Sons of Anarchy [FX]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

philomina hat geschrieben:#5.01

Tjaaaaa, schaut noch jemand? Ich weiß noch nicht so richtig, was ich mit der Serie mache. Ich hab einige der Darsteller in ihren Rollen definitiv lieb gewonnen, so dass ich gerne wissen möchte, wie es mit ihnen weitergeht, Gemma, Opie, Jax... Auch gibt es nach wie vor super Charakterszenen, Clay/Gemma, Clay/Jax, Opie/Jax... Jimmy Smits gefällt mir hier zumindest auch besser als in "Dexter". Aber ich bin die effektheischenden Gewaltorgien mittlerweile vollkommen leid. Ein junges Mädchen wird in einem Leichenloch vor den Augen ihres Vaters lebendig verbrannt... nö, muss ich nicht haben!
Das war defintiv ganz schön heftig. Und welche Ausmaße soll das noch annehmen, wenn wir schon von Kindesentführung bei "killst du meine Tochter, kille ich deine Tochter" angelangt sind?
Weiter schauen werde ich es aber dennoch.

Was mich sehr gestört hat war, das Tara jetzt offensichtlich zur Hardcore-Rocker-Braut versumpfen soll.
Es wurde ja schon mit dem Joint in der Badewanne angedeutet und hat dann seinen Höhepunkt erreicht, als sie Gemma erst anmacht zugedröhnt ihre Enkel nicht zu bekommen und dann eiskalt das Babyphone ausschaltet während sie selbst kifft.
Gefällt mir nicht.
Ich fand es immer einen spannenden Kontrast das Tara halt nicht die typische Rockerbraut ist. Jetzt werden ihre Klamotten immer enger und schwarzer, die Ausschnitte tiefer und sie wird auch noch ne Prollomutti.

Noch dazu verschwindet Jax ausgerechnet bei Muttis Lover den diese nicht mal kennt, weil sie sich vor lauter zugedröhnt sein an die Nacht die sie gemeinsam hatten nicht mal erinnern kann.
Heisst Tara und Jax werden mal wieder schön auseinandergetrieben.
Dabei fände ich es wäre eher mal wieder Zeit für ein bisschen Annäherung. *seufz

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Annika »

Ich bin auch noch am Ball, wobei ich auch eher nur noch dran bin, weil ich wissen will, wohin sie mit der Serie noch wollen, da zumindest immer wieder bekannte Gesichter auftauchen und ich nach vier Staffeln jetzt auch nicht einfach aufhöre, selbst wenn die Serie nach der ersten Staffel richtig eingebrochen ist und mich kaum noch packt.

#5.01
philomina hat geschrieben:Ein junges Mädchen wird in einem Leichenloch vor den Augen ihres Vaters lebendig verbrannt... nö, muss ich nicht haben!
Der Akt an sich hat mich jetzt nicht so sehr gestört, das sind wir ja mittlerweile gewöhnt und mich kann so eine Gewaltdarstellung eh nicht wirklich schocken :D Bei der Szene muss ich jedoch sagen, dass sie mich vor allem deswegen gestört hat, weil ich finde, dass der Schauspieler von Tig (ah Name entfallen) unglaublich schlecht gespielt hat. Die Mischung aus rasender Wut und absoluter Verzweiflung und Hilflosigkeit, kam für mich einfach gar nicht rüber, vielmehr wirkte es auf mich wirklich wie ein absolutes Schauspiel und dabei wissen wir ja, dass er es um ein Vielfaches besser und ergreifender spielen kann...
Was mich sehr gestört hat war, das Tara jetzt offensichtlich zur Hardcore-Rocker-Braut versumpfen soll. Es wurde ja schon mit dem Joint in der Badewanne angedeutet und hat dann seinen Höhepunkt erreicht, als sie Gemma erst anmacht zugedröhnt ihre Enkel nicht zu bekommen und dann eiskalt das Babyphone ausschaltet während sie selbst kifft.
Gefällt mir nicht.
Ich finde genau die Entwicklung hier mal richtig spannend, wobei sie ja weniger ne Rocker-Braut, als vielmehr jemand geworden ist, dem einfach derzeit vieles egal ist. Also weniger Gemma als ich mir erhofft habe :D
Ich fand es immer einen spannenden Kontrast das Tara halt nicht die typische Rockerbraut ist. Jetzt werden ihre Klamotten immer enger und schwarzer, die Ausschnitte tiefer und sie wird auch noch ne Prollomutti.
Aber der Kontrast hat einfach keine Glaubwürdigkeit gehabt. In der ersten und teilweise auch der zweiten Staffel fand ich es auch richtig gut. Aber nach allem, was sie durchgemacht hat, kann sie nicht immer noch der "Engel" sein und gleichzeitig mit Jax eine Beziehung führen. Welche Frau, die solche moralischen Vorstellungen hat, schaltet diese denn bitte kontinuierlich aus? Entweder sie geht und bleibt ihrer damaligen Linie treu und hofft eventuell dadrauf, dass sie und Jax irgendwann mal eine Zukunft haben, wenn er auch sein Leben ändert. Oder - und das tut sie ja nun - sie bleibt und passt sich an.

