Misfits [E4]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderator: Freckles*

whw

Misfits [E4]

Beitrag von whw »

Bild
E4 hat geschrieben: Misfits follows five outsiders on community service who get struck by a flash storm and lumbered with special powers.

Hard as nails Kelly (Lauren Socha) can suddenly hear people’s thoughts, shamed sporting hero Curtis (Nathan Stewart Jarrett) discovers he has the ability to turn back time when he regrets something, and party girl Alisha (Antonia Thomas) can send people into a sexual frenzy when they touch her skin. Even painfully shy Simon (Iwan Rheon) can make himself invisible when he feels he’s being ignored, which makes it all the more hard to swallow for smart aleck Nathan (Robert Sheehan), who seems to have been unaffected, much to his dismay.

Unlike their more conventional counterparts, our misfits don’t swap their ankle tags and mobile phones for capes and tights. Instead, they discover what a pain in the arse life can be when you’re stuck with a super power you didn’t want.
Werdet ihrs euch ansehen? Sieht nach einer Mischung von Skins und Heroes aus und da ich zweiteres abgesetzt habe werde ich es mir auf jeden Fall angucken.

Die erste Folge wird am 12.11. gesendet.

Trailer und weitere Infos
Preview
Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Misfits

Beitrag von Eisregen »

Kuckt die Serie hier keiner?

Ok man muss schon zugeben, dass die Serie ziemlich trashig ist aber stellenweise auch sehr lustig. Die Abilitys find ich auch interessant bis auf die von Alisha, das wirkt irgendwie ziemlich albern. Wirklich niedlich find ich Nathan, bin gespannt ob er auch noch irgendwann seine Ability kriegt.

Omg und Kellys Slang ist der Hammer, ich versteh immer nur die hälfte von der Frau :D
Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 47
Registriert: 16.11.2007, 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: the corner

Re: Misfits

Beitrag von Landjunge »

Erinnert mich eher irgendwie an "No Heroics"! Hat auch so ne Art Slapstikcharakter! Mal sehen, vielleicht schau ich bei Gelegenheit mal rein. Den Dialekt mag ich jedenfalls schonmal. :up:
Shiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiit (Clay Davis)
Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Misfits

Beitrag von Mrs. Darcy »

Wenn ich hier schon wieder trashig lese, kann ich also mit sowas aller "Demons" rechnen? ^_^

Na so oder so, werde ich vor den Feiertagen mal reinschauen.
Bild
I´m a lucky woman!
Schlodz

Re: Misfits

Beitrag von Schlodz »

Also ich finds bisher sehr genial, sowas wie Skins gekreuzt mit DC-Comics. Die fähigkeiten sind mal nicht komplett 0815 (vom Gedankenlesen abgesehen) und auch die Storys sind bisher nett bzw. interessant. Allein diese zwanghafte Provokation durch Nackte bzw. Sexszenen, die für mich auch bei Skins ein gewisser Negativpunkt war stört mich hier auch etwas, das ist allerdings nur ein minimal Abzug.
Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Misfits

Beitrag von Eisregen »

Wie genial war denn das Ende der ersten Staffel, ich musste mal wieder so über Nathan lachen ... "save me Barry" ^_^
Der arme liegt jetzt da unten ... naja wenigstens hat er nen mp3 Player dabei. :D

Schade, dass sie britischen Serien immer nur 6 Folgen haben das ist wirklich etwas wenig. Immerhin ist Staffel 2 schon bestätigt.

Ich kann wirklich nicht mal begründen warum mir die Serie gefällt, aber es hat sich zu einem wirklichen guilty pleasure für mich entwickelt.
Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41950
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Misfits

Beitrag von Annika »

Ich habe die Serie dank Lena ja auch endlich entdeckt und war einfach nur komplett begeistert von den ersten beiden Staffeln. Gleich zu Beginn konnten mich Nathan und Simon begeistern. Während Simon immer sympathischer wurde von Episode zu Episode (auch wenn seine Perversion in der ersten Staffel doch ein bissl krass war...), hat Nathan leider einiges verloren und wurde teilweise echt nervig im negativen Sinne. Dennoch finde ich es sehr schade, dass wir ihn in der dritten Staffel nicht mehr sehen werden, da er mir einfach ans Herz gewachsen ist.

