[Men in Trees] Episodendiskussion

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
Antworten
OC_GG_Junkie

[Men in Trees] Episodendiskussion

Beitrag von OC_GG_Junkie »

Bild
Men in Trees - ab 04.01.08 jeden Freitag um 22:00 Uhr auf VOX
Episodendiskussion
______________________________________________________________
Infos zur Serie:
Trailer und Infos auf VOX.de
Die Kritiker: «Men in Trees» by Quotenmeter.de

Copyright's etc.: Pictures, Episodenbeschreibungen und Info von http://www.VOX.de!

Allgemeine Diskussionen zur Serie, den Darstellern oder Sonstigem bitte hier posten!

Dieser Thread wird also für die Episodendiskussionen genutzt, wie im Hauptthread mit Schnupfen besprochen.
Na schön, dann starten wir mal durch...

Folge 1/I - Eiskalt erwischt
04.01.2008, 22:00 Uhr
Episodenbeschreibung:
Die New Yorker Autorin Marin Frist führt beruflich und privat ein Leben, wie frau es sich nur wünschen kann. Sie ist eine Expertin in Sachen Beziehung, und ihre Ratgeberbücher erklimmen mühelos die Bestsellerlisten. Doch sie gibt nicht nur Tipps in Sachen Liebe, sondern geht auch selbst mit gutem Beispiel voran: Mit ihrem Verlobten Graham McCarthy führt sie eine erfüllte und glückliche Beziehung. Kurz vor der Hochzeit begibt sich Marin auf eine Lesereise nach Alaska, um ihr neuestes Werk zu promoten. Während sie im Flieger noch ihren verliebten Gedanken an Graham nachhängt, stellt sie fest, dass sie statt ihres eigenen aus Versehen Grahams Laptop mitgenommen hat. Als sie das Gerät einschaltet, trifft sie fast der Schlag: Graham hat nicht nur Fotos von ihr, sondern auch von ihrer Freundin Kiki archiviert - Fotos, auf denen Kiki gemeinsam mit Graham in eindeutiger Pose zu sehen ist. Völlig aus der Fassung greift Marin zum einzig probaten Mittel gegen Liebeskummer, das im Flugzeug zu bekommen ist: einem doppelten Whiskey. Beschwipst und mit den Nerven am Ende landet sie kurze Zeit später in der Kleinstadt Elmo in Alaska, die auf die Großstädterin wie ein fremder Planet wirkt. In dem verträumten Nest scheinen fast nur Männer zu leben - eine Spezies, auf die Marin momentan nicht gut zu sprechen ist. Schnellstens entscheidet sie sich, ihre miese Stimmung mit noch ein paar Whiskeys in der einzigen Bar des Ortes aufzuheitern. Vollends betrunken, hält sie schließlich mit eher mäßigem Erfolg einen Vortrag über zwischenmenschliche Beziehungen vor einem ausschließlich männlichen Publikum - eigentlich nicht die Zielgruppe ihrer Ratgeberliteratur. Aufgrund eines schrecklichen Katers verpasst sie am nächsten Morgen den Flug nach Chicago. Zu allem Übel ist es schier unmöglich, in Elmo Zigaretten aufzutreiben. Auf der Suche nach einem Automaten verläuft sich Marin schließlich im Wald. Irgendwann - mittlerweile ist es finstere Nacht - betritt sie, ohne es zu bemerken, einen zugefrorenen See und bricht ins Eis ein. Glücklicherweise ist Jack, ein Wildhüter aus Elmo, in der Nähe und kann sie aus dem Eiswasser fischen. Er teilt der halberfrorenen Marin mit, dass ihre einzige Überlebenschance darin besteht, sich nackt auszuziehen und an ihm zu wärmen. Plötzlich findet Marin es gar nicht mehr so kalt und ungemütlich in Alaska...

OC_GG_Junkie

Beitrag von OC_GG_Junkie »

Na gut. Dann fang ich selber mal an ;) Eigentlich beteilige ich mich selten bis nie an Episodendiskussionen, aber damit ich den Thread nicht umsonst aufgemacht hab ^_^ (weiß gar nicht mehr warum eigentlich...)

Auch wenn ich prinzipiell etwas mehr von der Serie erwartet habe, war doch der ein oder andere köstliche Gag mit dabei. Allerdings finde ich zumindest nach Folge 1 nichts "fesselndes" an Men in Trees. Aber: Man soll einer Serie ja immer 3 Folgen geben, bevor man Urteilt. Genau das werde ich auch tun. Und ansonsten sehe ich einen schönen Zeitvertreib für einen nicht verplanten Freitag-Abend.

