Shameless (US-Remake)

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

#2.08:

Irgendwie ne typische S2 Folge. War in Ordung, teilweise aber krass, wie das Ende von Frank's Mom, wo Sheila die Erlaubnis bekam sie mit dem Kissen zu ersticken, das geht schon etwas zu weit und ist wahrlich nicht das erste Mal in S2 so. Naja, Frank erfreut und am Boden, kann man absolut verstehen, er hat sich drauf gefreut wenn er frei ist, hat schlimme Sachen erlebt und weiß nicht wie er damit umgehen soll. Lip dreht durch, schade für den schlauen Jungen, Karen hat sich auch was geleistet, war irgendwie böse was sie da ablies,von wegen sie würde ein gesundes Kind kriegen und keine Drogen nehmen, deshalb will sie Geld haben, was Lip davon hielt hat sie überhaupt nicht gejuckt. Glaub Lip könnte zu Jodey ins Zelt ziehen, dann wäre die Ironie erfüllt. Naja, war insgesamt in Ordnung, so wirklich gekickt hat's mich nicht. 3,5/5.

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von NinaIII »

2.10(?)

gestern neue Folge geschaut...und ich bin einfach irgendwie nur sprachlos.
Einen Kommentar abzugeben fällt da schwer. :)
Diese Serie ist wie ein Unfall....man schaut hin und kann dann einfach nicht wieder wegsehen.

@Frank und Monica: urggg sowas neee! Diese beiden? Wollen noch ein Kind zeugen auf droge natürlich.
Monica dreht total frei, ist hyperaktiv und mich wundert es ein wenig das Fiona das nicht gesehen hat.
Nachvollziehen kann ich aber das sie einfach daran glauben wollte, das es auch für sie endlich mal eine "Atempause" geben kann. Laufen, Ausbildung, weniger Verantwortung.
Der Schuß ist ja nun nach hinten losgegangen.
Wie Monica das Geld aus der "eisernen Reserve Dose" genommen hat, konnte ich nur den Kopf schütteln.

@Shila: Diese Frau geht gar nicht. :) holt sich da diesen kranken Mann ins Haus und denk es
wäre damit getan in zu "erlösen"? wtf? Die gehört mal ordentlich durchgeschüttelt so naiv/dumm kann man doch nicht sein *arrrg*

@Karen: fands nicht schade das sie in dieser Folge nicht dabei war

@Ians "Alibifreundin": Wow sie ist schwanger vom eigenen Vater, der sie wie sie selber sagt ab und
an mit seiner Frau verwechselt.
In dieser Serie kommt immer einfach ein Hammer nach dem anderen. Da fragt man sich gehts noch schlimmer.....und dann "JA" es geht immernoch ne Schippe oben drauf.

@Lip: Scheint ja nun zur Besinnung zu kommen, darüber bin ich froh. Er und Fiona müssen einfach in all dem Chaos zusammen halten. Ich hoffe er läßt sie jetzt nicht wieder mit dem Mist allein.

@Steve: was verzapft er nun da schon wieder? Das wird ihn nicht wieder mit Fi zusammenbringen.
Aber ich rechne ihm hoch an das er sich Mühe gibt und versucht ihr Herz zurück zu gewinnen.

@Ian: er hat seinen Traum auch noch nicht ganz aufgegeben, was ich auch gut finde.

@Fiona: Sie ist für mich der Lichtblick und neben Lip der Sympathieträger der Serie.
Ich habe am Ende so mit ihr mitgelitten.
Wieder hat sie einen harten Rückschlag erlitten, hat kurz geschrieben und sich resigniert in ihre alte Rolle begeben. Die Arme!!!
Alles scheint so hoffnungslos und man wünscht sich eigentlich immer das irgendwie mal was tolles
passiert. Das sie auch ihr glück findet, sei es mit Steve oder sei es indem sie sich weiterbildet, einen tollen Job bekommt und ihr leben meistern kann ohne immerwieder diese harten rückschläge erleiden zu müssen.

