[Die Sopranos] #1.03 Der Deal

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Epiosde?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

ForVanAngel

[Die Sopranos] #1.03 Der Deal

Beitrag von ForVanAngel »

Onkel Junior ist stocksauersauer: Chris und Brendan haben zwar die gestohlenen Sachen aus den Lastwagen wie verlangt zurückgegeben, doch Comley bedankt sich dafür nicht bei ihm, sondern bei Tony. Der hat in der Zwischenzeit aber ganz andere Sorgen. Ihn plagen Schuldgefühle wegen des Brandanschlags auf das Restaurant von Artie und Charmaine Bucco. Zu allem Überfluss plant seine Frau Carmela auch noch eine große Benefizveranstaltung in ihrem Haus.
www.serienjunkies.de

---------------------------------------------

Also ich kann mit den Sopranos noch sehr wenig anfangen, selbst Deadwood gefiel mir von den Charakteren besser, SFU rockt, tW auch.

Find Tony und die Therapeutin immer noch langatmig, fesselt mich gar nicht, allerdings finde ich es gut, wenn da wirklich nur kurz geredet wird und dann die Geschichte gezeigt wird. Auch wenn nicht nur geredet wird, sondern Tony durch seine Emotionen Schwung reinbringt, das ging heute wesentlich besser als bisher. Jackie, ein Freund von ihm mit Krebs und ein Jude, der für seine Scheidung einen „Gefallen“ braucht – einen 25.000 $ Gefallen. Da aber der Vater dann auftaucht, weil der Typ seine Tochter angeblich misshandelt, wechselt Tony so quasi die Seite. Tja, und da der nicht will, wird er ein bisschen mit einer Klingen bearbeitet. So als Aufwärmtraining quasi. Dennoch fand ich das schon krass, auch wenn’s wohl noch recht harmlos war, aber ist halt schwierig das als „okay“ zu empfinden, auch wenn der Hauptdarsteller der stille Drahtzieher ist. Später dann sogar live vor Ort. Heute war’s so weit okay, aber fand ich etwas schwierig einzuordnen. Fand den Schluss eher nervig, wo sich der Jude aufregt, weil Tony sich als Golem outet. Naja, 25 % vom Motel gehört jetzt Tony. „I got some good news. We’re in the motel business.” :D

Und sein Kumpel Artie muss noch auf das Versicherungsgeld des Restaurants warten, das Tony im Pilot gesprengt hat, wobei da noch ermittelt wird. „I doesn’t make any sense. He would burn down a perfectly good restaurant?” Tony liefert sich mit Artie ne kleine Essensschlacht, hätte nicht so eine Reaktion erwartet. ;)

Meadow Soprano erleben wir mal in der Schule, Gott sei Dank. Die will doch tatsächlich Crystal von Christopher kaufen, zum Lernen, ja ja, und wird abgewiesen, war logisch, wenn Tony DAS rausfindet, ist Christopher einen Kopf kürzer. Hm, okay, er riskiert es, ob es besser ist, sie vor den Straßendealern und dem billigen Shit zu beschützen und ihr selber was zu geben? Hm. :ohwell:

Christopher und Kolego Brendan geht mir nicht ein, erscheint mir einfach sinnlos, einer von beiden ist ein moron, der andere ein fucking moron, wayne interessiert’s. Wieder Mal einen falschen Truck überfallen (oder war das der aus Folge 2?) und wieder Mal ist der Onkel sauer und Tony muss die Beute zurückgeben. Führt doch zu nichts. Noch nicht, aber Corrado ist ja schon mächtig angepisst, klar, Tony liebt Christopher, somit hat der immer seine Deckung. Interessant, wie er Livia da ins Spiel bringt, die zustimmt, Chris müssen mal etwas Druck gemacht werden. Und der wird sich nach dem Erlebnis fünfmal überlegen, noch mal Mist zu bauen! :ohwell: Hat mich überrascht, dass er Besuch von den anderen Dealern kriegt, aber zeitlich wäre sich eine Aktion von Corrado nicht ausgegangen.

Witzig fand ich die „Krankenschwester“ für Jackie, von Tony geschickt, der völlig unschuldig danebensteht. Ne Bekannte von Tony. Interessante Szene. :D Auch wie Tony das ganze spürbar mitnimmt. Und natürlich, dass er erneut zur Therapeutin zurückkommt, trotz seines Wutanfalls. Und dass er den Glauben der Juden bewundert. Und dass er sich eventuell wirklich als Frankenstein sieht. Und natürlich war es auch schön, wie er seine Tochter beim Chorsingen besucht. Sehr schön gesungen! :up:

Interessant auch Carmela’s Handgeste, die wirkt so „wenn du nicht sofort herkommst, hetzt ich dir meinen Mann auf den Hals“, aber witzig. :D Tony hätte jetzt echt im Suff (okay, also so betrunken hat der nicht gewirkt) mit der Russin rumgemacht? Nicht das erste Mal (wenn’s stimmt), mit der Frau von Artie! :ohwell:

Und wer war jetzt der Jack, dem das Leben ausgehaucht wurde?


Fazit: Mit 44 Minuten recht kurz (und schmerzlos) könnte man sagen. So langatmig wie bisher war’s auch nicht, da die Handlung zwar langsam voranging, aber immerhin wurde auf Meadow erstmals eingegangen und sonst war’s bisher die beste Folge, auch wenn sich das noch nicht in der Wertung umschlägt, ist jetzt wieder mehr Potenzial, schön war am Ende vor allem Tony, der sich viele Gedanken macht, das klingt interessant! Beruhigt mich wirklich, weil mich das sonst so nervös gemacht hätte, wie Folge #1.05 von The Wire. ;) 3,5 Punkte. :)
Zuletzt geändert von Schnurpsischolz am 15.02.2010, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Umfrage eingefügt

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“