Zur Folge:
Ich denke die erste Folge war voll und ganz darauf ausgelegt, dem Zuschauer die Charaktere einzuführen. Ansonsten echt leider relativ unspektakuläre Story's.
Lustige Szenen fanden sich hauptsächlich in der Mitte der Folge wieder. So zum Beispiel der "Radausflug" oder auch der Waschbär im Schrank. Hmm, mehr kann ich zu "I - Eiskalt erwischt" nun leider nicht schreiben :ohwell:

Drehort / Landschaft:
Hat ein bischen was von Everwood. Ach was schreib ich denn da... Sieht ja fast genauso aus! Drehtort von Men in Trees ist übrigens Vancouver.

Ahh ja, noch was:
Die Synchronstimme der Marin Frist kam mir als die Stimmen aus Grey's Anatomie (Meredith Grey) und Las Vegas (Sam) bekannt vor. Da hat die Synchronsprecherin ja richtig was zu tun.
Und noch eine Gemeinsamheit mit Grey's Anatomie gibt's, die daher ganz besonders aufgefallen ist:
Die "Gedankengänge/sprüche" am Ende der Folge hätten quasi 1:1 aus Grey's Anatomie sein können ;)
Gleiche Stimme, übliches Thema, gleiche Aussprache und Geschwindigkeit etc...

Mal sehen was die nächste Folge bringt... Gruß!

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Tja, nach einer ersten Episode ist es immer schwer, ein exaktes Urteil zu fällen, da es ja wirklich erstmal darum geht, die wichtigsten Charaktere vorzustellen und die Grundstory zu etablieren.

Potential sehe ich für die Serie schon, denn verrückte Kleinstädte haben immer ihren Reiz, so fand ich Marins Duelle mit dem Waschbär ganz witzig und ihr Gesicht, als sie im Eis eingebrochen ist, war auch putzig. Es gab auch einige nette Ideen, z.B., dass Marin nicht Auto fahren kann. Mit solchen Dingen rechnet man vorher ja nicht.

Ansonsten haben sich die potentiellen Paare schon rausgebildet und ich hoffe, dass man diese Romanzen gut in Szene setzt.

Ich werd nächste Woche wohl wieder reinschauen.

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl »

Hab mir auch die erste Folge angesehen. Muss allerdings sagen, dass sie mich nicht wirklich vom Hocker gerissen hat! Ich werde dennoch nächste Woche wieder einschalten, in der Hoffnung, dass es besser wird! Es gibt wirklich wenige Serien, die mich sofort nach der ersten Folge gefesselt haben, allerdings habe ich alle anderen Serien dann meist nicht weiter verfolgt. Aber wie gesagt, ich geb die Hoffnung diesmal nicht auf, weil ich vieles über die Serie gelesen habe. Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch! :roll:

TheOCPudding

Beitrag von TheOCPudding »

Im ORF läuft doie Serie ja schon länger und ich weiß die erste Folge ist jetzt nicht so fantastisch oder so, aber es wird besser! Und zwar von Folge zu Folge.

*schneeflocke*

Beitrag von *schneeflocke* »

Also eigentlich hatte ich nicht vor Men in Trees zu schauen, aber dann nach Gilmore Girls ,habe ich gedacht kann ich auch noch Men in Trees anschaun.Und ich bereue es eigentlich auch nicht:

Also ich fand jetzt, dass es in der ersten Folge schon ein paar Gags gegeben hat, die wirklich witzig waren, habe aber mehr erwartet. Die Geschichte um Marin finde ich auch sehr gut gemacht und die Landschaft ist einfach wunderschön.
Am besten fand ich es, dass nur so wenig Frauen in Elmo leben. ;)
Alles in allem finde ich die erste Folge eigentlich schon gut gelungen und ich vertraue einfach auf TheOCPudding, dass es (noch) besser wird.

Nyah

Beitrag von Nyah »

Ich finde diese Serie einfach sehr witzig. Wie der dumme Waschbär mit Marins Hochzeitkleid abhaut und sie es draußen "klären". ^_^ Als sie das Kleid vom Felsen schmeißt, das finde ich einfach eine schöne Metapher für alle Frauen...das Kleid schwebt hin & her. Echt klasse.

Jack ist sehr gutaussehen und die beiden nackt in der Hütte. 8-)

Auch Annie & Patrick sind ein süßes Paar...vielleicht die große Liebe? Ich bin auch sehr gespannt über die Entwicklung zu einer Freundschaft zwischen Marin & Sara...

Und die Vorschau war auch genial.
Spoiler
Marins Ex bekommt sein Fett weg. Ich bin sehr gespannt wie die Männer in den Bäumen ihr helfen werden!


Edit von Schnupfen: Spoiler-Tag eingefügt.

IzzieStevens

Beitrag von IzzieStevens »

Kann mir einer sagen was auf dem Arm stand, also das Tattoo, ich konnte das so schlecht lesen...

