Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Moderator: Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
8%
3 Punkte
2
17%
4 Punkte
6
50%
5 Punkte
3
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von ladybird » 08.10.2009, 17:46

Mark und Janis reisen nach Deutschland, um mit einem eingesperrten Nazi zu sprechen, der behauptet, Kenntnisse über den Blackout zu haben. Ein anonymer Tipp bringt Demetri dazu, an seine tiefsten Ängste über seine Zukunft zu glauben. Aaron bittet Mark dringend, ihm zu helfen, die Genehmigung zu erhalten, den Körper seiner Tochter exhumieren zu lassen, um ihre DNA erneut zu testen und die Identität der Überreste zu bestätigen.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
Bild
If you work hard, good things will happen.

aceman™

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von aceman™ » 09.10.2009, 17:11

Ich fühle mich von den Machern leicht verschaukelt.

Erst lassen sie 40 Minuten langeweile über die Bildschirme laufen und dann kommt wieder so ein "Alias-Cliffhanger". Das Ende war wirklich grandios, der Rest war extrem lahm.

Die schlechteste Folge bis dato.

Benutzeravatar
JamieLisa
Beiträge: 3208
Registriert: 31.10.2006, 17:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel, NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von JamieLisa » 09.10.2009, 19:42

Fand ich nicht .. sie zeigt für mich absolut stark auf, wie sehr sich die Menschen von den Falshs beeinflussen lassen ... ich meine - wie kann Mark und der Rest des FBIs nur denken, dass eine solche Untersuchung genau so ablaufen muss? Warum kommt keiner von ihnen auf die Idee, dass die Schnipsel von der Wand in Mark's Flash vllt. gar ncihts damit zu tun haben? Der Nazi hat sie perfekt reingelegt. Ich finde, da ist so ein kleiner Denkfehler .. was, wenn sie nur auf der Wand stehen, weil auch der in der Zukunft befindliche Mark sie dahin gepackt hat, weil er sie gesehen hat .. was das verständlich?

Mir hat die folge wirklich sehr gut gefallen, obwohl ich sagen muss, dass es nun reicht mit den überflüssigen Nebencharakteren ... Auch wenn ich große Casts mag ... langsam nimmt's überhand.

Was mir besonders gut gefallen hat war, wie esagt, die Sache mit dem Nazi. Und dass sich Mark und seine Frau näher kommen. Klar, irgendwie hat das ja ncihts zu heißen.

Was ich mich jetzt frage: Wie kommt es, dass Demetris Verlobte ihn in ihrem Flash gesehen hat, er aber angeblich stirbt? Das finde ich sehr verwirrend .. oder hat sie ihn gar nicht gesehen und heiratet einen anderen? Die Storyline mit dem kleinen Jungen finde ich Überflüssig .. da hätte ich lieber mehr von Charlei gehört .. Oder die Geschichte mit dem Hirtenjungen früher gebracht ...

Aber die werden wir wohl dann in der nächsten Folge bekommen. Was mich nun interessiert: Gab es noch ähnliche Zeichen, wie mit den Raben? - Da würde ich nun ein Team drauf ansetzten ...

Mal abwarten .. mich persönlich hat die Folge begeistert.
Bild

aceman™

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von aceman™ » 09.10.2009, 20:00

Die Quoten sind weiter gesunken. 9 Mio und damit hinter Survivor und Bones...

Die Frage die sich mich stellt ist, ob man die Serie nicht verlängert oder vorher noch einem neuen Timeslot zuweist.

Hoffentlich lösen sie das ganze innerhalb von 13 Folgen (mit einem Notende) auf. So könnte man das immerhin noch als Miniserie zählen.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23523
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von philomina » 09.10.2009, 21:23

aceman™ hat geschrieben:Ich fühle mich von den Machern leicht verschaukelt.
Erst lassen sie 40 Minuten langeweile über die Bildschirme laufen (...) der Rest war extrem lahm.
Die schlechteste Folge bis dato.
WORD ...war 39 Minuten lang der Überzeugung, dass ich die Serie für mich nun absetze. "Heroes", die "4400", "Lost", "Alias", alles Serien mit großem Cast, Mystery-Aspekt, auf Spannung ausgelegt... bei allen war ich nach einer, spätestens 2 Folgen richtig angefixt und mochte einige der Charas schon richtig gern oder fand sie sehr interessant. Hier bin ich echt nur noch gelangweilt von fast allem.
und dann kommt wieder so ein "Alias-Cliffhanger". Das Ende war wirklich grandios,
Sehe ich auch so, das war der einzige gute Moment der Episode.

