste Ted alles wegen ihr ertragen? Das hätte sie sich früher überlegen müssen..
Und ist es nicht traurig, dass Barney sich auch nicht entwickelt.
Süß der Babymoment, aber auch wo er am Ende den Dad raushingen ließ! ^_^

Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen? Oder wo sich die alten Freunde bei einem Collage Alumnifest treffen u er voll Sandwich meint: Wo ist eigentlich meine Frau?
Beides kann nich sein..
Was ich auch nicht verstehe: Ted erzählt soviele Einzelheiten u jede dreht sich nur um ihn. Victoria kam öfters vor als die Mutter. Und die ZoeyGeschichte war doch nur erbärmlich!
Ich finde es einfach nur sehr schade, denn beide waren für mich ein Traumpaar. Ihr Tod lässt alles in einem anderen Licht scheinen. Sie hätte früher auftauchen müssen. Die Autoren hätten sie schon vor Jahren dazu holen müssen. Die Zuseher hätten sie nur über die Serie und nicht über facebook kennenlernen müssen. Die unnützte Zoey Sache hätte man weglassen sollen oder auch den zweiten Victoria Versuch, dafür einen mit Robin. Aber ich hätte viel mehr die herzliche, nerdige, feinfühlige Mutter haben wollen!
Wir hatten einfach nicht genug Zeit und das hinterlässt jetzt bei mir Leere! Natürlich versteht man jetzt Ted's Rede in S8, aber warum nennt man eine Serie nach jemanden, der so selten präsent ist?! Wieso wollte man, dass sich die Zuseher in sie verlieben, wenn ihr Tod am Ende nich mal ein Abschied wert ist! Warum durfte sie nicht im Gruppenbild dabei sein? Es stört mich nicht ihr Tod, man wollte einfach realistisch sein, aber der gesamte Umgang mit der witzigen, lieben Mutter wurde mir genommen..u dies alles nur für Robin? So im Schnelldurchlauf: Verliebt/Kinder her ( da Robin keine bekommen kann) / Mutter tot, abgehackt und auf mit dem blauen Horn zu Robin...leider alles nich sehr schön mitanzusehen! :(
Wieso hat er so einige unwichtige Geschichten erzählt, wenn es so viel über Tracy zu erzählen gegeben hätte? Mehr solche Regenschirmmomente, zum Beispiel! Und warum, versucht er über diese 'How I met myself' Geschichtenerzählerei nur an Robin anzuknüpfen, sieht ihm nicht ähnlich! Eigentlich ehrt er nicht die Mutter mit den Geschichten, sondern er will die Erlaubnis seiner Kinder einholen.. so wurde es doch zu einer, how i met Robin Show. :roll: Und hat sie ein Happy End verdient? Ich hätte es der Mother lieber gegeben u schön wäre gewesen, Ted glücklich zu sehen. Hat er nicht genug gelitten in all den Jahren? Er sollte nicht in Geschichten über sich selbst hängen bleiben, denn
traurende Menschen erzählen nicht über Kürbis OneNight Stands, Ziegen oder Ananasvorfälle, traurernde Menschen erzählen über die, die sie lieben...

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41835
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Annika »

Noεmια hat geschrieben:Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen? Oder wo sich die alten Freunde bei einem Collage Alumnifest treffen u er voll Sandwich meint: Wo ist eigentlich meine Frau?
Beides kann nich sein..
An die erste Szene erinnere ich mich grad nicht. Aber bei der zweiten war Ted ja entsprechend bekifft und hatte eine Wahrnehmungsstörung, weil die Mutter entsprechend sicherlich schon tot war. Und alle Erzählungen von Ted mussten ja eh vor 2030 passiert sein, da er sie ja eben erzählt hat. Demnach passt das schon.

Melanie
Teammitglied
Beiträge: 9777
Registriert: 27.04.2005, 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nürnberg

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Melanie »

Annika hat geschrieben:
Noεmια hat geschrieben:Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen? Oder wo sich die alten Freunde bei einem Collage Alumnifest treffen u er voll Sandwich meint: Wo ist eigentlich meine Frau?
Beides kann nich sein..
An die erste Szene erinnere ich mich grad nicht.
Ich kann die Episode jetzt nicht nennen, aber ich weiß noch, dass das eine Vorstellung von Lily war. Da ging es doch auch drum, dass sie Karen nicht mochten und sich vorstellten, wie Ted mit Karen auf der Veranda sitzt und in der Zeitung liest, dass Marshall tot ist. Das war also kein "echter" Ausblick in die Zukunft, sondern etwas, was Lily sich gewünscht hätte...

