Terriers [FX]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Ex-cop Hank and best friend Britt partner in an unlicensed private investigation business that's "too small to fail."
Bild
Quelle

Donal Logue - Hank Dolworth
Michael Raymond-James - Britt Pollack
Kimberly Quinn - Gretchen Dolworth
Laura Allen - Katie Nichols
Rockmond Dunbar - Detective Mark Gustafson

Wer hat den Piloten gesehen?

Ich wusste vorher rein gar nichts über die Serie und bin sehr angetan vom Piloten. Michael Raymond-James kenn ich als René aus "True Blood", Rockmond Dunbar als C-Note aus "Prison Break" und Laura Allen aus "The 4400", und alle mochte ich (mal mehr, mal weniger) gern in ihren jeweiligen Rollen. Hier aber sind die Karten neu durchmischt und ich hatte großen Spaß, die Darsteller mal in anderen Rollen zu erleben.

Die Freundschaft zwischen Hank und Britt wirkt klasse, besonders wenn Britts Freundin Katie sie so zurechtweist. Und das mit dem Hund machte die Sache für mich natürlich nur noch besser :D

Bin sehr gespannt, wie die CotW sich schlagen und drumherum dann natürlich die fortgesetzte Storyline. Dazu dann noch der Spaßfaktor und für die FX-Verhältnisse eher reduzierte Gewalt macht ein gutes Gesamtpaket. Wird weiter eingeschaltet :)

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41886
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Annika »

Hab mir den Piloten auch angesehen, vor allem, da ich Donal Logue und Michael Raymond-James so gerne mag. War auch auf jeden Fall nett - vor allem das Zwischenspiel der beiden - aber irgendwie hat es mich nicht so gefesselt, dass ich dabei bleiben werde bzw. ich hab ehrlich gesagt noch nicht mal die komplette Episode gesehen, da ich zwischendurch telefoniert hab und das Ende dann irgendwie nicht mehr geguckt hatte. Wird aber sicherlich - bei zeiten - mal eine Serie, die ich am Stück verfolgen werde, eben weil mir die Darsteller sehr gefallen. Wöchentlich wird die Serie aber keinesfalls verfolgt, außer es kommen von euch noch Stimmen, dass man da unbedingt weitergucken sollte, weil es grandios ist.

Bin aber ehrlich gesagt auch alles andere als böse drum, dass ich meinen Serienkonsum so wieder ein bissl einschränken kann :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Annika hat geschrieben:Wird aber sicherlich - bei zeiten - mal eine Serie, die ich am Stück verfolgen werde, eben weil mir die Darsteller sehr gefallen.
Kann gut sein, dass sich das bei der Serie wirklich lohnt. Es ist für mich jetzt kein solcher Charakter wie Jax (SoA) oder Raylan Givens und Boyd Crowder ("Justified") dabei, der mich komplett in seinen Bann gezogen hätte. Ich finde die Stimmung halt recht ähnlich wie bei "Burn Notice" und da macht es auch durchaus Sinn, das mal am Stück anzuschauen, weil man dann ggfs. auch mal den CotW bissl vorspulen kann, um die fortgesetzte Storyline weiterzusehen bzw. die Szenen, die halt mit mehreren der Hauptcharaktere sind. Ich werd mal schauen, wie es sich bei mir in dieser Season einspielt, momentan könnte ich mir eher bei "Terriers" vorstellen, es weiterzuverfolgen, als bei SoA, aber vielleicht lohnt es sich bei beiden (aus verschiedenen Gründen) wirklich, es mal am Stück nachzuschieben.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Ich kann Cindy in ihrer Preview nur zustimmen. Die Serie steigert sich enorm und überrascht wirklich mit der Charakterzeichnung. Britts Storyline hat mich in der letzten Folge definitiv mehr als überrascht. Er hatte Katie früher gestalkt! Und als sie das erfährt, schmeißt sie ihn raus, nur um ihn dann für ein -sehr spezielles- Stelldichein wieder einzuladen 8-)