Zur Folge: ich fands eigentlich ganz gut...Freu mich schon auf die nächste Episode, die Vorschau war lustig:
Spoiler
"Ich hab mit ihr geschlafen" "Ich auch" "Ich hab 3 mal mit ihr geschlafen"
LG :D



Edit von Schnupfen: Spoiler-Tag eingefügt.

Catscha

Beitrag von Catscha »

Mir hat die erste Folge von Men in Trees sehr gut gefallen. Ich habe zuvor gar nichts von der Serie gehört und einfach nach Gilmore Girls weitergeschaut, weil sich die Vorschau ganz gut angehört hatte. Ich habe mir vorgenommen die nächsten Folgen auch anzuschauen. Nur ich finde die Sendezeit etwas doof, (auch von Gilmore Girls, die ich eigentlich nicht gerne verpassen möchte) weil ich Freitagsabends meistens um die Zeit unterwegs bin.
Wie gesagt, ich fand die erste Folge gut und freu mich schon auf die nächste :)

Vanny

Beitrag von Vanny »

IzzieStevens hat geschrieben:Kann mir einer sagen was auf dem Arm stand, also das Tattoo, ich konnte das so schlecht lesen...


LG :D
Auf dem Arm stand "Lynn" ;)
Soo, ich fand die erste Folge eigentlich ganz gut, das Beste fand ich da wo sie sich das Fahrrad ausgeliehen hat und sich dann mit dem Bärenspray vollgesprüht hat. ^_^

Benutzeravatar
WinchesterFan
Beiträge: 606
Registriert: 18.06.2006, 16:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von WinchesterFan »

OC_GG_Junkie hat geschrieben:Ahh ja, noch was:
Die Synchronstimme der Marin Frist kam mir als die Stimmen aus Grey's Anatomie (Meredith Grey) und Las Vegas (Sam) bekannt vor. Da hat die Synchronsprecherin ja richtig was zu tun.
Und noch eine Gemeinsamheit mit Grey's Anatomie gibt's, die daher ganz besonders aufgefallen ist:
Die "Gedankengänge/sprüche" am Ende der Folge hätten quasi 1:1 aus Grey's Anatomie sein können ;)
Gleiche Stimme, übliches Thema, gleiche Aussprache und Geschwindigkeit etc...
Mal sehen was die nächste Folge bringt... Gruß!
Das mit der Stimme ist mir gar nicht so aufgefallen, ich musste aber trotzdem sofort an Greys denken, weil die Musik mich doch sehr an die Serie erinnert hat!
Ich fand die erste Folge witzig, die Landschaft hat gepasst und für mich war es auch strange genug, die Stalkerin ging ja mal gar nicht, man gut das sich alles zum guten gewendet hat! ;)
Viele Grüße, Anke

Kiki*

Beitrag von Kiki* »

Ich hab am Freitag die Vorschau gesehen und dann doch mal reingeschaut.
Und es hat mir ganz gut gefallen!
Die Szenen mit dem Waschbären fand ich dann zwar etwas albern, aber sehr lustig war die Szene, als Marin mit ihrer Managerin in die Kneipe kam und die Managerin fragte, ob das hier eine Schwulenkneipe wäre :D

F-27

Beitrag von F-27 »

Also ich mag die Serie total, und besonders die erste Folge fand ich ziemlich amüsant. Vorallem, wie sie vehement behauptet, er versuche sie aufzureissen :D. Und die Sache mit Annie und dem Chat ^_^ cute...

Habe mir vergenommen die Staffel jetzt auf vox zu schauen, obwohl ich ein paar Folgen bereits auf SF zwei gesehen habe.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [MiT] Men in Trees - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Bei weitem nicht mies, auch nicht schlecht, aber auch irgendwie nicht herausragend.
Die Grundidee (Beziehungsratgeberin trifft auf ne Horde Hinterwäldler) find ich gut und interessant, wurde aber recht banal umgesetzt. Scheint aber Potential für die nächsten Folgen und Staffeln zu haben. Ob es genutzt wird?

Marin ist die typische neurotisch-chaotische Serienprotagonisten – schon tausendfach so gesehen. Jack ist eindeutig ihre Love Interest – und solche McDreamys sind mir immer etwas unsympathisch. Annie und Patrick sind die leicht Verrückten, die auch zueinander finden werden. Patrick fand ich sehr nervig und doof, Annie jedoch cool. Jane ist der Diane Keaton-Typ, recht überzeichnet, doch der Spruch mit der Psychiaterin war cool. Sara ist die Nutte, die gar nicht so nuttig ist – recht einfach gezeichnet. Buzz wirkt väterlich gut, wurde aber noch kaum vorgestellt. Genauso wenig wie Jerome. Am interessantesten fand ich Ben und Theresa. Wirklich umgehauen hat mich keine Figur, auch hier nichts herausragendes.

