Men of a Certain Age [TNT]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

JustinFected

Men of a Certain Age [TNT]

Beitrag von JustinFected » 12.12.2009, 21:40

Bild
TNT.com hat geschrieben: John Lennon once wrote, “Life is what happens when you’re busy making other plans.” For three men entering the second act of their lives, those words are starting to hit home in TNT’s newest original series, MEN OF A CERTAIN AGE. This wry drama stars Emmy® winner Ray Romano (Everybody Loves Raymond), Golden Globe® winner Scott Bakula (Quantum Leap, Star Trek: Enterprise) and Emmy winner Andre Braugher (Homicide: Life on the Street, TNT’s Salem’s Lot). It marks a return to series television for Romano, who created MEN OF A CERTAIN AGE with Everybody Loves Raymond Emmy winner Mike Royce. The two serve as executive producers, along with Rory Rosegarten and Cary Hoffman.

MEN OF A CERTAIN AGE explores the unique bonds of male friendship among three men experiencing the changes and challenges of mid-life. They have been best friends since college but now, in their 40s, are navigating through the second act of their lives. Joe (Romano) is a friendly, slightly neurotic, recently separated father of two who had dreams of being a professional golfer. Now he owns and runs a party store. Terry (Bakula) is a laid-back, handsome actor who seems to breeze through life (and women). Lately, he’s spending more time working as a temp than as an actor. And Owen (Braugher) is an overstressed husband and father of three who endures constant criticism from his father, for whom he works as a car salesman.

These friends face very different challenges. Joe, who currently lives in a hotel, tries to connect with his kids and is dipping his toe in the dating pool, while also struggling with the gambling problem that may have ended his marriage. The unmarried Terry scoffs at domestic issues but sometimes wonders if his own single life is all it’s cracked up to be. Owen does everything he can to climb the sales board at his father’s car dealership and keep his cool over the seemingly endless renovation project in the home he can barely afford. Through it all, these men are there for each other when it counts.
Wiki hat geschrieben: * Ray Romano as Joe
* Andre Braugher as Owen
* Scott Bakula as Terry Elliott
* Lisa Gay Hamilton as Melissa
* Carla Gallo as Annie
* Richard Gant as Owen Sr.
* Brian J. White as Marcus
* Brittany Curran as Lucy
* Michael Hitchcock as Dave
* Kwesi Boakye as Jamie

Hat hier jemand evtl. in den Piloten reingeschaut?

Bin ja eher durch Zufall drauf gestoßen und wusste gar nicht, dass Ray Romano eine Serie für TNT entwickelt (hat). Nachdem ich von den Kritiken und vom Cast sehr angetan war, habe ich mir die erste Episode mal angesehen und fand die eigentlich sehr ordentlich. Insbesondere die SL um Owen hat glücklicherweise auch für eine ordentliche Portion Drama gesorgt, Ray/Joe hat mich teilweise zu sehr an seine Rolle in "Everybody loves Raymond" erinnert, aber mit der Zeit ging auch das. Terry blieb bisher ein wenig außen vor, wie ich fand. Mal sehen, was bei ihm so alles noch geschieht. Annie scheint da ja ein integraler Bestandteil zu sein. Einen zweiten Hank Moody will ich nicht sehen. Ich hoffe, dass sie sich für ihn was anderes einfallen lassen.

Insgesamt fand ich es eine ziemlich gute Mischung aus Comedy und Drama. Ich habe zwar nicht die geringste Ahnung, wo die Serie auch nur ansatzweise hin will, aber vorerst dran bleiben werde ich auf jeden Fall.
Zuletzt geändert von JustinFected am 12.12.2009, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 12.12.2009, 21:46

Ui... toller Cast! :)
Das ist also der Grund, weshalb Andre Braugher nicht länger bei House mitgespielt hat. :(

Werd ich bei Gelegenheit auf jeden Fall mal einschalten, klingt interessant...
Bild

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41756
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Annika » 12.12.2009, 21:53

