[Party Of Five] Staffel 1 und 2

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

Schnurpsischolz hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:So, bin grad draufgekommen, dass man hier ordentlich verspoilert wird, deshalb les ich die Kommentare zuvor nicht durch. ;)
Sorry, wir wollen sicher niemand verspoilern, aber da man da nie einen gleichen Stand hinbekommt, wird das wohl eher schwierig werden. :ohwell:
ForVanAngel hat geschrieben:Einzig die letzten beiden Episoden waren mMn nicht ganz so überzeugend,
Was mochtest Du daran nicht? ich fand besonders die letzte eigentlich ziemlich überzeugend, gerade wie man Jills Tod eingearbeitet hat, und wie dann damit umgegangen wurde.
Ne, war ja nicht so ernst gemeint! ;) Vielleicht schaff ich es ja mal irgendwie auf euren Stand zu kommen. Zum Staffelfinale (letzen beiden Folgen): Die Vorletzte Folge hat sich großteils um den Ball gedreht und war mir einfach zu nett. Jill's Tod kam so plötzlich, fand ich schade, dass man sie quasi als "Schocker" am Jahresende gekickt hat. Das Finale war mir auch ein bisschen zu wenig für ein Finale (immerhin hätte es ja auch die endgültig letzte Folge sein können). Der Ladenüberfall+Claudia war zu übertrieben, Charlie macht auf cool und - hölle bin ich schlecht im Namen merken :boese: - Ross und die Adoptionssache war auch nicht so mein Fall. Aber das waren nur 2 Folgen und ich fand die Staffel sonst 1A - just my point of view! ;)

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Party Of Five

Beitrag von Schnurpsischolz »

Ende S1
ForVanAngel hat geschrieben:Ne, war ja nicht so ernst gemeint! ;) Vielleicht schaff ich es ja mal irgendwie auf euren Stand zu kommen. Zum Staffelfinale (letzen beiden Folgen): Die Vorletzte Folge hat sich großteils um den Ball gedreht und war mir einfach zu nett. Jill's Tod kam so plötzlich, fand ich schade, dass man sie quasi als "Schocker" am Jahresende gekickt hat. Das Finale war mir auch ein bisschen zu wenig für ein Finale (immerhin hätte es ja auch die endgültig letzte Folge sein können). Der Ladenüberfall+Claudia war zu übertrieben, Charlie macht auf cool und - hölle bin ich schlecht im Namen merken :boese: - Ross und die Adoptionssache war auch nicht so mein Fall. Aber das waren nur 2 Folgen und ich fand die Staffel sonst 1A - just my point of view! ;)
Ich muss sagen, genau das was Du kritisierst fand ich eigentlich gut. An dem Ball hat mich nur die Sache mit dem Kondom in Justins Brieftasche gestört (mal wieder so ein Klischee), die Auflösung des ganzen im Bootshaus dagegen fand ich dann wieder sehr schön.
Das Jills Tod so aus dem Nichts kam fand ich gerade gut, ich war da echt nicht vorbereitet und habe es irgendwie auch nicht als gewollten Schocker empfunden, sondern er hat auch nochmal die Tiefe des Problems verdeutlicht, und das Bailey ihr einfach nicht helfen konnte. Mir ging das doch ganz schön an die Nieren. Und ohne zu viel zu verraten, ich finde ihn auch wichtig für Baileys weitere Entwicklung.


Staffel 2
philomina hat geschrieben:Jau, genauso war es! Bin jetzt mittlerweile bei Folge 19 angelangt und muss sagen, Charlie gefällt mir schon bedeutend weniger. Oder sagen wir besser, seine Storylines ohne Kirsten gefallen mir deutlich weniger. Ständig hat er eine neue Frau (die nicht zu ihm passt!), und selbst wenn ich froh bin, endlich erkannt zu haben, dass ich Brenda Strong (Desperate Housewives) aus PoF kannte, so passt diese Story noch am wenigsten zu ihm so kurz nach Kirsten wieder so'n Loverboy zu spielen
Aber wenn Du die Jersey und Geraldine Geschichte schon hattest warst Du schon bei 2.20 "Happily Ever After". ;)
Gefallen hat mir Charlie da auch nicht mehr so richtig, wie vorher mit Kirsten, aber ich fand das irgendwie auch gut, so sehen wir mal den "verantwortungslosen" Charlie in Aktion. Und Charlie ist da für mich so wie für Dich (mich aber auch) die Wildfire-Kris, ich kann es ihm nicht richtig übelnehmen, auch wenn ich manchmal echt mit dem Kopf geschüttelt habe.
Brenda Strong fand ich auch die ganze Zeit total unsymphathisch (und unbewußt hatte ich das wohl immer noch in mir, kann sie nämlich nie irgendwo leiden, nichtmal in Everwood, wo sie ja die perfekte Übermutter ist) . Und die Lehrerin von Claudia fand ich total überzeichnet.

Was ich aber total emotional fand, war wie Kirsten mit Claudia "Schluss gemacht hat".
Ich finde den 2. Teil von Justin und Julia auch sehr schön, aber du hast definitiv recht. Es ging VIEL zu schnell. Griffin hat ihr zwar gesagt, sie soll ihm nicht schreiben, aber danach sagte er noch, dass er sie liebt. Da hätte Julia doch einordnen können, dass er sie nur "freigeben" wollte, damit sie nicht aus Pflichtgefühl mit ihm zusammen ist, aber Griffins Reaktion -bei seiner Rückkehr- auf Justin war ebenso berechtigt wie Justins auf Griffins.
Jap, konnte beide Jungs da voll verstehen.
Aber ich fand Justin und Juia direkt danach so süß, mit dieser Quasiverlobung. :x
Übrigens war ich echt gespannt, wie Justin und Griffin in den zusammen gezwungenen Szenen wirken würden. Denn bei OTH zB war das ja immer toll in S1, wenn Nathan und Lucas sich zusammen wiederfanden. Bei Justin und Griffin dagegen war die Situation so unangenehm, dass es schon wehtat beim zuschauen.
Fand ich aber irgendwie gut, dass dann nicht so eine vorhersehbare Annäherung kam (ist ja aber hier auch nicht so wichtig, wie für den weiteren Verlauf von OTH). Die beiden sind so verschieden, und Justin kann ihm das auch nicht verzeihen.
Als Julia Griffin besucht, nachdem sie das Baby verloren hat, kam mir von ihrer Seite zu wenig. Sie hat ihm keinen Grund genannt, weshalb sie gerade bei ihm sein wollte, und jemanden, der einen liebt, sollte man nicht so ausnutzen. Weiß gar nicht, wie's weitergeht bei den beiden. Justin und Julia scheinen ja jetzt Schluß zu machen ...ob Griffin wirklich zurückkommt? Sein Bike steht ja bei den Salingers. Irgendwie glaub ich, er kommt zurück.
In der Phase verhält sich Julia mMn allen gegenüber nicht fair. Einerseits kann ich es nachvollziehen, dass sie sich zu Griffin zurückzieht, aber sie macht ihm damit natürlich extreme Hoffnungen (was sie ja auch genau weiß) die sie nicht erfüllen kann. Dem Charakter Griffin hat der Ausflug aber gutgetan, so wird er einem totalem Justin-Shipper wie mir noch symphathischer, obwohl mein Herz gerade extrem für Justin blutet.
Justins Story von Jersey und Geraldine fand ich übrigens absolut herzergreifend ;-(
Er hat sich so bemüht, mehr Verständnis kann man sicher nicht aufbringen, aber irgendwo iste s wohl auch verständlich, dass Julia sich einfach in sich zurückgezogen hat. Sie musste schließlich damit leben, dass sie sich FÜR eine Abtreibung entschieden hat.
Die Jersey und Geraldine Story war zum wegschmelzen :anbet: , spätestens ab da bin ich ja total in Justin verknallt. Überhaupt seine ganze Art, wie er versucht mit der Situation umzugehen, erst der Heiratsantrag vor der Schwangerschaft (obwohl ich kein Fan von verfrühten Anträgen bin), dann seine verzweifelten Versuche ihr Beizustehen (der Moment als Claudia ihn beim Weinen erwischt :cry: und als er ausflippt und allen die Meinung sagt "I lost something to" :cry: ), und dann eben dieses Märchen, hach, wie süß.
Das es von den Autoren eigentlich so geplant war, dass Julia abtreibt habe ich ja schonmal erwähnt. Unter dem Gesichtspunkt finde ich auch ihr Verhalten danach nachvollziehbarer. Manchmal hätte ich sie ja echt nur an die Wand klatschen können, aber sie ist eben auch erst 16 und völlig überfordert von dem Ganzen.

