Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Moderator: Pretyn

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
1
3%
2 Punkte
4
11%
3 Punkte
4
11%
4 Punkte
7
20%
5 Punkte
19
54%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 35

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von bubu »

Die Drama-Serie "Pushing Daisies" handelt von Nate, der eines Tages bemerkt, dass er tote Dinge wieder zum Leben erwecken kann, wenn er sie berührt. Chi McBride gehört unter anderem auch zu den Hauptdarstellern und es wurden, wie bei den anderen Pilot-Serien auch, 13 Episoden geordert.
Der Pilot ist irgendwie "freakig". Sowohl von Erzählstil her, als auch von der "Optik". Gefällt mir aber irgendwie ganz gut ; )

"The Piemaker" ^^
Bild

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

Also ich fand den Piloten furchtbar! Ich bin zwar immer offen für neue Erzählweisen und schräge Stories, aber das war mir dann doch etwas zuviel. Für mich war das eine Mischung aus Teletubbies und Amelie, was ich beides furchtbar finde, das nervigste was ich seit langem gesehen...

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Ich hab' mir die Rezension bei SJ durchgelesen und bin schon ziemlich interessiert. Mal sehen, wann ich Zeit finde, mir die Pilotfolge anzusehen.

"Die fabelhafte Welt der Amélie" fand ich im Übrigen großartig, vielleicht bin ich auch deswegen so gespannt. ;)

Fortinbras

Beitrag von Fortinbras »

Ich werde mir die Serie wohl nicht ansehen, auch wenn ich den Stil von Fuller mag. Wer aber seine anderen Serien wie Wonderfalls oder Dead like me kennt, weiß, wie die Serie höchstwahrscheinlich enden wird. Nämlich gar nicht, weil sie recht schnell wieder abgesetzt wird.

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Beitrag von Mrs. Darcy »

Yavanna hat geschrieben:Also ich fand den Piloten furchtbar! Ich bin zwar immer offen für neue Erzählweisen und schräge Stories, aber das war mir dann doch etwas zuviel. Für mich war das eine Mischung aus Teletubbies und Amelie, was ich beides furchtbar finde, das nervigste was ich seit langem gesehen...
Kann mich da im Großen anschließen. Ich war über einige sehr positive Kritiken sehr überrascht. Ich schau ja ausgefallenen Sachen auch ganz gerne, aber das war einfach to much. Ich hatte das Gefühl, die waren die ganze Zeit auf LSD oder ähnliches. :D
Bild
I´m a lucky woman!

Yavanna

Beitrag von Yavanna »

Mrs. Darcy hat geschrieben:Ich hatte das Gefühl, die waren die ganze Zeit auf LSD oder ähnliches. :D
Ja, auf einem ganz furchtbaren Horrortrip ^_^

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird »

Yavanna hat geschrieben:Für mich war das eine Mischung aus Teletubbies und Amelie, was ich beides furchtbar finde, das nervigste was ich seit langem gesehen...
Was für ein Vergleich! ^_^ ^_^ ^_^
Ich glaube, da kann ich mich auf dich verlassen. Ich vertraue dir und schaue mir das dann sicher nicht an. Wenn die Serie wie Amelie ist, dann vielen Dank...
Bild
If you work hard, good things will happen.

Einzelkind

Beitrag von Einzelkind »

Mir hat der Pilot sehr gut gefallen und ich werden die Serie auf jeden Fall weiter verfolgen,obowhl ich denke,dass sie wohl eher kein Hit wird. :(

Allein schon die Szene,als die Tante den Killer erschießt und sie Chuck nicht sieht,da sie auf einem Auge blind ist,fand ich so genial,dass ich unbedingt dranbleiben muss.^^

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Nun habe ich den Piloten auch einmal gesehen.

Mein Urteil: sehr interessant anzusehen, nicht nur von der Optik her (ich habe schon sehr viel abgedrehteres gesehen als dass mich da wirklich etwas "schocken" könnte - im positiven und negativen Sinne), sondern auch vom Plot selbst und der ganzen Erzählweise.
Anna Friel als Chuck hat mir richtig gut gefallen.

