Greek - College. It's a rush.

Besucht mit Rusty und Casey die Cyprus Rhodes University und tauscht euch hier über die Studentenverbindungen und ihre Mitglieder aus.

Moderatoren: Schnurpsischolz, Freckles*

Antworten
Jared

Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Jared »

Wikipedia hat geschrieben:GRΣΣK is an American teen comedy-drama television series that runs on the ABC Family network. The show follows students of Cyprus-Rhodes University who partake in the school's Greek system. Most of the characters belong to either the fictional fraternities Kappa Tau Gamma (ΚΤΓ) and Omega Chi Delta (ΩΧΔ), or the fictional sorority Zeta Beta Zeta (ΖΒΖ).

The university is located in the also fictional town of Cyprus, Ohio loosely based on Miami University, Ohio.

Im Mittelpunkt der Serie steht Rusty, der ein ziemlicher Streber ist und nie wirklich Freunde hatte. Das ist er jetzt ändern und deswegen möchte er einer Verbindung beitreten und mal ein bißchen mehr vom Leben sehen.
Außerdem beginnt Rusty mehr Kontakt mit seiner älteren Schwester Casey aufzubauen, die auch auf sein College geht, freundet sich mit ihrem Ex Cappie an, der "Oberhaupt" einer Verbindung ist, feindet sich mit Casey aktuellem Freund Evan an, der "Oberhaupt" einer anderen Verbindung ist uuund freundet sich mit seinem streng-gläubigen Zimmergenossen Dale und dem schwulen Calvin an.
Naja und noch einige weitere Characktere...

Zur Cast kann ich auch nicht viel sagen, ich kannte vorher niemanden davon. Die einzigen bekannten sind die Plain White T's, die sehr viele Gastauftritte in der Serie haben und als Colllegeband dargestellt werden. Zurzeit läuft die zweite Staffel, oder auch der zweite Teil der ersten Staffel (man weiß es nicht so genau).

Mehr Infos wie immer auf Wikipedia oder auf der offiziellen Seite.
Zuletzt geändert von philomina am 04.10.2009, 12:00, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link eingefügt!

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von bubu »

Verdammt bin gerade mit der Serie angefangen und wollte auch nen Thread aufmachen ;).

Rustys Mitbewohner mit seiner "Virgin Group" ist zu lustig.
"We' ll pray for you"

Calvin ist auch genial.
Vor allem in der ersten Folge, wo er sich den ganzen Verbindungen anpasst.
Und dann immer die Anspielunngen, das er schwul ist, es dann aber doch leugnet.
"[...]All that girl stuff" "I' ll do it"

edit: so, habe jetzt alle bisher erschienenen folgen gesehn.
hätte nicht gedacht, dass calvin sein coming- out schon hatte.
(Folge 1: "Erm, I' m not gay" "Yea, me neither, we just were drunk")

Das eine Rückblick-Folge kam fand ich recht vorhersehbar, nach den permanenten Andeutungen, dass Cappie und Evan mal Freunde waren, war aber trotzdem nett anzusehn.
Sonst darf man wohl gespannt sein, ob sich die Cappie-Evan-Story bei Rusty und Calvin wiederholt, was ich aber eher nicht vermute.

Dale finde ich übrigens genial, ich will umbedingt nen "Darwin Lied" Shirt, aber die scheints nirgends zu geben:(.
Bild

Lottie

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Lottie »

Meine Freundin hat mich auf Greek gebracht und ich liebe einfach diese Serie. Ich hab seit langen bei einer Serie nicht mehr so gelacht.

Zur Zeit bin ich noch ganz am Anfang und ich habe eine große Vorliebe für Calvin. Allerdings Rusty, sein Roommate und dieser Kerl von der Bruderschaft und Ex und Casey (mir fällt irgendwie sei Name nicht mehr in :schaem: ) sind einfach meine absoluten Lieblinge.

