Eure Meinung zu #1.11/1.12 Die Offenbarung (1&2)

Moderator: Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
14%
4 Punkte
2
29%
5 Punkte
4
57%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.11/1.12 Die Offenbarung (1&2)

Beitrag von ladybird » 18.03.2010, 17:31

Mark ist vom Dienst suspendiert und muss nun eine Therapie besuchen, um seine Dienstmarke zurückzuerhalten. Demetri arbeitet mit CIA-Agent Vogel zusammen, um den Verbleib von Lloyd zu klären. Simon versucht derweilen Lloyds Computer zu knacken, um dort vielleicht auf irgendwelche Schlüsse zu stoßen. Janis arbeitet mit ihm zusammen und erfährt so einiges über ihn. Nicole findet einen Mann, der ihren erschütternden Flashforward versteht und deutet.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung von Teil 1
>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung von Teil 2

>>Hier geht es zu den Reviews von Maret und Melanie zu Teil 1
>>Hier geht es zu den Reviews von Maret und Melanie zu Teil 2
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Revelation Zero (1&2)

Beitrag von Pretyn » 20.03.2010, 18:08

Wow, mächtig viel passiert.

Ich fand es gut, dass wir diese Woche so viel mehr über Simon erfahren haben, vor allem über seine Motive und seinen Hintergrund. Sehr spannend, dass sein Onkel wohl der Drahtzieher des ganzen Flash Forwards ist. Gleichzeitig bin ich aber auch überrascht, wie skupellos Simon ist, einfach mal so zwei Menschen umbringen. Ganz wunderbar gespielt von Dominic Monaghan, der hats drauf. ^^

Und dass endlich auch ein bisschen mehr über Nicole gezeigt wurde. V.a. ihre Mutter finde ich besonders interessant, die ganze Wand mit Münzen zu bekleben ist echt stark. Ich finde es gut, dass Bryce immer ein bisschen mehr in Nicoles soziales Leben mit eingebunden wird.

Bin sehr gespannt, wie viel Lloyd und Mark nun wirklich miteinander zu tun haben werden, wenn der Tag, den der Flash Forward gezeigt hat, kommt.
Und ich bin äußerst froh, dass wir diese Woche vor Genevieve Cortese verschont wurden. ^_^
Bild
~*~

Melanie
Teammitglied
Beiträge: 9756
Registriert: 27.04.2005, 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nürnberg

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Revelation Zero (1&2)

Beitrag von Melanie » 20.03.2010, 18:18

Pretyn hat geschrieben: dass sein Onkel wohl der Drahtzieher des ganzen Flash Forwards ist.
Er sagte doch beim letzten Aufeinandertreffen mit Simon, dass er selbst nur ein Mittelsmann war. Es scheint also noch jemanden zu geben, der die Fäden im Hintergrund zieht.

Mir haben beide Folgen sehr gut gefallen, wobei #1.12 noch eine Schippe obendrauf legen konnte. Die Situation aus der Sicht von Simon miterleben zu können, war ein richtig toller Schachzug.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23523
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Revelation Zero (1&2)

Beitrag von philomina » 21.03.2010, 11:55

Melanie hat geschrieben:Er sagte doch beim letzten Aufeinandertreffen mit Simon, dass er selbst nur ein Mittelsmann war. Es scheint also noch jemanden zu geben, der die Fäden im Hintergrund zieht.
Der am Telefon mit Simon, der auch den Ring trug (das Vampirgenre lässt grüßen), war doch der, der sich in der Puppenfabrik in die Luft gesprengt hat, oder? War der auf jeden Fall tot? Ansonsten ist entweder DER Hintermann oder es gibt noch jemanden, der auch noch ihn beauftragt hatte.

Die Folgen haben mich durch ihre Twists und Turns doch erstmal wieder überzeugt, dranzubleiben, da ist es nur blöd, dass ich die Serie eigentlich schon abgeschrieben und mir nicht mehr viel so wirklich gemerkt hatte.