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

Annika hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Ein junges Mädchen wird in einem Leichenloch vor den Augen ihres Vaters lebendig verbrannt... nö, muss ich nicht haben!
Der Akt an sich hat mich jetzt nicht so sehr gestört, das sind wir ja mittlerweile gewöhnt und mich kann so eine Gewaltdarstellung eh nicht wirklich schocken :D Bei der Szene muss ich jedoch sagen, dass sie mich vor allem deswegen gestört hat, weil ich finde, dass der Schauspieler von Tig (ah Name entfallen) unglaublich schlecht gespielt hat. Die Mischung aus rasender Wut und absoluter Verzweiflung und Hilflosigkeit, kam für mich einfach gar nicht rüber, vielmehr wirkte es auf mich wirklich wie ein absolutes Schauspiel und dabei wissen wir ja, dass er es um ein Vielfaches besser und ergreifender spielen kann...
Oh ja. Ich dachte die ganze Zeit - "was macht er da"?
Dieses komische Gelache, das vielleicht zeigen sollte das er sich halb wahnsinnig benimmt, wirkte total unecht und merkwürdig.
Und von Wut und Verzweiflung war da nichts zu spüren. Er hat ein bisschen gelacht, ein bissschen nach seiner Tochter gerufen und ein bisschen merkwürdig rumgeschrien.
Als ob ihm zwischendurch immer wieder einfällt, oh die Szene läuft ja noch, na dann mach ich mal weiter.
Sie verbrennt, er jammert ein bisschen und das wars.
Überzeugend wirkte er erst wieder als er den Bogyguard gekillt hat. Ziemlich armselig.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

Annika hat geschrieben:Der Akt an sich hat mich jetzt nicht so sehr gestört, das sind wir ja mittlerweile gewöhnt und mich kann so eine Gewaltdarstellung eh nicht wirklich schocken
Schocken kann mich das mittlerweile auch nicht mehr wirklich, ich hab an der Stelle nur gemerkt, ich hab hier in diesem Rahmen keine Lust mehr drauf.
apfelhexe hat geschrieben:Dieses komische Gelache, das vielleicht zeigen sollte das er sich halb wahnsinnig benimmt, wirkte total unecht und merkwürdig.
Und von Wut und Verzweiflung war da nichts zu spüren. Er hat ein bisschen gelacht, ein bissschen nach seiner Tochter gerufen und ein bisschen merkwürdig rumgeschrien.
Vielleicht hat das die "Unlust" auf solche Szenen bei mir auch wirklich nochmal verstärkt, denn sie war einfach rundrum nicht gut gemacht. Und mal ganz am Rande, Harold Perrineau ist als Kingpin da gar nicht mal so schlecht, aber auf ihn hab ich einfach auch überhaupt keine Lust 8-)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