Wie gesagt, kein herausragender Pilotfilm. Ab und an habe ich mal geschmunzelt. Naja, eigentlich selten. Vieles war gewollt, aber nicht gekonnt. Manches wirkte konstruiert und unlogisch. Manches war aber auch rech nett. Aber ob das ne Serie ist, die dauerhaft sehen will, weiß ich noch nicht. Irgendwie hab ich, egal ob Charaktere, Handlung oder Dialoge, noch nicht viel gefunden, das mich interessiert.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Also mir hat die erste Folge auch super gefallen muss ich sagen!
Für mich ja ein Traum in eine Stadt zu kommen wo nur Männer sind, die auch noch körperliche Arbeiten erledigen *grr* :D
Außerdem gefällt mir auch der Wildhüter sehr gut, und auch Witz ist viel dabei! Sehr lustig die Bärenspray Szene oder die Szene wo sie sich die Zigarette mitten am See anzünden will und der Wildhütertyp kommt und schreit "Stop!" und sie noch so mit einem grinsen "Ich weiß es ist ungesund, ich habe eigentlich auch aufgehört...!" (freizitiert!) und sie bricht dann ein! Hab mich weggeworfen!

Also ich werde auf jedenfall weiterschauen!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

Ilyria

Beitrag von Ilyria »

Hatten ein wenig mehr erwartet von der ersten Folge, aber gefallen hat sie mir dennoch allemal.

Muss dazu sagen, dass ich Anne Heche wahnsinnig klasse finde. Von daher so und so ungesehen schon ein Pluspunkt. :D

Mir gefallen die Charaktere bislang ganz gut, es geht aber mit Sicherheit noch mehr.

Die Witze fand ich klasse, besonders die Bärenspray Sache und das Einbrechen in den See, sowie Merens Sauforgie mit anschließendem Vortrag usw. ^_^

Also, ich werde definitiv wieder einschalten. Außerdem, welche Frau will nicht in so einer Stadt leben? :D

Nyah

Re: [MiT] Men in Trees - Episodendiskussion

Beitrag von Nyah »

Schnupfen hat geschrieben: Sara ist die Nutte, die gar nicht so nuttig ist – recht einfach gezeichnet.
Wie kommst du auf die Idee das Sara eine Nutte ist? Sie ist wohl eine gutaussehende, alleinerziehende Mutter? Was sind dann für dich alleinerziehende Väter?

Mich erinnert die Serie an "Sex and the City" in der Wildnis und statt den vielen Frauen in New York, gibts hier viele Männer in Alaska. Ich finde die Geschichte um Marin zwar einfach gestrikt, aber trotzdem sehenswert und lustig. Ich frage mich, was sie alles über Männer so herausfindet. Ich wundere mich nur, weil sie ist ja nur für ein paar Tage in der Stadt,
Spoiler
wird sie dann dauerhaft dort hinziehen?
Hm...ich sehe sie mir fix nächste Woche wieder an.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [MiT] Men in Trees - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Nyah hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben: Sara ist die Nutte, die gar nicht so nuttig ist – recht einfach gezeichnet.
Wie kommst du auf die Idee das Sara eine Nutte ist? Sie ist wohl eine gutaussehende, alleinerziehende Mutter? Was sind dann für dich alleinerziehende Väter?
Genauso wenig nuttig wie alleinerziehende Mütter. ;-)
Sara ist quasi die Dorfprostituierte, wurde doch gesagt!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Vanny

Re: [MiT] Men in Trees - Episodendiskussion

Beitrag von Vanny »

Schnupfen hat geschrieben:
Nyah hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben: Sara ist die Nutte, die gar nicht so nuttig ist – recht einfach gezeichnet.
Wie kommst du auf die Idee das Sara eine Nutte ist? Sie ist wohl eine gutaussehende, alleinerziehende Mutter? Was sind dann für dich alleinerziehende Väter?

Das war doch aber wohl klar, dass sie eine Hure ist, hast du die Szene mit dem Mann, der seine Hose ausgezogen hat und gesagt haat, er müsse gleich zur Arbeit, nicht verstanden?

Nyah

Beitrag von Nyah »

Vanny hat geschrieben:
Das war doch aber wohl klar, dass sie eine Hure ist, hast du die Szene mit dem Mann, der seine Hose ausgezogen hat und gesagt haat, er müsse gleich zur Arbeit, nicht verstanden?
Echt?! Ich hab die Szene gar nicht gesehen. Ich hab nur gesehen wie Sara ein Buch von Marin kauft und da wo sie sich kurz unterhalten haben...na dann ist mir ja was entgangen!

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“