Einfach zu krass diese Serie....ich muß darauf dann immernoch mal irgendwas anderes "leichteres" schauen :-)
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von philomina »

NinaIII hat geschrieben:gestern neue Folge geschaut...und ich bin einfach irgendwie nur sprachlos.
Einen Kommentar abzugeben fällt da schwer.
Diese Serie ist wie ein Unfall....man schaut hin und kann dann einfach nicht wieder wegsehen.
Das ist wirklich gut ausgedrückt. Nachdem ich mittlerweile ja einiges an Frank- und Sheila-/Jodie-/Grammy-Szenen vorgespult habe, hab ich mir Sheila diesmal nochmal angeschaut. Und irgendwie weiß ich ja, dass Joan Cusack da gute Arbeit leistet, aber da sie ja als "Special Guest" gelistet ist und nicht regulär dabei sein muss, frag ich mich echt, warum sie ihr diese Storyline jetzt geben. Sie hat mit dem Ehemann ihrer Tochter geschlafen - ok, so wie Karen mit Frank, aber mehr bräuchte ich aus der ganzen Sache da jetzt auch nicht zu sehen. Meiner Meinung nach tun sie sich mit der Sterbehilfe-Storyline keinen Gefallen, mich stößt das nur noch ab.
Wie Monica das Geld aus der "eisernen Reserve Dose" genommen hat, konnte ich nur den Kopf schütteln.
Ich hatte da Mordgedanken :D
@Ians "Alibifreundin": Wow sie ist schwanger vom eigenen Vater, der sie wie sie selber sagt ab und an mit seiner Frau verwechselt.
In dieser Serie kommt immer einfach ein Hammer nach dem anderen. Da fragt man sich gehts noch schlimmer.....und dann "JA" es geht immernoch ne Schippe oben drauf.
Das hab ich an der Stelle auch gedacht.
@Fiona: Sie ist für mich der Lichtblick und neben Lip der Sympathieträger der Serie.
Ich habe am Ende so mit ihr mitgelitten.
Wieder hat sie einen harten Rückschlag erlitten, hat kurz geschrieben und sich resigniert in ihre alte Rolle begeben. Die Arme!!!
So geht es mir ja auch, die beiden sind für mich der Grund, die Serie anzuschauen. Die anderen Geschwister, Steve, Kev und V nebenan sind das verrückt-sympathische Beiwerk, aber das Mitfühlen läuft bei mir über Fiona und Lip, und beide sind so am Boden und auch noch miteinander entzweit, dass ich dringend hoffe, es geht irgendwie bald wieder etwas bergauf.

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von NinaIII »

philomina hat geschrieben:Das ist wirklich gut ausgedrückt.
:D :D

Frank hab ich auch oft vorgespult, gerade bei der Storyline mit der Herzkranken und den "ekels**szenen" mit Sheila ^_^

Kann ich ehrlich gesagt auch nicht ganz nachvollziehen warum sie neben der "ich pimper mal mit dem ex meiner Tocher" Storyline noch eine weitere bekommen hat, gerade wenn wie du sagst sie nur "gaststar" ist.
Meiner Meinung nach tun sie sich mit der Sterbehilfe-Storyline keinen Gefallen, mich stößt das nur noch ab.
word!
Ich hatte da Mordgedanken :D
triffts auch gut...ich war nur entsetzt und sprachlos.
wie jemand so gedanken verloren sein kann. :roll:
Das hab ich an der Stelle auch gedacht.
Das dann auch teilweise wirklich wie ein hammer den man da vor den Kopf gestoßen bekommt. :)
So geht es mir ja auch, die beiden sind für mich der Grund, die Serie anzuschauen. Die anderen Geschwister, Steve, Kev und V nebenan sind das verrückt-sympathische Beiwerk, aber das Mitfühlen läuft bei mir über Fiona und Lip, und beide sind so am Boden und auch noch miteinander entzweit, dass ich dringend hoffe, es geht irgendwie bald wieder etwas bergauf.
Ja genau, schön das wir das ähnlich sehen.
Ich denke aber schon das Lip und Fi in der nächsten Folge sich dann wieder zusammenraufen werden.
Im Moment macht er ihr ja noch nen Vorwurf, aber die beiden sind klug genug um einzusehen das sie beide Fehler gemacht/ überreagiert haben und es wirklich nur zusammen geht.
Hoffe ich jedenfalls und schätze das auch so ein.
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