Hört sich sehr interessant an, hab ich bisher aber auch noch nichts von mitbekommen. Da ich zeitlich grad ziemlich eingespannt bin, werde ich auch erst einmal verhindern in den Piloten zu gucken, aber hier immer schön mitlesen, um zu sehen, ob es sich lohnt oder nicht :)

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 13.12.2009, 08:41

Lin@ hat geschrieben: Das ist also der Grund, weshalb Andre Braugher nicht länger bei House mitgespielt hat. :(
Jop, der hätte der Serie so gut getan. :ohwell:
Mal sehen, ob es sich gelohnt hat. ;)
Wird übrigens echt Zeit, dass ich mit "Homicide: Life on the Street" anfange. Da ist er in 100 (!) Episoden zu sehen. :D
Annika hat geschrieben:Hört sich sehr interessant an, hab ich bisher aber auch noch nichts von mitbekommen. Da ich zeitlich grad ziemlich eingespannt bin, werde ich auch erst einmal verhindern in den Piloten zu gucken, aber hier immer schön mitlesen, um zu sehen, ob es sich lohnt oder nicht :)
Ich hoffe ja inständig, dass das nicht wieder ein Fall von Serie ist, wo ich nach wenigen Episoden vollkommen das Interesse verliere (siehe "White Collar", "Glee", "Bored To Death", "The Good Wife", "FlashForward" usw.). Die Serie hat nämlich echt Potential.
Aber ja, man wird dich auf dem Laufenden halten. ;)

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 16.12.2009, 03:17

Phalanxxx hat geschrieben:Jop, der hätte der Serie so gut getan. :ohwell:
Schaust du eigentlich noch? Mir macht sie ja zum ersten Mal seit langem wieder so richtig Spaß, auch wenn quasi alle außer House&Wilson immer noch nerven. :D

@Topic:
Nach zwei Folgen scheint mir das bisher zwar echt nichts Außergewöhnliches, aber doch recht solide Unterhaltung zu sein. Daher bleib ich da mal dran, fand nämlich vor allem die 1.02-Schlussszene mit den Jungs (und Owens Frau, die ihnen bestätigen muss wie alt Joe ist :D ) sehr genial. Die Chemie zwischen den Schauspielern stimmt auf jeden Fall und die Mischung auch Comedy und Drama passt auch. Und schööön, Carla Garlo mal wieder in einer offenbar wiederkehrenden Rolle zu sehen, bei Mad Men kam sie ja leider nicht so richtig zum Zuge. :(
Bild

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 16.12.2009, 21:53

Lin@ hat geschrieben: Schaust du eigentlich noch? Mir macht sie ja zum ersten Mal seit langem wieder so richtig Spaß, auch wenn quasi alle außer House&Wilson immer noch nerven. :D
Jop, schon. Auch wenn ich manchmal nicht weiß, wieso eigentlich noch. Wahrscheinlich ist es echt so, wie du in dem Zusammenhang mal geschrieben hast: das Warten auf die großartigen Episoden, die es hin und wieder gibt.
@Topic:
Nach zwei Folgen scheint mir das bisher zwar echt nichts Außergewöhnliches, aber doch recht solide Unterhaltung zu sein. Daher bleib ich da mal dran, fand nämlich vor allem die 1.02-Schlussszene mit den Jungs (und Owens Frau, die ihnen bestätigen muss wie alt Joe ist :D ) sehr genial. Die Chemie zwischen den Schauspielern stimmt auf jeden Fall und die Mischung auch Comedy und Drama passt auch. Und schööön, Carla Garlo mal wieder in einer offenbar wiederkehrenden Rolle zu sehen, bei Mad Men kam sie ja leider nicht so richtig zum Zuge. :(
Oh ja, die Szene mit den dreien, als sie das Spiel ansehen, war wirklich toll. Finde es gut, dass es solche Szenen gab. Sonst war es ja recht leichte Unterhaltung. Die kleinen persönlichen Triumphe für Owen und Terry waren schön. :)
Bin ja mal gespannt, wie groß die Rolle von Carla Garlo wird. War diesmal ja auch recht wenig.

aceman™

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von aceman™ » 17.12.2009, 11:07

Hab mir den Piloten letzte Woche angeschaut und fand ihn ganz in Ordnung. Die Charaktere sind alle sympathisch, aber diese Depri-Stimmung gefällt mir nicht sonderlich, weshalb ich nicht weiter schauen werde.

