[Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Diskutiert hier über Episoden der Comedy-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: ladybird

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
Niko

[Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Niko »

So, etwas später als gedacht, aber besser später als nie. ;)

Für mich war's ja wieder mal richtig toll, die Serie zu schauen, nachdem ich seit über einem halben Jahr kaum eine Folge mehr gesehen hab. Da ist es natürlich immer wieder schön zu sehen, wie alles begonnen hat, wie sich die einzelnen Freundschaften erst durch Rachels Dazustoßen so richtig gebildet haben oder wie die Paare zusammenfanden.

Totales Highlight ist für mich wie immer Lisa Kudrow als Phoebe, die durch ihre unkonventionelle Art den Zuschauer zum Lachen bringt, vor allem wenn sie aus ihrem Leben (dass sich die Menschen aus ihrem Umfeld komischerweise immer das Leben nehmen, Schwester, mit der sie keinen Kontakt hat, ihr Glaube an das Übernatürliche, usw.) erzählt. Dann Monika mit ihrem Putzfimmel, ihrer Neigung zur Übergewichtigkeit und ihre Probleme zu den Eltern; Rachel als Daddy's Kleine, verwöhnt bis zum Gehtnichtmehr, sozusagen ein absolutes Klischee, was aber durchaus für geniale Szenen sorgt (Besuch von ihren Freundinnen, Ich-bin-ein-Schuh-Metapher :D), und Ross mit der lesbischen schwangeren Ex-Frau, der schon immer in Rachel verliebt war, der dümmliche Joey und schließlich Chandler, der irgendwie kaum was auf die Reihe kriegt.

Das waren auch erstmal meine Eindrücke von der Show, nachdem ich sie zum ersten Mal zu schauen angefangen hab. Jetzt würd's mich natürlich interessieren, wie Euch die ersten vier Folgen gefallen haben und was gut war oder auch nicht. Ich hoffe auf eine rege Diskussion und auch Neuzugänge sind natürlich immer herzlich willkommen :)

PS: Achja, bitte vermeidet Spoiler oder ähnliches, weil womöglich nicht alle, die mitschreiben, die Serie bereits gesehen haben. Danke :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnupfen »

Kurzer Hinweis: Schreibt doch immer über euren Post, bis wohin ihr geschaut habt bzw. um welche Epis es in eurem Post geht!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Bis #1.05

Ich kenne natürlich einige spätere Entwicklungen und Highlights der Serie, aber den Anfang hatte ich, glaub ich, noch nie gesehen, da ich ja nie wirklich Begeisterung für die Serie aufbringen konnte, wenn ich zufällig mal was im TV gesehen habe. Nun hatte ich aber gehört, dass "Friends" im Original (wie so viele Serien) viel besser/witziger sein soll, daher wollte ich es jetzt nochmal probieren ...und bin bereits kurz vorm Aufgeben.

Leider finde ich bisher alles ziemlich unlustig, übertrieben und -in Ermangelung eines besseren Wortes- unpassend. Die Darsteller sehen alle aus wie Mitte 30, benehmen sich aber wie Teenager. Ich bemerke auch keinerlei Freundschaftschemie zwischen den verschiedenen Charakteren. Ich könnte eher eine Hitliste der unsympatischen Darsteller/ Charaktere auftstellen als andersherum. Rachel bzw. Jennifer Aniston stände dann ganz oben. Das ist insofern besonders ungünstig, weil ich Ross dann noch am sympatischsten finde und man ja hier schon merkt, dass sich etwas anbahnt.

Möglich, dass der frühe 90er-Style, an den ich mich beim Rerun von Beverly Hills 90210 recht schnell wieder gewöhnen konnte, im Comedy-Genre dann doch nicht (momentan?) das richtige für mich ist. Bei "Scrubs" und "30 Rock" hatte ich ja vorher auch keinerlei Erwartungen, aber nach 5 Epis hatte ich jeweils doch schon irgendwen ins Herz geschlossen.

Kann mir jemand sagen, ob das vielleicht so ist wie bei "Buffy", dass S1 einfach etwas trashig ist und es noch besser wird, oder so?

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnurpsischolz »

Hm, ich finde es echt schwierig das jetzt einzuschätzen, ob Du da jetzt noch reinkommst. Zum einen mag ich die erste Staffel auch nicht so dolle, und würde sie jetzt zum Beispiel bis auf ein paar Schlüsselmomente bei einem Rerun von mir auch weglassen. Zum anderen kenne ich Friends schon solange, und mag sie alle 6 so furchtbar gerne, dass ich es wirklich nicht einschätzen kann, wie man es jetzt findet. Und ich weiß eben auch nicht, ob ich mit meinem jetztigen Anspruch an Serien mich wieder so in sie verlieben würde.