Also ich werde definitv weiter gucken und mich überraschen lassen, was noch alles kommt. Ich freu mich auf jedenfall schon :D

Jared

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Jared »

Die zweite Staffel von Greek lief vor zwei Tagen mit "Brothers and Sisters" an. Die Staffel wird aus insgesamt 12 Episoden bestehen.
In der ersten Folgen werden neben der Greek Week, bei der die einzelnen Häuser um den Pokal fürs beste Haus zu gewinnen, auch die Ereignisse des ersten Staffelfinales aufgenommen. Rusty und Calvin versuchen ihre Freundschaft intakt zu halten, sogar Dale bemüht sich um die beiden, Rebecca stehen Konsequenzen bevor, aufgrund ihres Ausbruchs beim Spring Break und das Liebesfünfeck Evan-Cappi-Casey-Rebecca-Frannie nimmt auch weiter Gestalt an...

Nachdem ich von der zweiten Hälfte der ersten Staffel nicht wirklich überzeugt war, gebe ich der zweiten Staffel trotzdem nochmal eine Chance, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass die meisten anderen Serien erst in den nächsten Wochen anlaufen. S02E01 war auch nicht wirklich der Knaller.. Das Liebesfünfeck wird langsam doch etwas nervig, und Cappies und Evans Manipulationsspielchen mit Calvin und Rusty reicht auch langsam mal, wobei es ja ganz schön ist, wie Rusty sich endlich mal gewehrt hat.. auch, dass Dale seine Flagge abgenommen hat fand ich ganz schön.. Naja, das Ende war noch ganz schön. Mehr fällt mir nicht ein, wollte eigentlich nur bekannt geben, dass die zweite Staffel läuft.

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von bubu »

Ich gucks auch noch, habe im Moment wegen der ganzen Lernerei manchmal Lust auf was Seichtes, da passt GREEK schon.
Bild

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von philomina »

Wie schön, wir haben ja bereits einen Thread zu dieser Serie. Jetzt haben wir auch eine Kolumne dazu :)

Die Kolumne hatte mein Interesse geweckt, weshalb ich mir den Pilot mal angeschaut hab und irgendwie in Nullkommanix schon bei Folge #1.16 angelangt bin :D Serie, Darsteller und Charaktere haben wirklich einen sehr hohen Liebhabfaktor.

"Wildfire" lief ja auch auf ABC-family. Die Serien auf dem Sender scheinen alle weit weniger überkandidelt (im Vergleich zu beispielsweise 90210 oder Gossip Girl) und auch viel weniger dramatisch/tragisch (wie OTH o.ä.) zu sein. Diese Leichtigkeit macht echt Spaß, zumal trotzdem nicht auf spannende, emotionale Storylines verzichtet wird.

Ähnlich wie bei "Wildfire" sind die Darsteller recht unerfahren und auch nicht unbedingt Modelltypen, aber man schließt früher oder später jeden von ihnen aufgrund ihrer natürlichen Ausstrahlung und/oder ihrer Rollen ins Herz :-)

Klasse finde ich übrigens auch, wie sie versuchen, das etwas ältere Publikum zu unterhalten, indem sie immer wieder auf den 80er Klassiker "Ferris macht blau" verweisen, wenn Dekan Bowman aka Alan Ruck (spielte Cameron in "Ferris...") ins Spiel kommt, zB dass Ashleigh bei der Great Gatsby-Party meint, Ferris Bueller sei der Gatsby der heutigen Generation, oder dass Dekan Bowmans Date Sloane heißt (so wie Ferris' Freundin). Auch wurden Cappie und Beaver (oder wer nochmal?) irgendwann als Maverick und Goose bezeichnet, was eine Anspielung auf 80er Kultfilm "Top Gun" ist. Ebenso gibt es immer wieder Verweise auf frühes BH 90210, wie zB als die Greeks ihre Rechte zurückfordern und Beaver schreit "Donna Martin graduate!", wie bei der Schülerdemo für Donna in S2 oder 3 des ursprünglichen BH 90210 :D

bluemends

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von bluemends »

Nicki oh mein gott, mir ist garnicht aufgefallen dass der Dean Cameron ist haha! jetzt wo ichs weiß erkennt man das natürlich sofort!
Und das "Donna Martin Graduate" ist sowieso der Knüller, musste so lachen! ^_^

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von philomina »

Habe die ersten beiden Staffeln, also 4 Chapter, nun auch durch. Ganz ganz süße Serie, auf deren 3. Staffel ich mich schon sehr freue. Am 31. August geht es zum Glück schon weiter. Zunächst mit 10 Folgen - weiß jemand, ob das dann wieder wie üblich nur ein Chapter ist und nach dem Hiatus dann noch weitere Folgen kommen oder hat die gesamte 3. Staffel nur 10 Folgen bekommen?