#2.09:

Hurricane Monica. Indeed. War etwas besser als einige S2 Folgen, Monica brachte immerhin frischen Wind rein, war einerseits bemüht, aber dann auch kaputt, was sie ihrer Familie angetan hat war schon genug und wenn sie jetzt wieder abhaut, wäre ganz übel. Deshalb auch keinerlei positive Reaktionen zu ihrem Auftauchen. Lip wandert herum, blitzt überall ab - nur bei Steve nicht. Der wird ihn wohl doch fallen lassen, weil Estefania eh nen anderen hat und dann geht's mit Fiona. Karen ist schlimm, nur noch geldgeil drauf, Lip tut mir da leid. Jodey und Sheila...gruselig, die Geisterjagd war alberner Unsinn, naja. Sonst noch ne kleine Feier am Ende und ein trauriger Frank, sowas. Kevin lernt lesen - hab mich bei der Szene weggelacht. :D 3,75/5.

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

#2.10:

Seit Ewigkeiten bin ich mal auf US Stand. Da die Staffel in ner Woche zu Ende ist auch Zeit.

War eine der besseren Folgen von S2. Genervt hat mich Monica, wobei genervt untertrieben ist, was für eine furchtbare Unmutter, Geld stehlen, Kinder Auto fahren und zum Militär gehen lassen - unfassbar. Fiona, kick sie auf die Straße. Fiona war heute stark, da bemüht sie sich so mit ihrer neuen Freizeit mal nen besseren Job zu finden und nebebei den Abschluss zu machen, nur um am Ende von Lip Anschiss zu kriegen (auch verdient), warum sie Monica auf die Kids aufpassen lässt. Hätte man das mit dem Geld gewusst hätte man sie nicht rausgeholt - aber Lip tat es ja dennoch. Arg. Frank war wenigstens konsequent ehrlich und hat sich wie immer keinen Dreck geschert. Lip/Ian und Mandy war auch ganz ordentlich, krass allerdings das Ende, wo Mandy erzählte von wem das Kind wirklich ist und so tat als wäre es kein Ding. :wtf: Dann noch Kev/Veronica, die mehr Screentime brauchen und vielleicht mal adoptieren könnten - wäre ich dafür. Und die Marco-Frachter Geschichte war recht witzig, so viel zu Steve's schlauem Plan Estefania samt Vater loszuwerden. :D Blöd war wie gesagt Monica und Sheila hatte mit diesem armen Tauben auch so einen dämmlichen Plot zu bieten, fand ich recht niveaulos und unlustig - sollte wahrscheinlich lustig sein. 2 Folgen noch, das geht. 3,75/5.

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

#2.11:

War in Ordnung. Viel mehr fällt mir nicht ein, das Baby ist nicht von Lip, naja, Sheila stieht eins, Frank bettelt seinen Bruder um Geld an, Thanksgiving, Marco ist angekommen, Ian hat nen ONS, Carl schießt nen Adler ab, Mandy's Brüder überfallen nen Laden, war teilweise ganz gut, dann wieder etwas nervig, so wie S2 halt. 3,5/5.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Eisregen »

Ich fand die Folge extrem nervig, irgendwie reihte sich da eine furchtbare SL an die andere. Ok, Monica kann ja eigentlich nichts dafür, dass sie ist wie sie ist ... sie muss eben ihre Medikamente nehmen. Als sie gesagt hat sie geht kurz ins Badezimmer wusste ich schon was los ist.