EvilFiek

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von EvilFiek » 10.10.2009, 04:06

Kann das so unterschreiben. Die Folge war insgesamt ziemlich schwach, aber der Cliffhanger am Ende richtig genial.

Wobei ich die Folge jetzt nicht wirklich schlecht fand, aber es fehlte an Spannung. Zuviel hingeplätschere...

@aceman
Keine Sorge, in den USA zählen vorallem die Quoten bei den 14-49-jährigen, der Zielgruppe, und da ist FlashForward noch immer super mit einem Rating von 3.0 (Zum Vergleich: Bones hat 2.9, Survivor 3.4...ist also ziemlich eng). Zwar ist man im Vergleich zur Vorwoche um 0.7 Ratingspunkte in der Zielgruppe gesunken, aber scheinbar war diese Woche scheinbar ein wichtiges Baseball-Spiel -- könnte also passieren, dass die Quoten nächste Woche wieder etwas steigen. Auch ist vielleicht erwähnenswert, dass bei FlashForward die Quoten im Verlauf der Folge ziemlich gestiegen sind (erste halbe Stunde: 2.9/zweite halbe Stunde: 3.2).
Sollte das Rating in der Zielgruppe nicht auf ein Niveau von unter 3.0 sinken dürfte es eigentlich ziemlich sicher sein, dass FlashForward ne volle Staffel kriegt.
Was ich mich jetzt frage: Wie kommt es, dass Demetris Verlobte ihn in ihrem Flash gesehen hat, er aber angeblich stirbt? Das finde ich sehr verwirrend .. oder hat sie ihn gar nicht gesehen und heiratet einen anderen?
Ich glaube, dass sie ihn nicht wirklich gesehen hat. In ihrem Flash schien sie ja einige Distanz zu den Leuten zu haben -- vielleicht hat sie einfach nur jemanden gesehen, der ihm ähnlich sah und konnte eben auf Distanz nicht genau feststellen, ob das Demetri ist oder nicht.

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von eve_susan » 10.10.2009, 10:06

Der Cliffhanger war wirklich großartig.
Am Anfang hab ich mich aber echt gefreut, dass endlich einmal ein Deutsch gesprochen wird, dass auch wir ohne Probleme als solchen bezeichnen können. War auch super Kretschmann wiederzusehen.
Und dennoch kann ich mich euch nicht ganz euch anschließen. Gelangweilt hab ich mich wirklich nicht, obwohl die Geschichte des Nazis nun wirklich nicht so großartig war.

Die Aaron-Story fand ich dann auch ganz ok. Und auch sie stellt Fragen, denn was ist denn jetzt mit seiner Tochter? Er hat sie in seinem Flash gesehen, warum ist sie dann tot? Sind die Flashs doch manchmal nur Wunschdenken?
EvilFiek hat geschrieben:Ich glaube, dass sie ihn nicht wirklich gesehen hat. In ihrem Flash schien sie ja einige Distanz zu den Leuten zu haben -- vielleicht hat sie einfach nur jemanden gesehen, der ihm ähnlich sah und konnte eben auf Distanz nicht genau feststellen, ob das Demetri ist oder nicht.
So würde ich es auch sagen, die Frage ist da eher, wen sie dort heiraten wird, wenn nicht Demetri.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von manila » 11.10.2009, 00:44

(FlashForward in München!! :D )


aceman™ hat geschrieben:Die schlechteste Folge bis dato.
Nope, ich fand die Folge wieder ziemlich gut ;)
JamieLisa hat geschrieben:Was mir besonders gut gefallen hat war, wie esagt, die Sache mit dem Nazi.
Mich hat es erstmal gestört, dass im Zusammenhang mit Deutschland schon wieder was mit Nationalsozialismus kommen musste. Umso besser aber, wie die Sache dann gehandhabt wurde. Erstmal gab's richtiges Deutsch (!), zweitens Thomas Kretschmann.
JamieLisa hat geschrieben:Was ich mich jetzt frage: Wie kommt es, dass Demetris Verlobte ihn in ihrem Flash gesehen hat, er aber angeblich stirbt? Das finde ich sehr verwirrend
Diesmal haben sich ja zwei Flashforwards als "falsch" herausgestellt: Demetri hat erfahren, dass Zoey ihn lebend gesehen hat und Tracys Überreste haben sich als echt herausgestellt. Nun stellt sich natürlich die Frage: Was bedeutet das? Find ich superspannend.
EvilFiek hat geschrieben:Sollte das Rating in der Zielgruppe nicht auf ein Niveau von unter 3.0 sinken dürfte es eigentlich ziemlich sicher sein, dass FlashForward ne volle Staffel kriegt.
Was ich persönlich hoffe.
eve_susan hat geschrieben:Der Cliffhanger war wirklich großartig.
Und, wie schon erwähnt wurde, hat mich auch total an die guten alten "Alias"-Zeiten erinnert! Gänsehaut!



