Weeds [Showtime]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Weeds

Beitrag von Schnupfen »

Nach dem großartig geglückten Neustart in Season 4 gefiel mir auch Season 5 super. Der Ton ist mittlerweile etwas anders, eigentlich wird alles für Nancy schlechter und bedrohlicher - aber ne Entwicklung ist ja auch wichtig, siehe "Breaking Bad". Bin immer wieder erstaunt, wie tough Nancy ist und sich immer wieder aus der Schlinge zieht. Erstaunlich auch, wenn man merkt, wie sehr sie eigentlich auf das Gefühl der Action und Herausforderung steht, sie braucht ja doch irgendwie den Kick.

Gut gefallen mir mittlerweile die Teens - Shane, Silas un Isabelle. Handeln nun selbständig, fallen als Äpfel nicht weit von ihren Stämmen bzw. teils noch weiter. Und haben nach wie vor ihre eigenen Stories, die so anders als andere Teenies in anderen Serien, nicht nerven.

Interessant auch, wie man es imme rnoch schafft, Celia und Doug Stories zu geben, obwohl sie durch nicht vorhandenen familiären oder freundschaftlichen Zusammenhang keinen Grund hätten, in der Serie behalten zu werden. Mit Heylia wurde bisher erst ein toller Charakter rausgeschireben.

Star der Serie - neben Nancy -, ist für mich aber ganz klar Andy. Vor allem wegen der Beziehung, die er und Nancy mittlerweile haben. Hätte anfangs nicht gedacht, dass sie mal das Paar der Serie werden, auf das man hinfiebert... Schaun mer mal, wann sie es packen. Gibt ja noch drei Staffeln...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Weeds

Beitrag von Schnupfen »

Nach dem zweiten Weeds-Kanon "Season 4/5" und der Findungsphase Season 6 wurde mit Season 7 wieder etwas der Ton verändert - finds gut, dass die Serie nicht still steht. Gras ist wieder gegenwärtiger als früher, im Grunde erinnert S7 teils sehr an das frühe "Weeds" - nur sind alle kompetenter udn gerissener.

Teilweise fehlte ähnlich wie in S6 wieder etwas der Fokus, aber beide Seasons waren mir letztlich lieber als die ewige Präsenz von Esteban.

Dass nun auch Shane 18 ist, tat der Serie sehr gut, brachte ne andre Familiendynamik. Letztlich haben alle Botwin-Männer in dieser Staffel einiges an Entwicklung gemacht, nicht nur Nancy stand im Fokus.

Somit bin ich nach wie vor sehr zufrieden mit der Serie und bin nun sehr gespannt auf die finale Staffel.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
MONKEYINABOX
Beiträge: 257
Registriert: 22.10.2013, 23:02

Re: Weeds [Showtime]

Beitrag von MONKEYINABOX »

Nachdem ich bereits vor einigen Jahren die ersten drei Staffeln Weeds gesehen hatte und dann lange Zeit keine synchronisierten Folgen mehr veröffentlicht wurden, habe ich heute nun meinen kompletten Re-Run (S 1-8) der Serie beendet. Und jetzt, nachdem ich alle Folgen am Stück gesehen habe, musste ich feststellen, dass die ersten drei Staffeln leider auch die besten waren. Ab Staffel 5 büsst die Serie mMn von Staffel zu Staffel immer mehr Qualität ein, was vor allem daran liegt, dass die Storylines immer planloser (und deshalb auch langweiliger :/) wurden. Die letzte Staffel fand ich dabei auch tatsächlich am schlechtesten. Das alles ist aber immer im Vergleich zu den ersten Staffeln zu sehen, d.h. alles in allem werde ich Weeds sicher gut in Erinnerung behalten, aber der Schlussstrich hätte - wie so oft bei TV Serien - viel früher gezogen werden müssen.