Generell denke ich aber, dass S3 bis S5, die mMn die besten weil lustigsten sind (wobei auch die anderen späteren Stafeln immer noch sehr witzig sind, wenn man dann eben die Leute einmal mag) Dir wirklich gefallen würden.

Also wenn Du momentan so eine schlechte Einstellung dazu hast, macht es ja keinen Sinn trotzdem weiterzumachen, wenn Du keine Lust hast. ;) Also entweder es ganz lassen, und sagen, eine Serie weniger mit über 200 Folgen, die man gucken muss, oder es nochmal ab S2 versuchen, wo ich schon den 90er-"Charme" wesentlich weniger schlimm finde, oder ich suche Dir mal die S1-Epis raus, die inhaltlich wichtig und mMn auch gut sind raus, und dann versuchst Du es nochmal damit. ;)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Und ich weiß eben auch nicht, ob ich mit meinem jetztigen Anspruch an Serien mich wieder so in sie verlieben würde.
Yep, das ist es ja wieder, wie ja auch bei euch bei "Twin Peaks", wo das Interesse ja auch nicht wirklich zurückkommen mag. Ich kann da auch nicht mit Sicherheit sagen, dass die Serie mich, würd ich sie heute erst kennenlernen, nochmal so von Grund auf überzeugen und begeistern würde.
Generell denke ich aber, dass S3 bis S5, die mMn die besten weil lustigsten sind (wobei auch die anderen späteren Stafeln immer noch sehr witzig sind, wenn man dann eben die Leute einmal mag) Dir wirklich gefallen würden.
Könnte ich denn einfach bei S3 einsteigen oder wäre es dann doch besser, einzelne vorherige Folgen gesehen zu haben?
oder ich suche Dir mal die S1-Epis raus, die inhaltlich wichtig und mMn auch gut sind raus, und dann versuchst Du es nochmal damit.
Wie bei "Angel" :) Wäre natürlich super lieb, wenn du das machen würdest!

Niko

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Niko »

philomina hat geschrieben:Könnte ich denn einfach bei S3 einsteigen oder wäre es dann doch besser, einzelne vorherige Folgen gesehen zu haben?
Wie gesagt, bezüglich Ross & Rachel würde ich es schon als ziemlich wichtig einschätzen, zumindest die bedeutenden Folgen davor mal gesehen zu haben, weil in den ersten beiden Seasons einfach
Spoiler
so dermaßen viel bei den beiden passiert (und später auch immer wieder darauf eingegangen wird).
Mich überrascht es aber, dass dir die Serie so gut wie gar nicht gefällt, vor allem weil ich ja auch erst letztes Jahr damit begonnen hab und sie heute zu meinen Lieblingsserien (wenn nicht zu meiner absoluten Lieblingsserie) zähle. Aber wie Cindy sagte, dauerte es einfach, bis man reinkommt. Bei ihr etwas später, bei mir schon ab #1.07, durch die's "Klick" gemacht hat. :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Niko hat geschrieben:Mich überrascht es aber, dass dir die Serie so gut wie gar nicht gefällt, vor allem weil ich ja auch erst letztes Jahr damit begonnen hab und sie heute zu meinen Lieblingsserien (wenn nicht zu meiner absoluten Lieblingsserie) zähle. Aber wie Cindy sagte, dauerte es einfach, bis man reinkommt. Bei ihr etwas später, bei mir schon ab #1.07, durch die's "Klick" gemacht hat.
Ich hab die Serie ja schon seit Mitte der 90er immer mal wieder gesehen bzw. vereinzelte Folgen und hab nie groß Gefallen daran gefunden. Insofern hätte es mich jetzt eher überrascht, wenn ich doch sehr schnell überzeugt gewesen wäre ;) Weder Darsteller noch Charaktere sprechen mich hier halt an, auch ist der Humor nicht wirklich meiner. Bis #1.07 sind's ja nur noch 2 Folgen, dann schau ich mir die noch an, und falls Cindy welche raussucht, dann die auch noch. Hab ja durchaus Lust auf was Witziges (müsste mir sonst halt 'ne andere Serie suchen ;) ), daher schau ich sonst auf jeden Fall auch noch in S3 rein.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Bis #1.07 sind's ja nur noch 2 Folgen, dann schau ich mir die noch an, und falls Cindy welche raussucht, dann die auch noch.
Die Cindy ist gerade dabei. ;) Einfach bei S3 einsteigen würde ich eigentlich wirklich nicht, zur Not kann ich Dich handlungstechnisch auch noch durch S2 lotsen, aber mit der würde ich es an Deiner Stelle erstmal ganz von Anfang an versuchen. Bei der hatte es damals bei mir "klick" gemacht.