Wie es jetzt dann mit Griffin weitergeht weiß ich aber auch nicht mehr wirklich, ich erinnere mich nur, dass er irgendwann in S3 wieder auftaucht.
Oh ja, die Adoptionsgeschichte. Übrigens "adoptiertes Mädel", das sagt "people always leave" ...da hat Mark Schwahn wohl sehr an PoF gedacht, als er seine OTH-Stories schrieb? :ohwell:
Wär mir jetzt gar nicht so aufgefallen, aber stimmt, jetzt wo Du es sagst.
Ich mag Sarahs und Baileys Beziehung am liebsten, wenn sie nicht im Vordergrund stehen. Dann sind sie immer so unendlich süß zusammen. Wenn der Focus sich auf sie richtet, ist Sarah meist ein wenig überzogen und Bailey muss sich dauernd entschuldigen :ohwell:
Bailey ist mir in der Beziehung oft zu einnehmend, zu dominant. Und Sarah ist manchmal zu divenhaft. Damals war ich großer Shipper der beiden, jetzt kann ich mit ihnen nicht mehr so viel anfangen.

Und bei Dir kommt jetzt das Finale? Also ich habe 90 min durchgängig geheult. :schaem: ;)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Party Of Five

Beitrag von philomina »

Staffel 2
Schnurpsischolz hat geschrieben:Gefallen hat mir Charlie da auch nicht mehr so richtig, wie vorher mit Kirsten, aber ich fand das irgendwie auch gut, so sehen wir mal den "verantwortungslosen" Charlie in Aktion. Und Charlie ist da für mich so wie für Dich (mich aber auch) die Wildfire-Kris, ich kann es ihm nicht richtig übelnehmen, auch wenn ich manchmal echt mit dem Kopf geschüttelt habe.
Übel nehmen kann ich es ihm auch nicht wirklich. Es ging halt -wie bei Julia und Justin- alles viel zu schnell. Wenn man mal überlegt, dass von der geplatzen Hochzeit bis zum Staffelfinale grad mal knapp 6 Monate vergangen sind... Wieviele Mädels hatte Charlie in der Zeit? Und Kirsten stand schon wieder kurz vor der Hochzeit? Heiraten die in den USA eigentlich wirklich so schnell oder ist das nur bei Celebrities und in Serien/Filmen so?

Was ich so auffällig finde, ist, dass alle immer über Charlie herfallen und ihn wer-weiß-wie anklagen, wenn ihm mal ein Fehler unterläuft. Wenn dagegen einer der anderen was Blödes macht, dann soll sich möglichst niemand einmischen. Das sind diese Double Standards, die ich jetzt wirklich ungerecht finde. Früher ist mir das beim Anschauen der Serie nie so aufgefallen.
Was ich aber total emotional fand, war wie Kirsten mit Claudia "Schluss gemacht hat".
Oh ja, das war eine der traurigsten Szenen im Laufe der Staffel!
Dem Charakter Griffin hat der Ausflug aber gutgetan, so wird er einem totalem Justin-Shipper wie mir noch symphathischer, obwohl mein Herz gerade extrem für Justin blutet.
Ich war von beiden Auftritten Griffins nach seinem Weggang etwas irritiert. Er war beide Male so nervös und fahrig. So hatte ich ihn zwar noch in Erinnerung, aber bevor er wegging, war er doch schon ruhiger und "zutraulicher" geworden. Klar, er hat allen Grund, nervös zu sein, aber mir war es etwas zuviel. ...v.a. im Vergleich zu dem ruhigen Fels in der Brandung namens Justin.
Die Jersey und Geraldine Story war zum wegschmelzen :anbet: , spätestens ab da bin ich ja total in Justin verknallt.

Justin ist wirklich der Traum von einem 1. festen Freund (darin gleicht er wiederum doch Dean aus den GIlmore Girls). Ich find übrigens Michaels Originalstimme unheimlich schön. Schaust du auch im Original?
Überhaupt seine ganze Art, wie er versucht mit der Situation umzugehen, erst der Heiratsantrag vor der Schwangerschaft (obwohl ich kein Fan von verfrühten Anträgen bin), dann seine verzweifelten Versuche ihr Beizustehen (der Moment als Claudia ihn beim Weinen erwischt und als er ausflippt und allen die Meinung sagt "I lost something to" ), und dann eben dieses Märchen, hach, wie süß.
Er ist da insgesamt eigentlich viel zu süß, um wahr zu sein. Wenn ich nicht damals auch so 1-2 Jungs erlebt hätte, die sich so verhalten haben/hätten, würd ich sagen, er ist zu mrächenhaft gezeichnet :)
Das es von den Autoren eigentlich so geplant war, dass Julia abtreibt habe ich ja schonmal erwähnt. Unter dem Gesichtspunkt finde ich auch ihr Verhalten danach nachvollziehbarer. Manchmal hätte ich sie ja echt nur an die Wand klatschen können, aber sie ist eben auch erst 16 und völlig überfordert von dem Ganzen.
Stimmt!
Man vergißt echt manchmal, dass die Charaktere so jung sind, da sie in anderen Dingen nicht wirklich wie Teenies reagieren.
Und bei Dir kommt jetzt das Finale? Also ich habe 90 min durchgängig geheult.
Ich musste gar nicht mal weinen, da ich mich -sobald die Folge begann- noch zu gut an das Ende erinnern konnte, was ja wirklich so so schön ist! Dass Charlie und Kirsten wirklich nochmal zusammenkommen ist einfach das Beste! Erinnere mich allerdings nicht mehr, wie das weitergeht. Bin gespannt!

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

#1
Also nun auch mit Jennifer Love Hewitt, die ich eigentlich nicht mag, aber das war ja bei Neve Campbell auch so. Hatte die übrigens vorher als Freundin von Claudia eingeschätzt und nicht von Julia. :wtf: ^_^ So weit so gut, böser Staffelauftakt für Charlie, dafür hat Bailey die Qual der Wahl. Will find ich übrigens super, toll das er immer noch dabei ist! :up: Julia verhält sich total heuchlerisch, dafür verhält sich Justin toll. „This is my uncle Owen – he’s almost two.“ :) Kirsten übereagiert mir aber, ist verständlich, aber Charlie hat echts nichts davon gewusst, sie sollte ihn lieber unterstützen. „Maybe it will be a great year“. Ich vermute stark schon, die erste Folge war toll. :up:

#2
Charlie ist wieder mal sauer, weil seine Familie macht was sie will - zurecht! Er hat’s echt nicht leicht. Aber dann war’s doch ein Fehlalarm, schwierige Situation. Will und Bailey’s Ausflug war sehr schön, die beiden sind echt ein tolles Paar. Die kleine Claudia ist wirklich lustig, leider hört ihr niemand wirklich zu. Ob dass mit der Hochezeit noch was wird, ist auch offen, mal sehen. Und ich geb zu: Jennifer Love Hewitt ist wirklich toll! Julia verhält sich hingegen noch mehr daneben und küsst fremd. Schöner Schluss einer wieder gelungenen Folge, auch wenn die Salingers gerade ihre kleinen Krisen durchmachen.