Das Ende war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht 100%ig glücklich gemacht. Ich fands schade, dass es allen, bis auf Shane, gut zu gehen schien und hab mich echt gewundert, weshalb Nancy - die ja nun steinreich ist - nicht einen Teil des Geldes Shane vermacht hat? Aber das ist wohl wieder typisch Nancy. Die hat sich ja i.d.R. immer nur für sich selbst interessiert. Ich fands schade, dass sie in dieser Hinsicht nie wirklich eine Charakterentwicklung durchgemacht hat und konnte deshalb auch nie Sympathien für sie aufbringen.
Richtig traurig hat mich auch die Tatsache gemacht, wie das Ganze mit Andy und Nancy geendet hat. Ich hab bis zuletzt gehofft, dass die beiden es doch noch schaffen und ein Paar werden. Aber hier hatte man scheinbar kein Erbarmen mit den Zuschauern :D Damit hätte ich vielleicht auch noch leben können, wenn Nancy am Ende nicht doch David geheiratet und damit auch gleich mal Ehemann Nr. 4 unter die Erde gebracht hat. Das sollte wohl ein Running Gag gewesen sein, aber nach dem ganzen Männerverschleiss von Nancy, wäre es doch schön gewesen, wenn sie mit irgendeinem Mann tatsächlich glücklich geworden wäre.
Im Finale hat mir ja Celia sehr gefehlt. Weiss da jemand, wieso sie nicht mehr aufgetaucht ist?
Und eine Frage ist bei mir auch noch offen geblieben: Warum hasst Megan Nancy so? Gabs da irgendeinen bestimmten Grund oder war einfach allgemein das Geschehen in der Vergangenheit schuld daran?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Weeds

Beitrag von Schnupfen »

Die finale Staffel ist bei mir nun eingeleutet. Folge #8.01 fand ich so klasse! Sie hatte ein Tempo an Witz und Unterhaltung, total treffsicher, herrliche Sprüche, Blicke und Situationen – ich fand „Weeds“ ja nicht schlecht oder durchschnittlich, aber solch ein Niveau gab es schon lange nicht mehr! Dazu wurden viele Leute von früher, die Nancy verägert hat, erwähnt, so wie es sich für eine Finalstaffel gehört. Und dann auch noch das Titellied wieder mit einer skizzierten Reveu der letzten Staffeln bzw. Ort… Bin grad wieder schwer begeistert!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Weeds [Showtime]

Beitrag von Schnupfen »