@ Demetri: Musste ja laut loslachen, als er bei Jerome doch tatsächlich eine Bong umstößt! Sehr geile Anspielung an John Chos Rolle in "Harold & Kumar". Zum Schießen :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

aceman™

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von aceman™ » 12.10.2009, 14:47

manila hat geschrieben: Diesmal haben sich ja zwei Flashforwards als "falsch" herausgestellt: Demetri hat erfahren, dass Zoey ihn lebend gesehen hat und Tracys Überreste haben sich als echt herausgestellt. Nun stellt sich natürlich die Frage: Was bedeutet das? Find ich superspannend.
Ich gehe davon aus, dass Zoey gelogen hat. Und das mit der Untersuchung ging mir irgendwie zu schnell. Ich dachte, dass man wenigstens sieht, wie Benford die Hebel in Bewegung setzt... aber fehlanzeige. Zudem war er in Deutschland. Aber naja mit Email etc. ist ja vieles möglich.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von manila » 12.10.2009, 15:41

aceman™ hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass Zoey gelogen hat.
Echt? Da finde ich es plausibler, dass sie etvl. Demetri in der Ferne gar nicht gesehen hat und es eben annimmt, dass er da stehen wird.
Und das mit der Untersuchung ging mir irgendwie zu schnell. Ich dachte, dass man wenigstens sieht, wie Benford die Hebel in Bewegung setzt... aber fehlanzeige. Zudem war er in Deutschland. Aber naja mit Email etc. ist ja vieles möglich.
Man hat in der Exhumierungsszene ja Demetri gesehen, also nehme ich an, hat Benford ihn das machen lassen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

aceman™

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von aceman™ » 12.10.2009, 15:42

Oh, da muss ich wohl geistig abwesend gewesen sein ;)

Das passiert eigentlich nicht oft.

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Mrs. Darcy » 13.10.2009, 17:39

Mir hat die Folge eigentlich sehr gut gefallen. Bin da mit manlia auf einer Wellenlänge.
Ist schon witzig, was sie sie geschrieben hat, hab ich gestern vor dem TV genauso kommentiert. ^_^ ^_^
manila hat geschrieben:(FlashForward in München!! :D )
Die Skyline und die Lage des Gefängnisses in München fand ich wirklich lustig. ^_^
manila hat geschrieben: Mich hat es erstmal gestört, dass im Zusammenhang mit Deutschland schon wieder was mit Nationalsozialismus kommen musste. Umso besser aber, wie die Sache dann gehandhabt wurde. Erstmal gab's richtiges Deutsch (!), zweitens Thomas Kretschmann.
Eins zu eins gestern so von mir kommentiert. War ja klar, dass wenn die Deutschen so "groß" in die Story eingebaut werden, mal wieder die Nazis Thema sind. :roll:

Ich habe noch die Gefängnisszene direkt mit der deutschen Gefängnisszene in der ersten Fringe Staffel verglichen. Deutschland wird wohl nur interssant, wenn wir wichtige Verbrecher einbuchten, die Informationen haben. ^_^ Der einzige Unterschied in den beiden Szenen war nur, dass es bei Fringe in Frankfurt (?) gespielt hat und die ein ganz fruchtbares deutsch gesprochen haben. War gestern wirklich beeindruckt bei FF. Im ersten Moment hat mich das perfekte Deutsch sehr irritiert. :D

manila hat geschrieben: Diesmal haben sich ja zwei Flashforwards als "falsch" herausgestellt: Demetri hat erfahren, dass Zoey ihn lebend gesehen hat und Tracys Überreste haben sich als echt herausgestellt. Nun stellt sich natürlich die Frage: Was bedeutet das? Find ich superspannend.
Ich denke nicht, dass Zoey in lebend gesehen hat. Ich denke, sie ist nur davon ausgegangen, dass es sich um Demitri handelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Flashforwards nicht konform zueinander sind, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie angeblich einen anderen in nur 6 Monaten und 2 Wochen nach Demetris Tod heiratet. Da ist was faul. :ohwell:
Auf die einfachste Lösung kommen wir wahrscheinlich nicht. Wobei es mich schon irritiert, weil normalerweise man nicht nur die FFs sieht, sondern auch fühlt und weiß, was man denkt.