#3
„Hilfe ich heirate eine Familie“ aka „All the way to Reno“. Hochzeitsstress pur bei den Salingers. Kirsten dreht fast durch, kann einem schon Leid tun. Sarah schafft es endlich einen Schritt weiter und kommt dem ahnungslosen Bailey etwas näher, immerhin findet er sie süß. Leider chequed er nicht, was Sarah will. Aber die kann genau wie Kirsten sauer werden und mal ihre Meinung sagen, was muss muss! Und was zum Henker macht Julia, frage ich erneut? Find die Storyline ehrlich daneben, nur weil sie den perfekten Freund hat muss sie alles zerstören, damit Po5 eine Dramaserie bleibt?! :wtf: Dafür war die Hochzeit am Ende sehr schön.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Party Of Five

Beitrag von Schnurpsischolz »

Ich hole mal hie noch ein paar Antworten nach, das habe ich anscheinend irgendwie vergessen :schaem: :

@Nicki/ S2
philomina hat geschrieben:Wenn man mal überlegt, dass von der geplatzen Hochzeit bis zum Staffelfinale grad mal knapp 6 Monate vergangen sind... Wieviele Mädels hatte Charlie in der Zeit? Und Kirsten stand schon wieder kurz vor der Hochzeit? Heiraten die in den USA eigentlich wirklich so schnell oder ist das nur bei Celebrities und in Serien/Filmen so?
Eigentlich hatte doch Charlie nur die lehrerin und eben Brenda Strong, oder? Und das lief ja fast gleichzeitig. Da fand ich das bei Kirsten schon übertriebener, aber man wollte das ganze wohl etwas dramatischer machen.
Die Frage nach den Hochzeiten in Serien/Filmen stelle ich mir ja auch öfter, einerseits, dass dann immer schnell gleich geheiratet wird, andererseits, dass da auch eine Beziehung nur als "endgültig" angesehen wird, wenn eine Hochzeit stattfindet. Als ob es danach nicht auch noch auseinander gehen könnte? :wtf:
Und sehr amüsant finde ich auch immer, dass da so getan wird, als ob die Paare auch erst nach der Hochzeit z.B. zusammenziehen (OT-Bsp: Max und Lorelai in S1 GG :roll: ), dass ist so völlig weit weg von dem Alltag, den ich kenne.
Was ich so auffällig finde, ist, dass alle immer über Charlie herfallen und ihn wer-weiß-wie anklagen, wenn ihm mal ein Fehler unterläuft. Wenn dagegen einer der anderen was Blödes macht, dann soll sich möglichst niemand einmischen. Das sind diese Double Standards, die ich jetzt wirklich ungerecht finde. Früher ist mir das beim Anschauen der Serie nie so aufgefallen.
Das fällt mir auch sehr auf, und finde ich oft ganz furchtbar. Besonders von Bailey, der ja zugerne den Moralapostel spielt. :roll:
Justin ist wirklich der Traum von einem 1. festen Freund (darin gleicht er wiederum doch Dean aus den GIlmore Girls). Ich find übrigens Michaels Originalstimme unheimlich schön. Schaust du auch im Original?
Mit dem Vergleich tue ich mich ja eher schwer, weil ich Dean so gar nichts abgewinnen kann, Justin dafür aber umso mehr. Aber objektiv betrachtet hast Du natürlich Recht.
Und ja, ich schaue auch im Original, mache ich ja eigentlich immer, wenn ich die Möglichkeit hat, und Michaels stimme mag ich auch sehr.
Ich musste gar nicht mal weinen, da ich mich -sobald die Folge begann- noch zu gut an das Ende erinnern konnte, was ja wirklich so so schön ist! Dass Charlie und Kirsten wirklich nochmal zusammenkommen ist einfach das Beste! Erinnere mich allerdings nicht mehr, wie das weitergeht. Bin gespannt!
Ich hatte ja auch so eine vage Erinnerung, dass Charlie und Kirsten wieder zusammenkommen, aber ich fand die Situation in den verschiedenen Beziehungen und Charlies Verzweiflung einfach so traurig, da konnte ich richtig mitleiden. Dafür war dann aber das Gefühl nach dem Ende wieder ein gutes. :)
Ich bin auch schon sehr gespannt, ich habe ja noch so ein paar Erinnerungen an S3, zumindest ganz grob, aber nichts genaues mehr. und ich habe die soweit ich weiß auch nicht bis zum Ende gesehen (warum auch immer :ohwell: ).



@ForVanAngel
ForVanAngel hat geschrieben:Kirsten übereagiert mir aber, ist verständlich, aber Charlie hat echts nichts davon gewusst, sie sollte ihn lieber unterstützen. „Maybe it will be a great year“. Ich vermute stark schon, die erste Folge war toll. :up:
Ja, Kirsten reagiert über, aber irgendwie kann ich sie da wegen ihrer Unfruchtbarkeit schon noch verstehen. Es ist nicht wirklich einfach, da dann cool zu bleiben.
„Hilfe ich heirate eine Familie“ aka „All the way to Reno“. Hochzeitsstress pur bei den Salingers. Kirsten dreht fast durch, kann einem schon Leid tun.
Hier wiederum fand ich sie viel überdrehter, und sie hat mMn überreagiert.
Und was zum Henker macht Julia, frage ich erneut? Find die Storyline ehrlich daneben, nur weil sie den perfekten Freund hat muss sie alles zerstören, damit Po5 eine Dramaserie bleibt?! :wtf: Dafür war die Hochzeit am Ende sehr schön.
Da ich die SL ja von früher kenne, habe ich nicht ganz so extrem wie Du reagiert, aber ihr Verhalten kann ich auch nicht nachvollziehen, auch weil man so gar keine Gründe dafür sieht. (Warum sie eben Griffin mag)
Und welche Hochzeit meinst Du da jetzt? Sorry, Erinnerungslücke.

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

Schnurpsischolz hat geschrieben: :Ja, Kirsten reagiert über, aber irgendwie kann ich sie da wegen ihrer Unfruchtbarkeit schon noch verstehen. Es ist nicht wirklich einfach, da dann cool zu bleiben.
Okay, dass hatte ich echt nicht bedacht, da kann ich sie schon verstehen.
„Hilfe ich heirate eine Familie“ aka „All the way to Reno“. Hochzeitsstress pur bei den Salingers. Kirsten dreht fast durch, kann einem schon Leid tun.
Hier wiederum fand ich sie viel überdrehter, und sie hat mMn überreagiert.
Naja, sie war ja nicht nur von Charlie's Geschwistern genervt, sondern auch von ihrer Mutter, bei der sie zu Besuch war und die sie stark kritisiert hat. Ist auch keine angenehme Art sich auf eine Hochzeit vorzubereiten.
Und welche Hochzeit meinst Du da jetzt?
Charlie + Kirsten bei den Salingers, es war keine wirkliche Hochzeit, aber die beiden sind von Reno wieder zurückgefahren, weil Charlie "mit seinen Brüdern und Schwestern" feiern wollte. War also eine Mischung zwischen Party und Hochzeit, da der neue Babysitter eine Feier organisiert hatte. Oder hab ich da was nicht mitgeschnitten, und das war gar nicht die Hochzeit, die folgt erst später? :wtf: :o

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Party Of Five

Beitrag von Schnurpsischolz »

ForVanAngel hat geschrieben:Charlie + Kirsten bei den Salingers, es war keine wirkliche Hochzeit, aber die beiden sind von Reno wieder zurückgefahren, weil Charlie "mit seinen Brüdern und Schwestern" feiern wollte. War also eine Mischung zwischen Party und Hochzeit, da der neue Babysitter eine Feier organisiert hatte. Oder hab ich da was nicht mitgeschnitten, und das war gar nicht die Hochzeit, die folgt erst später? :wtf: :o
Das hast Du wirklich falsch verstanden, sie haben da nicht geheiratet. Sie haben in Reno entschieden, dass sie doch wollen, dass die Familie dabei ist, also haben sie es nicht getan.