#5.03

Wenn die Serie überraschen wollte, dann ist das gelungen. Opies Ende hätte ich hier und jetzt nie kommen sehen. Und jetzt, unmittelbar nach der Folge, gibt es sogar nochmal richtige Emotionen, wie die Serie sie schon lange nicht mehr hervorgerufen hat. Allerdings weiß ich nicht, ob es so von Vorteil ist, den Zuschauer wütend zu machen. Opie war DER Sympathieträger für mich in der Serie, und der wird mal kurz rausgeschrieben! Na vielen Dank :ohwell:

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

Ich kann es auch nicht fassen das sie das gemacht haben. Opie war vielleicht sogar beliebter als Jax als Charakter. Ihn mal so mir nichts dir nichts erschlagen zu lassen war absolute S...
Und sollte das jetzt auch noch Juice sein auf dem Boden in Neros Laden? Auch noch tot?
Was für ein besch... Staffelstart!

UPDATE: Auf der FB-Seite schrieb jmd das es wohl nicht Juice war, weil derjenige keine Tattoos am Kopf hatte

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

apfelhexe hat geschrieben:Ich kann es auch nicht fassen das sie das gemacht haben. Opie war vielleicht sogar beliebt als Jax als Charakter
Mir lag er mittlerweile definitiv näher am Herzen als Jax. Ryan Hurst war einfach zu gut. Jetzt, wo er raus ist, und Gemma sich auf der Bitch-Überholspur befindet, bleibt einem letztlich nur wieder Jax als Figur zum Andocken. Vielleicht war das der Plan. Traurig. Ich dachte, beim Endgame wären Jax und Opie Seite an Seite.
Und sollte das jetzt auch noch Juice sein auf dem Boden in Neros Laden? Auch noch tot?
Was??? Nein, das war er nicht, glaub ich.

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

philomina hat geschrieben:
apfelhexe hat geschrieben:Ich kann es auch nicht fassen das sie das gemacht haben. Opie war vielleicht sogar beliebt als Jax als Charakter
Mir lag er mittlerweile definitiv näher am Herzen als Jax. Ryan Hurst war einfach zu gut. Jetzt, wo er raus ist, und Gemma sich auf der Bitch-Überholspur befindet, bleibt einem letztlich nur wieder Jax als Figur zum Andocken. Vielleicht war das der Plan. Traurig. Ich dachte, beim Endgame wären Jax und Opie Seite an Seite.
Es heisst ja dann jetzt die Figur war einfach aufgebraucht (Donna tot, mit der Pornodarstellerin lief es nicht, Vater getötet, Clay nicht getötet, zu den Sons wollte er vorerst nicht zurückkehren), aber das finde ich nicht, da er einfach eine riesige Fangemeinde hatte und meiner Meinung nach eine Serienfigur erst wirklich tot ist wenn die Fans es leid sind sie zu sehen und es nur an den Schreibern liegt sich eine gute Wendung einfallen zu lassen.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

apfelhexe hat geschrieben:meiner Meinung nach eine Serienfigur erst wirklich tot ist wenn die Fans es leid sind sie zu sehen und es nur an den Schreibern liegt sich eine gute Wendung einfallen zu lassen.
Gute Einstellung :)

Ich hab in der Figur definitiv auch noch Potenzial gesehen, eben wegen der Vorgeschichte. Er war das absolute Gegengewicht zu Clay, so sehr, wie es Jax eben schon lange nicht mehr ist. Und gerade weil seine Frau und sein Vater schon durch die Hände des Clubs gestorben sind und nicht etwa durch den Feind von außen, finde ich es nun so absurd für den Charakter, auch noch im übertragenen Sinne durch die Hand des Clubs zu sterben. Er hat sich zwar geopfert und das passte fraglos zu seinem Charakter, aber die Sache wurde von Tig verschuldet, so dass Opies Familie (abgesehen von den Kindern) nun wirklich komplett durch Samcro ausgelöscht wurde.