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von pinkpingu »

Annika hat geschrieben:
Noεmια hat geschrieben:Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen? Oder wo sich die alten Freunde bei einem Collage Alumnifest treffen u er voll Sandwich meint: Wo ist eigentlich meine Frau?
Beides kann nich sein..
An die erste Szene erinnere ich mich grad nicht. Aber bei der zweiten war Ted ja entsprechend bekifft und hatte eine Wahrnehmungsstörung, weil die Mutter entsprechend sicherlich schon tot war. Und alle Erzählungen von Ted mussten ja eh vor 2030 passiert sein, da er sie ja eben erzählt hat. Demnach passt das schon.
War das nicht so eine Spaß Sequenz? ^_^ Ich weiß es nicht mehr genau

Oh Ja Zoey habe ich auch gehasst.

Also da müssen wir ja gar nicht lange drum herum reden: die 2 hatten die Szene mit den 2 Kindern schon nach der 1,2 Staffel gedreht, da die ja immer größer wurden - und damals dachten sie, dass das wohl das Ende wird. Gut soweit sie hatten einen Plan
Aber dann gingen viele Jahre um, was wohl sehr überraschend kam, und am Ende wollten sie einfach nicht den Ursprünglichen Plan ändern - ob es nun passen würde oder nicht.
Ich hätte auf die letzte Szene mit den Kids echt verzichten können, na klar die Mutter ist seit 6 Jahren tot - aber Ted erzählt hier 9 Seasons lang von ihr und dann stirbt sie und dann sagen die Kinder: jaja du hast ja nur von Robin gesprochen - also du wolltest sie ja immer - hol sie dir
Das fand ich so unsensibel - nicht dass sie sagen ,,ach Mama ist schon lange Tod - du verdienst Glück" das ist ja logisch, aber zu sagen ,,jaja es ist ja eh immer nur um Robin gegangen" würden die Kinder wohl nie sagen!!! - das hätte nach 3,4 Staffeln noch gepasst aber jetzt wirkt es sehr brutal

Marley7

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Marley7 »

Annika hat geschrieben:
Noεmια hat geschrieben:Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen? Oder wo sich die alten Freunde bei einem Collage Alumnifest treffen u er voll Sandwich meint: Wo ist eigentlich meine Frau?
Beides kann nich sein..
An die erste Szene erinnere ich mich grad nicht. Aber bei der zweiten war Ted ja entsprechend bekifft und hatte eine Wahrnehmungsstörung, weil die Mutter entsprechend sicherlich schon tot war. Und alle Erzählungen von Ted mussten ja eh vor 2030 passiert sein, da er sie ja eben erzählt hat. Demnach passt das schon.
Die Szene, in denen Ted high fragt "wo ist eigentlich meine Frau" fand/findet im Jahr 2020 statt. Von daher hat sie noch gelebt.
Wäre ganz schön makaber, wenn Tracy schon gestorben wäre und Ted nach ihr fragt. :o

tati1749

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von tati1749 »

Noεmια hat geschrieben:Und außerdem sind dann auch Fehler im Bezug die Mutter passiert. Gab es nicht eine Sequenz wo Lilly, Marshell, die Mutter und Ted als alte Leute vor dem Haus sitzen und Karten spielen?
Du meinst wahrscheinlich Lilys Veranda-Test (ich glaube, die Folge heißt auch so). Da hat aber die Mutter eigentlich keine Rolle gespielt. Lily gibt da doch zu, dass sie Ted schon mit einigen Frauen auseinandergebracht hat, weil die den Veranda-Test nich bestanden haben ;) D.h., Lily stellt sich immer sich und Marshall + Ted und seine aktuelle Freundin vor, wie sie, wenn sie alt sind, auf der Veranda Karten spielen. Ich wüsste nicht wo da die Mutter hätte auftauchen können. Man sieht (soweit ich mich erinnere) nur Karen und Robin als Omis auf der Veranda :D (natürlich nicht gleichzeitig ;) ) und beide bestehen den Veranda-Test nach Lilys Meinung nicht.

Amídαlα

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von Amídαlα »

Ah, okay, danke für eure Erklärungen!
Dann waren also beides keine zukünftige Ereignisse, sondern einfach nur Vorstellungen. Und bei Lily eben ein Test :D

Und das mit der Alumnifeier wo sie Sandwiches rauchten, dachte ich eben auch, sehr makaber, wenn die Mutter schon tot war. Und weil da eben alle drei schon etwas älter aussahen, bin ich davon ausgegangen, sie sind schon um die Mitte 50. Aber stimmt, 2020 geht natürlich!
Wow, Leute, ihr habt echt alle ein Auge für Details! :)

BeoWolf

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von BeoWolf »

Viele haben sich so beschwert wann die Mutter kommt wann dies und jenes passsiert.
Und wann die Serie zu ende ist!