Den Dialog, wie unsere beiden Helden sich selbst als Ermittlerteam nennen könnten, fand ich wunderbar. Wir bleiben dran, wir beißen uns fest, etc... Alles in einem schrie nach Terriers, aber von den beiden kommt nur "I got nothing!" - "Me neither!" :D

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

Wobei mich ja in #1.03 die Hank-Sl noch mehr umgehauen hat als Britts Geschichte. Das Britt eine kriminelle Vergangenheit hat wurde ja vorher schon angedeutet, das er katie gestalkt hat war natürlich auf den ersten Blick erstmal ein wenig creepy aber Katie hat es mal wieder rausgerissen. Finde ihre Rolle ja wirklich enorm toll, weil sie so gar nicht die nervige Freundin ist.

Aber Hanks Geschichte mit Miriam war krass. Zum einen das der Fall sich so komplett gegen jede Erwartungen entwicklet hat und dann noch sein Verhalten am Ende fand ich richtig mutig von der Serie. Bisher war er ja doch immer wieder in seinem Verhalten echt sympathich, aber wie er am Ende dann noch die UNterschrift fälscht ... :wtf: . Die SL hat mich jedenfalls endgültig überzeugt und ich bin mittlerweile richtig gespannt auf die neue Folge. Ich habe das Gefühl, das kann was Tolles werden, ich hoffe nur die Quoten erholen sich bald mal.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Aber Hanks Geschichte mit Miriam war krass. Zum einen das der Fall sich so komplett gegen jede Erwartungen entwicklet hat und dann noch sein Verhalten am Ende fand ich richtig mutig von der Serie. Bisher war er ja doch immer wieder in seinem Verhalten echt sympathich, aber wie er am Ende dann noch die UNterschrift fälscht ...
Ach herrje, stimmt, das hatte ich eben gar nicht auf dem Schirm. Ich hatte die 2. und 3. Episode direkt hintereinander gesehen und war am Ende wirklich nur sprachlos. Hanks Storyline war da wirklich auch absolut der Hammer. Hatte davon so gut wie nix kommen sehen, außer dass sie zusammen im Bett landen.

Fortinbras

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Fortinbras »

FYI: Stellt Euch lieber nicht auf allzu viele Staffeln ein. Die Serie läuft schlechter als so ziemlich alles andere was bisher auf FX zu sehen war - Damages mit eingeschlossen.

http://tvbythenumbers.com/2010/09/23/we ... more/64938

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

Fortinbras hat geschrieben:FYI: Stellt Euch lieber nicht auf allzu viele Staffeln ein. Die Serie läuft schlechter als so ziemlich alles andere was bisher auf FX zu sehen war - Damages mit eingeschlossen.

http://tvbythenumbers.com/2010/09/23/we ... more/64938
Ja, ich weiß, leider. :( Ich hoffe ja eigentlich nur, dass man da Gnade über Recht walten lässt, wenn die Hoffnung natürlich auch nicht unbedingt sehr realistisch ist. Wenigstens kann man sich bei FX sicher sein, dass die Staffel zu Ende gesendet wird.

OT: Mal abgesehen davon, dass ich mit meinen Lieblingen in diesem Herbst eh kein Glück habe, Terriers, Rubicon und Lone Star gehen alle total am Publikum vorbei. :ohwell:

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

Und, wer ist noch dabei? Ich bin ja immer noch absolut hin und weg von der Serie und selbst wenn es mal inhaltliche Schwächen gibt, schafft man es mich Woche für Woche wieder so arg emotional aufzuwühlen, dass ich die kleinen Fauxpas gerne verzeihe. Und die Episode diese Woche macht es ja enorm schwer, noch bis zur nächsten Folge zu warten. Diese Szene, dass Britt nur nach einen Drink verlangt und Hank meint, er braucht keinen, das war einfach nur groß.