Wegen Tracy´s Überresten habe ich nur die Paranoia-Theorie. Sie war doch Soldatin und vielleicht vertuscht da die Regierung so einiges...würde mich nicht überraschen, wenn sie direkt oder wahrscheinlicher indirekt in der ganzen FF-Sache drin hängt.

Nur weil die DNS gestimmt hat, muss sie deswegen noch nicht Tod sein. Das Material kann man auch so entnommen haben, als sie z.B. schwer verletzt war bzw. vielleicht sind die Ergebnis sogar komplett gefälscht. Tracy ist ganz bestimmt noch am Leben.

eve_susan hat geschrieben:Der Cliffhanger war wirklich großartig.
Jep, dass war definitiv der beste Moment der Folge. Hat sich noch jemand an den Kopf gelangt wie die Hauptdarsteller, dass man sich die Frage noch nicht großartig selbst gestellt hat? ^_^

Fand, dass war ein sehr gelungener Schachzug der Autoren auch wenn mir die toten Krähen fast eine Metapher zuviel war. ;)
Bild
I´m a lucky woman!

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von manila » 13.10.2009, 21:40

Mrs. Darcy hat geschrieben:Bin da mit manlia auf einer Wellenlänge.
Ist schon witzig, was sie sie geschrieben hat, hab ich gestern vor dem TV genauso kommentiert. ^_^ ^_^
Hehe, yeah :D
Die Skyline und die Lage des Gefängnisses in München fand ich wirklich lustig. ^_^
So nah München auch an den Alpen ist, SO sieht die Skyline dann aber auch nicht aus ;) Da müsste es schon extremen Extremst-Föhn geben, damit die Berge so nah sind.
Ich habe noch die Gefängnisszene direkt mit der deutschen Gefängnisszene in der ersten Fringe Staffel verglichen. Deutschland wird wohl nur interssant, wenn wir wichtige Verbrecher einbuchten, die Informationen haben. ^_^


Jup, genau dasselbe dachte ich mir auch. Deutschland wird in letzter Zeit immer als Gefängnishalter für Schwerverbrecher benutzt :D
Wegen Tracy´s Überresten habe ich nur die Paranoia-Theorie. Sie war doch Soldatin und vielleicht vertuscht da die Regierung so einiges...würde mich nicht überraschen, wenn sie direkt oder wahrscheinlicher indirekt in der ganzen FF-Sache drin hängt.
Erwarte mir da auch ein "großes Ganzes" dahinter.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41742
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Annika » 16.10.2009, 15:39

Hab FlashForward ja nun auch endlich nachholen können und gleichzeitig im Urlaub das Buch begonnen. Bin von der Serie bisher wirklich angetan. Ist noch nicht die riesen Erleuchtung für mich, aber definitiv meilenweit von einer Absetzung entfernt oder unspannend/uninteressant. Ich mag bisher auch die noch etwas langsame Vorgehensweise und die großen Cliffhanger am Ende sehr gerne, wie auch wieder in dieser Episode.

Dass Deutschland wieder mal mit Nazis herhalten musste, finde ich zwar auch sehr schade, aber die Storyline um Demetri hat das für mich dann doch gut kompensiert. Ist für mich der derzeit interessanteste Charakter, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich sein Pendant aus dem Buch bisher am spannensten finde beim Lesen. Dass Zoey behauptet hat, ihn in ihrem Flash gesehen zu haben, bedeutet für mich nicht, dass sie das auch wirklich wahrhaftig getan hat. Kann mir die Erklärung, sie hat ihn nur aus der Ferne gesehen, oder eben nur 'seinen' Rücken oder so sehr gut vorstellen, da sie natürlich sofort gedacht haben muss, dass er es ist, wenn die beiden derzeit verlobt sind und eine Hochzeit planen. Eine andere Sache könnte natürlich sein, dass er viel mehr in die ganze Sache (unfreiwillig) involviert ist und das 'schwarze FlashForward' doch nicht seinen Tod bedeutete, sondern etwas anderes. Es ist ja auch schon ein wenig komisch, dass er die vermeintliche Informantin nicht ausmachen kann bisher. Aber darauf hoffe ich dann irgendwie doch nicht, da ich die Thematik "Wie verhindere ich meinen eigenen Tod" eigentlich viel spannender finde, als eine 'Verschwörung' oder ähnliches.

