[Summerland] Staffel 1 - Episodendiskussion

Diskutiert hier über Episoden der Drama-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderator: Schnurpsischolz

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
René

[Summerland] Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von René »

Wie hat Euch der Auftakt der neuen Serie "Summerland" gefallen?

Ava kann mehr als zufrieden sein. Sie hat gute Freunde, ein schönes Haus am Strand und einen tollen Job als Modedesignerin. Diesen kündigt sie von heute auf morgen, um mit ihrer besten Freundin Susanna ein eigenes Modelabel auf die Beine zu stellen. Am nächsten Morgen erreicht sie ein Anruf, der ihr ganzes Leben verändern wird. Ihre Schwester und ihr Mann sind bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Ihre drei hinterbliebenen Kinder sollen nun bei Ava aufwachsen. Das Leben aller Beteiligten ändert sich schlagartig...

>>Hier geht's zur Episodenbeschreibung auf myFanbase
Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von René am 11.02.2006, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Taribi

Beitrag von Taribi »

Summerland scheint ganz interessant zu sein.Es ist mal was neues.Die ganze Thematik mit den verstorbenen Eltern und der überforderten Tante,die jez für die Kinder sorgen muss.Noch dazu ihre Freunde,die für Chaos sorgen und das ganze dann in California...Mir gefiel die erste Folge ganz gut,mal sehen wie die kommenden sind.

Taribi

isnian

Beitrag von isnian »

Ich hab leider nur die letzten paar Minuten des Pilots gesehen... Gibt es eigentlich ne Wiederholung? oder wird es auf nen anderen Sender nochmal ausgestrahlt?

Sandra

Beitrag von Sandra »

Ich habe mir die Pilotfolge angeschaut, und ich weiß auch nicht... es hat irgendwie nicht "Klick" gemacht. Dieses ganze Kalifornien- und Surf-Ambiente gefällt mir nicht, ich fand die Figuren nicht überzeugend oder spannend, und es interessiert mich nicht, wie es weitergeht. Vielleicht schaue ich mir die zweite Folge noch an, aber ich glaube nicht, dass ich ein großer Summerland-Fan werde. :ohwell:

cookie

Beitrag von cookie »

So, richtig Summerland-Fan werden, zahlt sich eh nicht aus, da es ja nur insgesamt 26 Folgen (2 Staffeln zu je 13 Folgen gibt) ;)

Ich schaue es mir wegen "Ava" (Lori Loughlin) an, da ich sie schon bei "Full House" als "Tante Becky" super fand!

René

Beitrag von René »

isnian hat geschrieben:Ich hab leider nur die letzten paar Minuten des Pilots gesehen... Gibt es eigentlich ne Wiederholung? oder wird es auf nen anderen Sender nochmal ausgestrahlt?
Nein, wiederholt wird die heutige "Summerland"-Folge leider nicht.

Zur Folge:

Ein toller Auftakt für eine neue Serie. Nicht in die Länge gezogen und die Grundzüge gut übermittelt. Ich muss zugeben, "Summerland" ist nichts super anspruchsvolles, bietet aber leichte Unterhaltung, tolle Locations und viel gute Musik. Später kommen auch noch recht ernst zunehmende Storylines hinzu. Ja, es ist durchaus auch etwas soapiges dabei, aber ganz und gar nicht trashig.

Heute haben wir also gesehen, wie alles beginnt. Ava wird aus all ihren Träumen gerissen und muss nun lernen, Verantwortung zu übernehmen. Das sie dafür extra nach Kansas zieht, lassen ihre besten Freunde und Mitbewohner nicht zu, so wird aus vier sieben und bildet den Anfang einer großen Patchwork-Family. Und der Ärger ist vorprogrammiert, schließlich ist ein Umzug von Kansas nach Kalifornien fast ein Unterschied wie Tag und Nacht.

So braucht Bradin ersteinmal einen gewaltigen Grund sich wohlzufühlen (in diesem Fall seine Surflehrerin Erika), Nikki möchte sich in die Mutterrolle versetzen, was ihr nicht so ganz gelingt und Derrick trauert um seine verstorbene Mutter und möchte zur ihr in den Himmel. Ich denke ich übertreibe es nicht, wenn ich an dieser Stelle sage das dies durchaus nachzuvollziehende Szenarien sind. Und der große Streit am Schluss war absehbar. Doch was wird nun aus der Patchwork-Familie? Ich freue mich auf die nächste Episode.

Die Synchronisation ist, wie ich finde, auch sehr gelungen. Doch warum verpasste man der Serie nur den, etwas dämlichen, Zusatz "Beach"? Hätte nicht "Summerland" alleine vollkommen gereicht? Naja, irgendwer wird sich schon irgendwas dabei gedacht haben, verstehen tu ich es nicht.