Total übertrieben und absolut unrealistisch, dass alle bei der Geburt dabei waren ... bah das war einfach nur nervtötend. Ich habs mir ja gedacht, dass es nicht Lips Kind ist. Er tut mir schrecklich leid, da er sich so darauf gefreut hat Vater zu werden ... aber es ist besser so.

War das Kind nun asian und mit down syndrom? Irgendwie wurde das nicht so recht klar. Tja was soll man dazu sagen, wenn man wie Karen raucht und Drogen nimmt während der Schwangerschaft ... ohne Worte. Das Kind tut mir leid, sie nicht.

Lustig fand ich eigentlich nur wie Sheela am ende mit dem Kind abhaut.

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

Eisregen hat geschrieben:War das Kind nun asian und mit down syndrom? Irgendwie wurde das nicht so recht klar. Tja was soll man dazu sagen, wenn man wie Karen raucht und Drogen nimmt während der Schwangerschaft ... ohne Worte. Das Kind tut mir leid, sie nicht.
Kann man nun nicht ganz sagen, also gesagt wurde es so wie du sagst, allerdings behaupte ich mal, dass ob der Überraschung jemand auch meinen kann das kind hätte Down Syndrom nur weil es überraschender Weise Asiatisch ist. Stimmt, Karen hat nun auch nichts getan und eigentlich fast normal gelebt, sie fand ich diese Staffel auch ätzend. Lustig ist sowieso so ne Sache, diese Staffel fällt mehr durch Grenzwertiges und darüber Hinauses auf als durch wirklich gute Sachen - gut, witzig waren hier und da schon Sachen wie Frank die ganzen Pillenschublade mitnahm oder wie Carl ne Knarre vor die Füße viel, aber nichts Dolles. Dass Monica bipolar ist wusste ich ehrlich gesagt nicht oder ich hab's verdrängt - macht ihren Charakter allerdings nicht weniger nervig und Frank hat dabei nicht geholfen...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von philomina »

Eisregen hat geschrieben:Als sie gesagt hat sie geht kurz ins Badezimmer wusste ich schon was los ist.
Ja, es war absolut vorhersehbar, und obwohl mich die Reaktion der Gallagher-Kids berührt hat, funkte gleich die Hoffnung auf, sie jetzt endlich los zu sein.
War das Kind nun asian und mit down syndrom? Irgendwie wurde das nicht so recht klar
Ich bin eigentlich sicher, dass das Kind asiatisch ist und kein Down-Syndrom hat, denn aus dem Aussehen des Babys allein hat Lip ja geschlossen, dass er nicht der Vater sein kann. Aus dem Down-Syndrom hätte er das ja nicht schließen können. Er tut mir auch sehr leid, aber im Grunde ist es ja das Beste für ihn. ...interessant aber auch, dass die Adoptiveltern an einem (halb-)asiatischen Kind so gar nicht interessiert waren. Diese Reaktion hätte eher noch auf das Down-Syndrom gepasst...

Übrigens... Aaron Echolls ("Veronia Mars") als Ians Lover! Der ist echt gut geeignet für diese creepy Figuren.

Keine Ahnung, wirklich gefallen haben mir an der Episode eigentich auch nur die Momente, als Lip in die Kamera sprach, ansonsten war zuviel verrücktes Zeug dabei. Sheila, Jody und das Kind.... Sie braucht doch das Kind eigentlich gar nicht kidnappen, Karen will es doch eh nicht. Aber wenn die gesamte Familie damit raus wäre, hätte ich nix dagegen!