Mit Alisha konnte ich (wie auch mit Curtis) ja mal gar nichts anfangen. Das hat sich auch erst in der zweiten Staffel geändert. Bei Kelly muss ich jedes Mal aufs neue lachen - sofern ich ihren Slang verstehe - und ich hoffe sie bleibt einfach so, wie sie ist :D

Bin auch echt mal gespannt, was man sich für die dritte Staffel ausdenkt, welche Kräfte sie nun haben werden bzw. ob sie zusätzliche Kräfte bekommen, lediglich ihre alten zurück erhalten oder einfach nur eine neue Kraft kriegen. Bin gespannt, wie man den Zuschauern die neuen Kräfte präsentiert :)
Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41950
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Misfits

Beitrag von Annika »

So den "Film" hab ich endlich auch sehen können. Fühle mich ja ein wenig veräppelt, dass es nur 8 Minuten sind, aber auf der anderen Seite können wir wohl glücklich sein, dass wir überhaupt noch eine Art Abschluss für Nathan bekommen haben.

In der ersten Staffel war er ja definitiv meine Nr. 1, in der zweiten nervte er an einigen Stellen dann leider doch sehr... Nach dem "Film" ist mir aber mal wieder bewusst geworden, dass ich ihn doch sehr vermissen werde und ich hoffe, dass sie das in der dritten Staffel gut kompensieren könnten.

Grandios das Ende mit "Save Me Barry" und zumindest hat man ihn nicht sterben lassen, sondern nur in den USA eingebuchtet :) Er ist also nicht verloren.
Benutzeravatar
weckmichmal
Beiträge: 2684
Registriert: 08.09.2010, 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Misfits

Beitrag von weckmichmal »

Annika hat geschrieben: Grandios das Ende mit "Save Me Barry" und zumindest hat man ihn nicht sterben lassen, sondern nur in den USA eingebuchtet :) Er ist also nicht verloren.
Ja, das Ende war wirklich klasse. :D
Er sitzt im Knast, das bedeutet, er kann jederzeit wieder zurückkommen. Echt gute Lösung!
Aber mehr wie 8 Minuten hätten es schon sein können. Viel zu wenig von Nathan, der hier auch noch super aussaht... 8-)

Den Trailer zur dritten Season hab ich auch schon gesehen und ich muss sagen, dass ich mich sehr auf die Staffel freue. Und so wie es aussieht, haben sie einen ganz guten Ersatz für Nathan gefunden. Diesen werde ich aber trotzdem sehr vermissen. Irgendwie kann ich mir Misfits ohne ihn noch nicht vorstellen, aber der Trailer verspricht schon einiges...
"that's all i have to say about that"
whw

Re: Misfits

Beitrag von whw »

I'm the new guy
Die Einführung war top, aber 9 Minuten um den besten Charakter der Show rauszunehmen ist natürlich ein bischen wenig.
weckmichmal hat geschrieben: Viel zu wenig von Nathan, der hier auch noch super aussaht... 8-)
Fand den Bart fürchterlich.
» lala

Re: Misfits [E4]

Beitrag von » lala »

Keine Ahnung ob schon wer die neue Folge gesehen hat, aber ich mach einfach Mal den Anfang. xD
Erst einmal ist es natürlich fast ein kompletter Neustart. Neue Fähigkeiten (die allesamt ziemlicher Mist sind, aber ich hatte auch nicht mehr erwartet. Die ASBO 5 sollen ja nicht plötzlich zu Superhelden werden ^^) und neuer Charakter, dafür aber kein Nathan, was man ja schon vorher wusste. Auch wenn ich Nathan sehr vermissen werde, da er für mich immer das Herz der Truppe war und derjenige der einen eigentlich immer zum Lachen brachte, so finde ich jetzt nicht, dass die Serie gravierend schlechter wurde und gebe dem neuen gerne eine Chance.