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

Schnurpsischolz hat geschrieben: Das hast Du wirklich falsch verstanden, sie haben da nicht geheiratet. Sie haben in Reno entschieden, dass sie doch wollen, dass die Familie dabei ist, also haben sie es nicht getan.
:roll: :wtf: Ok, die nächste Folge hat mir das dann auch bestätigt... :roll:

#4
Joe geht’s also relativ schlecht, klar dass sich die Salingers Sorgen machen, weil er ja quasi ihr Ersatzvater ist. Aber sie müssen lernen, auch ohne ihn auszukommen. Interessant, dass Charlie den Vorfall als Kleinigkeit abtut, während eben Kirsten sehr besorgt ist. Da merkt man wie eigentlich recht verschieden die beiden sind. Das Charlie der neue Chef ist find ich gut, so eine Chance haben nur wenige, allerdings ist das ein sehr anstregender Job, aber Joe vertraut ihm. Der arme Bailey ist eindeutig das Opfer in der Serie, zuerst die Eltern, dann seine Freundin und jetzt der Football-Spieler. Gott sei Dank ist dann doch nichts Ernsthaftes passiert. Julia’s neuen Freund mag ich nicht, seit dem er mit ihr offiziel zusammen ist. Er ist so offensiv, fragt nicht ob er bei Julia übernachten darf, sondern bleibt einfach. Justin hat da besser zu Julia gepasst! Sarah ist toll, sie will wirklich was von Bailey. „Why are you such a jerk?“ Nicht nett von Bailey sie zu ignorieren, aber sie sollte ihm mal etwas Zeit für sich geben, gut dass sie sich wieder vetragen. Sehr nachdenkliche Folge, bin gespannt wie es weiter geht.

#5
Ok, Folge 3 war tatsächlich keine Hochzeit. Warum muss die großartige Eislaufszene mit Claudia’s Unfall enden? Griffin arbeitet für Charlie? Das wär wohl nix, da gäb’s laufend Krach, aber er ist sowieso nicht interessiert. Beim Konzert hat Julia gesehen, auf wen sie sich verlassen kann und auf wen eben nicht. „Ever since you hooked up with Griffin, you spend a lot of time alone“ sagt Justin richtig. Und “someone should tell me why girls prefer guys that treat them like garbage, coz I don’t get it”. Genau das ist ja das Problem mit der Julia-Storyline. Die Szene, wo Griffin die Gläser fallen lässt, ihn Charlie feuert und Julia wieder mal die Retterin spielt („it was my fault“) war so vorhersehbar. Und Griffin’s Art find ich auch voll daneben. Zumindest am Ende vertragen sie sich wieder. Dafür hat mir die schöne Tanzszene von Charlie und Julia super gefallen! Bailey versteh ich auch nicht wirklich, zuerst ist er so distanziert/desinteressiert ggü. Sarah, dann will er schon mit ihr schlafen und mir ihr nach Seattle fahrn. Schwierige Beziehung, auf und ab. Nicht so PO5, bleibt wie immer bisher Top! :up:

#6
Wie geil ist eigentlich Claudia? „I don’t like Griffin, i like Justin. It’s my house, I can be nice to whom I want”. :up: Dafür war Julia’s Kommentar mal voll daneben: “You’re a 12 year old brat”. Claudia ist definitive keine Göre! Aber Griffin hat Recht, er ist doch ganz nett, halt nur nicht auf den ersten Blick. Schön, dass er sich mit Claudia versteht, ich hätte ihn überhaupt nicht so eingeschätzt. So langsam gerät Julia außer Kontrolle. Zuerst soll Claudia nett zu Griffin sein, dann wird sie wütend und wirft ihr vor, dass er nur aus Mitleid nett zu ihr ist und sie keine Freunde hat. Die nette, sehr sympathische Julia aus der 1. Staffel gibt es (derzeit) nicht mehr, anstatt die Fehler bei sich zu suchen, macht sie andere fertig. :down:
Die Eltern von Kirstin sind zu Besuch, kein Wunder das Kirsten sich mit der Mutter gestritten hatte. Aber Charlie’s Bemerkung „You sound like your mother“. :roll: Aber Kirsten versteht das, sind schon ein tolles Paar. Aber auch sie konnte ihren Standpunkt klären. Und wie geil ist eigentlich die junge hübsche Lehrerin von Bailey? „I’m glad you want to repeat the test, we could learn tomorrow at my place, I cook dinner – oh it’s Maggie for the weekend“ :D :D Also wenn die nichts von ihm will! Ok, sie wollte allerdings nur, dass er sich richtig anstrengt. Und sie hat so recht, bei den Salinger’s kümmert und kann sich niemand um ihn kümmern, da es eben seine Geschwister sind und nicht die Eltern. 1. Hälfte fröhlich, 2. Hälfte nachdenklich. Super gemacht, man konnte alle Storylines von 2 Seiten sehen. Top Folge, die bisher Beste der Serie! :up: :up: :up: :anbet:

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

#7
Es hat im Salinger’s Restaurant gebrannt, aber Charlie ist sehr gut drauf, weil er mit durch das Versicherungsgeld einen Riesengewinn macht. Leider ist das nicht so einfach. Blöd, dass Charlie unbeabsichtig der Brandstifter ist. Kirsten reist ihn raus, that’s love. Na zum Glück kriegt er das Geld. Griffin wird ständig von seinem Vater fertig gemacht, verständlich, dass er so distanziert und unsympathisch wirkt. Das mit dem Geld war klar, aber der Vater ist so ein Arsch! Charlie reagiert natürlich seinerseits richtig: „The guy is a loser“, weil er eben die Hintergründe nicht kennt! Aber es gibt Zeiten, wo jeder für sich selber kämpfen muss. Charlie ist selber in einer vertrackten Situation! Griffin soll 20.000 $ Kaution zahlen? Heftig! Gut das Julia mit dem Major geredet hat und Griffin wieder raus kommt. Die Militärschule ist vllt. das richtige für ihn. So trauriger Abschied! Bailey macht Ballett? Egal, das mit Sarah wird wohl nichts, denn Will meldet sich offiziel an. Und wie Bailey eifersüchtig ist! Aber er hat’s halt mehrfach vermasselt, weil er zu verkrampft war. Claudia gab’s auch noch, hoffentlich gerät sie nicht auf die schiefe Bahn, sie ist zwar schlagfertig, aber so findet sie nur bedingt neue Freunde. Party of Five did it again! :up:

#8
So, der Kindergarten mit Julia fängt wieder an. Griffin ist weg, also muss Justin herhalten. Der durchschaut das ganze natürlich als normal intelligenter Mensch sofort. „Er ist weg, jetzt bin wieder ich dran, sollen wir so tun als wär das nicht passiert?“. Weiß nicht, ob ich das noch kommentieren soll. :roll: Und dann der Vater mit ner anderen so ganz zufällig beim selben Konzert? Was ist eigentilch wenn Griffin wiederkommt? Wirkte reichlich konstruiert, wie eigentlich alles in der Folge: Der Fahrstuhl, die Frau von nebenan, das falsche Video. Zu Charlie: Mag er Kirsten wirklich? Naja, eine Münze kann das wohl besser entscheiden als er. Durchwachsene Folge, für Po5-Verhältnisse nur mittelmäßig.