Dass mit den Krähen finde ich natürlich auch sehr interessant und frage mich nun, in welche Richtung das Ganze eigentlich gehen wird. Also was hat diese FlashForwards bzw. Blackouts wirklich verursacht und in welchem Zusammenhang steht das mit Somalia und warum waren es damals nur die Krähen die betroffen waren?

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11511
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Schnurpsischolz » 19.10.2009, 10:20

So, ich bin nun auch endlich dabei aufzuholen und meine Meinung zur Folge liegt irgendwo in der Mitte hier. ;) Die Story und das große Ganze finde ich ja wirklich sehr gelungen und auch sehr spannend, und das betrifft eigentlich alle Einzelstränge, die man bisher so gesehen hat. Müssen wirklich alle Puzzle-Teile von Marks Wand eine Bedeutung haben, oder macht er sie nur zu einr Bedeutung? Was hat es mit Demetri auf sich und der Hochzeit die Zoey gesehen hat (ich glaube auch nicht, dass sie ihn wirklich sah, sondern dass sie es nur denkt)? Wird er wirklich ermordet werden? Auch die SL um Aarons Tochter finde ich spannend, und ich frage mich, was es jetzt nun zu bedeuten hat, dass er zu seiner Ex-Frau sagt (btw, Sawyers Cassidy) dass die DNA identifiziert wurde. Lügt er vioelleicht sogar? Wäreja zumindest eine Möglichkeit, wobei es zu ihm ja charakterlich nicht passen würde. Auch die Andeutungen zum Gina Torres-Chara finde ich bisher vielversprechend.

Aber von der Umsetzung bin ich auch eher enttäuscht. ich mag bisher von den Charakteren eigentlich nur Janis, alle anderen tendieren bei mir von egal (Demetri, Olivia) bis hin zu nervig (Mark, Aaron). Die SL um den Nazi ( :roll: ) fand ich mehr als fragwürdig, mal ganz abgesehen von total unrealistisch. Da macht man so einen Aufriss um die Moral, um es dann so schnell abzutun. :roll:

Also einerseits habe ich schon das Befürnis weiterzuschauen, andererseits bin ich auch noch weit davon entfernt von der Serie "geflasht" zu sein. Kann sich definitiv noch zu einem totalen Fiasko entwicklen.

Benutzeravatar
Scarface
Beiträge: 611
Registriert: 11.12.2006, 23:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Scarface » 09.03.2010, 11:27

Wer gibt da 5 Punkte? habt ihr reine andere Folge gesehen als ich?

Die 3 Folge war auch schon ein Absturz, der Deutsche Knast und alles drum herum mit den Deutschen hatte lauter Klisches. (Ich sag nur Nazis
Lieblings Serien: O.C, E.R, CSI, Cold Case, Third Watch,Lost,KOQ, Nikita, The Closer,
Weeds,Blade,Smallville,Prison Break,Supernatural,Roswell,One Tree Hill, Heroes,Kyle XY, Shark,Criminal Minds,Dexter

Bild

Benutzeravatar
Nagaya
Beiträge: 288
Registriert: 14.06.2009, 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Nagaya » 09.03.2010, 11:35

ICh fand die Folge eher durchschnittlich... Es kamen teilweise interessante Aspekte auf (was ist mit Demetri und der Tochter), aber auch zu viel Klischeeüberladenes (Deutschland, Nazis, Krähen...).
Bin trotzdem gespannt wie es weitergeht...
~ hello darkdays, goodbye light ~

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.03 137 Sekunden

Beitrag von Maret » 14.03.2010, 16:08

Scarface hat geschrieben: Die 3 Folge war auch schon ein Absturz, der Deutsche Knast und alles drum herum mit den Deutschen hatte lauter Klisches. (Ich sag nur Nazis)
Natürlich, aber leider Gottes kennt man das aus vielen US-Filmen und US-Serien. Ich ärgere mich zwar auch immer wieder darüber, aber irgendwie ist es auch müssig, die entsprechende Sendung deswegen komplett abzuschreiben. Es ist ein kulturelles Problem.

Antworten

Zurück zu „FlashForward-Episodendiskussion“