Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter? [US-Stand]

Besucht mit Rusty und Casey die Cyprus Rhodes University und tauscht euch hier über die Studentenverbindungen und ihre Mitglieder aus.

Moderatoren: Schnurpsischolz, Freckles*

Antworten

Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter?

Casey
5
50%
Ashleigh
4
40%
Rebecca
1
10%
Frannie
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter? [US-Stand]

Beitrag von philomina »

Welcher der Frauencharaktere in "Greek" hat euch am meisten überzeugt? Es wäre super, wenn ihr auch Gründe dafür angebt, weshalb Euch der ein oder andere Charakter am besten gefällt.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter?

Beitrag von philomina »

Na, und auch hier wurde abgestimmt, ohne eine Begründung zu hinterlassen... Wie sieht's aus, mag der-/diejenige noch bissl was darüber schreiben?

Und wiederum bekam dieselbe Person die Stimme, wie auch von mir: Casey. Bei ihr ist der Identifikationsfaktor am höchsten, und man erlebt ja auch die meisten Geschichten aus ihrem Blickwinkel. Ashleigh und Rebecca hab ich mittlerweile auch unheimlich gern, und selbst Frannie hatte ihre guten Momente, aber Casey wirkt am authentischsten, mit ihr fühle ich am meisten mit.

bluemends

Re: Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter?

Beitrag von bluemends »

eine richtig schwierige entscheidung bei den mädels...aber letztendlich fällt meine wahl auf ashleigh! sie ist einfach der ewige sonnenschein, so liebenswürdig und loyal in ihren freundschaften dass man das bedürfnis hat sie beschützen zu wollen wenn die anderen über ihren freund herziehen oder rebecca sich an ihn ranmacht :D

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter?

Beitrag von Schnurpsischolz »

Hier habe ich für Rebecca gestimmt, irgendwie mag ich ihre Art total gerne. Sie ist so entwaffnend ehrlich, und in einer gewissen Art so unbedarf ihren Freunden gegenüber, das ich ihr ihre Fehltritte gut verzeihen kann, bzw. es mich dadurch spannend macht mit ihr mitzufühlen. Besonders in ihrer Interaktion mit den Mädels mag ich sie sehr gerne, aber auch mit Cappie (besonders z.B. als sie den Rückfall hatten) sehe ich sie wirklich gerne. Ich bin defintiv für einen Versuch zwischen ihr und Evan für das nächste Chapter.

Casey habe ich mittlerweile auch sehr gerne, seit sie nicht mehr versucht Präsidentin zu werden. Die politische, berechnende und dabei leider auch manchmal sehr kurzsichtige Seite an ihr hat mich wirklich lange Zeit gestört. Sie hat zwar in diesem Zusammenhang dann oft am Ende die richtigen Entscheidungen getroffen, aber meist hat sie dazu jemanden gebraucht der ihr die Augen öffnet (siehe ihr Verhalten Rebecca gegenüber am Anfang von S2) und das hat mich irgendwie genervt. Später dann aber mit Max, und auch immer mehr mit Rusty, und jetzt in S3 sowohl mit Evan als auch mit Cappie mag ich sie total gerne, und mittlerweile fühle ich auch so richtig mit ihr mit.

Ashleigh ist mir leider zu sehr Tussi, sie ist einfach komplett wie die Mädels, denen ich im Privatleben vorsichtshalber lieber aus dem Weg gehe. Sie ist ja lieb und süß und alles, aber einfach so gar nicht mein Typ. :ohwell:

Da mag ich defintiv noch lieber Frannie, gerade in ihrer Evan-Phase habe ich doch stark mit ihr mitgefühlt, und ich konnte sie eben auch verstehen. Sie konnte natürlich auch so richtig zicken, deshalb schafft sie es nicht auf die oberen Plätze, aber sie war schon ein toller Charakter.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Wer ist euer weiblicher Lieblingscharakter?

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Da mag ich defintiv noch lieber Frannie, gerade in ihrer Evan-Phase habe ich doch stark mit ihr mitgefühlt, und ich konnte sie eben auch verstehen. Sie konnte natürlich auch so richtig zicken, deshalb schafft sie es nicht auf die oberen Plätze, aber sie war schon ein toller Charakter.
Fand auch, dass sie eine Bereicherung für den Hauptcast war in S2. Aber das Problem an solchen reinen College-Serien ist natürlich, dass die Leute irgendwann ihren Abschluss machen. Bei OTH o.ä. geht man ja mehr mit den Charakteren, hier aber ist die Serie nach dem System der Studi-Verbindungen benannt, so werden halt irgendwann alle fertig sein, und das eigentlich auch schon sehr bald, und dann müsste die Serie -leider- enden.

Antworten

Zurück zu „Greek“