#9
Heute wird’s also ernst für Charlie oder doch nicht? Aber hat mir gefallen, dass der Mann so richtig ehrlich zu Kirsten war! Leider hat die Kirsten nicht so richtig verstanden dass der Charlie mit „in einem halben Jahr“ nicht „in einer halben Stunde“ heiraten gemeint hatte. Mir war nicht so ganz klar, was genau sein Problem ist? Hat er Angst zu heiraten? Naja, aus und vorbei, der Charlie will nicht. Klar dass die Reaktion von sauer bis „I’m gonna kill him“ (Kirsten’s Vater) reichen. Den Vorschlag der Mutter, Charlie unter Druck zu setzten „jetzt oder gar nicht“ fand ich total unsympathisch. :down: Und das macht Kirsten wirklich! „I know in 6 month we’ll be at this point again. Ether you love me enough to marry me today right now or we split up!” Das tut weh! Hätte die Hochzeit stattgefunden, wär’s okay gewesen. Das dann Kirsten nicht mehr wollte war einfach zu viel Drama, baby. :roll: Warum verlässt sie ihn dann aber? Wirklich sehr harte Entscheidung! Im Gegensatz zu #8 waren Julia + Justin diesmal ein schönes Paar und Alkohol hat sie dann zum Reden gebracht. Sie waren überraschend der fröhnliche Part der Folge. Dass sie miteinander geschlafen haben hat mich etwas gestört, weil nicht geklärt wurde, was mit Griffin oder Justin’s Freundin ist. Kurz zu Bailey-Sarah-Will: Kinners, entscheidet euch endlich! Aber der Magenschlag war echt geil! :D

Gute Folge ja schon, aber zu viel Drama. :roll: Ich liebe Po5, aber es stört mich, dass Po5 fast eine reine Drama Serie ist. Gilmore Girls kann durch den recht großen Comedy-Anteil punkten, bleibt deshalb auch klar die #1.

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

#10
Charlie (hat btw. die unpassendste Sychro die ich jemals gehört hab! :down: ) setzt sich nach Mexiko ab, gut das Claudia mitfährt. Obwohl, sie ignoriert ihn total, dafür fliegen die Frauen auf ihn. Er kann einfach nicht nein sagen oder die Wahrheit sagen. :roll: Aber auch Claudia hat einen kleinen Freund, sehr nett. Und der Kuss erst, voll süß! „you never miss someone, like Kirsten. You just let them sit and go“. Perfekt gesagt von Claudia beim Heimflug!
Justin und Julia sind also „Sex-Buddies“. Gab’s bei Scrubs auch mal, J.D. war darüber sehr erfreut. Natürlich gibt’s wieder trouble, als Justin zugibt, dass er nicht reden will und es ihm nichts bedeutet. „Like father, like son“. Julia hat aber Mitschuld, sie braucht nicht die unschuldige mimen. Das ganze hin und her find ich nicht sonderlich gelungen. Leider die schwächste Storyline. Seh da auch nicht viel Licht. ;)
Bailey ist so eine Sache. Seine Reaktion, weil Sarah nicht zu ihm fahrn will, sondern bei ihrer Familie bleiben will, war so eine typische Bailey-Reaktion. Dass Sarah adoptiert ist, macht die Sache noch interessanter. Schöner Zug Sarah einen Schlüssel zu geben, jetzt macht er mal was richtig! Irgendwie eine deprimierende Folge, in der so gar nichts funktioniert hat. :( Gut war sie trotzdem.

#11
Claud’s Freundin Jody ist ja mal ganz toll. Find ich schade, dass Claudia gerade so eine Freundin hat, die mit 13 raucht und Alk trinkt. Charlie sagt ihr zwar was Sache ist, er kann aber nur dann und wann auf sie aufpassen. Und schon wird der Unterricht geschwänzt.
Julia’s Lehrer kommt mir nen bisschen komisch vor, was will er wirklich von ihr? Was man sich denken kann! Justin reagiert genau richtig: „you touch her again – your life’s over!“. Aber es war richtig den Kurs zu wechseln, auch wenn es nicht toll für sie ist.
Charlie geht mit seinen Kellner fort, sollte aber aufpassen dass er nicht zu kumpelhaft für sie wirkt. Und wieder macht er sich an die Kellnerin ran, er kann wohl nicht anders! Seine Reaktion war scheiße, wenn sie nichts will, dann lass sie halt! Wie gesagt, nicht zu kumpelhaft – sonst gibt’s Streit. Charlie halbiert ihre Stunden, schon gibt’s trouble. Aber es war gut, dass er selber auf seinen Fehler aufmerksam wurde. Die Kellnerin gibt ihm ordentlich zu denken. „Why are you so mad?“. Wahrscheinlich wegen Kirsten!
Sarah’s Liebe wird mit einem Sportwagen gekauft und einer Kreditkarte. Schön und gut. Sarah gibt dann 1000 $ aus, ihr Spruch „I hope that is okay for you“ zu den Eltern war total hinterlistig. Es ist hart für sie, aber mit Bailey’s Hilfe schafft sie es. Sein Geschenk – der Stern – war nicht nur super schön, sondern auch ein toller Folgenabschluss!!!

#12
Tolle Szene mit Kirsten und Charlie, so fröhlich hab ich die beiden lange nicht mehr gesehen, genau wie im Restaurant. Sieht gut aus, dass sie wieder zusammen kommen. Die Sache langsam wieder angehen is ne gute Idee. :up:
Julia rastet zu recht aus, schließlich muss sie in der Familie die Ersatzmutter spielen, hat ja schon Charlie in den Wahnsinn getrieben. Schade, dass Bailey nicht nachgibt und es den Zimmer-Streit gibt. Julie und auch Sarah bewerben sich als Sängerin, coole Sache. Sowas fehlt der Serie etwas, bei all dem Drama. Trotzdem gemein von Bailey, Juila die Stelle streitig zu machen. Dafür nimmt Justin Bailey den Job weg. Bis einer weint. Heftigster Streit ever. Zum Glück gab’s ein Happy-End. Mal sehen, ob Bailey tatsächlich nach Boston auf’s College geht.
Und Claudia kann wieder Geige spielen. Schade, dass sie ganz aufhören will. Aber sie hat Recht, es ist ihre eigene Entscheidung. Außerdem muss sie erwachsen werden, sie kann nicht immer in ihrem Zelt bleiben. Natürlich ist Jody nicht der beste Umgang für sie. Gute Folge, freu mich auf die nächste.

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

#13
Julia macht nen kleinen Aufstand, weil Justin’s Allison (Poppy Montgomery, „Glory Days“ und "Without A Trace") auf Besuch kommt. Doch das 3. Rad am Wagen ist dann eigentlich Justin. Das sie auf Frauen steht ist eine intelligente Lösung der Situation und sich einsam fühlt, aber eigentlich nur normal sein will. Und schon wieder weg.
Serien beruhen auf Zufällen, deshalb könnte es sein, dass Sarah ihre leibliche Mutter wieder sieht. Gut, nicht gleich loszustürmen sondern noch zu warten. Bailey wartet natürlich nicht! Die Mutter reagiert genervt, hat sie für die Karriere aufgegeben und will keine 16 jährige Tochter! Ist ihr Recht! Muss Bailey natürlich lügen, sonst würde Sarah total zusammenbrechen. Besser? Ende der Story? We’ll see.
Claudia will derweil Kirsten wieder mit Charlie zusammenbringen. Ist natürlich schwer ihr zu erklären, dass Kirsten ihr eigenes Leben abseits der Salingers haben will. Sehr traurig war, als sie Schluss gemacht haben. :(
Die Sache mit Owen war wieder mal so klar, weil sich einfach keiner in der Familie wirklich um ihn kümmert! Tut mir schon leid! Und Charlie schreit dann noch so mit ihm! :wtf: Gut dass er selber draufkommt dass seine Erwartungen an Owen viel zu hoch sind. Die Abschluss mit Owen in Charlie’s Bett hat die gute Folge gut abgeschlossen.

#14
Die Folge heißt diesmal nicht umsonst „Ende gut, alles gut“, denn diesmal gibt’s statt Drama mal entspannende Liebesgeschichten. Charlie macht sich sofort an Claudia’s Lehrerin ran, als diese ihn wegen Claudia’s Rauchen zu sich zitiert. Bailey ist genervt von Will’s neuer Freundin, da sie wie ein Wasserfall redet. Nach einem Streit gibt’s auch hier ein Happy-End. Einzig etwas Drama gab’s bei Julia: Justin’s Mutter ist Schwanger, Julia + Justin wird quasi verboten Sex zu haben. Eine recht unscheinbare, fast schon Füllerfolge, aber doch gut.