Bin nun auch durch mit der letzten Staffel und somit der Serie, die mich immer trotz Höhen und Tiefen großartig unterhalten hat und für mich einzigartig in ihrem Charme und Tonfall ist.
MONKEYINABOX hat geschrieben:Das Ende war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht 100%ig glücklich gemacht.
Ja, auch ich hatte das Finale mir anders vorgestellt - gleichzeitig kann ich aber auch nicht benennen, wie. Nen Knaller hätte ich auch nicht gebraucht, also wars so nett und schlicht eigentlich besser.
Ich fands schade, dass es allen, bis auf Shane, gut zu gehen schien
Ihm wirds ja bald wieder gut gehen. Somit ist für mich eher Nancy die einzige, der es womöglich noch ne Zeit nicht so gut geht.
Nancy. Die hat sich ja i.d.R. immer nur für sich selbst interessiert. Ich fands schade, dass sie in dieser Hinsicht nie wirklich eine Charakterentwicklung durchgemacht hat und konnte deshalb auch nie Sympathien für sie aufbringen.
Obwohl du Recht hast, konnte ich komischerweise auch immer mit ihr mitfühlen und fand sie nun nicht unsympathisch. Ich hatte aber auch den Eindruck, dass es genau so auch immer Andy, Silas udn Shane ging und sie daher bei ihr blieben. Dass nun allen klar ist, dass die direkte, einvernehmende Nähe von Nancy für keinen gesund ist, find ich daher nur logisch und bringt die lange nicht gebrachte Entwicklung. Nancy muss natürlich dazu gezwungen werden. Sie lässt den anderen aber nun ihre Entscheidung, was auch eine erste Form von Entwicklung ist. Ich gehe nun einfach davon aus, dass Nancy nun, da auch Stevie sie verlässt, genau das macht, was Andy sagte: Sich selbst finden. Allein sein können.
So gesehen fand ich die letzte Szene auf der Treppe auch herrlich aussagekräftig - nebeneinander miteinander und nie gegeneinander. Anders, aber doch nie wirklich getrennt.
Richtig traurig hat mich auch die Tatsache gemacht, wie das Ganze mit Andy und Nancy geendet hat. Ich hab bis zuletzt gehofft, dass die beiden es doch noch schaffen und ein Paar werden. Aber hier hatte man scheinbar kein Erbarmen mit den Zuschauern :D
Hätte es als Shipper der zwei auch schön gefunden. Aber im Grunde waren die zwei schon so verkorkst, dass es nun auch nicht glaubwürdig gewesen wäre, wenn man von nem happy couple ausgegangen wäre.
Damit hätte ich vielleicht auch noch leben können, wenn Nancy am Ende nicht doch David geheiratet und damit auch gleich mal Ehemann Nr. 4 unter die Erde gebracht hat. Das sollte wohl ein Running Gag gewesen sein, aber nach dem ganzen Männerverschleiss von Nancy, wäre es doch schön gewesen, wenn sie mit irgendeinem Mann tatsächlich glücklich geworden wäre.
Wie gesagt, Nancy muss alleine klarkommen lernen.
Im Finale hat mir ja Celia sehr gefehlt. Weiss da jemand, wieso sie nicht mehr aufgetaucht ist?
Warum hätte sie denn da sein sollen? Sie waren doch letztlich alles andere als Freunde.
Und eine Frage ist bei mir auch noch offen geblieben: Warum hasst Megan Nancy so? Gabs da irgendeinen bestimmten Grund oder war einfach allgemein das Geschehen in der Vergangenheit schuld daran?
Ich denke "einfach" wegen all dem, was Silas so durch Nancy widerfahren ist und was Söhne anderer Mütter nicht erleben. Das nimmt sie ihr übel. Und auch wenn man das sicher hinbiegen könnte, find ichs auch interessant, dass Nancy eine Beziehung in ihrer Familie aktuell nicht zu kitten vermag und jemand nicht symbiotisch mit ihr ist.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Filly
Beiträge: 4
Registriert: 08.01.2012, 17:00
Geschlecht: männlich
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Weeds [Showtime]

Beitrag von Filly »

Dass Megan Nancy nicht leiden konnte kam ja ziemlich "plötzlich" eigentlich, aber immerhin liegen 7 Jahre dazwischen. Ich denke mal, dass in den 7 Jahren vieles passiert, dass Nancy einfach Nancy war in diesen 7 Jahren und sich eventuell zu sehr bei ihr und Silas eingemischt hat oder auch bei der Erziehung des Kindes von Megan/Silas. Im ersten Augenblick hat mich das auch sehr gestört, dass man nicht erfahren hat, warum sie sie nicht (mehr) leiden kann. Immerhin sind sie früher und auch bei der Wiedervereinugung von Megan und Silas gut miteinander ausgekommen.

Das mit Andy fand ich auch sehr schade, aber ich denke, dass er nachdem er bekommen hat was er wollte (nämlich Nancy) und er ja schon mehrmals versucht hat sich von ihr loszureissen sich dann entschieden hat ohne sie weiterzuleben

Esgehtbesser
Beiträge: 52
Registriert: 25.05.2016, 13:41

Re: Weeds [Showtime]

Beitrag von Esgehtbesser »

so viele Spoiler :roll: :-P

habe die ersten zwei Folgen der ersten Staffel mal angesehen, richtig gepackt hat es mich noch nicht. Ab wann hat euch die Serie denn so generell mitgerissen? Wird es irgendwann spannender? Sorry wegen der Nachfrage, aber möchte nicht allzu lange eine Serie verfolgen, die nicht meins ist.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“