HIER ist ein Trailer zur nächsten Staffel.

HIER ist ein Interview mit "Casey" und "Cappie" - und was sie da sagen, ist quasi genau das, was ich gern sehen möchte :D


Das Highlight der 2. Staffel war für mich definitiv die Versöhnung zwischen Cappie und Evan, hoffe, die beiden werden wieder richtig gtue Freunde. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich doch noch immer manchmal hin- und hergerissen bin, ob ich Casey nun mit Cappie oder doch mit Evan sehen möchte. Rebecca und Cappie hatten definitiv schöne Szenen, und auch zwischen Evan und Frannie stimmte die Chemie eine ganze zeitlang, dennoch kann ich mir eigentlich keinen von beiden dauerhaft mit jemand anderem als Casey wirklich glücklich vorstellen. Momentan - also nach Staffel 2 - tendiert man ja eher zu Cappie ...überhaupt hab ich die meiste Zeit eher zu Cappie tendiert, einfach weil man ihn so ohne Vorbehalt ins Herz schließen konnte, aber gerade weil Evan es einem ja schwerer gemacht hat, ihn zu mögen, nimmt er halt auch einen ganz besonderen Platz ein.

Hm, auch das ist wie bei "Wildfire", man kann sich so schlecht auf das Shippen eines Paares festlegen, weil beide Jungs total unterschiedlich sind, aber beide das gewisse Etwas haben :)

bluemends

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von bluemends »

Also ich bin total gespannt auf Casey-Cappie! Ich fand letztendlich auch Cappie und Rebecca ganz süß, vor allem weil man dann auch eine andere seite von ihr gesehen hat...aber trotzdem, seit dem pilot ist einem klar dass die CC sache nicht abgeschlossen ist und eine krasse chemie haben die beiden sowieso, ich will sie jetzt endlich mal zusammen sehen und gucken was an der sache dran ist. wenns doch nicht passt dann kann er von mir aus auch wieder zu rebecca haha...obwohl...diese kurze story mit evan und becs war auch nicht schlecht, vielleicht geht ja da noch was.

schade finde ich nur dass nie was zwischen ashley und calvin sein wird :roll:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von philomina »

bluemends hat geschrieben:Also ich bin total gespannt auf Casey-Cappie! (...) seit dem pilot ist einem klar dass die CC sache nicht abgeschlossen ist und eine krasse chemie haben die beiden sowieso, ich will sie jetzt endlich mal zusammen sehen und gucken was an der sache dran ist.
Klar, ich bin auch sicher, dass wir jetzt endlich Casey und Cappie zusammen sehen werden. Ich will das ja auch seit dem Pilot, ich kann mir nur eben auch niemanden außer ihr so richtig neben Evan vorstellen.
diese kurze story mit evan und becs war auch nicht schlecht, vielleicht geht ja da noch was.
Das stimmt schon, halt ebenso wie bei dem Psychotest zwischen Becs und Cappie.
schade finde ich nur dass nie was zwischen ashley und calvin sein wird
Von den Charakteren her stimmt das natürlich, allerdings muss ich ja zugeben, dass es für mich optisch nicht passt, wenn der Typ kleiner ist als das Mädel. Obwohl das in US-Serien ja gar nicht mal so selten so gecastet wird, so stört es mich trotzdem immer etwas.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Schnurpsischolz »

Nachdem ich in den letzten 2 Wochen in fast jeder freien Minute (und auch oft in welchen, in denen ich was anderes nebenbei gemacht habe ;) ) "Greek" geguckt habe, bin ich jetzt auch bei der Serie auf dem aktuellen Stand, passend gerade zum absoluten Höhepunkt. :D

