Staffel 7 - Episodendiskussion

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
1
100%
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Hier könnt ihr über die Episoden der dritten Staffel diskutieren :)

>>>>>Episodenbeschreibungen

>>>>>Reviews

-------------------------------
Bonnie macht es sich zur Aufgabe, den moralischen Kompass für Damon zu spielen und hält dabei immer ein Auge auf ihn. Damon wiederum behält Alaric im Auge, der mit dem Tod von Jo zu kämpfen hat. Stefan wartet derweil darauf, dass sich Caroline über ihre Gefühle für ihn bewusst wird, und nutzt die Zeit, um die Stadt vor Lily und den Heretics zu beschützen, die keine Zeit vergeudet haben, Mystic Falls auf den Kopf zu stellen. Enzo versucht unterdessen ein Teil von Lilys neuem Leben zu werden, muss sich jedoch bald die Frage stellen, wem gegenüber er loyaler ist

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Eure Meinung zum Auftakt in die Dobrev-freie Phase?

Logischerweise wars nicht Elena-frei. Sie wurde erwähnt bzw. beeinflusst alle noch, vollkommen klar und absolut notwendig.

Dass ihr alle Tagebuch schreiben find ich lustig, denn, wenn sie dann wieder da ist, soll sie sich echt die Zeit nehmen und 60 Jahre, aufgeschrieben von mehreren Personen, nachlesen? Naja, brachte immerhin mal wieder ne Referenz zum Seriennamen... "VD" sollte es ja nicht so ergehen wie "Cougar Town"...

Also, Highlight für mich sind nach wie vor Bonnie und Damon. In jeder süßen Szene der zwei könnte ich quietschen.
So interessant ich es finde, dass man wie so viele andere mit Flashforwards arbeitet, so schade finde ich es, so zu wissen, dass Bonnie es nicht schaffen wird, Damon irgendwie wieder klarkommen zu lassen.

Die Heretics sind für mich aktuell ein recht unterhaltsamer Gegner. Schön, dass ne Bombe endlich mal versucht wurde - das wurde bei den Originals ja nicht thematisiert, oder? Dass die alle so jung sind/aussehen, hatte ich nach den S6-Szenen nicht erwartet, aber ist halt The CW.

Mystic Falls zu evakuieren find ich mal ne gewagte Idee. Aber ob da konsequent mit umgegangen wird, d.h. ob jemand außerhalb mal bemerkt, dass da lauter Leute herkommen, oder ob jemand mal durch die Geisterstadt fährt und forscht, darauf bin ich gespannt.

Matt als Sheriff - das wurde ja einfach zurecht geschrieben. Zumindest hat er jetzt mal ne Existenzberechtigung. Sein Gespräch mit Bonnie fand ich grundsätzlich nicht schlecht, aber irgendwie unschön eingeschoben an der Stelle. Zu gewollt.

Lustig, dass ich grad erst beim Lesen auf VD-Wiki an Tyler gedacht habe. Fehlt mir also rein gar nicht.
Zuletzt geändert von philomina am 03.11.2015, 11:23, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Umfrage und Episodenbeschreibung eingefügt. Themen zusammengeführt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ally

Re: Eure Meinung zu #7.01 Day One of Twenty-Two Thousand, Gi

Beitrag von Ally »

Also ich fand den Staffelauftakt besser als erwartet...
Aber da ich das schon seit der 5 Staffel mitmache, denke ich es wird schnell wieder Bergab gehen...

Die Quoten sinken ja schneller als gedacht, obwohl noch mehr bei TO.

Wer die Frau am Ende ist, finde ich super spannend. Ich kann mir nicht vorstellen wer es ist...
Denke niemand den wir kennen?
Das mit Stefan und Caroline fühlt sich für mich immer noch wie Geschwister an.
Bonnie und Damon finde ich ganz nett zusamnmnen, obwohl mir Damons Ansprache am Ende im College dann doch too much war...

Elena habe ich auch gar nicht vermisst ;)

Ps. Schnupfen, das mit den Tagebüchern habe ich auch gedacht ^_^ , da wird Elena nur noch lesen müssen ;)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #7.03 Age of Innocence

Beitrag von Schnupfen »

Nachdem Lily einen cleveren Plan ausgeheckt hat, schlägt Damon Bonnie und Alaric einen Roadtrip vor, um etwas zu finden, dass er gegen seine Mutter verwenden kann. Gleichzeitig findet Caroline, die von den Heretics festgehalten wird, etwas Schockierendes über Valeries Vergangenheit heraus und Stefan erfährt etwas über sich selbst von Lily. Alaric wendet sich Hilfe suchend an Bonnie, nachdem er ein Geheimnis offenbart hat.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Nach zwei für mich ganz guten Folgen und nem erfrischenden Neustart der Serie, war Fogle Nr. 3 für mich nun n Rückschlag.