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Eisregen »

philomina hat geschrieben: Ich bin eigentlich sicher, dass das Kind asiatisch ist und kein Down-Syndrom hat, denn aus dem Aussehen des Babys allein hat Lip ja geschlossen, dass er nicht der Vater sein kann. Aus dem Down-Syndrom hätte er das ja nicht schließen können.!
Hab mittlerweile nachgelesen, Emmy hat getwittert dass das Kind Down Syndrom hat und Asian ist. Die Hebamme muss das erkannt haben denn die hat ja gleich nach der Ärztin gerufen.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von philomina »

Eisregen hat geschrieben:Hab mittlerweile nachgelesen, Emmy hat getwittert dass das Kind Down Syndrom hat und Asian ist. Die Hebamme muss das erkannt haben denn die hat ja gleich nach der Ärztin gerufen.
Ok, das erklärt die Reaktion der Adoptiveltern (wenn's auch keine schöne Erklärung ist), aber verwirrend find ich es schon, denn das ging mMn nicht aus der Episode hervor, dass beides zutrifft.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen »

Hab eben die Pilotfolge geschaut und bin richtig angetan. Hab keine Langeweile gehabt, hab bereits mitgefühlt, geschmunzelt, hab im Grunde nix zu meckern. Der abgefuckte Stil gefiel mri schon in "Skins". Mag alle vier Jugendlichen/"ERwachsene" bereits, die Kinder sind mir nie so wichtig. Der Vater war recht wenig da, aber das is ja Sinn der Sache. Die Nachbarsfrau v.a. find ich auch cool. Was ich von der "Nachhilfe-Familie" halten soll, weiß ich noch. Bin gespannt, wies weitergeht...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Eisregen »

Nette Finalfolge, eigentlich alle SLs wurden zum Ende gebracht. Leider ist Frank nicht erfroren, ich hätte ihn wenigstens auf ner Müllkippe abgeladen und nicht nur im Garten :D. Ich werte es mal so, dass die Kids nun endgültig die Schnauze voll von ihm haben und er fürs erste mal raus aus ihrem Leben ist.
Natürlich hat er wieder nur an sich gedacht als er Monica aus der Klinkik rausholen wollte. Er wollte hauptsächlich seine Spielgefährtin wieder auch wenn ich schon glaube, dass er Gefühle für sie hat.
Sie ist übrigens mit Jenna Elfman abgehauen, hat die irgendwer erkannt? Also ich zumindest nicht ...

Die Kinder taten mir echt leid als sie vom Krankenhaus kamen und alle mit den Nerven total am Ende waren.

Lip kommt einfach nicht von Karen los, er ist sonst so intelligent aber was sie betrifft ist er leider absolut blind. Zum Glück ist sie dann abgehauen, hat ihn stehen lassen und ihm so die Entscheidung abgenommen. Was für eine furchtbare Person dieses Mädchen ist, Sheila setzt sich durch und wählt das Baby ... gute Entscheidung.

Lip bringt seine Prüfung zu ende und kehrt heim, das war richtig schön. Noch dazu hatte er mit Steves Frau endlich mal jemanden der mit ihm kuschelt und nicht nur Sex will ... als neues Pärchen muss ich das aber bitte nicht haben.

Man sah wieder deutlich wie gut Fiona und Steve/Jimmy zusammen passen, die ergänzen sich einfach total. Hoffentlich bringt seine Frau jetzt nicht wieder Stress in seine Beziehung mit Fiona.

Ian und Steves Dad wird sicher ein Hauptplot der nächsten Season werden.

Fand die Folge sehr gut und nicht mal Frank hat mich genervt wie sonst immer, allerdings wars mir ein bisschen zu wenig Lip heute.

