[October Road] Eure Meinung zu #1.04 Männergeheimnisse

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
100%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Rubymaus
Beiträge: 553
Registriert: 22.02.2007, 15:15
Wohnort: Washington, D.C.

[October Road] Eure Meinung zu #1.04 Männergeheimnisse

Beitrag von Rubymaus »

Ronny ist sich sicher, dass sein Vater eine neue Freundin hat und erzählt Nick davon. Owen will derweil eine Überraschungsparty für Allison organisieren und Eddie beschließt Janet dazu einzuladen und sich das erste Mal mit ihr zu zeigen.

Hier gehts zur Episodenbeschreibung!
Hier gehts zur Review!

------

Wieder sind Wochen ins Land gezogen, doch wir habens tatsächlich mal geschafft, weiterzukucken :)

Wo fang ich an? Mit der Story, die mir in dieser Folge am besten gefallen hat, die der Garrett-Männer. Schon den Anfang, als Ronnie ganz besorgt ist und seinen Vater dessen verdächtigt, eine Freundin zu haben, war einfach nur göttlich. Hätte ich jetzt nicht so erwartet, dass Garrett Sen. einen neue Frau in seinem Leben hat - und das scheinbar schon länger. Gefällt mir aber sehr gut, verleiht dem Charakter meiner Meinung nach mehr Tiefe und beschränkt ihn nicht nur auf den brummigen Einzelgänger. Das Verhältnis von ihm und Dean Atwood (mit ihr hätte ich im Leben nciht gerechnet, jetzt wo ich sie zusammen sehe, gefallen sie mir aber sehr gut) scheint ja schon länger zu bestehen und gut zu laufen, was sich Nicks Vater auch eindeutig verdient hat. Dean Atwood ist mir sowieso sehr symphatisch, schon in der letzten Folge hat sie einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Emotionaler Höhepunkt dieser Storyline: Ronnie lernt endlich die neue Freundin seines Vaters kennen und umarmt sie einfach nur. Da standen mir schon ein bißchen die Tränen in den Augen, und konnte mir ein "Awww" nicht verkneifen. Diese Wendung fand ich wiederum fand ich sehr nachvollziehbar und die Herzlichkeit und Erleichterung, die Ronnie ausgestrahlt hat, hat ihn mir nochmal ein bißchen mehr ans Herz wachsen lassen. Von ihm würde ich gern mehr sehen - mein geheimer Lieblingscharakter an diesem Punkt der Serie.

Der einzige Garrett, der mir diese Folge nicht wirklich gefallen hat, ist Nick. Mit Aubrey mitten in der Uni anfangen wollen zu knutschen war schon ein bißchen dämlich, und dass Dean Atwood hereinkommt, sehr vorhersehbar. Als Paar kann ich die beiden zusammen einfach nicht so ganz ernst nehmen bzw. nachvollziehen... passt für mich so gar nicht, und sein Rumgehampel mit Vertrauen und Ehrlichkeit war eher nervig, obwohl richtiger Grundansatz. Hätte er sich nur auch schon vorher überlegen können. Kann die Beziehung nicht so ganz gut finden, auch, weil ich natürlich mit einem Auge auf Nick und Hannah als Paar schiele.

Sehr süße Nebenstory war für mich Phil und sein Pizzamädchen. Von seinem skurillen Outfit bis zu den singenden Köchen war das einfach alles nur schrullig-schräg-süß, und es freut mich von Herzen für Phil, dass das geklappt hat. Irgendwie passen die beiden ja auch zusammen - und wenn das jemand für mich gemacht hätte, könnte ich wohl auch schwer nein sagen :)

Die Ikey-Alison-Owen-Geschichte wird immer unglaubwürdiger. Was will - wie Nicki in ihrer Review schon richtig sagte - eine Frau wie Alison von jemandem wie Ikey? Ist doch total unter ihrem Niveau! Auch mit Owen passt sie eher nicht zusammen, und ihre Beziehung wirkt auf mich sehr gekünstelt und aufgesetzt, aber Ikey geht so gar nicht! Für eine Nacht hab ich das ja abgekauft, passiert, aber über Monate? Bitte!

Eddies Verhalten gegenüber Janet war vorhersehbar, kann man aber überhaupt nicht gut finden. Nur weil Phil irgendwas andeutet, sich über seine Gefühle (denn die hat er für Janet, da bin ich mir sicher) hinwegsetzen? Schwach. Hoffe, Sams Rede hat bei ihm was ausgelöst und er kommt in den nächsten Folgen zurück auf den richtigen Pfad.

Überhaupt Sam - langsam find ich ihn ja auch ganz knuffig. Vor allem, als er meinte, er hätte jetzt Optionen - süüüß :) Tat mir aber vor allem Leid, der Kerl. Vor allem Nick Aubrey küssen zu sehen muss ein harter Schlag gewesen sein, grade, weil er in Nick und Hannah ja schon irgendwie Hoffnungen zu setzen scheint, unterschwellig. Sein Abgang war jedoch ein bißchen too much, und der Unfall sowieso. Aber natürlich bin ich für solche Cliffhanger immer zu haben, und kanns jetzt kaum abwarten, zu erfahren, wies mit ihm weitergeht! Aber - konsequente Beibehaltung des Peanut-Themes :)

Niko

Re: Eure Meinung zu #1.04 Secrets and Guys

Beitrag von Niko »

Rubymaus hat geschrieben:Emotionaler Höhepunkt dieser Storyline: Ronnie lernt endlich die neue Freundin seines Vaters kennen und umarmt sie einfach nur. Da standen mir schon ein bißchen die Tränen in den Augen, und konnte mir ein "Awww" nicht verkneifen.
Jaaa, auf jeden Fall, so süß!!! Ronnie und sein Vater interessieren mich insgesamt ja auch viel mehr als Nick und das sollte ja schon alles sagen...
Sehr süße Nebenstory war für mich Phil und sein Pizzamädchen. Von seinem skurillen Outfit bis zu den singenden Köchen war das einfach alles nur schrullig-schräg-süß, und es freut mich von Herzen für Phil, dass das geklappt hat. Irgendwie passen die beiden ja auch zusammen - und wenn das jemand für mich gemacht hätte, könnte ich wohl auch schwer nein sagen
Ja, fand ich auch sehr niedlich, weil sie, wie du sagst, sehr gut zusammen passen und mich auch öfters mal wieder zum Schmunzeln bringen. Bin auf jeden Fall gespannt, wie sich das weiterentwickelt zwischen den beiden. :)
Eddies Verhalten gegenüber Janet war vorhersehbar, kann man aber überhaupt nicht gut finden.

Fand ich auch nicht in Ordnung und macht ihn für mich echt immer unsympathischer. Umso schöner fand ich dann aber die Szenen zwischen Hannah und Janet und wie Hannah sofort "I'm gonna kill this guy" gerufen hat, als Janet zu ihr gekommen ist. :D
Als Paar kann ich die beiden [Nick & Audrey] zusammen einfach nicht so ganz ernst nehmen bzw. nachvollziehen...
Kann mal jemand sagen, ob die noch ganz sympathisch zusammen werden? Annika?
Finde sie bisher ziemlich unspektakulär als Paar...
Rubymaus hat geschrieben:und kanns jetzt kaum abwarten, zu erfahren, wies mit ihm weitergeht!

Wie ich die Serie einschätze, kommt er ins Krankenhaus und Hannah wird mal wieder Nick die Schuld daran geben, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren. ;)

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“