Das Problem wird nur sein, dass es sicherlich einige gibt, die sich von der Skurrilität abschrecken lassen. Und ABC ist bei den entsprechenden Ratings ja recht schnell wenn es um Absetzungen geht...
Außerdem befürchte ich, dass die Serie erstens mit der Zeit etwas von ihren Ecken und Kanten verliert und zweitens dadurch, dass es ganz danach aussieht, als würden Ned, Chuck und Emerson pro Folge einen Fall lösen, schnell repetitiv und etwas langweilig wird. Ich bin Moment einfach großer Fan von Serials. Da müssen "solche" Serien schon einiges leisten um mir zu gefallen.

Ähnlich war es bei "Burn Notice". Toller Pilot, mittelmäßige zweite Episode und seitdem habe ich irgendwie gar kein Interesse mehr daran und es auch nicht weiter geguckt.

Ich denke, ich werde mir die zweite Folge ansehen wenn sie dann in ein paar Monaten ausgestrahlt wird und es dann davon abhängig machen, ob ich "Pushing Daisies" Woche für Woche weiter verfolge, lieber abwarte bis die erste Staffel vor Absetzung geschützt ist oder es bei dem schönen kurzweiligen Piloten belasse.

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan »

Awww, wie genial ist die Serie denn?

Ich bin begeistert, auch wenn ich zustimmen muss das sie wahrscheinlich nicht lange überleben wird.

Aber irgendwie hat mich die ganze Art des Piloten sehr beeindruckt ... erinnert mich, wie ihr schon meintet an 'Amelie' aber er hatte auch irgendwie was Britisches ^_^

Ich werd sich auf jeden Fall weiterverfolgen, vorallem um zu sehen wie das mit Chuck und Ned weitergeht ... man war das süss
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Twixy

Beitrag von Twixy »

Kann mit der Serie nichts anfangen. Habe Pilotfilm nach ca. 25 Minuten ausgemacht, weil es für mich doch zu sehr Fantasy ist, und ich fand es auch zu eklig, wie er die Leiche angefasst hat, der erzählt, wessen Hund ihn gebissen hat und in der nächsten Sekunde fällt er wieder tot zurück auf die Bahre, weil er ein zweites Mal von Nat berührt wurde. Nee, sowas muss ich mir nicht antun. Schon die Sache mit seiner Mutter fand ich schlimm.

Ist Geschmacksache, und ich will auch die vielen Millionen Zuschauer in den USA nicht kritisieren, denn vielleicht brauchen sie auch solche Serien im Programm, aber für mich ist sie eben nichts.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von Annika »

Dem ersten Augenschein nach führt Bäcker Ned ein normales Leben. Auf den zweiten Blick könnte jedoch nichts weiter entfernt von der Wahrheit sein. Ned kann durch Berührung Tote wieder zum leben erwecken. Eine zweite Berührung jedoch tötet die Wiedererweckten ein für alle Mal. Und sollte Ned die Person, die er wieder zum Leben erweckt hat, nicht binnen einer Minute wieder berühren, muss jemand anderes in unmittelbarer Nähe sterben.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>>Zu den Reviews

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von pia.julia »

Ich finde sie Serie super. Diese Art zu filmen und diese Farben!! So liebevoll gemacht. Die Story ist toll, so einzigartig. Bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht!!
Bild

~Angel~

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von ~Angel~ »

Naja, ich hatte mir irgendwie was besseres darunter vorgestellt ...

Ich fand dieses erzählen am Anfang und zwischendurch etwas nervig, sowas mag ich nicht.

Ansonsten fand ich die Story mit dem wiederbeleben und beim zweiten berühren wieder tot nicht schlecht.

sophisticated.

