[McLeods Töchter] Episodendiskussion - Staffel 8

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
diamentengirl

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von diamentengirl »

Also die heutige folge war ok, nicht die beste aber ok.

Was ich voll doff find sie , wie sie das mit Grce+Marcus gemacht haben, ich mein die sind jetzt meiner meinug nach zuschnell zamm kommen , ich mein ich freu mich ja aber ich hätte gern gesehn wie es passert is und ausdem sieh Marcus leider noch so aus als ob er noch in Ingrid verliebt sei und Grace nur 2 wahl is , deswegen würd ich gern wissen ob er es ernst mit ihr meint.

Die sache mit Jaz+Ben find ich iwie doch langweilig da tut sich iwie nix.
Aber es war schön das Regan wieder mal da war.

Also ich hoffe sie können die farm noch retten :)

gin_b

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von gin_b »

Also bei der Folge von gestern bin ich grad noch unentschlossen. Es ging da alles so verdammt schnell. Ich bin einerseits froh, dass Marcus und Grace sich gefunden haben und dieses ewig hin und her nicht wieder gezeigt wurde, aber dennoch hätte ich gern gewusst, wie es dazu kam.
diamentengirl hat geschrieben:ausdem sieh Marcus leider noch so aus als ob er noch in Ingrid verliebt sei und Grace nur 2 wahl is
Er machte wirklich nicht grad den besten Eindruck. Gut, er war früher in Grace verliebt, durch Ingrid wurde er davon bissel abgelenkt. Aber wäre schon schade, wenn sich ihre Wege nun wieder trennen, nur weil sie es damals nicht auf die Reihe bekommen haben.

Nun ist es wirklich ein Jahr her mit Alex´Tod und alles geht drunter und drüber. Wieder einmal sind sie Pleite. Aber selbst die Geschichte von gestern mit den Rindern und das drum herum war mir alles viel zu schnell. Statt des Musicals hätte man noch mehr auf sowas eingehen können.

Man wird für heut gespannt sein...

Tati

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von Tati »

Also ich hatte gestern ehrlich gesagt das Gefühl, dass man auf einmal festgestellt hat: "Hm, noch zwei Folgen bis zum Schlusss - da quetschen wir jetzt besser alle Storylines die uns noch so einfallen rein und machen nochmal richtig Drama... oh und die ganzen unaufgeklärten Probleme (Monique, Moira/Phil, Stevies Trauer) müssen da natürlich auch noch gelöst werden"

Und dann gings zack zack. Zack, es ist ein Jahr nach ALex Tod, damit wir jetzt noch ne tolle "Stevie löst sich von Alex" Story haben.
Zack, Grace und Marcus sind zusammen.
Zack, Taylor hat tolle Noten und wird studieren.
Zack, Phil meldet sich mal wieder bei Moira.
Zack, Ben & Jaz wollen ausgehen, aber Monique taucht auf...
usw.

Die Pleitestory ist ja nun auch nicht wirklich neu. Andererseits kann ich mir das ja noch so erklären, dass man,grade wenn man schon einmal mit Geldknappheit zu tun hatte, so eine Farm ja auch umbedingt DIE Sicherheit ist.
gin_b hat geschrieben:Also bei der Folge von gestern bin ich grad noch unentschlossen. Es ging da alles so verdammt schnell. Ich bin einerseits froh, dass Marcus und Grace sich gefunden haben und dieses ewig hin und her nicht wieder gezeigt wurde, aber dennoch hätte ich gern gewusst, wie es dazu kam.
Das kann ich unterschreiben. Ich meine, ich hätte kein Bock auf noch mehr Schwierigkeiten bis die beiden sich finden gehabt. Aber trotzdem fand ich diesen Wechsel doch etwas plötzlich und hätte zumindest gerne noch gesehen, wie Grace Marcus ihre Gefühle gesteht.
gin_b hat geschrieben:
diamentengirl hat geschrieben:ausdem sieh Marcus leider noch so aus als ob er noch in Ingrid verliebt sei und Grace nur 2 wahl is
Er machte wirklich nicht grad den besten Eindruck. Gut, er war früher in Grace verliebt, durch Ingrid wurde er davon bissel abgelenkt.
Das finde ich auch sehr schade. Ingrid mochte ich zwar sehr gerne und sie und Marcus waren auch süß zusammen, aber trotzdem gibt es für mich nur Grace/Marcus und ich finds ziemlich blöde, so wie's gestern aussah.
Aber mal schauen was das heute wird.

diamentengirl

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von diamentengirl »

Also die Final Folge find ich is doch noch gut gelungen.