Sutter wurde ja vorgeworfen, dass er sich nicht von Fanfavoriten trennt und er wollte hier wohl mutig sein. Aber es kommt mir vor wie in "Prison Break" Staffel 3
Spoiler
der Mord an Sarah, der dann später ja doch keiner war,
die Hauptfigur soll den letzten Kick bekommen, was m.E. aber schon längst geschehen ist bzw. durch noch vorhandenes Potenzial (Gemma) anders hätte ablaufen können.

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

philomina hat geschrieben: Gute Einstellung :)

Ich hab in der Figur definitiv auch noch Potenzial gesehen, eben wegen der Vorgeschichte. Er war das absolute Gegengewicht zu Clay, so sehr, wie es Jax eben schon lange nicht mehr ist.
Guter Punkt. Ich finde auch das er prädestiniert gewesen wäre für die Rolle des Gewissens im Club als Vize an Jax Seite.
philomina hat geschrieben: Und gerade weil seine Frau und sein Vater schon durch die Hände des Clubs gestorben sind und nicht etwa durch den Feind von außen, finde ich es nun so absurd für den Charakter, auch noch im übertragenen Sinne durch die Hand des Clubs zu sterben. Er hat sich zwar geopfert und das passte fraglos zu seinem Charakter, aber die Sache wurde von Tig verschuldet, so dass Opies Familie (abgesehen von den Kindern) nun wirklich komplett durch Samcro ausgelöscht wurde.
Das geht mir genauso. Es hätte glaubwürdig gewirkt wenn Opie mit in den Knast geht weil er Jax schützen will, damit der heil wieder raus kommt und den Club besser führt als Clay. Das war doch schliesslich mal die Idee als es mit den Briefen von Jax Vater begann. Aber für Jax und den Club zu sterben? Das ist mir zu übertrieben.

Und das Tig immer nur wie so´n geprügelter Hund in der Gegend rumsteht und jammert "es tut mir leid" und sonst passiert nix, geht mir auch auf die Nerven.
philomina hat geschrieben: Sutter wurde ja vorgeworfen, dass er sich nicht von Fanfavoriten trennt und er wollte hier wohl mutig sein. Aber es kommt mir vor wie in "Prison Break" Staffel 3
Spoiler
der Mord an Sarah, der dann später ja doch keiner war,
die Hauptfigur soll den letzten Kick bekommen, was m.E. aber schon längst geschehen ist bzw. durch noch vorhandenes Potenzial (Gemma) anders hätte ablaufen können.
Das soll ja laut Sutter der Grunde sein. Die entscheidende Wende im Leben eines Mannes die durch den Tod seines besten Freundes ausgelöst wird. Passt mir trotzdem nicht.
http://www.cinemablend.com/television/S ... 47403.html

Was mich auch nervt ist das es nur noch extremer und extremer wird und das nicht unbedingt die Story besser macht.

Und Gemmas Wesen geht mir auch langsam auf den Zeiger.
Sie ist sauer weil Tara die Kinder zur Betreuung gibt und riskiert nur weil sie angepisst ist das vielleicht nicht nur Tara sondern auch Jax das Sorgerecht für ihre Kindern verlieren könnten, wenn Wendy richtig Ärger macht.
Clay hat sie zusammengeschlagen und sie wollte Jax dazu bringen ihn zu töten und sie hat längst was mit Nero, aber sie schlägt Ashley ;) zusammen. Wo ist die Logik?

Und kleines Detail am Rande. Hier
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... 0aNOCE5bu4
sieht man Opie und man kann sein Gesicht noch deutlich erkennen. Hallo? Die haben ihn mit ´ner Eisenstange zu Matsch gehauen :roll:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