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von sophisticated. »

Also ich fand's voll cool! :D

Die "PD-Welt" ist i-wie so...bunt! Kommt einem vor wie in einer Traumwelt...
Und Lee Pace und Anna Friel haben so eine tolle Chemie!!! Die passen so toll zusammen :up:
Schade, dass sie sich nich berühren dürfen :(

Freu mich schon total auf die nächste Folge!!! :) :) :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von Schnupfen »

Quietschbunt, pfiffig, skuril, lustig und charmant. Alles. Alle. Durch und durch. Daher geb ich glatt 5 Punkte, was ich bei Piloten äußerst selten kann...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
BrightBlueEyes
Beiträge: 4538
Registriert: 14.02.2005, 20:37
Wohnort: Dortmund

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von BrightBlueEyes »

Schnupfen hat geschrieben:Quietschbunt, pfiffig, skuril, lustig und charmant. Alles. Alle.
Dem kann ich nur zustimmen, ich habe die ganze Zeit überlegt an welche Filme/Märchen diese bunten Farben mich erinnern. Mir fiel z.B. Big Fish ein oder Alice im Wunderland und ein bisschen Willy Wonka & the Chocolate Factory.

Es ist interessant zu sehen, bzw. wird interessant zu sehen sein, wie sich Chuck und Neds Beziehung entwickelt ohne Berührungen, das ist eine ganz andere Form von Miteinander und wird spannend zu beobachten sein.

Zum Erzähler muss ich sagen, dass es einerseits schon zu so einer Art von Märchen passt, allerdings ist das für eine Serie gewöhnungsbedürftigt. Von mir aus dürften die Charaktere schon ein wenig mehr sprechen.

Die Tanten finde ich auch sehr interessant, auf den ersten Eindruck wirkten sie wie schrullige, böse Hexen. Schrullig stimmt, aber sonst sind die total umwerfend mit ihren Macken, aber auch mit ihrem Durchsetzungsvermögen.

Chucks Charakter gefällt mir sehr gut, sie hat das Selbstbewusstsein, was Ned fehlt, was sich wiederum sehr gut ergänzt und das obwohl sie nur bei ihren Tanten gewohnt hat und sonst nicht viel von der Welt gesehen hat.

Insgesamt eine gelungene erste Folge einer für mich ganzen neuen Art von Serie :up:

4/5 Punkten

mcsexymcdreamyfan

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von mcsexymcdreamyfan »

pia.julia hat geschrieben:Ich finde sie Serie super. Diese Art zu filmen und diese Farben!! So liebevoll gemacht. Die Story ist toll, so einzigartig. Bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht!!
Dem schließ ich mich an. Wenn es so toll weiter geht, gehört diese Sereie zu meinen Fav-Serien. :D

kathalein

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von kathalein »

Ich finde die Serie einfach nur genial. An manchen Stellen konnt ich einfach nur Lachen. Allein wie die Serie schon gestaltet ist. ist echt klasse und die ganzen farben. Man jat das Gefühl man ist in einem Märchen. Die ganze Story find ich auch klasse gemacht und die Hauptdarseller können ale überzeugen. Ich bin wirklich begeistert und werde auf jedenfall dran bleiben :up:

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.01 Die Gabe

Beitrag von Maret »

BrightBlueEyes hat geschrieben: Zum Erzähler muss ich sagen, dass es einerseits schon zu so einer Art von Märchen passt, allerdings ist das für eine Serie gewöhnungsbedürftigt. Von mir aus dürften die Charaktere schon ein wenig mehr sprechen.
Der deutsche Erzähler macht das gut, aber er reicht verständlicherweise nicht an den Originalerzähler Jim Dale heran, der ein preisgekrönter Meister seines Faches ist. Ich könnte Dale stundenlang zuhören.

"Pushing Daisies" ist anders, weil es so bunt und märchenhaft ist. Ich empfinde diese Machart als wohltuende Abwechslung, vor allem in Bezug auf das Crime-Genre.

Antworten

Zurück zu „Pushing Daisies-Episodendiskussion“