ForVanAngel

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von ForVanAngel »

#2.12:

Endlich vorbei, ein würdiges Finale für S2. Fiona und so weiter war das Beste an der Folge, erst Schock und Trauer wegen dem Chaos daheim, dann ging es aber, Steve war da. Estefania kam, Frank benahm sich arschig, bekam eins mit der Pfaffe übergezogen ( 8-) ) und landete verdient im Schnee. Verdient nicht nur für die vielen bescheuerten S2 Aktionen, auch wie er heute völlig egoistisch Monica aus der Anstalt befreien wollte obwohl sie nicht wollte war total daneben. Da war ihm jedes Mittel, jede Lüge recht, fand ich auch müde alles, denn am Ende haute Monica (zum Glück) ab. Und nicht nur sie, Lip kehrt heim, macht seinen Abschlusstest, Fiona bestand ihre Prüfung und Karen haut ab, was für ein blödes Miststück, echt super nervig heute, bin froh wenn sie geht und nie wieder kommt. Sheila und Jodey nervten allerdings auch richtig, das fand ich alles gar nicht interessant und Karen war dazu noch super ätzend. Alles in allem bin ich sehr froh, dass S2 zu Ende ist, kann ich endlich mal die erste UK Season gucken. 3,5/5.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von philomina »

Eisregen hat geschrieben:Fand die Folge sehr gut und nicht mal Frank hat mich genervt wie sonst immer, allerdings wars mir ein bisschen zu wenig Lip heute.
Puh, so gnädig kann ich da nicht sein. Frank wurde vorgespult und mir tat's um jede Minute leid, die an anderen (besseren) Stellen durch diese Storyline verloren ging :ohwell:

Insgesamt ist das wohl auch mein Fazit zur gesamten Staffel. Sie hat mich sehr viel weniger berührt und begeistert als Staffel 1. Von Lip und Ian sah man kaum mehr was zusammen, Fiona und Steve auch erst sehr sehr spät, dabei waren die 4 für mich die absolute Stärke der ersten Staffel. Viel zuviel Zeit wurde auf Storylines / Charaktere / Szenen verwendet, die auf Teufel komm raus skurril, provokant und anders sein sollten, aber während sowas in der 1. Staffel weitestgehen ansprechend und spaßig inszeniert war, so wurden hier einfach Grenzen überschritten, und es machte in diesen Momenten keinen Spaß mehr zuzuschauen. Das Gegengewicht war zwar da in Form von Fiona und Lip, aber oftmals konnte es die Waage nicht halten.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Eisregen »

philomina hat geschrieben: Von Lip und Ian sah man kaum mehr was zusammen, Fiona und Steve auch erst sehr sehr spät, dabei waren die 4 für mich die absolute Stärke der ersten Staffel.

Ja absolut, dadurch dass beide Paarungen Streit hatten gabs da anfangs nicht sehr viel positive Szenen.
Viel zuviel Zeit wurde auf Storylines / Charaktere / Szenen verwendet, die auf Teufel komm raus skurril, provokant und anders sein sollten, aber während sowas in der 1. Staffel weitestgehen ansprechend und spaßig inszeniert war, so wurden hier einfach Grenzen überschritten, und es machte in diesen Momenten keinen Spaß mehr zuzuschauen.
Ja leider, mir hats spätestens bei der Herzstory gereicht das war einfach nur unterste Schublade. Ich weiss auch irgendwie nie was die Serie sein will, Drama, Satire oder Comedy?
Als Drama funktionieren die Szenen mit Frank einfach nicht für mich, der ist nur noch abstoßend. Genauso kann ich nicht über Carl lachen. Was sollte das mit dem Adler in der letzten Folge? Sollte das irgendwie witzig sein? Nach solchen Szenen kann ich echt nicht verstehen wie alle so fröhlich lachend in der Küche stehen, dass passt für mich überhaupt nicht zusammen.