Audrey

....

Beitrag von Audrey »

also ich fand die neue serie auch sehr interessant, und ich bin mal sehr gespannt, wie es weitergeht! :up:

Laurent

Beitrag von Laurent »

Ich bin so froh, dass Summerland endlich den Weg nach Deutschland geschafft hat und wir nun jede Woche eine neue Folge sehen können.

Die erste Folge finde ich sehr gelungen. Schon jetzt hat man von jeder Person einen Eindruck gewonnen und kann sich vorstellen wie Ava, Susannah, Jay und Johnny auch in Zukunft mit den Kindern umgehen werden. Ava versucht alles richtig zu machen und den Tagesablauf der Kinder so wenig wie möglich zu verändern. Susannah hat hierbei ihre Grenzen und fasst die Kinder, insbesondere Nikki nicht mit Samthandschuhen an. Das ist auch etwas was ich sehr interessant finde. Die Freundschaft zwischen Ava und Susannah wird wegen Nikki auf eine harte Probe gestellt. Hier wird Ava bei Nikki bald härter durchgreifen müssen.

Summerland ist wirklich eine tolle Serie, die einen bei einem langweiligem Samstag Nachmittag wieder in Stimmung bringt. Im allgemeinem bin ich sehr zufrieden mit dem Sendeplatz. Ich denke in der Prime-Time hätte die Serie schlechte Karten.
René hat geschrieben: Die Synchronisation ist, wie ich finde, auch sehr gelungen.
Mit der Synchro kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. Viele Dialoge wurden einfach so runtergeleiert ohne dass das, was dabei rüberkommen sollte, "ankam".

Was ich noch schade finde, ist, dass man bei der Premiere nur 1.01 ausgestrahlt hat und nicht auch noch 1.02. In Amerika wurden die beiden Episoden nacheinander gezeigt.
Zuletzt geändert von Laurent am 07.01.2006, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

hausstudioks

Beitrag von hausstudioks »

Schade, dass PRO7 keine Doppefolge gebracht hat, so wie es in den USA war. Sie endet in der Mitte der Handlung und vermittelt nicht das Gefühl der Serie vollständig.
Seht euch auf jedem Fall den 2. Teil des Pilots nächste Woche an. Die Serie ist sehr gut! :)

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Ich finde das es ein sehr gelungener Start von Summerland (der Zustaz hätte wirklich nicht sein müssen). Der Meinung von René schließe ich mich an, es ist sicherlich etwas leichtere Kost, jedoch sehr gut umgesetzt und nicht übertrieben dargestellt.

Die erste Folge hat uns einen guten Überblick vermittelt was in den einzelnen Personen so vor sich geht.

Ava: Bislang würde ich meinen hat sie immer ein "leichtes" Leben geführt, ohne sich großartig Gedanken darüber machen zu müssen was am nächsten Morgen sein wird. Nun muss sie auf einmal die Verantwortung für drei Kinder übernehmen. Etwas das sie ganz sicher an die Grenzen bringen wird. Doch man hat sofort bemerkt, dass sie die Kinder wirklich liebt. Daher kann ich schon verstehen, dass ihre Schwester wollte das sie die Kinder zu sich nimmt.

Die Kinder verhalten sich so wie man es eigentlich erwartet. Ok, Bradin hat sich sehr schnell von Erika ablenken lassen, aber das kann man auch noch verstehen. Nikki glaubt das sie unbedingt die Mutter für ihre Brüder spielen muss. Eine Rolle die sie nicht in eine gute Position bringt, schließlich muss sie noch nicht so viel Verantwortung übernhemen. Derrick fand ich sehr süß. Vor allem wie er gefragt hat wie er das Geschenk zu seiner Mutter in den Himmel bekommen soll.

Ich freu mich schon auf die nächste Folge. Denn die Kombination von den einzelnen Personen verspricht überaus interessant zu werden.
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52180
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Ich fand es war eine typische Pilotfolge. Es wurden einem die Charaktere vorgestellt und auch in welcher Beziehung sie zueinander stehen. Dann der Neuanfang von Ava. Auch dass die Eltern von den Kindern sterben war irgendwie so typisch. Und war ja auch abzusehen, dass die Kinder dann zu Ava kommen, in deren Leben sie absolut nicht reinpassen. Aber so müssen Pilotfolgen nunmal sein.

Ich habe die letzte Viertelstunde bisher nicht gesehen, befindet sich aber auf Video, weil sie sich mit Smallville überschnitten hat. Also kann ich dazu noch nichts sagen.