Nur ist Sonya Walger nun leider die nächste nach Joseph Fiennes, die anfängt, mich zu nerven, obwohl ich sie vorher mochte. Sie nimmt irgendwie die immer ruhige, immer leicht distanziert wirkende Juliet (Lost)-Haltung an oder hab ich auch, was sie angeht, schon zuviel aus der bisherigen Folgen vergessen?

cleo

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Revelation Zero (1&2)

Beitrag von cleo » 01.04.2010, 10:13

philomina hat geschrieben:Der am Telefon mit Simon, der auch den Ring trug (das Vampirgenre lässt grüßen), war doch der, der sich in der Puppenfabrik in die Luft gesprengt hat, oder? War der auf jeden Fall tot?
Also, so wie ich das verstanden hatte, hat der Typ nicht sich selber in die Luft gesprengt, sondern nur das Equipment - einerseits, um die Beweise zu vernichten, und andererseits auch, als Ablenkungsmanöver, um entkommen zu können. Der Typ ist ja der, den sie "D. Gibbons" nennen... Somit ist er für mich zumindest einer der Drahtzieher - wenn nicht sogar DER Drahtzieher ;)

Ich fand die Folge übrigens sehr gut! Mir gefallen die neuen Entwicklungen (größtenteils) echt gut! Ich find's super, dass sie Mark's FlashForward ausgebaut haben - die neuen Infos machen die ganze Sache doch wieder um einiges interessanter!

Olivia nervt mich übrigens auch - aber wahrscheinlich deshalb, weil ich Mark so mag ;) Es nervt mich unheimlich, dass sie zwar immer sagt, dass sie mark niemals hintergehen würde, aber jetzt wohl tatsächlich langsam anfängt, Gefühle für Lloyd zu entwickeln *seufz*

Sagt mal, wissen wir jetzt eigentlich, an welchem Datum diese Episode spielt?! Das verwirrt mich ein bisschen - vor der Pause war's ja immer in Echtzeit, und jetzt weiß ich nur, dass wir irgendwo vor dem 15. März sein müssten...

namaste

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Die Offenbarung (1&2)

Beitrag von namaste » 03.05.2010, 23:24

Hab gerade Episode 1.10 gesehen, mit der Entführung von Lloyd. Aus der Warte von Ep. 1.11/1.12 macht es doch keinen Sinn, einen zu entführen, um ihm Informationen zu entlocken --- und dann das bestmögliche Druckmittel, den Sohn der Person, nicht mitzunehmen. Ehrlich, diese Leute wären auch skrupellos genug, Dylan zu benutzen, also warum ihn in Sicherheit zurücklassen? Und Gelegenheit hatten sie, den Wachmann hatten sie ausgeschaltet und hätten den Kleinen auch bewältigen können.
Na, einiges ist bei FF schon arg konstruiert.

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Die Offenbarung (1&2)

Beitrag von Mrs. Darcy » 04.05.2010, 13:33

namaste hat geschrieben:Hab gerade Episode 1.10 gesehen, mit der Entführung von Lloyd. Aus der Warte von Ep. 1.11/1.12 macht es doch keinen Sinn, einen zu entführen, um ihm Informationen zu entlocken --- und dann das bestmögliche Druckmittel, den Sohn der Person, nicht mitzunehmen. Ehrlich, diese Leute wären auch skrupellos genug, Dylan zu benutzen, also warum ihn in Sicherheit zurücklassen? Und Gelegenheit hatten sie, den Wachmann hatten sie ausgeschaltet und hätten den Kleinen auch bewältigen können.
Na, einiges ist bei FF schon arg konstruiert.
In der Aktion ging es doch nicht nur um die Information, sondern hauptsächlich um Simon. Sein Postion hat sowohl bei Lloyd als auch beim FBI schon arg gewackelt und durch die Sache haben sie es geschafft, dass die betreffenden Parteien wieder etwas vertrauen zu ihm aufbauen. Es ist wohl sehr wichtig, Simon entsprechen zu positionieren. Die Charaktere wirken schon manchmal etwas arg wie Schachfiguren, deswegen sieht manches glaube ich auch so konstruiert aus. Nach den letzten 2 Folgen würde ich aber schon sagen, dass es Sinn macht. ;)
Bild
I´m a lucky woman!

Luedie!

Re: Eure Meinung zu #1.11/1.12 Die Offenbarung (1&2)

Beitrag von Luedie! » 27.05.2010, 09:05

ich kann simon ja mal so garnicht leiden, blödes genie ;)
naja aber es wurde mal ziet das wir mehr erfahren...erschütternd fand ich das sein ONKEL sein Kidnapper war...echt interessant....und schön das Simon irgendwas ausgetickt ist...das war dann wohl seid zweiter Mord..ich glaube Simon wird noch einige Entwicklungen durchlaufen...entweder wird er das absolute monster oder zu einem Freund..aber ich hoffe er bleibt ein Arsch^^

Antworten

Zurück zu „FlashForward-Episodendiskussion“