Es ist ne gute Serie mit tollen Darstellern, aber sie könnte so viel besser sein ohne Frank und diese ständigen Grenzüberschreitungen. Wie sind denn so die Quoten und Kritiken? Ich glaube den meisten scheint Franks Charakter ja zu gefallen.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen »

Bin nun mittlerweile in S2 angekommen und LIEBE die Serie. Ich liebe ja mittlerweile eh Showtime, weil das einzige, was da unrealistisch und gekünstelt wird, eben immer die Extreme sind. Und damit kann ich gut leben, find ich erfrischend und unterhaltend. Der Cast ist der Beste, den ich seit SFU gesehen habe, und auch sonst ähneln sich die Serien, nämlich indem sie zum einen unterhalten, Knaller lustige Szenen bringen und dann aber immer wieder so sehr rühren, momentan für mich am meisten mit Fiona, Sheila, Lip und Debbie, irgendwie aber auch mit Ian und Mickey und ich hoffe so sehr, dass da noch gaaaanz, ganz viel kommt. Genauso wie ich hoffe, dass Joan Cusack ewig in der Serie bleibt, auch dann, wenn Sheila endlcih (?) (!) verstanden hat, wer Frank eigentlich ist, und dass sie nicht irgndwann nicht mehr "Special Guest Star" (oder als was wird sie da im Vorspann immer genannt?) und eben dann ganz raus ist. Carl find ich zwar nicht so super wie Debbie, aber er hat ja auch ne kürzere Rolle, zeigt in der aber einfach neben Frank selbst wohl am meisten die Realität in solchen Familien, nämlich durch seine Aggressionen und Zurückgezogenheit. Kev und V sind nicht meine Lieblinge, aber grad V ist natürlich ein Herz und Kev soll nen gewissen Gegenpar einnehmen und das ist wohl nötig. Karen stört mich nicht, aber so richtig als HC sehe ich sie auch nicht (obwohl sie ja im Vorspann-Bad sogar drin ist!), weil einfach nicht so komplex, was aber die SL um ihren Dad nun sicher ändern kann. Bin auch sehr gespannt, wie man aus der Steve vs. Tony-Sache wieder rauskommt und somit wieder zu Steve/Fiona findet. Da liegt, gerade auch mit der Jimmy-Sache, sehr viel Potential für viele Staffeln noch, wenns man richtig aufzieht. Nach 2.01 bin ich nun etwas ängstlich, dass mit der neuen Season, in der Pause begonnenen SLs, dem Sommer und dem Freischwimmen vom UK-Original etwas der alte Charme und (seit 1.06 oder so) so vielseitige Dauer-Unterhaltungswert etwas flöten gegangen ist. Hoffen wir mal nicht...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von philomina »

Schnupfen hat geschrieben:Nach 2.01 bin ich nun etwas ängstlich, dass mit der neuen Season, in der Pause begonnenen SLs, dem Sommer und dem Freischwimmen vom UK-Original etwas der alte Charme und (seit 1.06 oder so) so vielseitige Dauer-Unterhaltungswert etwas flöten gegangen ist. Hoffen wir mal nicht...
Mir ging es nach S1 im Grunde ganz genauso wie dir, und meine Erwartungen an S2 waren entsprechend hoch. Leider empfand ich dann aber S2 nicht mehr als so großartig wie S1, daher trau deinem etwas skeptischen Gefühl nach #2.01 ruhig und schraub die Erwartungen runter, vielleicht gefällt dir S2 dann doch besser?!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Shameless (US-Remake)

Beitrag von Schnupfen »

Ab 2.05 ging's dann endlich aufwärts und es gab für meist die gewohnte Shameless-Qualität, somit hab ich auch S2 nun in absolut positiver, geliebter Erinnerung.