Es war iwie klar das sie die farm retten werden oder zumindetens einen anfang machen.

Was ich einerseits tollal blöd find das Marcus und Grace doch wieder nur freunde sind, aber einderer seits find ichs total mutig und selbstlos von Grace das sie Marcus losgelassen hat und ihn sogar persöndlich zu Ingrid gebrachtg hat, ich mein ich hätte nie den mut gehabt den mann den ich liebe loszulassen nur damit er zu seiner ex kann, dafür bewundere ich Grace echt sehr.
Aber man sah auch das Marcus iwie ein bissi hinundher gerissen war ich mein das was Grace macht war echt ein zeichen ihrer liebe. Aber naja man such sich nicht aus wen man wirklich liebt.

Wo ich auch urr happy war das Meg+ Jodi :anbet: zum finale nocheinmal kamen das war echt toll und Jodi war auch noch schwanger soo hab ich es mir vorgestellt wenn sie wieder nach Drovers Run kommt und es freut mich das sie wieder nachhause kommen will.

Froh bin ich auch das Stivie auch jetzt Alex spührt auch ohne Ringe das is ein gutes zeichen.

Kurz und Bündig gesagt ich war happy die meisten McLeod Töchter nocheinmal zusehn schade das Tess nicht dae war (aber man lann nicht alles haben).

Einerseits bin ich traurig das es aus is weil, ich die serie echt schön fand von der Landschaft her und den Storys , aber andererseits is es gut das sie jetzt aufhören bevor sie die serie noch mehr runieren als sie schon getan haben.

[center]Good Bye Drovers Run!![/center]

gin_b

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von gin_b »

Das war sie nun also. Die allerletzte Folge.

Also ich muss sagen, dass sie die Farm gerettet haben war da nur nebensächlich. Da ist ja mittendrin so viel passiert, also mit Ingrid, Grace und Marcus, dass ich mich nur noch darauf konzentriert habe. Das fand ich nun wirklich schade. Hatte dann wenigstens gedacht, dass Dan wieder kommt. Mit Ben und Jaz hat mich auch nicht so umgehauen. Die beiden langweilen mich irgendwie. Tayler und Patrick wollen also nach Afrika zu Dave.

Jodi und Meg waren also da. Wurde ja mal irgendwo angekündigt. Und Jodi will also ihr Leben wieder da verbringen. Das war wenigstens mal was erfreuliches. Stevie hat ihre alte Kraft wieder gefunden und kann wieder voll durchstarten. Moira hat Phil wieder, da hab ich mich auch gefreut.

Mit Riley wurde nichts aufgeklärt. Hätte mir gewünscht, dass wenigstens Jodi nach ihm fragt und dann alle sagen, dass er tot ist und dass auch was (Überreste) gefunden wurde, dass es wenigstens für die Zuschauer geklärt wäre. Aber es war ja am Ende so auf Harmonie gemacht, da hätte es natürlich nicht gepasst. Mit Rose wurde auch nichts erwähnt (mit dem wieder Laufen können). Stevie tut so, als ob Xander ihr einziges Kind ist, dass die Farm erbt. Aber was ist mit Rose? Schade auch, dass Kate nicht da war. Die hatte da voll gefehlt. Mit Charlotte und Xander war auch gut gemacht, der Zukunftsblick.

Die Folge war als Abschluss nicht unbedingt die Beste. Weil es wurde einfach viel zu viel da rein gezwängt und trotzdem wurden für die Zuschauer noch viele Dinge offen gelassen. Man hätte noch 2 Folgen dran hängen können, bzw mitten in der Staffel ein paar unnütze Dinge weglassen können. Aber sonst ein sehr harmonisches Ende.

Lucy147

Re: McLeods Töchter - Staffel 8

Beitrag von Lucy147 »

Endlich konnte ich mir die letzte Folge ansehen. Ich fand sie gut und außerdem fand ich, hat Grace mit ihrer Geste(Marcus zu Ingrid zu führen :bigsmile_ger: :D :D :D ) Stärke bewiesen :up: .Jedoch finde ich nicht so toll, dass Kate nicht zum Staffel- bzw. Serienfinale zurückgekehrt ist. Auch nicht so toll fand ich, dass sie Rileys Geschichte nicht beendet haben, sodass man nicht weiß ob er tot ist oder gar noch am Leben ist.Schade, dass es jetzt zu ende ist!!!!! :( :( :(

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“