apfelhexe hat geschrieben:Und das Tig immer nur wie so´n geprügelter Hund in der Gegend rumsteht und jammert "es tut mir leid" und sonst passiert nix, geht mir auch auf die Nerven.
Same here!
Das soll ja laut Sutter der Grunde sein. Die entscheidende Wende im Leben eines Mannes die durch den Tod seines besten Freundes ausgelöst wird.
Die entscheidende Wende? War da nicht die Sache mit J.T. und Clay schon entscheidend? Bzw. wäre es nicht entscheidend genug, wenn er dann irgendwann noch erfährt, inwiefern Gemma selbst ihre Hände im Spiel hatte? Es ist wie bei "Prison Break", dieser Tod war hier nicht nötig. Die Motivation war doch schon groß genug. So traurig es auch gewesen wäre, um einen Fanfavoriten zu töten, hätte am Ende der letzten Staffel Clay dran glauben sollen.
Was mich auch nervt ist das es nur noch extremer und extremer wird und das nicht unbedingt die Story besser macht.
Genau wie bei "Prison Break" - sorry, für die ewigen Vergleiche, aber es wirkt halt so ähnlich. Man hat anfangs sooo sehr mit Jax mitgefühlt, aber langsam wird er mir egal. Seine Hochzeit in der letzten Episode hat mich nicht berührt. Tara berührt mich überhaupt nicht mehr... Ich hasse Jax auch nicht, soviel Emotion ist einfach nicht mehr da :ohwell:
Clay hat sie zusammengeschlagen und sie wollte Jax dazu bringen ihn zu töten und sie hat längst was mit Nero, aber sie schlägt Ashley ;) zusammen. Wo ist die Logik?
Das war nochmal so'ne Art pissing contest, aber mal ganz am Rande, Clays Lachen am Ende der Szene fand ich großartig. Da dachte ich gerade, so gefällt mir die Serie wieder - und dann kam Opie!
sieht man Opie und man kann sein Gesicht noch deutlich erkennen. Hallo? Die haben ihn mit ´ner Eisenstange zu Matsch gehauen
Kann mir das nicht nochmal ansehen :schaem:

Kerisa

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Kerisa »

Ich habs in euren News nicht gefunden (mag aber auch sein, dass ichs übersehen hab), aber ich dachte, das könnte einige SoA-Fans interessieren:

Johnny Lewis (Half-Sack) mit 28 Jahren gestorben

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

Kerisa hat geschrieben:Ich habs in euren News nicht gefunden (mag aber auch sein, dass ichs übersehen hab), aber ich dachte, das könnte einige SoA-Fans interessieren:

Johnny Lewis (Half-Sack) mit 28 Jahren gestorben
Ich wollte das hier gar nicht erst erwähnen, weil es mich schon bei FB genervt hat das so viele Fans ihn glorifiziert haben, obwohl er vermutlich seine 81-Jährige Vermieterin getötet hat.
Ich mochte ihn sehr als Half Sack, aber mit dieser Meldung hat sich das für mich erledigt.

Kerisa

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Kerisa »

Ich wollt ihn ja auch gar nicht glorifizieren, zumal ich über den Schauspieler persönlich so gut wie nichts weiß. Ich dachte nur, der ein oder andere mag es vielleicht wissen, dass er, unter welchen Umständen auch immer, verstorben ist.

apfelhexe
Beiträge: 1163
Registriert: 25.11.2005, 00:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von apfelhexe »

Kerisa hat geschrieben:Ich wollt ihn ja auch gar nicht glorifizieren
Das wollte ich dir auch nicht unterstellen.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Eisregen »

Kerisa hat geschrieben:Ich habs in euren News nicht gefunden (mag aber auch sein, dass ichs übersehen hab), aber ich dachte, das könnte einige SoA-Fans interessieren:

Johnny Lewis (Half-Sack) mit 28 Jahren gestorben
Oh mann das ist ja mal ein Schocker, hab das bisher noch gar nicht mitgekriegt gehabt. Ich mochte den Schauspieler deshalb möchte ich jetzt mal nicht vorschnell über ihn urteilen bevor die Sache nicht richtig aufgeklärt ist.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

So, über diesen Wahnsinns-Cameo in der #5.05 musste ich spontan eine Review schreiben :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von philomina »

#5.10

Schaut noch jemand?