Eigentlich finde ich ja die Katie-SL nicht so berauschend, speziell nicht, dass sie dann auch noch schwanger ist (habe da bei der ersten Andeutung wirklich gehofft, das man nicht dahingehen wird mit der Geschichte), aber wenn man Britt dann so heulend da sitzend sieht. Mann, mann, da kann man ja eigentlich nicht anders als mit ihm mitzuleiden.

Hanks ganz persönlicher Kreuzzug, um sich von Gretchens Hochzeit abzulenken war zwar auch einerseits total unglaubwürdig, ich fand es aber so amüsant und spannend, dass es mich echt nicht gestört hat. Die Ergänzung der 3 Techniknerds passt für mich auf jeden Fall auch sehr gut und ich war einfach enorm begeistern vom gesamten Aufbau der Folge. Die Anspannung, ob und wie Hank den Tag ohne zu trinken überstehen wird (über Donal Logues Schauspiel brauch ich ja nun wirklich nichts mehr zu sagen, der Mann ist einfach nur großartig) gepaart mit der Suspense in dem Hotelzimmer, plus der tickenden Zeitbombe bei Britt und Katie war echt zum Fingernägelzerbeißen. Und nun scheint es mit allem so richtig loszugehen. Ich kann die letzten 3 Folgen echt kaum erwarten und bete wirklich zum Fernsehgott, dass der wider jeder Vernunft der Serie noch eine Chance geben wird. Ich bin einfach noch nicht bereit, von Hank und Britt loszulassen… Rubicon war traurig aber hat mich nicht wirklich tangiert, aber eine Absetzung von Terriers würde mich echt richtig derb treffen.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

#2.11
Flasback-Time. :up: Und die Episode stammt aus der Feder von Tim Minear, der mit "Out of Gas" von "Firefly" schon eine der allerbesten Rückblicksepisoden ever geschaffen hat. Hier war es vielleicht nicht so ein all time favorite, aber dennoch ganz großes Kino.

Ich fand es klasse, das wir so einen Einblick in die Vergangenheit von vorallem Hank bekommen haben, sein Verhalten am absoluten Tiefpunkt seiner Alkoholsucht und seine selbstzertsörerischen Züge, die sich natürlich auch auf seine Frau und auf Gistaffson ausgewirkt haben. Donal Logue war mal wieder absolut großartig, aber das war ja eigentlich klar. ;) Ich fand die Episode aber auch optisch und stilistisch ganz toll umesetzt, die leichten Unterschiede zwischen Hanks Auftreten früher und heute, wie er bei der Gegenüberstellung ganz in Schwarz gekleidet war und deshalb nur sein Gesicht faktisch zu sehen war :up: und die Üergänge zwischen den Zeitebenen waren unheimlich toll gemacht.

Mal ganz abgesehen von der emotionalen Wirkung, die die Folge entfaltet hat. Wenn man schon vor den Credits einmal ordentlich geheult hat, ist das glaub ich ein Zeichen, dass man bei der Serie irgendwas richtig macht. :D Aber Katies Versuch nicht die Fassung zu verlieren, als sie Hank und Britt begegnet hat mich echt gekillt. Richtig toll fand ich aber auch die thematischen Parallelen zwischen Hanks Phase von vor 3 Jahren und Britts persönlichem Tief jetzt, dabei natürlich die Rollenwechsel, dass Hank jetzt das für Britt ist, was Gustaffson damals für ihn war.