Mit dem fang ich auch gleich Mal an. Rudy heißt er und auch wenn ich finde, dass der Darsteller im Gegensatz zu den anderen ziemlich alt aussieht, stört mich das jetzt erstmal nicht. Er ist ein ziemlich schräger Typ. Seine Fähigkeit seine Persönlichkeit in zwei Personen zu teilen, also in den „guten“ und „bösen“ Rudy, ist ganz interessant. Er selbst ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich denke nach ein oder zwei Folgen wird man sich auch an ihn gewöhnen. War am Anfang mit dem Rest genauso, die einzige die ich sofort ins Herz geschlossen hatte, war Kelly. Kelly hat nun also die Fähigkeit bekommen ein Rocken Scientist zu sein Xd Keine Ahnung…ich find die Fähigkeit sooo unnötig. Aber nicht so schräg wie Curtis’ Fähigkeit der sich nun in eine Frau verwandeln kann Xd Die einzigen die halbwegs praktische Fähigkeiten nun haben sind Simon und Alisha. Simon, der anscheinend seine Handlungen vorraussehen kann und somit entscheiden kann ob er etwas macht oder nicht und Alisha die sich irgendwie in andere Leute hineinversetzen kann und somit sieht, was diese gerade machen. Aber ich denke die Autoren wissen schon, irgendwie die ganzen Fähigkeiten in die Story einzubinden. Zumal ich mir irgendwie sicher bin, dass sie irgendwann noch Mal neue bekommen. Future Simon hatte ja auch mehrere Fähigkeiten und andere als er zu der Zeit hat (es muss ja auf jeden Fall durch die Zeit reißen sein – obwohl ich mir vorstellen kann, dass Kelly vielleicht ne Maschine gebaut hat. Und es muss ne Fähigkeit sein, dass die Fähigkeiten von anderen ihm nicht beeinflussen- sonst hätte er ja Alisha nicht anfassen können). Außerdem denke ich, dass sie den Power Guy nicht nur als potentielles Love-Interest für Kelly in der Serie behalten, sondern es da schon mehr Gründe gibt.

Aber ich bin gespannt wie die dritte Staffel weitergeht. Denn auch ohne Nathan hab ich die Hoffnung, dass mich die Serie weiterhin so begeistern kann wie in den letzten beiden Jahren. Es war ja nicht Nathan der hinter den Sprüchen steckte, sondern die Autoren.
∞Lena∞

Re: Misfits [E4]

Beitrag von ∞Lena∞ »

So, ich muss jetzt auch mal meinen Senf zur dritten Staffel abgeben... :D

Von der ersten Folge war ich ziemlich enttäuscht - viel zu Rudy-zentriert und er hat einfach nicht das Charisma eines Nathan, um diesen Fokus zu rechtfertigen. Es ist wirklich schade, dass die Autoren ihn in dieselbe "Clown vom Dienst"-Schublade stecken wie Nathan, denn dadurch muss man die beiden zwangsläufig vergleichen und dabei schneidet Rudy eben ganz schlecht ab. Abgesehen davon find ich die dritte Staffel allerdings ganz gut, auch wenn es schade ist, dass man auf eine folgenübergreifende Staffelhandlung wie in Season 2 (Future Simon) und teilweise Season 1 (Sally auf der Suche nach Tonys Mördern) verzichtet und stattdessen eigentlich nur Standalone-Folgen hat. Diese werden aber auch von Folge zu Folge besser und vor allem 3.04, die Nazi-Folge, fand ich wirklich außerordentlich gut! Nach dem Trailer war ich extrem skeptisch, aber ich fand es super umgesetzt, dass eine der "alten" Kräfte wieder aufgetaucht ist und ich fand es auch sehr charaktertreu, wie die ASBOs in diesem Alternativ-Universum dargestellt wurden: Alisha als widerwilliges Aufseher-Liebchen, Curtis als Widerstandskämpfer, Simon als Soldat - das passte einfach total gut! Und es war toll, dass Seth und Kelly mal im Zentrum standen, die beiden haben es mir total angetan! :) Da bin ich nach dem Trailer jetzt ja auch mal sehr gespannt auf die nächste Folge!!