Also richtig überzeugt hat mich die Serie noch nicht, aber ich werde mir die nächste Folge trotzdem ansehen, denn die Charaktere sind mir sympathisch. Und das ist schonmal ein großer Pluspunkt.
Laurent hat geschrieben:Summerland ist wirklich eine tolle Serie, die einen bei einem langweiligem Samstag Nachmittag wieder in Stimmung bringt. Im allgemeinem bin ich sehr zufrieden mit dem Sendeplatz. Ich denke in der Prime-Time hätte die Serie schlechte Karten.
Ich denke auch, dass mit Samstagnachmittag die beste Wahl für einen Sendeplatz getroffen wurde. Vor allem im Doppel mit OC werden sie bestimmt viele Zuschauer locken können.

Laurent

Beitrag von Laurent »

Petra hat geschrieben:Nun muss sie auf einmal die Verantwortung für drei Kinder übernehmen. Etwas das sie ganz sicher an die Grenzen bringen wird.
Sie hat ja noch die Hilfe von den 3 anderen Bewohnern. Obwohl man nach dieser Folge noch nicht sicher sagen kann ob sie Ava bei der Erziehung der Kinder eine große Hilfe sind, denke ich aber, dass sie mit Ava lernen(müssen) zusammen mit den Kindern eine große Familie zu sein. Natürlich müssen sie einige ihrer bisherigen Lebensbedingungen ändern.
Die Kinder verhalten sich so wie man es eigentlich erwartet. Ok, Bradin hat sich sehr schnell von Erika ablenken lassen, aber das kann man auch noch verstehen.
Ja, das stimmt. Und so schlecht ist das auch denke ich nicht. Ich meine, was hätte er davon die ganze Zeit in seinem Zimmer zu sitzen? Auch wenn Nikki das wohl sehr gerne sehen würde, ist das der falsche Weg.
Nikki glaubt das sie unbedingt die Mutter für ihre Brüder spielen muss. Eine Rolle die sie nicht in eine gute Position bringt, schließlich muss sie noch nicht so viel Verantwortung übernhemen.
Ich kann verstehen, dass sie diese Rolle einnehmen will, oder besser gesagt, denkt diese Rolle einnehmen zu müssen, da ihre Eltern das so von ihr erwarten würden. Man muss ihr halt klar machen, dass sie diese Rolle nicht einnehmen muss. Dass das auf die nette Tour nicht geht, haben wir gesehen. Trotzdem tat sie mir Leid, als Derrick zum Schluss in Avas Arme gelaufen ist und nicht zu ihr.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Sandra hat geschrieben:Ich habe mir die Pilotfolge angeschaut, und ich weiß auch nicht... es hat irgendwie nicht "Klick" gemacht. Dieses ganze Kalifornien- und Surf-Ambiente gefällt mir nicht, ich fand die Figuren nicht überzeugend oder spannend, und es interessiert mich nicht, wie es weitergeht. Vielleicht schaue ich mir die zweite Folge noch an, aber ich glaube nicht, dass ich ein großer Summerland-Fan werde. :ohwell:
Ging mir exakt genauso. :D ;)

Die Storyline hatte ich eigentlich für recht gut gehalten: junge Frau wird plötzlich die Verantwortung für drei Kinder übertragen nach dem Tod ihrer Schwester und deren Mann. Doch die Umsetzung: Wie gesagt, es macht einfach nie "Klick".

Die Charaktere sind irgendwie oberflächlich, die Dialoge fand ich persönlich zum Davonlaufen (Ava sieht ein Flugzeug, weiß, dass es nach Paris geht, wann der nächste Flieger dorthin geht und will plötzlich selbst dorthin - hä?). Der Versuch, die verschiedenen Personen zu differenzieren, ist zwar gelungen (Ava, die Chaotin, Johnny, der Supertyp, Susanna, die Modefrau etc.) - aber ich finde nicht, dass man als Zuschauer sich mit ihnen identifizieren kann.

Wenn ich nächste Woche Zeit und Lust hab, schau ich mir vielleicht noch die zweite Folge an, ansonsten, nicht so mein Fall.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Lauren

Beitrag von Lauren »

Ich habe es mir heute auch angeschaut und finde Summerland sehr schön! :)

Nette Leute und ich glaube da entstehen eine Menge interessante, schöne und spannende Storys.
Als Bradin bei Ava angerufen hat um ihr zu sagen dass seine Eltern gestorben sind...dass war echt ein trauriger Moment. :(
Tja, und jetzt muss sich Ava um die lieben Kinderlein kümmern...da kommt betimmt noch eine Menge auf uns zu. ;)

P.S: dieser Johnny hat mir übrigens auch sehr gut gefallen! ;)

Isabel

Beitrag von Isabel »

Ich fand die erste Folge gut,aber ich glaub auch nicht das ich Fan von der Serie werde. Wenn ich zu Hause bin werd ichs mir nächste Woche auf jeden Fall ansehen. Die Erwachsenen fand ich noch nicht sehr interessant,aber Nikki und den Kleinen fand ich gut. Was ich auch sehr merkwürdig fand,war das der andere Bruder von einer Sekunde auf die Andere plötzlich so übertrieben gut drauf war,als wären seine Eltern gar nicht gestorben.