Der Fall in der Vergangenheit war auch toll in Szene gesetzt, habe den Dreh mit dem Polizistenkollegen persönlich ja gar nicht kommen sehen, auch wenn man ihn als Verdächtigen in der Gegenüberstellung ja schon richtig auf dem Silbertablett präsentiert bekommen hat. Well done! :up:

Auf der tieferen Ebene war die Folge aber wirklich mal wieder ein Meisterwerk der Charakterstudien, wie Hank sich in seine eigene Rage, Eifersucht und wilde Rachewelt hineinversetzt hat, nur weil Gretchen ihm nicht die ganze Wahrheit sagen will... und dabei merkt man innerhalb den kurzen Szenen schon, wie schief es zwischen ihnen eigentlich läuft und all das lässt einen Gretchens Reaktion auf seine Hinterherschnüffelei nach Jason gleich nochmal in einem ganz anderen Licht sehen. Gretchen finde ich ja als Charakter im Vergleich zu allen anderen irgendwie immer noch am wenigsten greifbar, außer halt als Objekt der Begierde von Hank, ist aber wohl auch so gewollt. Wir sehen sie durch Hanks Augen und langsam aber sicher erkennen wir, dass sie nicht ohne Grund von ihm davongetrieben wurde.

Und Britt ist jetzt ja richtig tief im Schlamassel, armer Kerl. :( Das die Lüge Hanks noch rauskommt war ja klar, nichtsdestotrotz war er einfach nur herzzereißend, wie sich die beiden am Ende getrennt haben. Und dann noch in dem Zusammenhang die Szene aus der Vergangenheit, einfach bittersweet.

Hank: We will. In time. :anbet:

Jede Woche das selbe Spiel, "Terriers" unterhält auf höchsten Niveau und bricht einem nebenbei das Herz. Bitte, bitte, gebt der Serie eine 2. Staffel.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Und Britt ist jetzt ja richtig tief im Schlamassel, armer Kerl. Das die Lüge Hanks noch rauskommt war ja klar, nichtsdestotrotz war er einfach nur herzzereißend, wie sich die beiden am Ende getrennt haben.
Hach, die beiden brechen mir das Herz ;-( Zwei so tolle Freunde, bin versucht zu sagen, die tollsten Freunde ever, zumindest ist ihre Freundschaft so lässig, aber doch so tief, dass es mir immer wieder ans Herz geht. Will wirklich noch ganz ganz viel von den beiden sehen. Der ganze Hauptcast ist einfach stimmig, will sie alle weiter sehen!
Jede Woche das selbe Spiel, "Terriers" unterhält auf höchsten Niveau und bricht einem nebenbei das Herz. Bitte, bitte, gebt der Serie eine 2. Staffel.
WORD! Wann erfahren wirs denn endlich, ob sie eine zweite Staffel bekommen?

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Wann erfahren wirs denn endlich, ob sie eine zweite Staffel bekommen?
Ich habe echt keine Ahnung, da es da irgendwie keine absehbaren Faktoren gibt. Ich vermute fast mal, wenn man bis kurz nach dem Finale in 2 Wochen keine Verlängerung bekannt gibt, dann sieht es eher schlecht aus und FX gibt dann irgendwann in Zukunft die Absetzung bekannt. :ohwell:

Ich nehmen mal an, man hofft noch irgendwie auf einen Quotenaufschwung, auch wenn der wohl eher nicht kommen wird. Ist aber auch echt traurig, dass so eine tolle Serie so katastrophale Quoten einfährt. Dennoch ist der Buzz in Kritikerkreisen so groß, dass ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben habe. Auch wenn man es FX unter objektiven Gesichtspunkten nicht verübeln könnte, aber den Hafen der Objektivität habe ich bei Terriers längst verlassen. ;)

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

Um es mal mit Britts Worten zu sagen"Dude, my brain is about to shit itself! I don't know what's going on." :o

Man, man, das war wirklich eine Folge, in der soviel passiert ist und man gar nicht so richtig wußte, wo jetzt denn alle nun wirklich stehen. Und ich muss sagen, als Jason da am Boden lag war ich richtiggehend schockiert. Er war ja nun eher eine Nebenfigur und selbst Gretchen ist für mich als Hauptdarstellerin eher eine aus der 2. Reihe, aber damit habe ich echt nicht gerechnet. Im Nachhinein war es eigentlich klar, jetzt wo Hank und er auf relativ neutraler Basis zusammenarbeiten, Jasons ich endgültig als guter Kerl rausstellt wird er gekillt. Oh man, das tut weh. Noch schlimmer, war es Gretchen zu sehen, als man schon von Jasons Tod wußte, sie aber noch nicht. Aber völlig fertig war ich dann, als sie Hank in die Arme fällt. Puh, die Serie packt einen aber auch immer da, wo es wehtut.