Ich bin sowieso kein Fan der Rückblicke in frühere Jahrhunderte - stehe einfach nicht auf Kostümierungen und die alten Zeiten. Aber es kann ja der Story dienen. Tat es hier aber nur vordergründig. Letztlich wirkt Valerie bzw. Stefans ach so große Liebe für sie dann doch sehr konstruiert. Chemie kam auch nicht rüber. Dient wohl nur dazu, um Caroline/Stefan zu strecken... was, auch wenn die zwei mir recht egal sind als Paar, fast schon traurig wirkt, weil mit ner erneuten "Liebe auf den ersten Blick" diese "gewachsene Liebe" irgendwie runtergestuft wird...

Auch Alarics Absicht, Jo wieder ins Leben zu holen, ist halt sehr Wiederholung, ebenso dass es wieder n Objekt gibt, das so viel wert ist. Beides ginge ja in Ordnung - und tat es in den ersten Folgen auch -, wenn das Drumherum stimmt. Und da ich Damon/Bonnie zusammen so liebe, war es (und Damon shirtless ;-)) natürlich irgendwie nett anzusehen.

Der Blick in die Zukunft hat mich diesmal nicht so sehr interessiert... Bald muss da mal mehr kommen... Immer nur Häppchen macht müde...

Aber ich bin zuversichtlich, denn Caroline im Fokus und Damon/Bonnie sind für mich einfach gute Grundpfeiler.
Zuletzt geändert von nazira am 30.10.2015, 10:28, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Umfrage und Episodenbeschreibung eingefügt
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Mir gefällt die 7. Staffel bis jetzt wider Erwarten ziemlich gut. Elena fehlt mir kein bisschen, was ich zuvor nie erwartet hätte. Es gefällt mir, dass die beiden Brüder nun im Vordergrund stehen. Auch, dass Caroline und Bonnie mehr zu tun bekommen, sehe ich durchaus positiv. Deshalb bin ich hier schon mal sehr gespannt wie das mit Candices Schwangerschaft werden wird. Offensichtlich wird sie zwar in die Geschichte eingebaut werden, aber eine gewisse Fehlzeit wird sie vor und nach der Geburt ihres Kindes trotzdem haben. Könnte die Dynamik für mich wieder so ein klein bisschen stören. Aber mal sehen.

Ein wenig nervt mich leider nur Lillys ständiger Kampf gegen ihre Söhne und wie sehr sie ihre Hertics als ihre eigenen Kinder "verehrt". Mir kommt vor, dass dies immer mehr Platz in der Handlung einnimmt, und ich hoffe, das steigert sich nicht noch mehr, was mir absolut nicht gefallen würde.
Gut finde ich an den Heretics selbst jedoch, dass diese eine Hereticerin... ach, wie heiß sie noch... die, die Stefans Kind im Bauch hatte... nun zu den Salvatores überzuwechseln scheint. Die Grenzen ein wenig zu verwischen finde ich in dieser Angelegenheit eine gute Sache. Sonst heißt es ständig nur "Heretics vs. Salvatores", und das wäre auf die Dauer auch wieder langweilig - zumindest für mich.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Ich bin mittlerweile nicht mehr so sehr begeistert. Gar nicht weil mir Elena so viel fehlt, sondern weil sich einfach die Zahl der Charas in kurzer Zeit sehr reduziert hat, zumindest die offizieller Hauptcharas. Nun baut man die Heretics neu auf, siehe Promo-Poster bzw. auch ihre Story/Szenen-Präsenz, aber bisher waren die Originals da für mich interessanter. Die Lesben wirken mir zu soapig und damit zu wenig erwachsen/ernst zu nehmend. Der eine redet gar nicht, ist also nur Beiwerk. Natalie hat halt die nerige Funktion des love triangles, ist aber als Kurzzeit-Ex nun auch nicht wirklich ne Bedrohung. Einzig Mama Salvatore find ich einermaßen akzeptabel in ihrer Ambivalenz und Ruhe. Ihr Ex ist bisher ne billige Papa Miakelson-Kopie... Aber solange Damon lebt, bleib ich dran. :D

Candices Schwangerschaft, finde ich, haben sie überraschend gut eingebaut. Mal schauen, was das nun für ein Feeling in die Serie bringt. Hoffe, nicht zu sehr Hope-Abklatsch...

Die Flashforwards find ich bisher okay. Natürlich ist die Kombi Enzo/Bonnie schräg, aber da es wieder mehr den alten Enzo ins Gedächtnis bringt, ist es nett - und ja vielleicht mit nem Körpertausch noch besser zu erklären als mit ner 3jährigen Entwicklung bei Bonnie bzw. ihnen. Da will ich noch nicht urteilen.