Ich dachte es wäre ein Comedy (hab mich wohl schlecht informiert), aber es gab nichts zu lachen. Und dramatisch war nur, als Owen (komischer Name für einen Afroamerikaner, oder?) zusammengeklappt ist.

Insgesamt solide, aber mit fehlt trotzdem das gewisse Etwas. Noch mehr Gewohnheitsserien brauch ich nicht wirklich.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 17.12.2009, 18:40

Phalanxxx hat geschrieben:Bin ja mal gespannt, wie groß die Rolle von Carla Garlo wird. War diesmal ja auch recht wenig.
Du plapperst mir aber auch alles nach. :D Gallo heißt die Frau. Und ja, bin auch gespannt, ob das was Dauerhaftes werden könnte oder nicht...
aceman™ hat geschrieben:diese Depri-Stimmung gefällt mir nicht sonderlich
Naja, bei DEM Serientitel ist die aber doch fast Pflicht.
es gab nichts zu lachen
Zum Lachen vielleicht nicht, aber zum Schmunzeln/Grinsen schon einiges.
Owen (komischer Name für einen Afroamerikaner, oder?)
Ich find's eher komisch wie man sowas komisch finden kann. ;)
Bild

aceman™

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von aceman™ » 18.12.2009, 10:42

Ich meinte damit lediglich, dass der Name eher untypisch ist. Da sollte nicht rassistisches bei sein.

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 18.12.2009, 11:08

Lin@ hat geschrieben: Du plapperst mir aber auch alles nach. :D Gallo heißt die Frau. Und ja, bin auch gespannt, ob das was Dauerhaftes werden könnte oder nicht...
Und das alles, weil du den Namen falsch geschrieben hast und ich dir vertraut habe (und nicht einfach dem Ausgangsbeitrag) . :D
aceman™ hat geschrieben:Ich meinte damit lediglich, dass der Name eher untypisch ist. Da sollte nicht rassistisches bei sein.
Wie hätte er denn heißen sollen? DeShaun? :D

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 27.12.2009, 11:37

Fand die dritte Folge ja eigentlich auch ziemlich in Ordnung. Insbesondere Joe und sein Sohn haben diesmal ein wenig für Witz aber auch für Dramatik gesorgt. Schon irgendwie eine beängstigende Vorstellung, wenn der eigene Sohn die Neurosen des Vaters "erbt". Die SL um Terry war ganz nett, aber er ist eben immer noch derjenige, dem man IMHO etwas mehr Profil geben müsste, damit er nicht wie ein Hank Moody Abklatsch wirkt. Das mit dem Gehaltsscheck für Owen war ja klar. Finde es etwas verwunderlich (und extrem naiv von Owen), dass er wohl wirklich was anderes erwartet hat. Außerdem ist es irgendwie schade, dass Marcus so dermaßen eindimensional dargestellt wird. Hoffentlich kommt da noch was.

Ansonsten natürlich schön, zwei Bekannte zu sehen: Cynthia "Libby" Watros und Al "Major Valchek" Brown.

Ich bleibe nach wie vor dran.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von manila » 15.01.2010, 11:31

Staffel 2 ist gebongt.

Verfolgt es hier noch irgendjemand? Isses denn noch gut?
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 15.01.2010, 11:46

manila hat geschrieben:Staffel 2 ist gebongt.