Britts Verhalten in der Folge war aber auch total faszinierend, anfangs wußte man ja wirklcih nicht, was er da mit Zeitlin treibt oder nicht, aber um so mehr ich im Nachhinein darüber nachdenke, um so beeindruckter bin ich davon, dass man Britt eigentlich die ganze Zeit hat ehrlich zu beiden Seiten hat sein lassen. Und ich fand es echt genial, wie man jetzt Hank und Britt nicht auseinandergebracht hat (wie ich es befürchtet habe), aber es ist auch meilenweit davon entfernt, OK zu sein zwischen ihnen.

Klasse war auch das Gespräch zwischen Katie und Gretchen über ihren beiden Männer und das die sich einerseits so ähnlich sind, andererseits aber eben auch nicht.

Was die Verschwörung rund um Zeitland angeht ist aber echt auch soviel passiert und ich bin ehrlich gesagt spätesten ab dem Moment, wo die Waschsalon-Tussie so durchgedreht ist (btw, wie geil war denn Britts "unauffällige" Warnung an sie ;) ) bin ich nicht mehr mitgekommen. Laut anderer Foren ist die echte Quelle von Laura zusammen mit Jason erschossen wurde, soweit habe ich das aber echt nicht kapiert. :?:

Dass Laura jetzt ein faslches Spiel treibt, glaube ich eigentlich nicht, wobei ich mich bei dem Politiker frage, ob der schon die ganze Zeit mit Zeitlin unter einer Decke gesteckt hat, oder ob der erst am Ende gekauft wurde. Das wirft natürlich die Frage nach der Anwältin auf, aber ich denke das werden wir hoffentlich alles nächste Woche erfahren.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Hier wollte ich auch gerade hin :D

Wen muss man bezirzen, damit diese Serie endlich ihre Verlängerung bekommt?