#15
Bailey kriegt aus heiterem Himmel ein College-Stipendium geschenkt. Es stellt sich allerdings heraus, dass der Wohltäter der Vater seiner Mutter – also sein Großvater – ist, der seine Mutter als Kind verlassen hatte. Weil der Grandpa nichts mit der Familie zutun haben will, lehnt Bailey sein Geld ab und will ihn nicht mehr wieder sehen. Am Ende wirken Bailey’s Worte und er stellt sich der Party Of Five am Ende der Folge vor…
Die Storyline um Julia war allerdings echt ganz schwach! :o Sie zettelt – weil mal wieder alles zu perfekt läuft – künstlich einen Streit mit ihrem geliebten Freund an. Sie bildet sich ein, dass er mit seiner Überlegenheit angibt, was er überhaupt nicht tut. :roll: Ich hab schon viele unnötige Storylines gesehen, aber so was sinnloses echt nicht! :boese: Es ist in dieser Staffel schon das – glaube ich – 3. Mal, dass Julia einfach Streit will. Zuerst die Lüge – sie hatte was mit Griffin – sagt aber Justin nichts und beschuldigt ihn, was mit der Allison gehabt zu haben. Dann ist Griffin weg und schon hängt sie sich wieder an Justin ran, den sie zuerst hintergangen hatte (war übrigens auch völlig unnötig und unlogisch). Justin’s ironische Bemerkung „Ok, you’re right, I’m the one with the problem, with the complex“ beschreibt das treffend. Recht hat er, sie im PC-Raum sitzen zu lassen! Und dass sie dann trotz ihrer 1 nicht mit Miller ausgehen will, weil es eine 1- ist, find ich soooo arrogant von ihr, sie wird mir immer unsympathischer. Gott sei Dank kriegt sie wieder etwas Sympathie, weil sie doch mit ihm ausgeht und sieht, dass er wirklich ein sehr netter Junge ist, der sie wirklich mag!
Charlie macht also wiedermal Stress mit Emily, er will sofort ran, obwohl sie noch warten will. Naja, was soll er machen, wenn ihm die Frauen nach der Reihe zufliegen? Und dann auch noch fremd rummachen (Übrigens war das Brenda Strong). Und dann auch noch so doppeldeutig rumspielen. „I think we should be friends“. Was natürlich Druck auf Emily ausübt und sie will ihn nicht verlieren. Dann lügt er sie noch an (Erkältung). Und die Krone ist dann als Claudia ihm sagt „you are cheating on her“. Charlie: „I’m not cheating…, we’re just friends…my personal life is not of your business“. Claudia macht sich zwar eigentlich nur Sorgen wegen ihrer Noten wenn Charlie Emily verletzt, aber sie hat recht. „She’s not gonna find out“. Der Schluss war toll, Charlie mit Emily im Restaurant, die Tante kommt vorbei, er sagt es sei nur die „Geburtstagspartyfrau“, er lügt ihr direkt ins Gesicht. :o

Sehr mäßige Folge! 2 der 3 Storylines sind einfach scheiße, sicher macht jeder mal Fehler, aber bei Julia ist Wiederholungstäterin, Charlie hat vor und nach dem er mit Kirsten zusammen war jede Frau dankbar angenommen, die ihn wollte (und das war wohl jede). Anscheindend ist er immer noch nicht erwachsen. Er hat so ein Glück mit Frauen, kann er nicht bei einer bleiben? Er hat einen guten Job, es gibt keinen plausieblen Grund für mich, dass er Ping-Pong spielt, auch weil er eigentlich ein sehr sympathischer Typ ist. Julia und Charlie sorgen auf jeden Fall dafür, dass Po5, Staffel 2 diesmal wohl nur 1-2 bekommen wird.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Party Of Five

Beitrag von Schnurpsischolz »

@VorVanAngel
Schaust Du eigentlich Deutsch? Ja, oder so wie ich Deine Zitate verstehe.
#9
Leider hat die Kirsten nicht so richtig verstanden dass der Charlie mit „in einem halben Jahr“ nicht „in einer halben Stunde“ heiraten gemeint hatte. Mir war nicht so ganz klar, was genau sein Problem ist? Hat er Angst zu heiraten?
Ich konnte ihn da ja schon einigermaßen verstehen, dass eben sein ganzes Leben ohne sein Zutun schon komplett verplant war, und er ist dann auf den dummen Trichter gekommen, an der Stelle könnte er was ändern. Das aber eigentlich Kirsten das Einzige in seinem Leben ist, was er selbst frei gewählt hat, und was wohl definitiv auch das Beste ist, hat er da leider (kurzfristig) übersehen. Ich fand sein Dilemma bei dem Ganzen jedenfalls sehr berührend.
„I know in 6 month we’ll be at this point again. Ether you love me enough to marry me today right now or we split up!” Das tut weh! Hätte die Hochzeit stattgefunden, wär’s okay gewesen. Das dann Kirsten nicht mehr wollte war einfach zu viel Drama, baby. :roll: Warum verlässt sie ihn dann aber? Wirklich sehr harte Entscheidung!
War für mich ehrlich nur folgerrichtig. Hätten sie nach der Vorgeschichte geheiratet, das hätten sie nie überwunden. Aber dann einfach nicht zu heiraten und irgendwie zusammenbleiben geht auch nicht. War wirklich hart, aber musste wohl sein. Schlimm nur für Charlie, der durch seine Zweifel einfach alles verloren hat.
Toll war aber, wie Bailey danach für ihn da war. :up:
Gute Folge ja schon, aber zu viel Drama. :roll: Ich liebe Po5, aber es stört mich, dass Po5 fast eine reine Drama Serie ist. Gilmore Girls kann durch den recht großen Comedy-Anteil punkten, bleibt deshalb auch klar die #1.
Du kanntest es vorher nicht, oder? Ich wußte ja noch von früher dass ich bei PoF überdurchschnittlich oft geheult habe. Wobei ich gerade bei der Folge die Balance eigentlich ziemlich gut fande, einerseits das Drama um Kirsten und Charlie, aber bei Sarah und Bailey und auch bei Julia und Justin waren doch einige lustige Momente dabei.
#13
Claudia will derweil Kirsten wieder mit Charlie zusammenbringen. Ist natürlich schwer ihr zu erklären, dass Kirsten ihr eigenes Leben abseits der Salingers haben will. Sehr traurig war, als sie Schluss gemacht haben. :(
Das war ja für mich einer der traurigsten Momente in der ganzen Staffel. :(
Die Sache mit Owen war wieder mal so klar, weil sich einfach keiner in der Familie wirklich um ihn kümmert! Tut mir schon leid! Und Charlie schreit dann noch so mit ihm! :wtf: Gut dass er selber draufkommt dass seine Erwartungen an Owen viel zu hoch sind. Die Abschluss mit Owen in Charlie’s Bett hat die gute Folge gut abgeschlossen.
Bei der SL musste ich ja so oft lachen, weil das einfach so völlig unrealistisch war, was Charlie da verucht hat um Owen sauber zu bekommen ^_^ . Dafür war dann das Ende im großen Bett um so versöhnlicher.

