Shameless (US-Remake)

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Heike » 27.11.2015, 18:11

Trailer Season 6

sieht ja wieder na richtig viel chaos aus :D :up:
Bild

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von MONKEYINABOX » 27.11.2015, 19:26

Heike hat geschrieben:Trailer Season 6

sieht ja wieder na richtig viel chaos aus :D :up:
§-) §-) §-)

Ich freu mich schon so. Beste Serie! <3

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Estrella* » 11.02.2016, 20:13

Hat schon jemand die neuen Folgen gesehen, hab sie bis Folge 4 gesehen.
Bin echt gespannt wie es jetzt weiter geht, wo doch zwei neue Gallaghers unterwegs sind und sie kein Haus mehr haben.

Mein Lieblingsspruch aus der letzten Folge von Kev:
That's the problem with hipsters, it's like getting an exotic animal from the shelter, you never know what they eat.
Einmalig ^_^
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17754
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen » 02.06.2016, 18:46

Hab nun Folge 1 der 6. Staffel gesehen. Wie immer bei "Shameless" scheine ich etwas Zeit zu brauchen, wieder in die Serie zu kommen, so sehr ich sie auch mag. Vielleicht braucht aber auch einfach die Serie Zeit, sich wieder neu zu entwickeln, bringt doch jede Staffel auch immer diverse neue Storylines mit sich...

So richtige Knallerszenen hatte die Folge für mich nicht. Knallersprüche kamen für mich eher von den Nebencharakteren - Svetlana zum Beispiel oder auch der Nachbar mit dem Moped oder selbstverständlich Frank.

Mickey selbst im Knast - das will mir nicht gefallen, weil ich vermute, dass man ihn so nicht in jeder Folge hat. Da ich ihn aber mittlerweile so gerne hab, besonders in Szenen mit Ian, aber auch weil er eben immer noch solche Knallersprüche oder -storylines bringt (während die erwachsenen Gallaghers alle etwas harmloser bzw. reifer geworden sind), hätt ich ihn gerne durch irgendein Wunder gerne wieder ausm Knast raus.

Ian braucht ja auch unbedingt mehr Story als nur seine Erkrankung, die Medikation udn den Job. Da wird sicher was kommen - wie gesagt, ich hoffe, in Verbindung mit Mickey.

Fiona und ihr Typ - naja, ihren Typen sind mir shcon lange egal, weil sie dauernd wechseln. Fiona als stellvertretende Managerin war vorhersehbar einerseits, logisch und sinnvoll andererseits. Lässt mich etwas kalt mittlerweile, die Gute.

Lip hat halt egal in welchem Setting ne tolle Art - nun im Aufstieg zum DOzenten also!? Geht das in den USA so einfach? Zusammen mit Fionas Aufstieg war mir das etwas zu viel Aufstieg in einer Folge.

Carl ist schneller als gedacht ausm Knast. So hat man immerhin den Neffen entsorgt und mit ihm seinen Schauspieler, der nicht mehr Entwicklungsspielraum hatte. Seine Story wird sicher unterhaltsam.

Neben ihm hat man mit Debbie noch genug Entwicklungspotential, was eben jene drei reiferen Geschwister nicht mehr so haben - nur ist Debbies Verliebt- und Gestörtheit halt leider echt nervig. Allerdings auch realistisch - solche Mädels gibt es mehr als genug in real life, von daher akzeptiere ich dei Story, hoffe aber sehr auf ne Entwicklung in dieser Staffel.

Vee und Kevin - da fällt mir im Rückblick nicht viel zu ein. Hoffe, da hat die Staffel mehr zu bieten.

Und dann ist da natürlich Frank - wie gesagt, Knallerszenen, ja, eher Comedy, aber bei so nem Schauspieler nie ohne Tiefe möglich, also sehe ich seien Storyline (Die Trauer, die Suche nach Trost und Hoffnung, das Reden von Liebe...) erstmal positiv und bin gespannt, ob man da mehr bringt oder es irgendwann abhakt.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17754
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen » 22.02.2017, 12:05

Schaut noch jemand mit?

Ich werde die Gallaghers einfach nicht leid, isnofern habe mich serh auf Season 7 gefreut. Wie immer braucht die Serie Zeit, um in die neue Season zu kommen, die VOrzeichen für diverse Entwicklungen sind jedoch bereits deutlich gesetzt.

Ian wird wohl auf in die nächste Partnersuche starten und hoffentlich was ähnlich "Normales" finden, Fiona wird ihre Qualis als Managerin ausbauen und sicher wieder n falschen Partner wählen (den Teilhaber, oder was war er?), Lip wird ne Alternative zum College versuchen und vermutlich nicht schaffen... Bei Carl und Debbie sind noch keine staffelübergreifenden Entwicklungen angedeutet: Ihr Diebstahl-Online-Business wird siche rnicht lange gut gehen, aber vielleicht wird sie ja entdeckt und somit verurteilt? Wobei ich hoffe, dass dies dann bei ihr nich tübermäßig verteufelt wird - denn alle Gallaghers und Fisher/Balls haben bereits oft geklaut. Ansonsten wird es wohl um ihre Mutter-Qualitäten gehen. Carls Beschneidung als 16jähriger war wieder ne herrliche Storyline, die so nur von ihm kommen kann - was folgt nun?