Verfolgt es hier noch irgendjemand? Isses denn noch gut?
Sehr schön. :up:

Jep, ich. Sehe da keinen Qualitätsverlust, andererseits ist es jetzt aber auch an sich keine großartige Serie. Mir gefällt sie gut, die vergangene Episode mit Joes Blind Date war auch sehr gelungen, aber es ist nicht unbedingt etwas, was ich jedem ans Herz legen müsste.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von manila » 15.01.2010, 11:59

Phalanxxx hat geschrieben:Jep, ich. Sehe da keinen Qualitätsverlust, andererseits ist es jetzt aber auch an sich keine großartige Serie. Mir gefällt sie gut, die vergangene Episode mit Joes Blind Date war auch sehr gelungen, aber es ist nicht unbedingt etwas, was ich jedem ans Herz legen müsste.
Okay, dann sehe ich da erstmal keine akute Dringlichkeit, mir das anzusehen... bei mir stapeln sich ja eh die To-See-Shows 8-)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 16.01.2010, 05:20

Bin mittlerweile auch wieder auf aktuellem Stand und werde dran bleiben, weil's einfach nette, unanstrengende Unterhaltung ist.
Phalanxxx hat geschrieben:Insbesondere Joe und sein Sohn haben diesmal ein wenig für Witz aber auch für Dramatik gesorgt. Schon irgendwie eine beängstigende Vorstellung, wenn der eigene Sohn die Neurosen des Vaters "erbt".
Oh ja! Bin ja auch sehr gespannt, was genau hinter seiner Bus- und Baseball-Phobie steckt.
Wobei ich ja nicht so ganz kapiert habe, weshalb der Kerle in der letzten Folge plötzlich Baseball spielte, wenn er doch eigentlich im Golf-Team war? :?:
Die SL um Terry war ganz nett, aber er ist eben immer noch derjenige, dem man IMHO etwas mehr Profil geben müsste, damit er nicht wie ein Hank Moody Abklatsch wirkt.
Ich hab von "Californication" zwar nur paar wenige Folgen gesehen, geht mir aber genauso. Ist mir von den drei Jungs definitiv der uninteressanteste, da zu oberflächlich angelegte Charakter.
Das mit dem Gehaltsscheck für Owen war ja klar. Finde es etwas verwunderlich (und extrem naiv von Owen), dass er wohl wirklich was anderes erwartet hat.
Sein trockenes "Monday I go back to making little girls cry" war trotzdem sehr, sehr geil. :D
die vergangene Episode mit Joes Blind Date war auch sehr gelungen
Die fand ich auch toll. Hat mir endlich auch Joe etwas näher gebracht, nachdem ich ihn in den ersten paar Folgen irgendwie doch eine Spur zu neurotisch und dusselig fand. Aber wie er mit seinen Angestellten, seinem Sohn und dann auch mit seinem Date umgeht, war (bis auf das CD-ins-Gesicht-Werfen vielleicht... :D ) dann schon immens sympathisch. :)
Bild

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 27.02.2010, 18:09

Lin@ hat geschrieben:Bin mittlerweile auch wieder auf aktuellem Stand und werde dran bleiben, weil's einfach nette, unanstrengende Unterhaltung ist.
Perfekte Umschreibung des Ganzen, kann ich auch nach der ersten Staffel bestätigen. :)

Auch #1.10 war wieder 'ne gute Folge, mit starken Szenen zwischen Joe und Carlos, Joe und seinem Sohn, Owen und seinem Vater und vor allem endlich mal etwas Profil für Terry. Richtig gut, die Szene auf dem Hiking-Berg. Und trotz so mancher Momente, die durchaus richtig ernst sind (vor allem in Bezug auf Joe), gab es immer wieder einiges an Auflockerung und Humor ("Lovin' those balloons, huh?", "How you wank off with that"? ^_^ ) und eine schöne abschließende Szene auf dem Golfplatz. Doch, MoaCA war echt eine der großen Überraschungen der Season. Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 27.02.2010, 18:17

Phalanxxx hat geschrieben:Richtig gut, die Szene auf dem Hiking-Berg.
Hab auch festgestellt, dass die besten Szenen meist echt immer die mit den drei Jungs gemeinsam sind. Dementsprechend fand ich das Staffelfinale jetzt ehrlich gesagt auch nicht sooo der Knaller, weil da die Storylines einfach zu lange aneinander vorbeiliefen und dann eben erst auf dem Berg wieder eine richtige, gemeinsame Szene kam.