Schon bevor die ersten 10 Minuten der Folge rum waren, hüpfte mir vor Freude das Herz aus der Brust, weil Britt und Hank wieder zusammen waren. Hatte fast damit gerechnet, dass man sie die gesamte Folge getrennt lässt. Und dann fiel mir kurz vor Ende der Folge aber auch sowas von die Kinnlade runter - Wahnsinn!
Schnurpsischolz hat geschrieben:Um es mal mit Britts Worten zu sagen"Dude, my brain is about to shit itself! I don't know what's going on."
Ja, genau!
Man, man, das war wirklich eine Folge, in der soviel passiert ist und man gar nicht so richtig wußte, wo jetzt denn alle nun wirklich stehen. Und ich muss sagen, als Jason da am Boden lag war ich richtiggehend schockiert. Er war ja nun eher eine Nebenfigur und selbst Gretchen ist für mich als Hauptdarstellerin eher eine aus der 2. Reihe, aber damit habe ich echt nicht gerechnet.
Sowas von überhaupt nicht! Echt, der Ausdruck mit der fallenden Kinnlade ist ja wirklich abgenutzt, aber hier stimmte er wirklich!
Aber völlig fertig war ich dann, als sie Hank in die Arme fällt. Puh, die Serie packt einen aber auch immer da, wo es wehtut.
Oh ja! Ich war aber gleich mal so frei, da direkt an ein Zusammenkommen der beiden in der 2. Staffel zu denken 8-)
Britts Verhalten in der Folge war aber auch total faszinierend, anfangs wußte man ja wirklcih nicht, was er da mit Zeitlin treibt oder nicht, aber um so mehr ich im Nachhinein darüber nachdenke, um so beeindruckter bin ich davon, dass man Britt eigentlich die ganze Zeit hat ehrlich zu beiden Seiten hat sein lassen.
Hach, ich lieb ihn ja so :D Ganz ganz spannende Storyline, die er in dieser Folge hatte.
Und ich fand es echt genial, wie man jetzt Hank und Britt nicht auseinandergebracht hat (wie ich es befürchtet habe), aber es ist auch meilenweit davon entfernt, OK zu sein zwischen ihnen.
Jep, nicht das typische Dramaserien-Drama, sondern einfach nur rundum gelungen und glaubwürdig dargestellt. Wunderbar war ja die Szene, als Britt zu Zeitlin sagte, ihm sei zwar egal, wie die Stadt verändert würde, aber Hank bedeute ihm viel :x
Klasse war auch das Gespräch zwischen Katie und Gretchen über ihren beiden Männer und das die sich einerseits so ähnlich sind, andererseits aber eben auch nicht.
Als das Gespräch losging, dachte ich genau "Klasse, sie reden, als wären Hank und Britt total gleich!" und dann endet Gretchen das Gespräch mit "Denk dran, Britt ist nicht Hank!"
Was die Verschwörung rund um Zeitland angeht ist aber echt auch soviel passiert und ich bin ehrlich gesagt spätesten ab dem Moment, wo die Waschsalon-Tussie so durchgedreht ist (btw, wie geil war denn Britts "unauffällige" Warnung an sie) bin ich nicht mehr mitgekommen. Laut anderer Foren ist die echte Quelle von Laura zusammen mit Jason erschossen wurde, soweit habe ich das aber echt nicht kapiert.
Gut zu hören, denn da geht es mir genauso wie dir. Und by the way, die "unauffällige Warnung" war spitzenmäßig :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Finale gesehen! Die Jungs sind einfach zum Knutschen! BITTE lass es eine zweite Staffel geben!

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:BITTE lass es eine zweite Staffel geben!
Word!

Hach, war das ein perfektes Finale für eine nahezu perfekte Serie. Und auch wenn das Ende wirklich so war, dass ich ganz, ganz theoretisch (1) damit leben könnte, hat es doch in mir nur das ganz große Verlangen ausgelöst, dass irgendwann in 2011 eine neue Staffel auf uns wartet und ich mich wie ein Schneekönig drauf freuen kann, endlich wieder Zeit mit Hank und Britt und auch all den anderen zu verbringen.

Ich war jedenfalls schon vor der Folge ganz emotional aufgewühlt und als Hank noch vor den Credits da Britt so unauffällig sagt "pass auf dich auf" hatte ich schon die ersten Tränchen im Auge. :schaem:

Inhaltlich fand ich es jedenfalls ziemlich klasse, die Auflösung des Falles war genau so wie es zu Terriers passt, hinter dem großen Bösen steht noch ein weiterer großer Böser und immer wieder kämpfen Hank und Britt gegen die Windmühlen. Fand es auch toll, wieviel Kleinigkeiten man aus der ganzen Staffel mit eingearbeitet hat. Hanks Verhalten Jason gegenüber, dass ihn kurzfristig zum perfekten Verdächtigen gemacht hat, die Zeugin aus dem Piloten, dass Steph nochmal dabei war und sogar Britts Shirt war das ganz vom Anfang. Aber der Inhalt war eiegntlich gar nicht so wichtig, weil die Folge voller toller Momente mit unseren Charakteren waren.