Ric/Caroline wirkte noch schräger, ganz klar - war dann mit den Twins ja aber gut erklärt. Nutz-Ehe oder so...

Nach wie vor heißts "Abwarten", will die Staffel noch nicht verurteilen. Aber ein guter Neustart sieht für mich anders aus.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von MONKEYINABOX »

Schnupfen hat geschrieben:Candices Schwangerschaft, finde ich, haben sie überraschend gut eingebaut. Mal schauen, was das nun für ein Feeling in die Serie bringt. Hoffe, nicht zu sehr Hope-Abklatsch...
Ich schaue die Serie zwar seit Anfang dieser Staffel nicht mehr, aber wie wurde das denn eingebaut? Das klingt jetzt für mich so, als wäre Caroline ebenfalls schwanger? :wtf:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

MONKEYINABOX hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Candices Schwangerschaft, finde ich, haben sie überraschend gut eingebaut. Mal schauen, was das nun für ein Feeling in die Serie bringt. Hoffe, nicht zu sehr Hope-Abklatsch...
Ich schaue die Serie zwar seit Anfang dieser Staffel nicht mehr, aber wie wurde das denn eingebaut? Das klingt jetzt für mich so, als wäre Caroline ebenfalls schwanger? :wtf:
Jep. Mit Hexenkraft gelangten wohl Jos Embryo-Zwillinge bei ihrem Tod in den von Caroline. Das ist der aktuelle Wissensstand - und in Zukunftsszenen sieht man, dass Ric Zwillinge großzieht und mit Caroline verlobt ist, die jedoch mehr in ihren Job aufgeht als familiär bzw. beziehungstechnisch.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von MONKEYINABOX »

Schnupfen hat geschrieben:
MONKEYINABOX hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Candices Schwangerschaft, finde ich, haben sie überraschend gut eingebaut. Mal schauen, was das nun für ein Feeling in die Serie bringt. Hoffe, nicht zu sehr Hope-Abklatsch...
Ich schaue die Serie zwar seit Anfang dieser Staffel nicht mehr, aber wie wurde das denn eingebaut? Das klingt jetzt für mich so, als wäre Caroline ebenfalls schwanger? :wtf:
Jep. Mit Hexenkraft gelangten wohl Jos Embryo-Zwillinge bei ihrem Tod in den von Caroline. Das ist der aktuelle Wissensstand - und in Zukunftsszenen sieht man, dass Ric Zwillinge großzieht und mit Caroline verlobt ist, die jedoch mehr in ihren Job aufgeht als familiär bzw. beziehungstechnisch.
Ok, danke für die Aufklärung. Aber oh mann, das ist mit Abstand das Bescheuerste, das ich je gehört habe. Zum Glück habe ich die Serie schon vorher aufgegeben ^_^

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

MONKEYINABOX hat geschrieben:Ok, danke für die Aufklärung. Aber oh mann, das ist mit Abstand das Bescheuerste, das ich je gehört habe. Zum Glück habe ich die Serie schon vorher aufgegeben ^_^
Natürlich hört sich das bescheuert an, wenn man es nicht selbst gesehen bzw. durch die wöchentlichen Folgen nicht selbst "miterlebt" hat, und Stück für Stück durch die Story geführt wurde. So gesehen, würden sich viele Entwicklungen aus diversen anderen Serien genauso dämlich anfühlen, wenn man sie sich nur erzählen lassen würde.
Family is not an important thing. It's everything.

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von LS »

So bin nun durch mit S7. Hatte zwischendurch echte Durchhänger. Was nicht dran lag das Elena nicht mehr da war. Aber irgendwie waren einfach alle SL ziemlich langweilig. Besser wurde es für mich erst nach dem Zeitsprung, ab da kam das erste Mal wieder Spannung auf und die Geschichten wurden interessanter.
Richtig geflasht haben mich dann die letzten 4 Folgen. Und damit hätte ich echt nicht mehr gerechnet!
Die Sympathieträger waren für mich B&E. Schönes Paar.

Den Cliffhanger, auf der anderen Seite, fand ich echt unnötig. Warum E. auch noch in die Gruft geht ( und damit B. doch verlässt, obwohl er geschworen hat, dies nie zu tun) macht für mich gar keinen Sinn.
Und denn Bösen D. und E. kennen wir ja irgendwie auch schon zu genüge. Verspricht also keine innovative SL.
Dieser Teufelskreis, dass immer eine Person gerettet, befreit, geheilt etc. werden muss ist irgendwie auch etwas nervig.
# Hashtag

Antworten

Zurück zu „Vampire Diaries-Episodendiskussion“