Obwohl ich mich eigentlich von Anfang an wirklich sehr gut amüsiert habe, habe ich mich doch mit einigen Aspekten eine Zeit lang schwer getan. Die ganzen Storys mit den Verbindungen fand ich doch manchmal arg fragwürdig, speziell als Casey noch im Rennen um die Präsidentschaft bei ZBZ war ging mir das Gezetere und Gezicke doch auch schonmal auf die Nerven, mal ganz abgesehen vom Pink-Overkill den man da bekommt. ;) Deshalb habe ich mich auch mit ihr als Charakter auch nicht so schnell angefreundet. Aber spätestens dann ab dem 4. Chapter hat mir auch der Teil der Story richtig gefallen. Es war dann alles nicht mehr so ernst für sie, sie hat nicht mehr wegen solchem Schmarrn (sorry, meine Sicht auf diese Dinge) die Menschen um sich herum vernachlässigt. ab da habe ich sie dann auch so richtig ins Herz geschlossen.

Aber der Reihe nach, die Serie hat auf jeden Fall ganz großen Charme und Wärme, und macht einfach nur einen Riesenspaß. Am meisten muss ich wohl über Dale lachen, der wirklich ein herrlich schräger Charakter ist, aber trotzdem auch Tiefe hat, was ich wirklich großartig und bewundernswert finde. Rustys Geschichten sind auch immer wieder richtig süß, und seine Versuche die Wissenschaft und Kappa Tau unter einen Hut zu bringen sind auch immer wieder herrlich amüsant, aber eben auch manchmal richtig tragisch traurig.

Ohne die Kappa Taus hätte mich die Verbindungtshematik sicher komplett abgeschreckt, denn das Snobistische der beiden anderen Verbindungen find ich schon arg grenzwürdig, aber die Kappa Taus gleichen das durch ihr pures Chaos eigentlich schön wieder aus.

Mit dem Triangel habe ich lange Zeit nicht so dolle mitgefiebert, weil eigentlich waren sie mir alle 3 am liebsten solo. :D Die anfängliche Entscheidung von Casey bei Evan zu bleiben konnte ich halt gar nicht nachvollziehen, und ich habe auch eine Weile gebraucht um die Chemie zwischen Casey und Cappie zu spüren. Dafür hat man aber dann doch so ab Chapter 4 bei mnir langsam das Interesse hinbekommen, und im aktuellen Chapter war es dann doch sehr stark da. Zu den einzelnen Charakteren schreibe ich dann noch was im entsprechenden Thread, aber ich will hier auch noch erwähnen, dass ich an "Greek" irgendwie die Leute der 2. Reihe total liebe. Dale habe ich ja schon erwähnt, aber auch Beaver und Heath finde ich herrlich.