Ich habe Dir jetzt mal die Epis in S1 rausgesucht, in denen handlungstechnisch was passiert, und da Du Ross magst auf jeden Fall "seine" Folgen. Nur aus Platzgründen im Spoiler:
Spoiler
#1.07 The One with the Blackout
#1.12 Tow the Dozen Lasagnas
#1.14 Tow the Candy Hearts
#1.16/#1.17 Tow the Two Parts (1&2) ; inhaltlich nicht so wichtig, hat aber nette Gastauftritte ;)
#1.18 Tow the Poker
#1.22 Tow the Ick Factor
#1.23 Tow the Birth
#1.24 To where Rachel finds out

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Vielen lieben Dank, dann mach ich damit beim nächsten Mal weiter :)

Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von nameless89 »

Ich bin auch ein riesiger Friends- Fan und bin gerade dabei die Serie zum wiederholten Male von vorne zu schauen und bin gerade mit der ersten Staffel fertig geworden. Ich muss auch sagen, dass in Staffel 1 noch nicht viele herrausragende Episoden vorkommen, die die Serie so auszeichnen. Ich würde auch sagen, dass die Serie so in den Staffeln 3- 5 ihren absoluten Höhepunkt erreicht und einfach unglaublich witzig, liebenswert und charmant ist.

Ich muss auch sagen, dass die besondere Art der Freundschaft zwischen den 6 in Season 1 noch nicht so schön zur Geltung kommt, wie später. Dennoch hat mich die erste Staffel auch beim wiederholten Male gut unterhalten, auch wenn ich diesen 90er- Look auch nicht so toll finde. Es gibt schon einige wirklich gute, witzige Folgen, wobei der großteil eben noch nicht die für Friends- typische Genialität hat.

Also: Dranbleiben, denn Friends muss man gesehen haben und ich kann mir schwer vorstellen, dass man die Serie nicht lieben lernt...
Bei den ersten 4 Folgen fand ich die vierte am unterhaltsamsten: Der tieftraurige Ross, den alles an seine Ex- Frau errinert und die Szenen im Krankenhaus waren schon ziemlich unterhaltsam.
Ansonsten plätschert das zu Anfang noch son bisschen vor sich hin und die Gagdichte ist noch nicht so hoch, wie später.

Noch ein kleiner Tip: Folge 7 ist schon ziemlich gut und zählt meiner Meinung zu den besten der ersten Staffel!

Nyah

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Nyah »

1.01.-1.04

Ich liebe Friends und es gibt soviele witzige Momente. Hier zähle ich euch mal meine Lieblingszitate aus den ersten Folgen auf:

Ross: (mortified) Hi.

Joey: This guy says hello, I wanna kill myself.

Monica: Are you okay, sweetie?

Ross: I just feel like someone reached down my throat, grabbed my small intestine, pulled it out of my mouth and tied it around my neck...

Chandler: Cookie?

Total witzig gespielt von Ross, tieftraurig! Oder die erste geniale Aktion von Pheebs:

Phoebe: Ooh! Oh! (She starts to pluck at the air just in front of Ross.)

Ross: No, no don't! Stop cleansing my aura! No, just leave my aura alone, okay?
Pheebs ist mein absoluter Liebling, sie ist so schön verrückt und lebt damit in ihrer eigenen zauberhaften Welt!

oey: Hey Pheebs, you wanna help?

Phoebe: Oh, I wish I could, but I don't want to. ^_^
hoebe: You're welcome. I remember when I first came to this city. I was fourteen. My mom had just killed herself and my step-dad was back in prison, and I got here, and I didn't know anybody. And I ended up living with this albino guy who was, like, cleaning windshields outside port authority, and then he killed himself, and then I found aromatherapy. So believe me, I know exactly how you feel

Natürlich nicht zu vergessen Rachels Auftritt, wo sich doch Ross wünscht, wieder verheiratet zu sein! Klasse Anspielung auf die beiden!