Die neue Episode hatte ja einige schöne Charaktermomente. Mich haut's doch immer wieder um, wie sehr mich Gemma-Clay-Szenen mitnehmen - von Anfang an! Jedes Mal! Auch Juicy hat mich total berührt.

Leider hab ich nicht alles wortwötlich verstanden. Was genau wurde da zwischen Clay und den beiden CIA (?)-Typen besprochen?

Kurt Sutter hat sich mal wieder eine spektakuläre Szene verschafft. Ob es Ottos letzte war?

Jax' "We're gonna get through this like we do with everything else" passt ein bisschen zu Taras "Jesus, now what?" aus einer der ersten Episoden der Staffel. Was ein Shit da quasi minütlich abgeht... Was genau ist eigentlich der Vorteil für irgendwen, in diesem Club zu sein?! Jax lügt jeden an und pimpt seine Mom, Juice hat Todesangst vor seinem Club-Chef, der ehemalige Club-Chef intrigiert ohne Ende, Tara ist völlig am Ende ...um nur ein bissl was zu nennen.

Read My Mind
Beiträge: 81
Registriert: 10.07.2006, 11:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Read My Mind »

Ja, ich schaue es noch. Fand es ehrlich gesagt ein wenig schade, dass es hier so viele negative Rückmeldungen zur 5. Staffel gab. Ich gucke es immer noch sehr sehr gerne. Fühle mich gut unterhalten und gerade jetzt, zum Ende hin, bin ich doch sehr gespannt, worauf es alles hinausläuft. Ist ja, wie letztes Jahr, dieses Mal wieder ziemlich viel auf einmal.

Clay hat denen gesteckt, dass er weiß, dass die CIA-Agenten sind. Dass er halt weiß, dass es eigtl die beiden sind, denen er sein Leben zu verdanken hat, da die Iren wohl nur Clay vertrauen.
Und die CIA will ja die IRA hochnehmen.
Jedenfalls wollte Clay Schutz von Parada und co. Weil Jax ihm ja nun langsam aber sicher auf die Schliche kommt und er das wohl nicht überleben wird. Somit hätte die CIA auch nicht mehr wirklich was, um die IRA hochzunehmen.
Also haben sie mit ihm den Deal gemacht, dass es, wenn es so kommen sollte, sie Jax killen würden, damit er wieder Pres wird.
Aber anscheinend hat das Clay wohl doch nicht so geschmeckt. Ich denke einzige Grund wird Gemma sein.

Gemma hat mir echt so krass leid getan, hat Katey echt top gespielt, als Clay sie berührt hat.
Nur hat Gemma ihm jetzt wirklich verziehen? Man oh man. Dazu sag ich lieber nichts.

Ich hoffe echt, dass Juicy die Staffel überlebt, der Junge hat doch echt ein Herz aus Gold. Jedoch hoffe ich nicht, dass er wirklich so blöd ist und Clay auch noch wirklich beschützt.
Finde eigtl, dass Juicy vom Wesen her überhaupt nicht zu den Sons passt, jedoch ist er ziemlich ans Herz gewachsen.

Find es ja echt gruselig, was mit Jax abgeht. Klar, es war schon seit dem Staffelfinale der 4. Staffel klar, dass er richtig am Rad drehen würde. Aber ihm bleibt von allen Seiten auch irgendwie gar keine Chance, irgendwas zu drehen. Er steckt doch selbst iwie in der Klemme. Kann es wirklich nachvollziehen, dass er Tig einfach auslieferen will, obwohl ich mir eigtl vorstellen kann, dass er irgendwas geplant hat, um Tig zu retten.
Im Grunde genommen ist es doch Tigs Schuld, dass Opie sterben musste. Wäre er nicht Clay, wie ein treudoofes Schoßhündchen nachgelaufen, würde Opie wohl noch leben.

Jax dreht ja hauptsächlich wegen seinem Tod so am Rad, verständlich.