Sehr mäßige Folge! 2 der 3 Storylines sind einfach scheiße, sicher macht jeder mal Fehler, aber bei Julia ist Wiederholungstäterin, Charlie hat vor und nach dem er mit Kirsten zusammen war jede Frau dankbar angenommen, die ihn wollte (und das war wohl jede). Anscheindend ist er immer noch nicht erwachsen. Er hat so ein Glück mit Frauen, kann er nicht bei einer bleiben? Er hat einen guten Job, es gibt keinen plausieblen Grund für mich, dass er Ping-Pong spielt, auch weil er eigentlich ein sehr sympathischer Typ ist. Julia und Charlie sorgen auf jeden Fall dafür, dass Po5, Staffel 2 diesmal wohl nur 1-2 bekommen wird.
Auch wenn mich Julia da sehr oft nervt mit ihrem Divenverhalten, und ich Charlie in der Beziehung mit Kirsten viel lieber mag als solo, fand ich diese Phasen doch immer sehr interessant, hat uns auch mal den "unverantwortlichen" Charlie gezeigt.
Zuletzt geändert von Schnurpsischolz am 04.07.2010, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Teil zu Staffel 3 abgetrennt

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

Schnurpsischolz hat geschrieben: Schaust Du eigentlich Deutsch? Ja, oder so wie ich Deine Zitate verstehe.
90 % meiner Quotes sind auf Englisch! :) Ne, natürlich auf Englisch, denn bei der entsetzlich unpassende Charlie Synchro kriegt ich Agressionen! :boese: Bin halt jemand, dem die immer gleichen Synchrostimmen sehr auf den Zeiger gehen, deshalb alles Original mit Untertitel - DVD Gott sei Dank. Es kommt aber auch vor, dass ich ein paar Sachen auf Deutsch zitiere, weil es entweder passt oder es eher so redensartlich gemeint ist und dann auf Deutsch besser passt! Oder ich gerade keine Lust hab, mir die Szene nochmal anzuhören und mitzutippseln. :)
Gute Folge ja schon, aber zu viel Drama. :roll: Ich liebe Po5, aber es stört mich, dass Po5 fast eine reine Drama Serie ist. Gilmore Girls kann durch den recht großen Comedy-Anteil punkten, bleibt deshalb auch klar die #1.
Du kanntest es vorher nicht, oder? Ich wußte ja noch von früher dass ich bei PoF überdurchschnittlich oft geheult habe. Wobei ich gerade bei der Folge die Balance eigentlich ziemlich gut fande, einerseits das Drama um Kirsten und Charlie, aber bei Sarah und Bailey und auch bei Julia und Justin waren doch einige lustige Momente dabei.
Nö, ich bin kein Heuler! :D Wollte mit meiner Aussage - auf die komm ich bei meinem nächsten Post zurück ;) - nur sagen, dass es einen etwas fertig macht, wenn es dauernd nur "hart auf hart" kommt und die Versöhnungen dann zu erzwungen wirken. Ein paar fröhliche, entspannte Szenen würden nicht schaden...
Auch wenn mich Julia da sehr oft nervt mit ihrem Divenverhalten, und ich Charlie in der Beziehung mit Kirsten viel lieber mag als solo, fand ich diese Phasen doch immer sehr interessant, hat uns auch mal den "unverantwortlichen" Charlie gezeigt.
Ja, Charlie ist halt Charlie, aber über Juila könnte ich mich ewig lang aufregen (und werd ich auch - next post!). Charlie kann ich teilweise noch verstehen, er wurde quasi gezwungen, sein alten Leben aufzugeben und für seine 4 jüngeren Geschwister zu sorgen. Dass er dann überlastet ist, kann man wohl gut nachvollziehen. Deshalb passt es viel besser zu ihm, wenn er "unverantwortlich" ist.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Party Of Five

Beitrag von philomina »

ForVanAngel hat geschrieben: Ein paar fröhliche, entspannte Szenen würden nicht schaden...
Och, ich find, die sind schon da und wirken dann auch besonders stark, wie zB als Owen seine ersten Schritte macht, das gemeinsame Essen im Salingers am Ende des Piloten, Claudias Geburtstagsfeier... hab sie jetzt nicht alle im Kopf, obwohl es natürlich schon relativ wenige sind, aber sie sind eben auch besonders schön :)

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Party Of Five

Beitrag von Schnurpsischolz »


@VorVanAngel
ForVanAngel hat geschrieben:90 % meiner Quotes sind auf Englisch! :) Ne, natürlich auf Englisch, denn bei der entsetzlich unpassende Charlie Synchro kriegt ich Agressionen! :boese: Bin halt jemand, dem die immer gleichen Synchrostimmen sehr auf den Zeiger gehen, deshalb alles Original mit Untertitel - DVD Gott sei Dank
Mach ich ja auch so. :) Ich kann mich deshalb auch schon gar nicht mehr an die Synchronstimmen erinnern. Und S3 ist ja eh auf Englisch, hat aber leider keine UT.
Nö, ich bin kein Heuler! :D Wollte mit meiner Aussage - auf die komm ich bei meinem nächsten Post zurück ;) - nur sagen, dass es einen etwas fertig macht, wenn es dauernd nur "hart auf hart" kommt und die Versöhnungen dann zu erzwungen wirken. Ein paar fröhliche, entspannte Szenen würden nicht schaden...
Ach, ich bin schon ein Heuler. ;)
Ich wollte ja eigentlich auch nur sagen, dass ich das eben schon vorher wußte, und deshalb vorbereitet war. Ähnlich wie Philo sehe ich es aber auch, dass es schon viele leichte Momente gibt, aber die tragischen stehen einfach wesentlich mehr im Vordergrund.
Zuletzt geändert von Schnurpsischolz am 04.07.2010, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Teil zu Staffel 3 abgetrennt

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

philomina hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: Ein paar fröhliche, entspannte Szenen würden nicht schaden...
Och, ich find, die sind schon da und wirken dann auch besonders stark, wie zB als Owen seine ersten Schritte macht, das gemeinsame Essen im Salingers am Ende des Piloten, Claudias Geburtstagsfeier... hab sie jetzt nicht alle im Kopf, obwohl es natürlich schon relativ wenige sind, aber sie sind eben auch besonders schön :)
Hast schon recht, nur sind die besonders im Verhältnis zu den dramatischen Szenen sehr selten.

@Schnurpsischolz: Danke erstmal, dass du mit mir schreibst, hab 9 Folgen gepostet ohne irgendeine Antwort. :up: Hab schon gedacht, ich bin der einzige der schaut! Und ich "heiße" übrigens ForVanAngel. :D

#16
Bailey kriegt auch trouble mit Sarah, weil er sie wegen der Uni verlassen will. Hätte er ihr schon mal sagen sollen. Jedenfalls ist in dieser Folge ein absolut passender Zeitpunkt, dass Sarah’s richtige Mutter wieder ins Spiel kommt (nach #13). :up: Allerdings sind 3 eben kein gutes Paar, Sarah will aber mehr Zeit mit ihrer Mum verbringen. Leider muss sie auf Tournee. Zumindest mal ein guter Anfang, aber traurig weil auch Bailey weggehen will. Der Schluss war super, Sarah lässt Bailey also doch auf sein Traumcollege gehen… :)

Claudia freut sich natürlich über ihren neuen Grandpa, wär traurig, wenn sie schon wieder verlassen werden würde. Dass Julia gegen ihr Treffen mit ihm ist, zeigt wie gefühllos sie geworden ist. Natürlich reagiert sie als Frau anders als Charlie, ihn hingegen stört das nicht, war ja auch schon bei Bailey der Fall (als dieser ihm von seinem Aufnahmetest erzählt). Claudia will, dass ihr Grandpa einzieht, aber was soll er dann die ganze Zeit machen? Hat sowieso keiner wirklich Zeit für ihn. Aber Julia’s Ausraster gegenüber Claudia („you’re spitting on mum’s grave“) war heftig und unfair, nur weil sie ihn nicht will (weil er ihre Mutter verlassen hat), muss das nicht heißen, dass Claudia sich genauso benehmen muss! :boese: Julia ist in dieser Staffel klar die Widerspenstige/Streitsuchende/Unzufriedene. :down: Will sie diesmal aber nicht als Schuldige hinstellen, sie verteidigt ihre Mutter. Claudia hat’s natürlich ganz schwer, weil sie sich nie durchsetzen kann. Sie muss immer das machen, was ihr die Geschwister vorschreiben.