Ich zähl einfach mal meine Higlights auf:
_Hank, der Schießübungen macht (vor dieser traumhaften Kulisse, dennoch mit den coolen Sprüchen dem Surfer gegenüber)
_die ersten Pläne, vielleicht das Land zu verlassen und Hanks Spruch, dass sie eine "life expectancy somewhere between a fly and a fly with a heart condition" haben ^_^
_Gustaffson durchschaut Hanks Pläne und kann ihm ganz großartig helfen (habe Gustaffson eh superliebgewonnen), und dass er so ganz still und leise wieder mit Rauchen angefangen hat, ohne dass auch nur einer ein Wort darüber verliert
_Hank und Gretchen im Gefängnis, wie sie ihn auffordert zu kämpfen war einfach nur toll, da hätte ich sie einfach nur knutschen können
_der beste Dialog war als Britt Hank mit dem toten Burk findet: "Holy shit" - "We gotta stop splittin’ up." :D
_das Verhör von Zeiltin ("That was just on general principle." ^_^ )
_Hank verkauft das Haus
_der letzte Dialog zwischen Hank und Laura: "You're remarkable in a funny way. Or funny in a remarkable way."
_die letzte Szene von Britt und Katie, hach, Britt ist wirklich einfach nur ein Guter :anbet:

Deshalb ist für mich eigentlich auch klar, für welche Variante Britt sich entscheidet. Aber ich fand Hanks Geste in der Schlussszene dennoch so rührend, mit dem Angebot für ihn wieder das Trinken anzufangen und allem. Und ich möchte bitte gerne wiederkommen, wenn dann Britt in 'nem Jahr aus dem Knast kommt.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:_die ersten Pläne, vielleicht das Land zu verlassen und Hanks Spruch, dass sie eine "life expectancy somewhere between a fly and a fly with a heart condition" haben
Oh ja, das war definitiv der beste Spruch :D
_Gustaffson durchschaut Hanks Pläne und kann ihm ganz großartig helfen (habe Gustaffson eh superliebgewonnen)
Ich auch, obwohl Rockmond Dunbar für mich immernoch C-Note ist.
_der beste Dialog war als Britt Hank mit dem toten Burk findet: "Holy shit" - "We gotta stop splittin’ up."
OH JA :x
Schnurpsischolz hat geschrieben:Deshalb ist für mich eigentlich auch klar, für welche Variante Britt sich entscheidet.
Ja, das ist wohl klar, aber es ist allein schon so schön, wie ernsthaft Hank Britt diese Möglichkeit anbietet!

Ich will die beiden wirklich wahnsinnig gerne nächstes Jahr wiedersehen!

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Ich will die beiden wirklich wahnsinnig gerne nächstes Jahr wiedersehen!
Und auf Twitter kommt aus sicherer Quelle die schlechte Nachricht, FX cancelt "Terriers". ;-(

Alle, die die Serie im Nachhinein entedecken werden sich echt in den Popo beißen. Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung auf eine schicke DVD. :(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Terriers [FX]

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:Und auf Twitter kommt aus sicherer Quelle die schlechte Nachricht, FX cancelt "Terriers".
Nicht wirklich, oder? :cry: Das können die doch nicht machen! Irgendwie dachte ich, die werden sich für eine 2. Staffel entscheiden, war fast sicher. Oh Mann, so eine tolle Liebhab-Serie, die gleichzeitig auch noch komplex ist.

Ich weine! Stattdessen verlängert FX bis zum Erbrechen "Sons of Anarchy" :ohwell:


EDIT:

FX setzt "Terriers" ab

Wo ist der dislike-Button?

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Terriers [FX]

Beitrag von Schnurpsischolz »

philomina hat geschrieben:Wo ist der dislike-Button?
Den braucht man da echt. :ohwell:

Wobei ich ja dem Sender echt keinen Vorwurf machen kann, eigentlich nur mal wieder dem Zuschauer, der anscheinend einfach nicht weiß, was er/sie verpasst. Die Quoten waren ja wirklich so schlecht, das hat anscheinend niemand geguckt, was ich einfach nicht verstehen kann. :(

Und übrigens aus einem Interview mit Ted Griffin:
At the end of the season (now series) finale, Hank and Britt went straight.
:up:

Antworten

Zurück zu „Spoiler“