Bei den weiteren Folgen lernt man mehr über die Friends kennen. Z.B. dass Pheebs eine Zwillingsschwester hat oder, dass Carol von Ross schwanger ist. Geniale Szene im Krankenhaus ich muss ja nur "Ente" sagen. ^_^
Zuletzt geändert von Nyah am 25.11.2009, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

friendsforever

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von friendsforever »

Endlich ist es soweit - Friends-Time!

Ach haben Sie mir gefehlt! Ich weiß gar nicht zum wievielten Male ich diese Serie sehe und wenn man auch jede Szene kennt, ist man mit Spannung und Freude dabei, ich liebe diese Serie einfach. Daher gibt es bei mir schon mal gar keine schlechte Folge. Trotzdem muss ich zustimmen, dass die erste Staffel nicht die beste ist.

Dennoch finde ich, dass bereits bei den ersten vier Folgen die Chemie zu sehen ist und einem die einzelnen Charaktere/Eigenheiten vermittelt worden sind. Eine Harmonie herrscht meiner Meinung nach ebenfalls zwischen allen.

In punkto Freundschaft liebe ich den Moment in Folge 4, als Rachel mit dem Bankmensch spricht, auf unsere 5 Friends blickt, lächelt und sagt "Ja, mir geht es gut"!

2 Fragen hätte ich: Weiß jemand
Spoiler
warum die "Carol" sofort ausgewechselt wurde? Aber mir gefällt die 2. Carol ohnehin besser.
Und zweitens, kam es nur mir so vor oder war der Balkon der in der vierten Folge zu sehen war, noch wesentlich größer als später?

Tja, und es ist viel zu schwer nach vier Folgen schon wieder aufzuhören und bis nächste Woche zu warten :roll:

P.S. an Cindy. Schön Dich hier mal wieder zu sehen, hoffe Dir und Deiner Familie geht es gut?!

Glücksi

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Glücksi »

So...ENDLICH habe ich es auch geschafft, die ersten vier Folgen anzuschauen, die nächsten folgen dann hoffentlich Morgen, dann bin ich wieder weitestgehend in der Spur. :)

@ Nyah
Meine Lieblingsszenen sind ziemlich Deckungsgleich mit deinen. 8-)


Aber auch die Szene als Pheebs zu Monica sagt: "Gib´mir deine Füße." und ihr diese dann massiert, das zeigt auf jeden Fall schon mal den Grad ihrer Vertrautheit.


Überhaupt wird Poebe schon so eingeführt, dass sofort klar ist: hier hat man es mit einer ganz besonderen Frau zu tun! :anbet:


Bei Chandler wird man direkt darüber aufgeklärt das er nicht der Frauenaufreißer ist und ihm dieses Manko durchaus bewusst ist, außerdem bekommt man einen Vorgeschmack auf seinen Humor, der natürlich im Laufe der Serie noch ausgebaut wird...so wie eigentlich ja alles...egal ob´s die liebenswerte Dusseligkeit von Joey ist (ich sag´nur Omnipotent :D ) und seine sprichwörtliche Verfressenheit, oder der Ordnungswahn von Monica und ihr eher unglückliches Händchen bei der Männerauswahl. :roll:

Ross ist das arme Opferlamm, das leidend die Schlechtigkeit der Welt erträgt...solange bis der Bogen endgültig überspannt wird... 8-)

Und Rachel ist das verrückte Huhn aus reichem Hause, das versucht auszubrechen - nach dem Motto: Denn sie wissen nicht was sie tun. :up:

Phoebe´s Charakter kristallisiert sich von allen noch am deutlichsten heraus. - Man lernt ihre Familienverhältnisse kennen, die Anfänge in der Stadt...man bekommt einen Einblick darin, wie ihre Sicht der Dinge ist, als sie alles daran setzt Geld das ihr nicht zusteht, keinesfalls behalten zu wollen. (Was mir niemals passieren könnte, mal ganz am Rande bemerkt :schaem: )


Bei "Pizza und Erotik" (The one with George Stephanopoulus) wird die Freundschaftsbande zwischen den Männern und zwischen den Frauen behandelt. So gehen die drei Jungs zu einem Eishockeyspiel das für Ross im Desaster endet, er es aber dann doch noch schafft aus seiner Opferrolle zu schlüpfen, als er - zwar versehentlich - der fiesen Krankenschwester den Puck vor den Schädel donnert aber nicht umhin kann, sich dessen von ganzem Herzen zu erfreuen! ^_^