Kurzes Zwischenfazit nach der Hälfte der Staffel: nicht so gut wie Season 2, aber keinesfalls so schlecht wie nach #3.01 befürchtet. Die neuen Kräfte hauen mich zwar allesamt nicht vom Hocker, aber die Autoren schaffen es immer noch, nicht gerade originelle Storylines (Gezeichnetes, das real wird und in die Vergangenheit reisen, um die Nazis zu stoppen, hat man schließlich nicht zum ersten Mal gesehen) gekonnt und interessant umzusetzen.
Vivien91

Re: Misfits [E4]

Beitrag von Vivien91 »

Gerade erst dieses Forum entdeckt - super Sache :D
Die neuen Kräfte hauen mich zwar allesamt nicht vom Hocker
Kann ich nur zustimmen. In dieser Hinsicht hat mich die dritte Staffel schon etwas enttäuscht, auch wenn mit der Gabe der Auferstehung doch noch ziemlich viel Action aufkam...eine echt widerliche Folge (3x07) war das! ^_^

Aber jetzt wollte ich doch mal fragen wie ihr das Staffelfinale empfandet? Wart ihr zufrieden?
Also ich war natürlich erst mal ziemlich geschockt, als Alisha gestorben ist :cry:
Man konnte die beiden wohl nicht einfach glücklich sein lassen :roll: Aber ja, die besten Lovestories basieren auf Tragödien, nicht wahr? ;-(

Wie dem auch sei, so wie die Serie geendet hat, liess sich vermuten, dass es in der vierten Staffel vielleicht darum geht wie Simon in der Vergangenheit mit der alten Gang zurecht kommt (hmmm...obwohl, was wäre mit Nathan?) und Kelly, Seth, Curtis & die Rudys in der Gegenwart...oder so :tounge:
Wies nun aber aussieht
Spoiler
werden Antonia (Alisha) & Iwan (Simon) für Series 4 nicht zurückkehren!!! :<>
*heul*
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Misfits [E4]

Beitrag von Schnupfen »

Hab nun auch mit Serie begonnen udn den Piloten gesehen. Hat mich nicht umgehauen, aber neugierig gemacht. Kelly mag ich irgendwie am liebsten, ist aber halt auch die, die am meisten Gefühl zeigen durfte. Alisha ist mir zu Klischee, vielleicht hilft Curtis da irgendwann. Wie ihre Gabe von Nutzen sein sollte, weiß ich allerdings noch nicht. Und auf Nathans bin ich mal gespannt, genauso natürlich auch auf die Erklärung für das Ganze udn was alle mit ihren Gaben anfangen, sprich: Worum die Serie geht. Simon hätt ich fast vergessen, was wohl aktuell exemplarisch ist - aber der kann sich auch noch machen, vielleicht hat er da sogar das meiste Potential...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
ForVanAngel

Re: Misfits [E4]

Beitrag von ForVanAngel »

Die Serie ist für mich mit S3 gestorben, das war einfach viel zu schwach und nervig - vom fehlenden Witz gar nicht zu sprechen. S4 wird das wohl noch unterbieten können...obwohl das nicht einfach sein wird. Schade, S1-2 fand ich sehr gelungen. :ohwell:
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Misfits [E4]

Beitrag von Schnupfen »

Bin nun bei 2.03 angekommen und bin von der Episode wirklich begeistert. Hatte den Eindruck, dass die Serie sich mit den ersten zwei Folgen noch nicht so ganz wieder gefunden hatte oder einfach ne andre Richtung eingeschlagen hatte und man als Zuschauer das erstmal einordnen musste, nun aber ist so viel passiert und das auf super interessante, mich in seiner einfachen, aber intensiven udn eben so unvorhersehbaren, britischen Weise: Simon aus der Zukunft als der Maskierte, Alisha mit ihm zusammen, mit dem alten Simon dann natürlich eher Bände knüpfend, Curtis wiederum auch angezogen von einem neuen Mädel, Nathan verhexterweise von Simon und dann irgendwie als Höhepunkt Kelly, die mit Nathan nun "nur" Freunde bzw. eher Schwester/Bruder bleibt. Cool. So ab und an packt mich die Serie ja doch, also nicht nur so, dass ich sie unterhaltsam finde, sondern auch dass mich die Charas berühren - leider fand das nicht immer statt, aber vielleicht geschieht das ja mit jeder FOlge mehr. Bin gespannt, grad weil man so ner britschen Serie irgendwie alles zutrauen muss. :-)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Misfits [E4]

Beitrag von Eisregen »

Kuckt die neue Staffel eigentlich noch jemand? Bin so mitte der dritten ausgestiegen, hauptsächlich weils mir ohne Nathan nicht mehr gefallen hat. Vielleicht werd ichs aber doch noch nachholen jetzt.