Und was ist mit Dori (so hieß sie doch, oder?) geworden? Hat sie die Fliege gemacht nach Rays Geständnis?
Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.
So do I. :)
Bild

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von Lin@ » 10.12.2010, 23:08

Phalanxxx hat geschrieben:Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.
Und? Staffelauftakt schon gesehen? :) Ich hab mich ja schon bei der Szene im Diner, als Ray seine Lesebrille auspackt, wieder absolut kringelig gelacht. :D Und wie dann später auch noch Rays Wettkumpel ewig lang den einen Ladenbesitzer böse anstarrt, weil er ihn nie grüßt... Herrlich! ^_^ Find's persönlich ganz gut, dass die erste Folge erstmal wieder mehr Witz und weniger Drama bot, auch wenn's schon auch wieder bisschen deprimierend war, dass Owen nach wie vor so unter der Fuchtel seines Vaters steht, Terry merkt, dass der neue Job (suprise, surprise) doch nichts für ihn ist und Ray sich offensichtlich nach Nähe und Geborgenheit sehnt, aber "nur" Sex bekommt. Potential für Drama ist also auf jeden Fall da. Bin sehr gespannt, wie's mit Marcus weitergeht, fand nämlich den kleinen, aber immens feinen "bonding"-Moment zwischen Owen und ihm im Auto ziemlich cool. Hoffe, er kriegt ein bisschen mehr Profil in dieser Staffel. :)
Bild

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 11.12.2010, 18:09

Lin@ hat geschrieben: Und? Staffelauftakt schon gesehen? :)
Jetzt schon, ja. :)
Ich hab mich ja schon bei der Szene im Diner, als Ray seine Lesebrille auspackt, wieder absolut kringelig gelacht. :D Und wie dann später auch noch Rays Wettkumpel ewig lang den einen Ladenbesitzer böse anstarrt, weil er ihn nie grüßt... Herrlich! ^_^
Oh ja. Oder dieser kurze "ist das wirklich gerade passiert?"-Blick von Joe, nachdem ihm die Frau auf der Driving Range sagt, dass er sich zumindest die Namen der Single-Moms merken sollte. :D
Find's persönlich ganz gut, dass die erste Folge erstmal wieder mehr Witz und weniger Drama bot, auch wenn's schon auch wieder bisschen deprimierend war, dass Owen nach wie vor so unter der Fuchtel seines Vaters steht, Terry merkt, dass der neue Job (suprise, surprise) doch nichts für ihn ist und Ray sich offensichtlich nach Nähe und Geborgenheit sehnt, aber "nur" Sex bekommt. Potential für Drama ist also auf jeden Fall da. Bin sehr gespannt, wie's mit Marcus weitergeht, fand nämlich den kleinen, aber immens feinen "bonding"-Moment zwischen Owen und ihm im Auto ziemlich cool. Hoffe, er kriegt ein bisschen mehr Profil in dieser Staffel. :)
Wäre wirklich sehr schade, wenn Marcus so ein eindimensionaler Kotzbrocken bleiben würde. Deswegen war der "You the man"-Moment in der Tat vielleicht ein kleiner Anlass zur Hoffnung.

EDIT: Metascore von 86. :)

JustinFected

Re: Men of a Certain Age

Beitrag von JustinFected » 08.01.2011, 18:44

Nachdem die Episode am kommenden Montag ja als "Season Finale" angepriesen wird, bei Wiki was von 12 Episoden steht (wären dann ja nur 6) und die TNT-Homepage nicht wirklich das hergibt:
Ist die zweite Staffel am Montag zu Ende oder macht sie "nur" für ein paar Monate Pause und geht dann mit den Episoden 7-12 weiter? Wieso überhaupt die Pause?

Und ja, ich finde die Serie immer noch toll.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“