Und die drei Mädels machen sich einen gemütlichen Pizza-Abend mit Todespunsch und begehrlichen Blicken auf George Stephanopoulus...der anscheinend schon rein optisch ein wahrer Ausbund an Männlichkeit sein muss, an dem wir als Zuschauer uns leider nicht erfreuen
dürfen... :ohwell:


Hach - ich freu´mich schon auf Morgen! *hüpf´*



@ Philomina
Da ich damals erst im Laufe der dritten Staffel eingestiegen und seit dem allen Figuren verfallen bin, kann ich nur bestätigen, was die anderen sagen. - Diese Serie steigert sich von Staffel zu Staffel. Da ich ja erst viel später die erste Staffel gesehen habe, war ich mit allen Figuren schon so vertraut, dass es mir nichts ausmachte, dass es da noch nicht an die nachfolgenden heranreicht. - Es ist vielmehr so, dass ich einfach nur glücklich bin, wieder mit meinen Friends vereint zu sein und noch zehn Staffeln vor mir zu haben! :D

Nyah

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Nyah »

1.04-1.08

Diese Folgen hatten ein paar schöne Highlights. Der Kuss zwischen Ross & Rachel. Wie sanft Pheebs mit allen Schluss macht oder wie Ross versucht Rachel von seinen Gefühlen zu erzählen. Es musste ja was dazwischen kommen. Böse Katze! :D

Und man lernt Mr Heckles kennen, der echt schreg ist, aber genial.

Sehr lustig war Chandler & and the gum

(Chandler waits until Jill is looking, then starts to blow a bubble. But instead of blow one, he accidentally spits the gum out of his mouth and hits the wall.)

Chandler: Nice going, imp. OK, it's OK. All I need to do is reach over and put it in my mouth. (Chandler slyly grabs the gum from the wall and slides it back in his mouth.)

Chandler: Good save! We're back on track, and I'm... (grimacing) ..chewing someone else's gum. This is not my gum. Oh my God! Oh my God! And now you're choking.

Wie ich die Folge mit der Nana zum ersten Mal sah, bin ich leicht erschrocken, wo sie wieder zum Leben erwacht.

Und nicht zu vergessen Chandlers schwules Wesen. Ich hab auch einen Fehler gefunden, als Rachel meinte, sie dachte schon, als sie ihm zum ersten Mal sah, dass er schwul war, bei Pheobes Feier. Aber die beiden kannten sich ja schon von früher, wo sie aber beide Pheebs noch nicht kannten.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnupfen »

Lexi, kann dir deine Fragen zum Balkon und zu Carol nicht beantworten. Jane ist aber tatsächlich einfach viel, viel besser als Anita. Und nen größeren Balkon hab ich nicht wahrgenommen.
Nyah hat geschrieben:Ich hab auch einen Fehler gefunden, als Rachel meinte, sie dachte schon, als sie ihm zum ersten Mal sah, dass er schwul war, bei Pheobes Feier. Aber die beiden kannten sich ja schon von früher, wo sie aber beide Pheebs noch nicht kannten.
Sie haben sich vor 1.01
Spoiler
schon zwei Mal getroffen: Auf der Collegeparty, wo sie küssen. Und bei den Gellars zuhause. Da das aber gar keine richtigen Treffen waren, wo sie einander kennenlernten, kann ich 1.01 und Rachels Empfinden für dieses Treffen als 1. Treffen voll gelten lassen.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Bis #1.11

Joah, so langsam fange ich, an die meisten von ihnen zu mögen :D Und ich musste in den letzten Folgen seit #1.07 auch mehrfach sehr lachen! Nach wie vor unsympatisch ist mir Jennifer Aniston (und deshalb wahrscheinlich auch Rachel) und mit Phoebe kann ich noch nicht viel anfangen. Die anderen hab ich aber alle schon recht gern. Wann geht es denn mit
Spoiler
Monica und Chandler
los? Darauf freu ich mich ja regelrecht :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnupfen »

philomina hat geschrieben:Joah, so langsam fange ich, an die meisten von ihnen zu mögen :D
Sehr schön! :-)
Und ich musste in den letzten Folgen seit #1.07 auch mehrfach sehr lachen!
Noch besser!
Nach wie vor unsympatisch ist mir Jennifer Aniston (und deshalb wahrscheinlich auch Rachel) und mit Phoebe kann ich noch nicht viel anfangen.
Könnte sich bei beiden noch ändern, da Phoebe noch n bißchen "gedreht" wird und eben nach und nach mehr (Family-)Background kriegt und somit besser einzuschätzen ist (obwohl das bei ihr eigentlich nie geht).
Und Rachel legt einfach mit der Zeit einiges an Macken ab, was auch zu Sympathien führen könnte.
Wann geht es denn mit
Spoiler
Monica und Chandler
los? Darauf freu ich mich ja regelrecht :)
Willste wirklich wissen?
Spoiler
Ende S4.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Schnupfen hat geschrieben:Willste wirklich wissen?
Spoiler
Ende S4.
Oh neeeee, noch sooo lange? :ohwell:


Hab S1 jetzt fast durch und muss sagen, ich hab jetzt doch richtig Spaß an der Serie. Die Jungs mag ich schon supergern, bei den Mädels ist es nach wie vor Rachel, die ich nicht wirklich leiden kann, was aber sicherlich in erster Linie an Jennifer Aniston liegt, die ich nie so sehr mochte, und auch ihre Originalstimme ist mir nicht sympatisch. Phoebe mag ich mittlerweile schon etwas mehr. Die Folge, als sie an Ursulas Stelle mit Joey Schluss macht, hat das Eis gebrochen.

Was mich aber so wirklich für die Serie eingenommen hat, sind die Szenen, wo sie (mehr oder weniger) alle zusammen sind und auch selber über ihre Späße lachen müssen. Besonders bei Joey und Ross gefällt mir das. Chandler wirkt da manchmal noch etwas überzeichnet, aber wenn Joey und Ross sich selber über ihre Witze kaputtlachen müssen, könnt ich sie nur knutschen :D

Ach, und Dr. Ross' und Dr. Carters ("Emergency Room", Clooney und Wyle) Gastauftritt war natürlich Spitze!!!


Jetzt interessieren mich natürlich auch doch ein paar Gossips 8-) Was hörte man denn so im Laufe der Zeit. Kamen die Darsteller gut miteinander aus?


EDIT: Ok, Schlusszene von "The One with The Birth" = Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von Schnupfen »

philomina hat geschrieben:Hab S1 jetzt fast durch und muss sagen, ich hab jetzt doch richtig Spaß an der Serie.
Yay!
Phoebe mag ich mittlerweile schon etwas mehr. Die Folge, als sie an Ursulas Stelle mit Joey Schluss macht, hat das Eis gebrochen.
Sehr geil, ne? That's Phoebe.
Jetzt interessieren mich natürlich auch doch ein paar Gossips 8-) Was hörte man denn so im Laufe der Zeit. Kamen die Darsteller gut miteinander aus?
Ja, sehr. Meine von einigen Nebendarstellern (glaube,
Spoiler
"Julie", "Kathy" und "Richard"
) gelesen zu haben, dass die Sechs eine so eingeschworene Gemeinschaft waren, dass man gar nicht rein kam. Und dass sie anfangs die Folgen an der Ausstrahlung gemeinsam geschaut haben. Und dass Jennifer Matthew beim Abnehmen geholfen hat. Und BFFs sind ja Jen und Coco.
EDIT: Ok, Schlusszene von "The One with The Birth" = Bild
Die, die man aus Bens Sicht filmt? Zog bei mir nie noch nie, evtl. weil Baby-Deideidei, und zieht sich für mich...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Friends] Episodendiskussion - Staffel 1

Beitrag von philomina »

Schnupfen hat geschrieben:Ja, sehr. Meine von einigen Nebendarstellern (glaube,
Spoiler
"Julie", "Kathy" und "Richard"
) gelesen zu haben, dass die Sechs eine so eingeschworene Gemeinschaft waren, dass man gar nicht rein kam. Und dass sie anfangs die Folgen an der Ausstrahlung gemeinsam geschaut haben. Und dass Jennifer Matthew beim Abnehmen geholfen hat. Und BFFs sind ja Jen und Coco.
Aw, sowas im Hinterkopf zu haben, ist ja nochmal zusätzlich schön :)
Die, die man aus Bens Sicht filmt? Zog bei mir nie noch nie, evtl. weil Baby-Deideidei, und zieht sich für mich...
Yep, für mich genau das Richtige :) Hab das dann auch gleich mal für das Seasonfinale gehalten und gar nicht gemerkt, dass da noch ein Folge kam. Das, was da passierte, erfuhr ich dann gleich aus der Einleitung von Phoebe in die 2. Staffel...

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“