Insgesamt also eine wirklich schöne, locker flockige Serie, wo ich doch jetzt ein bischen traurig bin, dass ich nur noch eine Epi vor mir habe, bevor es dann im Januar weitergeht.
philomina hat geschrieben:Das Highlight der 2. Staffel war für mich definitiv die Versöhnung zwischen Cappie und Evan, hoffe, die beiden werden wieder richtig gtue Freunde.
Das ging mir ganz genauso, als die beiden das erste Mal so richtig miteinander geredet haben (als Evans Bruder da war) hatte ich richtig Herzklopfen. Tolle Annäherung, auf die man da s lange hingearbeitet hat. Wegen mir könnte es noch viel mehr Cappie-Evan-Szenen geben. :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Die ganzen Storys mit den Verbindungen fand ich doch manchmal arg fragwürdig, speziell als Casey noch im Rennen um die Präsidentschaft bei ZBZ war ging mir das Gezetere und Gezicke doch auch schonmal auf die Nerven, mal ganz abgesehen vom Pink-Overkill den man da bekommt.
Abgesehen vom Pink-Overkill, den wir so nicht hatten ( :D ), ist das Gezetere und Gezicke zumindest von meiner Warte, die ich auf einer reinen Mädchenschule war, total realistisch dargestellt. Auch wenn wir zwischen den Parties ab und zu mal lernen mussten, was hier ja fast komplett untergeht - was aber auch immer mal wieder den Charme der Serie ausmacht, wenn dann TOTAL ÜBERRASCHEND doch mal jemand lernen oder eine Prüfung ablegen muss :D
Aber der Reihe nach, die Serie hat auf jeden Fall ganz großen Charme und Wärme, und macht einfach nur einen Riesenspaß.
Ich mag ja ganz besonders die vielen Motto-Veranstaltungen, die hier gezeigt werden. In den ersten OTH-Staffeln gab es ja auch öfters solche Motto-Parties u.ä. wie die Boy-Toy-Auktion, und diese Folgen haben für mich damals das besondere OTH-Feeling ausgemacht, weil da meistens alle zusammen waren und einfach irgendwas Spannendes auf die Beine gestellt wurde, ohne dass allzu großes Drama dabei passierte. Hier nehmen sie diese Zutat, die bei OTH eben nur manchmal eingesetzt wurde, und zeigen sie -mit großem Ideenreichtum- immer und immer wieder, und es macht einfach Spaß!
Ohne die Kappa Taus hätte mich die Verbindungtshematik sicher komplett abgeschreckt, denn das Snobistische der beiden anderen Verbindungen find ich schon arg grenzwürdig, aber die Kappa Taus gleichen das durch ihr pures Chaos eigentlich schön wieder aus.
Kappa Tau ist unter den Häusern das, was Cappie unter den Charakteren ist: Das Herz der Serie :D Ohne Kappa Tau wäre die Serie doch wieder etwas näher an die Hochglanzserien gerückt.

Das ging mir ganz genauso, als die beiden das erste Mal so richtig miteinander geredet haben (als Evans Bruder da war) hatte ich richtig Herzklopfen. Tolle Annäherung, auf die man da s lange hingearbeitet hat. Wegen mir könnte es noch viel mehr Cappie-Evan-Szenen geben.
Ohhhh jaa! Diese Szene, als Evans Bruder da war, war echt so eine, bei der man Herzklopfen bekam, weil man's nicht hat kommen sehen, dass Evan und Cap sich gerade jetzt annähern würden. Hab diese Szene bestimmt auch 5x gesehen :)

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Abgesehen vom Pink-Overkill, den wir so nicht hatten ( :D ), ist das Gezetere und Gezicke zumindest von meiner Warte, die ich auf einer reinen Mädchenschule war, total realistisch dargestellt.
Mein Problem dabei ist ja nicht, dass ich es für unrealistisch halte, es ist einfach nur so eine Seite bzw. Eigenschaft an Mädchen/ Frauen, der ich im echten Leben immer versuche aus dem Weg zu gehen. Und gerade in dem Alter, mit Anfang 20 war ich da auf sowas extrem allergisch. Ich war da ja immer so ein Typ wie Jordan, die sich viel besser mit Jungs verstanden hat und solche Mädels nur belöchelt hat. Ist jetzt zwar nicht mehr so ausgeprägt, man wird ja älter und toleranter ;) , aber mir geht dabei eben total die Identifikation verloren. In ihren Beziehungen und Freundschaften untereinander kann ich mich wirklich mit allen super identifizieren, aber sobald es zu solchen Situationen kommt, wo die Verbindungsbeziehungen bzw. verpflichtungen vor die Menschen gestellt werden (wie ja jetzt auch wieder in #3.10) kann ich es nicht mehr nachvollziehen.
Ich mag ja ganz besonders die vielen Motto-Veranstaltungen, die hier gezeigt werden. In den ersten OTH-Staffeln gab es ja auch öfters solche Motto-Parties u.ä. wie die Boy-Toy-Auktion, und diese Folgen haben für mich damals das besondere OTH-Feeling ausgemacht, weil da meistens alle zusammen waren und einfach irgendwas Spannendes auf die Beine gestellt wurde, ohne dass allzu großes Drama dabei passierte. Hier nehmen sie diese Zutat, die bei OTH eben nur manchmal eingesetzt wurde, und zeigen sie -mit großem Ideenreichtum- immer und immer wieder, und es macht einfach Spaß!
Das mag ich auch total, und auch der Faktor, dass man dadurch viel Unterhaltung haben kann, ohne das immer alles superdramatisch sein muss. Das Drama ist bei Greek wirklich in einem angenehmen Maße, oftmals macht es eben einfach nur Spaß. :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:In ihren Beziehungen und Freundschaften untereinander kann ich mich wirklich mit allen super identifizieren, aber sobald es zu solchen Situationen kommt, wo die Verbindungsbeziehungen bzw. verpflichtungen vor die Menschen gestellt werden (wie ja jetzt auch wieder in #3.10) kann ich es nicht mehr nachvollziehen.
Nee, das kann ich auch nicht und würde sagen, das ist doch eher etwas typischer für die Amis als für uns hier. Angefangen mit Schoolpride über Uni, über die Firma, bei der man arbeitet, oder auch Clubs, in denen man ist.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Eisregen »