Die Nachbarn waren wieder herrlich in ihrer Dreier-Ehe. Aber das wird sicher nicht für die komplette Staffel gut gehen. Was wohl aus Svetlanas ach so plötzlich entdeckter Inselbegbung wird und wie sich das auf Kev und V auswirkt? Mal schauen...

Spannend ist auf jeden Fall die Entwicklung, das erstmals KEINER der Gallagher sich noch für Frank interessiert, d.h. sie sogar mit seinem Tod (Todschlag?) leben konnten, sein Koma und Behinderung sie so gar nicht interessieren... er darauf aber mit Einnageln-im-Haus reagiert. Herrlich. Bin sehr gespannt! Nachdem in der letzten Staffel mit Debbie ihm ein Kind mehr denn je war, ist dies nun mal was ganz Anderes. Bin gespannt, wo er am Ende der Staffel gelandet ist - und dann: Ob er noch ne Existenzberechtigung in der Seri hat... Das habe ich mich aber schon oft gefragt und die Autoren haben ihm die immer verschafft.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17754
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen » 01.03.2018, 09:54

Habe nun mit Staffel 8 begonnen. Wie eigentlich immer war die Auftaktfolge nun kein Knaller - eine "Shameless"-Staffel muss sich immer eingrooven und finden... Wie immer hoffe ich, dass das passiert und man nicht auserzählt ist.

Nun auch Debbie - nun sind also alle Gallagher-Kinder schulisch-beruflich aufgestellt. Somit hat sich der Tonfall und die Richtung der Serie etwas geändert, aber es ist ja nur logisch, dass solch eigentlich gar nicht dumme Leute sich aus ihrer Randgruppe herausarbeiten wollen und können.

Ich hoffe, dass gerade Ians Story da nicht auf der Stelle treten wird. Bei Lips Potential, Fionas Immobilienstreben und Führung des Lokals und Carls Militärstory erscheint mir thematisch etwas mehr Unterhaltungspotential als bei Ians Sanitäterjob. Aber mal schauen.

Aktuell liegt der Fokus bei ihm ja mehr auf dem Liebesleben. Ohne geht's natürlich auch nicht bei Lip, der vielleicht wirklich eher mal auf Abstand gehen und Fokus auf sich selbst legen sollte, und Fiona, die nun nach dem Lotterleben in S7 wieder ins Beziehungsleben will (und evtl. bi wird?). Mal schauen, was für ne Love Interest sie in der Staffel angedichtet bekommt und was für Entwicklung das bei ihr auslösen wird.

Da Fiona, Ian und teils auch Lip ja mittlerweile "seriösere" Storylines bekommen haben, sind die Fishers für mich die, die für die Brüllerunterhaltung sorgen müssen. Kevin als Gogotänzer und mehr ist da natürlich ne herrliche Sache - dass er nun auch noch ne Krebs-Storyline bekommt, find ich tatsächlich die spannendste Idee der ersten Folge.

Svetlana vs. die Fishers ist weiterhin sehr unterhaltsam. Ich hoffe, dass man Svetlana hier nicht ins unsympathische Story-Aus schreibt...
Spoiler
Dass Isidora in S9 nicht mehr dabei sein wird, lässt leider genau das vermuten...
Bei Debbie ist alles möglich: Einerseits hat sie die dreifache Belastung gerade sehr gut im Griff - dass ihre Tochter dann aber während ihres Jobs im Hundekasten liegen darf, deutet schon an, dass das wohl nicht wirklich gut gehen kann. Auch hier erwarte ich Brüllerszenen.

Neugecastet wurde der Liam-Schauspieler. Nun wird er also storytechnisch relevant und etwas zu tun bekommen. Da der alte Schauspieler tatsächlich sehr limitiert war und Liam daher ja auch die Intelligenzminderung angedichtet bekommen hat, bin ich nun gespannt, ob letztere beibehalten wird oder seine schulische Bildung da nun ne Veränderung bringen wird.

Tja, und dann wäre da noch Frank. War er zu Beginn von S7 seinen Kindern so dermaßen egal wie noch nie, hatte ich den EIndruck, dass er während S7 etwas rehabilitiert und integriert wurde. Auch jetzt scheint es so, als ob Monicas Beziehung mit ihm und ihr Tod ihn etwas verändert hat. Storytechnisch kann ich das nachvollziehen als Notwendigkeit, um seine Figur nicht ins Aus zu schieben. Ich hoffe nur, dass das auch passend zur bisherigen Serie und den Erfahrungen und Haltungen seiner Kinder geschehen wird.
Bild
Shame is a wasted emotion.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“