[The Shield] Eure Meinung zu #1.11 Rondells Ende

Diskutiert hier über Episoden der Crime-Serien, die nicht im Serienbereich von myFanbase vertreten sind.

Moderatoren: philomina, ladybird, manila

Forumsregeln
Bitte eröffnet Episodenthreads in diesem Board nur, wenn im allgemeinen Serienthread rege diskutiert wird oder ihr euch in einer Gruppe zusammengefunden habt, um eine Serie anzuschauen und zu besprechen.
Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

[The Shield] Eure Meinung zu #1.11 Rondells Ende

Beitrag von Schnupfen »

Das Beste an der Folge war für mich Dennys Leibesvisitation. Die Szene gehörte auch zur für mich nach wie vor bewegenden Story von Julian, die ja nun mit der letzten Denny-Szene auch den nötigen Schritt vorwärts getan hat.

Alles andre – David, der die Wahrheit von Maureen erfährt, Dutchs verlorener Drive, Vics Nutzen seiner Macht für Matthew und die merkwürdigen Moslems in der Rondell-Story – fuhr für mich nicht auf dem Niveau, dennoch aber auf gutem. Somit gebe ich insgesamt 4 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ringworm

Re: [The Shield] Eure Meinung zu #1.11 Rondells Ende

Beitrag von Ringworm »

Schnupfen hat geschrieben:Somit gebe ich insgesamt 4 Punkte.
Kann ich so unterschreiben. War nach der vorherigen Episode eher "unspektakulär" - auch wenn das Wort speziell bei "The Shield" eigentlich ziemlich fehl am Platze ist. Auch diesmal gab es einige tolle Szenen, aber Danny und Julien war sicherlich das eigentliche Highlight.

Tio ist nun der neue Rondell (was für ein fieser Spoiler im deutschen Titel :motz: ), Aceveda hat Maureen tatsächlich nicht vergewaltigt (hatte da ja so meine Zweifel), die Mackeys bekommen nun doch Matthew in ihre Wunsschule dank Felipe, der Koreanerfall war teilweise amüsant ("I just want my Xbox") und am Ende einfach nur richtig fies. Doch gute, Episode.

Antworten

Zurück zu „Weitere Episodendiskussionen“