Von Robert Sheehan laufen momentan aber noch 2 Serien die ich grade entdeckt habe, vielleicht kuckt die ja auch jemand. Love/hate und "me and Mrs. Jones" ne neue britische Comedy ... ich mag den Typ einfach total.

Und der Simon Darsteller hat ja ne Rolle in
Spoiler
Game of Thrones
ergattert. Da bin ich auch sehr gespannt drauf.
ForVanAngel

Re: Misfits [E4]

Beitrag von ForVanAngel »

Wo Staffel 3 noch "nur" schlecht war, war S4 das was ich als Anti-Misfits bezeichne. War ne völlig andere Serie mit ziemlich vielen Nervensägen, keinem Sympathieträger und bescheuerten Geschichten. Wie man Rudy überhaupt ertragen kann ist mir ein reines Rätsel, was der für Schwachsinn labert würde das Forum hier sprengen, dazu müsste man 100 Zeilen von ihm pro Folge posten. Dazu waren die Geschichten blöd und die Witze fehlten. Ich rate allen Fans ab wenn sie nicht gucken müssen für die Statistik (bewerte Serien die ich mag immer ganz, also heißt das alles gucken - ja auch S5 wo vor mir schon jetzt graut), nach S2 die Reißleine zu ziehen und die Serie zu vergessen. Ich hab's jedenfalls überlebt und freu mich auf jede andere Serie die mir wesentlich besser gefallen wird.
Benutzeravatar
Callyshee
Beiträge: 4668
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Misfits

Beitrag von Callyshee »

Eisregen hat geschrieben: Und der Simon Darsteller hat ja ne Rolle in
Spoiler
Game of Thrones
ergattert. Da bin ich auch sehr gespannt drauf.
Das hatte ich noch gar nicht mitgekriegt, bzw. hatte es keine Bedeutung für mich, da ich Misfits erst vor kurzem entdeckt habe. Wiedersehen mit Simon, toll, obwohl seine Rolle ja sehr misteriös umschrieben wird. :anbet:

Annika hat geschrieben:Gleich zu Beginn konnten mich Nathan und Simon begeistern. Während Simon immer sympathischer wurde von Episode zu Episode (auch wenn seine Perversion in der ersten Staffel doch ein bissl krass war...)
Ja, da dachte ich nur: Oh je. Aber seine anfänglichen Vorlieben haben die Autoren ja dann sehr schnell vergessen, zum Glück und ihn mehr und mehr zum vernünftigsten (mit Curtis) Mitglied der Gruppe werden lassen. Ich find ihn süß und verstehe seine nerdigen Anspielungen, vermutlich muss ich mir sorgen machen :D
Annika hat geschrieben:Bin auch echt mal gespannt, was man sich für die dritte Staffel ausdenkt, welche Kräfte sie nun haben werden bzw. ob sie zusätzliche Kräfte bekommen, lediglich ihre alten zurück erhalten oder einfach nur eine neue Kraft kriegen. Bin gespannt, wie man den Zuschauern die neuen Kräfte präsentiert :)
Irgendwer hatte ja mal gesagt, die Kräfte müssen zum Budget passen, verständlich, aber sie hauen mich nicht vom Hocker. Die Kräfte aus S1 & S2 hatten alle irgendeinen Bezug zur Person, aber die jetzigen? Eher nicht. Ich bin jetzt am Anfang der dritten Staffel und Nathan fehlt einfach, mal sehen, was sie noch so anstellen. Ich schaue weiter, aber die beiden ersten Staffeln waren definitiv besser.
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Misfits

Beitrag von Schnupfen »

Hab mich trotz negativer Kritiken nun an S3 gewagt. Nathan vermisse ich irgendwie schon - waren er für mich neben Simon doch der Wichtigste und hinter Kelly der, den ich am meisten mochte. Rudy hat nun nicht mit seinem Einstand dafür gesorgt, dass ich ihn irgendwie mag. Er war wie ein Nathan 2.0, noch ekliger und anstrengend. Hoffe, in der Staffel liegt auf ihm nicht so viel Fokus wie auf der ersten Folge. Was Kellys Fähigkeit soll, check ich auch noch nicht so ganz. Bin also etwas skeptisch, was S3 so bringt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Antworten

Zurück zu „Spoiler“