Schnurpsischolz hat geschrieben: Mein Problem dabei ist ja nicht, dass ich es für unrealistisch halte, es ist einfach nur so eine Seite bzw. Eigenschaft an Mädchen/ Frauen, der ich im echten Leben immer versuche aus dem Weg zu gehen. Und gerade in dem Alter, mit Anfang 20 war ich da auf sowas extrem allergisch. Ich war da ja immer so ein Typ wie Jordan, die sich viel besser mit Jungs verstanden hat und solche Mädels nur belöchelt hat. Ist jetzt zwar nicht mehr so ausgeprägt, man wird ja älter und toleranter ;) , aber mir geht dabei eben total die Identifikation verloren. In ihren Beziehungen und Freundschaften untereinander kann ich mich wirklich mit allen super identifizieren, aber sobald es zu solchen Situationen kommt, wo die Verbindungsbeziehungen bzw. verpflichtungen vor die Menschen gestellt werden (wie ja jetzt auch wieder in #3.10) kann ich es nicht mehr nachvollziehen.
Da hast du mir die Worte echt aus dem Mund genommen, ich habe dasselbe Problem mit dem ganzen Verbindungskram und vor allem mit dem Mädchen aus Greek. :D
Warm geworden bin ich dann allerdings doch ziemlich schnell mit ihnen, vor allem mit Casey. Das liegt aber nur an ihrem herzlichen Charakter, diesen ganzen ZBZ Mädchenkram find ich immer noch ziemlich furchtbar. Wenn sich Horden von Mädels (jetzt mal ganz überspitzt ausgedrückt) nur über Nägel lackieren und trendige Klamotten unterhalten fang ich das Augenrollen an, denn das ist absolut nicht meine Welt und ich bin da auch eher wie Jordan.
Ob es in solchen Verbindungshäusern tatsächlich so abgeht oder ob alles einfach nur ziemlich übertrieben dargestellt wird kann ich nicht beurteilen ... traurig jedenfalls wärs.

Wenn ich das mit Felicity vergleiche, was ja auch ne College Serie war, so waren die Charaktere da wirklich so herrlich normal und nicht so versnobt.

Ohne das Extrem von Kappa Tau auf der andern Seite hätte ich der Serie sicher keine Chance gegeben. Ich wünschte mir manchmal aber mehr Mädels die ein wenig mehr im Kopf hätten als nur ihr Äußeres in Greek.
Aber damit will ich die Serie jetzt nicht mies machen, ich seh sie wirklich sehr gerne an. Nur gibts da schon das eine oder andere auf das ich verzichten könnte.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Greek - College. It's a rush.

Beitrag von Pretyn »

Ich bin auch grad wieder fleissig am schauen. Bisher hab ich mehrere Male angesetzt und nur so 3 Folgen am Stück gesehen, doch seit dem ich die Mitte von Staffel 1 erreicht hab, schau ich jetzt relativ häufig eine Folge.
Eben war #2.02 dran und ich hab mir einen Keks gefreut, als ich Michael Rady zu Gesicht bekommen hab. Ich lieb den Kerl. :D V.a. in der Szene, als er das erste mal in das Wohnheim gekommen ist, hat er ganz toll geschauspielert. Sowas unbeholfenes... typisch Genie. ;)
Bild
~*~

Antworten

Zurück zu „Greek“