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Laurent hat geschrieben:Sie hat ja noch die Hilfe von den 3 anderen Bewohnern. Obwohl man nach dieser Folge noch nicht sicher sagen kann ob sie Ava bei der Erziehung der Kinder eine große Hilfe sind, denke ich aber, dass sie mit Ava lernen(müssen) zusammen mit den Kindern eine große Familie zu sein. Natürlich müssen sie einige ihrer bisherigen Lebensbedingungen ändern.
Ich glaube eher, dass sie ihr Leben komplett ändern müssen. Sie sind es gewohnt zu viert zusammen zu leben und sich ihre Freunde und Freundinnen einzuladen wann sie es möchten. Das geht nun nicht mehr so einfach. Vielleicht wird es ihnen aber auch zeigen was sie sich in der Zukunft wünschen. Auch dieser Aspekt wird evtl. die Serie im weiteren Verlauf prägen.
Ja, das stimmt. Und so schlecht ist das auch denke ich nicht. Ich meine, was hätte er davon die ganze Zeit in seinem Zimmer zu sitzen? Auch wenn Nikki das wohl sehr gerne sehen würde, ist das der falsche Weg.
Davon hätte er nichts, schließlich bringt es seine Eltern nicht wieder zurück. Ja Nikki scheint bislang die größten Probleme mit der neuen Situation zu haben. Es ist wohl für sie nicht einfach mit anzusehen, wie ihre Geschwister sich schnell einfügen. Und das haben sie ja nun eindeutig.
Ich kann verstehen, dass sie diese Rolle einnehmen will, oder besser gesagt, denkt diese Rolle einnehmen zu müssen, da ihre Eltern das so von ihr erwarten würden. Man muss ihr halt klar machen, dass sie diese Rolle nicht einnehmen muss. Dass das auf die nette Tour nicht geht, haben wir gesehen. Trotzdem tat sie mir Leid, als Derrick zum Schluss in Avas Arme gelaufen ist und nicht zu ihr.
Ja das war keine schöne Situation. Denn es hat sie eiskalt in die Realität zurück geholt. Ihr wurde damit gezeigt, dass sie im Leben ihrer Geschwister nicht die wichtigste Rolle spielt. Ich gehe davon aus, dass es Nikki noch einige Probleme bereiten wird und Ava sicherlich viel Arbeit mit ihr haben wird. Denn die Frage ist ja auch, ob Nikki Ava wirklich akzeptieren wird. Bislang war es immer nur die nette Tante die ihr tolle Geschenke gemacht hat, doch nun ist sie sozusagen Mutterersatz.
Bild

Liebe ist...

DirrtyDragon

Hot

Beitrag von DirrtyDragon »

Ich finde die Serie echt genial wie OC.

Schade, dass die Serie abgesetz wurde. Echt sch****!
Bin total gespannt, wie es weiter geht...

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Re: Hot

Beitrag von Petra »

DirrtyDragon hat geschrieben:Ich finde die Serie echt genial wie OC.Schade, dass die Serie abgesetz wurde. Echt sch****!
Bin total gespannt, wie es weiter geht...
Was gefällt dir denn so gut daran? Wie fandest Du denn die Folge?
Bild

Liebe ist...

BettyCrockerBake

Beitrag von BettyCrockerBake »

Ich liebe diese Serie ja eigentlich sehr.
Doch die synchrinstimmen passen meiner Meinung nach nicht. Das kann daram liegemn das ich sie kenne. Aber auch so würde ich sie glaube ich nicht mögen. Ich glaub das ist der Grund warum einige sie nicht leiden. Die Stimmen nehmen der Serie irgendwie was weg.
Aber vielleicht gewöhn ich mich ja noch dran. Ich hoffe es doch. Außerdem die Folgen nach dem Piloten werden soo geil!

mila

Beitrag von mila »

Hm, bis jetzt geht es mir erstmal wie manila und Sandra, es hat noch nicht "Klick" gemacht und es hängt wohl von den nächsten Episoden ab, ob ich diese Serie auch weiterhin schauen werde. Vielleicht gefällt mir der Rest besser, vielleicht ist es dann auch nur noch langweilig.
An sich finde ich die Idee hinter der Story eigentlich ganz schön und interessant, nicht nur, weil ich sowieso schon Kalifornienfan (war aber noch nie da...) bin.

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“