Wollte eigtl grade noch was schreiben, aber irgendwie bin ich zu überwältigt. Habe heute die 5x09 und 5x10 gesehen und gerade weil es so viele loose ends momentan gibt, komm ich grad nen bissle durcheinander.

EDIT: Und was war das eigtl. mit Tara? Hab irgendwie so gar nicht verstanden, was an dem Erlebnis mit Otto, sie so angemacht hat, dass sie selbst Hand an legt. War echt schon leicht Tig-mäßig.
Und was zur Hölle sollte das, als sie Thomas so mutwillig geweckt hat.
Kann mir einer ma sagen, was in der Frau vorgeht? Ich verstehe es nicht.
Aber allein schon an solch einem komischen Verhalten merkt man doch, dass Tara nicht das Zeug dazu hat, eine zweite Gemma zu werden.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Sons of Anarchy [FX]

Beitrag von Eisregen »

Riesenbaby03 hat geschrieben:Ja, ich schaue es noch. Fand es ehrlich gesagt ein wenig schade, dass es hier so viele negative Rückmeldungen zur 5. Staffel gab. Ich gucke es immer noch sehr sehr gerne. Fühle mich gut unterhalten und gerade jetzt, zum Ende hin, bin ich doch sehr gespannt, worauf es alles hinausläuft. Ist ja, wie letztes Jahr, dieses Mal wieder ziemlich viel auf einmal.
Also mir gefällt sie auch sehr, eine der besten Staffeln würd ich sagen. Ich hab aber nun die halbe Staffel bis 511 in einem Rutsch nachgeholt deshalb nimmt man die Dinge vielleicht auch anders wahr. Opies Tod tat mir zwar auch leid, aber mehr für Jax und nicht so sehr weil mir der Charakter besonders fehlen wird. Aber wenn sie Jax killen würden, würd ich die Serie vermutlich nicht mehr kucken :D
Gemma hat mir echt so krass leid getan, hat Katey echt top gespielt, als Clay sie berührt hat.
Nur hat Gemma ihm jetzt wirklich verziehen? Man oh man. Dazu sag ich lieber nichts.
Mich schüttelts immer wenn ich Clay sehe wie er Gemma berührt, er ist so ein absoluter Kotzbrocken. Sie tut das alles nur für Jax denk ich.
Ich hoffe echt, dass Juicy die Staffel überlebt, der Junge hat doch echt ein Herz aus Gold. Jedoch hoffe ich nicht, dass er wirklich so blöd ist und Clay auch noch wirklich beschützt.
Finde eigtl, dass Juicy vom Wesen her überhaupt nicht zu den Sons passt, jedoch ist er ziemlich ans Herz gewachsen.
Oh ja Juice ist wirklich süß, ich hoffe doch stark sie killen den nicht auch noch. Ok bei Sutter weiss man nie, aber ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen. Von mir aus können sie Tig und Clay killen, die würd ich sicher nicht vermissen.
Jax dreht ja hauptsächlich wegen seinem Tod so am Rad, verständlich.
Find ich auch sehr verständlich, Opies Tod hat ihm sozusagen den Rest gegeben. Allerdings finde ich schaltet er immer sein Hirn und ein weiss immer genau was und warum er etwas tut. Man merkt zwar, dass er viel aggressiver ist aber andererseits würde er wohl auch nicht spontan einfach was vollkommen dummes tun.

511
Aber kaum hat er es geschafft die Sons von Drogen und Waffendeals loszukriegen steht schon wieder ein neues Problem an. Clay kann seine Beweise gegen ihn beseitigen und Jax muss Chibs und Bobby gestehen, dass Clay seinen Vater auf dem Gewissen hat.

Warum rennt Bobby nun zu Clay um ihn zu beschützen? Steckte er etwa mit in dem Mordkomplott gegen Jax Vater? Irgendwie scheint alles wieder anders zu sein als man denkt. Ich sehs schon kommen, Clay wird verziehen und er kommt wieder eine Staffel davon. Boah ich verabscheue diesen Mann so.

Hoffentlich bleibt uns wenigstens Juice erhalten.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“