Charlie hat neben seinen Aussehen noch ein weiteres Talent: Er kann Emily glaubhaft verklickern, dass er mit der Geburtstagspartyfrau wegen einem Auftrag geschäftlich ins Kino geht. Aber wie viel glück hatte er in der Situation? „Congratulations – Thank You“. Lange geht das nicht mehr gut! Und Gott sei Dank kriegt er endlich die wohlverdiente Keule. „You think I’m stupid?“ fragt ihn Emily vollkommen zu Recht! Und was will Charlie erklären? Und dann auch noch sein mitleidserregender Hundeblick! „I didn’t mean to… I never wanted to hurt you…I’m sorry“. Seine Entschuldigung klingt wie ein schlechter Scherz! :boese: „People don’t change…I wish just for once you would surprise me“ ist Claudia’s perfekt formulierte Reaktion. Und zum Schluss hat die andere nen neuen Freund – Charlie Salinger disqualifiziert. Geilste Szene war dann natürlich wie ihn Kathleen vorgeführt hat: „tell me what the difference is“. Aber eigentlich waren beide Schuld, Charlie war um nix besser.

Interessante Folge, hat mir wieder richtig gut gefallen

#17
Valentinstag, klingt interessant. Okay, Bailey hat definitiv einen Papagei! Monstertruckshow? :o Nicht sein ernster Ernst, oder? :wtf: Ich mein, selbst als Witz gemeint ist das nicht komisch. Und dann noch mit Will’s toller Freundin Gina? Irgendwie machen sich die Schreiber hier auf Kosten von Bailey lustig. Ich glaub nicht, dass irgendwer außer Homer Simpson bzw. Tim Taylor oder Dough Heffernon (oder anderen Comedy-Serien-Männern) kein normaler Mensch so was traurt! Seine Frage „are you not excited“… Sarah will also lieber mit Sean was machen – bei der Alternative. Bailey hat’s gründlich vermasselt. Aber er ist zurecht eifersüchtig auf Sean. Ich hab’s trotzdem lustig gefunden, als er Sean aus’s Maul gehauen hat. Genauso, als Bailey versucht seine Attacke als romantisch zu verkaufen. „Roses are romatic, Bailey“. Bailey rettet sich durch seine Entschuldigung.

Und der nächste Big Bang:
ForVanAngel hat geschrieben:Griffin ist weg, also muss Justin herhalten. Der durchschaut das ganze natürlich als normal intelligenter Mensch sofort. „Er ist weg, jetzt bin wieder ich dran, sollen wir so tun als wär das nicht passiert?“. Weiß nicht, ob ich das noch kommentieren soll. Was ist eigentilch wenn Griffin wiederkommt?
Tah-dah! Griffin’s back again! Jaja, wie geschockt die kleine Julia dreinschat! Gut reagiert von Griffin. „You got back together? – Cool.“ Tut mir Leid, der Griffin. Zuerst die Schule, die er nicht mag, dann kommt er zurück nur um seine nicht mal offizielle Ex mit einem anderen Typen vorzufinden. Und er will bleiben und Justin findet Griffin dann am Morgen bei Julia vor und es gibt wieder mal ordentlich Zoff. Julia hat also ein ähnliches Problem wie Charlie mit dem Unterschied, dass beide Kandidaten sich kennen, aber einer rausfliegen muss.
Keine gute Idee abzuhauen, weil er ja auf Bewährung ist. Julia hätte ihn nicht decken sollen. Übrigens nervt mich dieses ganze Hin und Her schon etwas, geht mir an die Substanz! Am Ende sind alle 3 sauer bzw. traurig. Die Verlobungsfrage war ein intelligenter Abschluss der Situation in dieser Folge. Das mit der Schwangerschaft wird uns auch noch beschäftigen, aber gefällt mir.

Kathleen und Charlie sind also zusammen, wenn er lieber mit ihr zusammen ist, statt mit Emily. Dafür muss er sich mit Kathleen’s Geschäftsideen rumschlagen. „Dein Problem ist, dass du dich nie auf irgendetwas festlegen kannst.“ Stimmt, die Hochzeit, genau eine Freundin zur selben Zeit. Mit dem Darlehen hat Charlie soeben seine Seele verkauft! Wenn er Schluss macht oder es Streit gibt, dann macht sie ihn fertig – und Charlie kann sich vermutlich nicht wehren. Zumindest am Ende läuft’s mal ziemlich gut.

Party Of 5 macht derzeit eine leicht Schwächephase durch (nicht durchgehend, die letzte Folge fand ich gut!), schlecht nicht, aber die Storylines finde ich zu plump! Bei 2 Storylines taucht – ausgerechnet zum Valentinstag – ein Überraschungsbesuch auf und sorgt anstat romantischer Stimmung für genervte Liebespaare. Absolut mittelmäßige Folge! Po5 ist mir einfach durchgehend fast nur Drama! Gilmore girls bleibt deshalb als „Dramedy“ meine Nr. 1, weil es genug schöne Geschichten gibt, lustige Szenen und vor allem abwechslungsreichere Stories, die sich nicht immer wiederholen bzw. so vorhersehbar sind. :roll:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Party Of Five

Beitrag von philomina »

@ForVanAngel:
@Schnurpsischolz: Danke erstmal, dass du mit mir schreibst, hab 9 Folgen gepostet ohne irgendeine Antwort.
Ich hab anfangs auch geantwortet (oder war das bei "WiL"?), du bist darauf nur nie eingegangen, daher dachte ich, du liest meine Antworten nicht wegen Spoilergefahr oder so ;)
Zuletzt geändert von Schnurpsischolz am 04.07.2010, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Teil zu Staffel 3 abgetrennt

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

philomina hat geschrieben: @ForVanAngel:
@Schnurpsischolz: Danke erstmal, dass du mit mir schreibst, hab 9 Folgen gepostet ohne irgendeine Antwort.
Ich hab anfangs auch geantwortet (oder war das bei "WiL"?), du bist darauf nur nie eingegangen, daher dachte ich, du liest meine Antworten nicht wegen Spoilergefahr oder so ;)
Tut mir leid wenn ich dich übersehen hab. Nur fällt mir nicht immer was passendes ein und ich hab auch nicht immer Lust, auf jede Antwort noch mal zu antworten. Aber du hast recht, ich überflieg die Threads nur kurz, weil ich wirklich nichts "verbotenes" aufschnappen will. :) Werd mich bemühen, nächstes Mal zurückzuschreiben, wenn ich nicht einverstanden mit deiner Meinung bin...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Party Of Five

Beitrag von philomina »

ForVanAngel hat geschrieben:Tut mir leid wenn ich dich übersehen hab. Nur fällt mir nicht immer was passendes ein und ich hab auch nicht immer Lust, auf jede Antwort noch mal zu antworten.
Gar kein Problem ;) Ich wollte nur nicht, dass das du denkst, es lese oder antworte dir auf deine Beiträge niemand. Es ist ja immer schöner, Austausch zu haben, auch wenn man eine Serie anschaut, die nicht gerade ausgestrahlt wird.

ForVanAngel

Re: Party Of Five

Beitrag von ForVanAngel »

philomina hat geschrieben: Gar kein Problem ;) Ich wollte nur nicht, dass das du denkst, es lese oder antworte dir auf deine Beiträge niemand. Es ist ja immer schöner, Austausch zu haben, auch wenn man eine Serie anschaut, die nicht gerade ausgestrahlt wird.
Freut mich natürlich, das zu hören. Da ich gerade dein "Lost-Set" "bewundere": Da werden wir uns in spätestens einem Monat wiedersprechen, hab Staffel 1 schon zuhause liegen, muss allerdings erst mal ein paar andere Serien beenden. :)

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“