Zu aller erst klar hätte man die Serie viel schneller beenden können, das muss ich zugeben. Sie wurde einfach in die Länge gezogen. Woran das genau lag weis keiner ganz genau. Ich fand es gut. Weil so hatte ich mehr von der Serie.
Nur haben sie das Ende irgendwie damit ruiniert... heißt eine Staffel hätten sie wenigstens hergeben können.
So haben sie alles in die Finale gepackt. Wieso sie keine 10te Staffel mehr draus machen wollten ka. Vllt war der Grund auch einfach weil die Serie "How i met your mother" und nicht anders heißt.
Und wegen dem Namens-willen musste es auch leider wahrscheinlich so enden. Den sonst hätten noch andere Kritiker den Namen der Serie kritisiert und nicht das Ende und Deshalb haben sie wahrscheinlich auch die Geschichte nach dem Kennen lernen der Mutter kurz gefasst.
Wie ich finde sehr ironisch.

Man kann es nie allen wirklich recht machen, aber desto trotz finde ich das Ende gut. Den der musste irgendwann kommen. Und so wurde auch alles aufgelöst. Ted hat von Anfang an Robin verdient und sie ihn! Die Sache mit Barney und Robin sollte uns ,denke ich nur eins zeigen. Das alles ein Anfang und ein Ende hat, aber die beste Freundschaft bleibt für Ewig.

Eins hat mir doch am ende leider gefehlt :D
Die Wette mit Marshell und Lily!!!! das Robin und Ted wieder zusammen kommen. Marshell hat doch im Endeffekt gewonnen oder nicht ???:D

Und ich denke das die Kinder diese Geschichte schon tausendmal gehört haben nur nicht so. So das es tausendmal anders spannend war. Weil es hier um Robin ging. ( Die Kinder sagen ja in irgendeiner staffel. "Nicht schon wieder!" Also sind sie genervt und klar kommt dann keine Gefühlvolle Antwort am Ende.

Das Ende mit Robin hat einfach nichts mehr mit Der Geschichte " How i met your mother" zutun sondern sollte für Ted und den Ted+ Robin Fans ein zweites Happy End geben. Ich finde beide haben sich verdient ;).

Danke für eure bemühungen diesen Text zu lesen :D Ich Weis schrecklich !
Bin aber am üben mhm

Benutzeravatar
kadie
Beiträge: 291
Registriert: 26.08.2004, 09:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Eure Meinung zu #9.24 Last Forever (2)

Beitrag von kadie »

Als die letzte Minute dieser Folge vorbei war, war mein erster Gedanke WAAAAASSSSSS?!?!? Total enttäuschend - das kanns ja nicht gewesen sein :(

Jetzt ist zwar schon wieder eine Weile vergangen seitdem ich die diese Folge gesehen habe, die Enttäuschung ist aber noch immer da. Man kann doch nicht eine ganze Staffel die Hochzeit von Barney & Robin behandeln und dann erfährt man in der letzten/vorletzten Folge, dass alles umsonst war. Da kommt man sich leider etwas veräppelt vor. Da beide sowieso nicht so die Beziehungstypen sind, ist eine Trennung jetzt nicht so überraschend. Enttäuschend ist einfach, dass 20 Folgen über die Hochzeit berichtet wird und dann erfährt man in einer kurzen Szene, dass sie eh schon wieder getrennt sind. Ich frag mich echt, was der Sinn dieses "in-die-Länge-ziehen" hatte!

Das Barney nach der Trennung wieder so extrem in sein altes Leben zurück fällt, find ich auch irgendwie komisch. Immerhin hat auch er sich entwickelt und dieses hohle Frauen aufreißen passt, meiner Meinung nach, nicht mehr zu ihm.

Total begeistert war ich hingegen vom Kennenlernen/Leben von Ted und Tracy - die Szenen sind echt total super gemacht!! Das erste Treffen unter dem Regenschirm mit den Erklärungen wie sich ihre Wege über die Jahre hinweg gekreuzt haben ist einfach nur schön <3 Aber auch hier wieder der bittere Beigeschmack, dass sich das Kennenlernen, das Leben und der Tod von Tracy innerhalb von wenigen Minuten abspielte. Was sollte das? Ich meine seit 9 Staffeln warten wir darauf, dass er seine Frau trifft und dann wird das mit so kurzen Episoden aufgewischt... Mit dem Titel der Serie hat der Verlauf ja dann wirklich nicht mehr viel zu tun, wenn er sowieso dann wieder zu Robin rennt. Was ich ehrlich gesagt auch nicht so toll finde. Ich meine, wie oft haben sie es schon miteinander probiert und nie hat es geklappt.... Mann!!

Naja, das waren nur ein paar meiner Gedanken...

LG :)
Bild

Antworten

Zurück zu „How I Met Your Mother-Episodendiskussion“