Hab den Eindruck, Frank wollte man in S2 mal ein paar sympathische Seiten verpassen, so (für mich) geschehen durch seine Mutter und Monica. Mal ne Geschwisterbeziehung zu erschüttern, war wichtig, ist ja sogar zwei Mal geschehen und brachte zwar ne unschöne Distanz bzw. Bruch in die Familie, aber auch total nahegehende Szenen und letztlich ja doch die gestärkte Reunion bei Lip und Ian / Lip und Fiona. Hätte gern mehr Entwicklung bei Ian und Mickey gesehen, aber das ist wohl nicht Shameless. Mandys Schauspielerin wurde super ersetzt und, wenn man auf sie in S3 noch mehr eingeht, dann könnte sie letztlich wichtiger als Karen sein. Bei Karen muss in S3 aber auch unbedingt ne Wende komme, sprich: Mal mehr Gefühl rüberkommen. In S2 war sie ja echt ne miese Göre - natürlich ist klar, dass sie das alles macht, um nicht verletzt zu werden oder vielleicht auch gerade um sich zu verletzen (bringt die Schauspielerin SOOOO gut rüber!), aber S3 sollte mal weitere Facetten bringen. Glücklich bin ich, dass Joan Cusack weiterhin dabei ist - Sheila ist einfach das Herz der Serie. Und ich find's top, wie unbemerkt dann mit Karens Fahrt ins Krankenhaus abermals ihr Schritt in die Welt hinaus kam und nun wohl auch so beibehalten wird, hoffentlich. Carl ist für mich weiterhin eher nur n Sidekick, aber ein genialer. Bei Debbie ist da nicht zuletzt aufgrund ihres Alters mehr möglich, mag sie nach wie vor total gerne. Veronica und Kev hat man durch die Kinderstory auch mehr Tiefgang verschafft, nichts desto trotz sind sie für mich nur Randfiguren. Und dann wäre da noch Steve, der leider in dieser Season recht außen vor war, was wohl aber wichtig war, um den Charakter bzw. die Beziehung zu Fiona nicht schon in S2 langweilig werden zu lassen, also freu ich mich da mal auf S3 und das Ausleben ihrer Beziehung innerhalb der Familie. Gewundert hat mich ja, dass man Tony im Grunde rausschrieb und den Grund für Steves Flucht nie gegenüber Fiona oder wem auch immer thematisierte. Vielleicht zeigte sich hier einfach die Neuausrichtung der Serie udn den Weggang vom UK-Teil. Achja, unbedingt zu erwähnen, der unnötigste Chara der Serie: Jasmine. Keine Ahnung, was die überhaupt sollte? Promo bringen?


philomina hat geschrieben:Ok, das erklärt die Reaktion der Adoptiveltern (wenn's auch keine schöne Erklärung ist), aber verwirrend find ich es schon, denn das ging mMn nicht aus der Episode hervor, dass beides zutrifft.
Doch. Eben durch die Reaktion aller udn den Arztruf. Und eben die Reaktion der möglichen Eltern, die vermutlich gegen ein halbasiatisches Kind nichts gehabt hätten...


Eisregen hat geschrieben:Leider ist Frank nicht erfroren
Ja, bei so viel Schnee war das etwas übertrieben bzw. unrealistisch... :-)
Ich werte es mal so, dass die Kids nun endgültig die Schnauze voll von ihm haben und er fürs erste mal raus aus ihrem Leben ist.
Das glaub ich nich mal. Denke es geht so weiter wie immer.
Sie ist übrigens mit Jenna Elfman abgehauen, hat die irgendwer erkannt? Also ich zumindest nicht ...
Ich ja. Tolle Frisur, btw.
Lip kommt einfach nicht von Karen los, er ist sonst so intelligent aber was sie betrifft ist er leider absolut blind.
Ich denke da eher romantisch und dass er sie schlicht und einfach liebt, ihr Gegenüber ist und all das Gute in ihr nach wie vor sieht (irgendwo tief drinnen)...
Ian und Steves Dad wird sicher ein Hauptplot der nächsten Season werden.
Lustig. Und, hui, der hat ja für sein Alter echt noch n guten Arsch...
Hab ihn erst gar nicht erkannt. Er war also schon bei den Kerlen, die ihn mit in die Bar genommen haben?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Spoiler“