Downton Abbey [ITV, UK]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

KerrSmith2306

Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von KerrSmith2306 »

Habe gerade die britische Serie "Downton Abbey" entdeckt und bin von ihr ziemlich begeistert. Schaut das außer mir sonst noch jemand? Bislang sind 7 Folgen wohl geplant und eine zweite Staffel ist für 2011 angekündigt worden.

Die Hauptrollen spielen u.a. Dame Maggie Smith (Harry Potter), Elizabeth McGovern und Dan Stevens. In Gastrollen waren bislang Charlie Cox, Samantha Bond und Allen Leech zu sehen.

Handlung: Die Serie spielt um das Jahr 1912 herum und handelt vom Leben auf Downton Abbey, dem Landsitz der Familie Crawley. Dabei spielen sowohl die Bediensteten als auch die "herrschaftlichen" Damen und Herren die Hauptrolle.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von philomina »

KerrSmith2306 hat geschrieben:Handlung: Die Serie spielt um das Jahr 1912 herum und handelt vom Leben auf Downton Abbey, dem Landsitz der Familie Crawley. Dabei spielen sowohl die Bediensteten als auch die "herrschaftlichen" Damen und Herren die Hauptrolle.
Ist das ähnlich wie "Upstairs downstairs" aka "Das Haus am Eaton Place"?

Andrue

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von Andrue »

Das scheint mal wieder eine Perle unter den britischen Serien zu sein. Die Thematik erinnert etwas an "Upstairs Downstairs", die ich übrigens jedem empfehlen kann (da kommt zu Weihnachten auch ne Art Fortsetzung).

Diese "Period-Dramas" bieten ne echt tolle Abwechslung zu den US-Serien, auch sprachlich gesehen. Die verschiedenen Akzente sind schon manchmal ne Herausforderung, erst recht, wenn keine Untertitel vorhanden sind. Aber hat man sich einmal dran gewöhnt, klingt der amerikanische Akzent fast schon langweilig ;) Auch diese ganze Grundthematik der Klassengesellschaft ist einfach erfrischend "neu" und mal was ganz anderes...

Sobald ich ne Folge gesehen habe, schreib ich was dazu!

umlaut

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Im September startet auf ITV ja schon die dritte Staffel. Gibt es denn hier noch jemanden der Downton so liebt wie ich und keine Folge verpassen möchte?

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von philomina »

umlaut hat geschrieben:Im September startet auf ITV ja schon die dritte Staffel. Gibt es denn hier noch jemanden der Downton so liebt wie ich und keine Folge verpassen möchte?
Oh ja, auf jeden Fall! Es wird allerdings meine erste Staffel, die ich dann direkt mitverfolge. Bislang habe ich alles mehr oder weniger am Stück geschaut, weshalb ich gespannt bin, wie es beim wöchentlichen Anschauen wirkt :)

umlaut

Re: Downton Abbey (2010) [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

philomina hat geschrieben:Oh ja, auf jeden Fall! Es wird allerdings meine erste Staffel, die ich dann direkt mitverfolge. Bislang habe ich alles mehr oder weniger am Stück geschaut, weshalb ich gespannt bin, wie es beim wöchentlichen Anschauen wirkt :)
Bei mir ist es genau so. Hab mir die zweite Staffel + Christmasspecial an einem Tag angeschaut. War sehr anstrengend, hat sich aber ausgezahlt. Konnte doch nicht aufhören, wenn Mr. Bates vor seiner Anklage steht, William im Sterben liegt ;-( oder überhaupt um das Überleben von Matthew gekämpft wird.

Weißt du zufällig wann ITV mit der Ausstrahlung beginnt? Hab bis jetzt nämlich keinen Termin dafür gefunden.


Als Vorbereitung hab ich letztes Wochenende mal wieder mit der ersten Staffel begonnen. Freu mich schon auf Dramen à la Kemal Pamuk oder Thomas (the evil footman).

umlaut

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Die 3. Staffel startet übrigens diesen Sonntag, 16.09. auf ITV1.

Es gibt auch endlich einen ausführlicheren Trailer: http://www.youtube.com/embed/Kvw7J26V68U

noodles

Re: Downton Abbey (2010) - Staffel 1 [ITV, UK]

Beitrag von noodles »

Und, hat sonst noch jemand mit Staffel 3 begonnen?

Bei mir wars gestern nun auch das erste Mal, dass ich es tatsächlich live mitverfolgt habe. Musste mich gleich dran gewöhnen, dass es ja sowas wie Werbung gibt. :D

Sonst hat mir aber die Staffelpremiere sehr gut gefallen. Ich war ganz überrascht, wieviel da reingepackt wurde! (Ging ja auch etwa 10 Min. länger als sonst?) Hätte zum Beispiel gedacht, dass die Hochzeit erst irgendwann in der Mitte der Staffel kommt. Aber umso besser, wenn die erste Folge schon so spannend ist. ;)

Am liebsten mochte ich die neue Freundschaft zwischen Matthew und Branson. Hach, von denen zwei war ich ganz entzückt. :D Ich hoffe, da kommt noch mehr. Allgemein hatte Branson sehr viele interessante Szenen in der Folge. Die Szene, in der er in einen neuen Anzug gezwungen wurde, fand ich sehr witzig. :D

Und noch generell zur Serie, da ich vorher noch nie hier etwas geschrieben habe:

Downton Abbey zähle ich momentan zu meinen Lieblingsserien. Ich mag eigentlich alle Charaktere (ausser die verstorbene Mrs Bates konnte ich nicht ausstehen), und ich wünsche irgendwie allen Charakteren ein Happy End. Sogar Thomas und O'Brian. :)

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Ich fand den Staffelauftakt wirklich gelungen. Wirklich alle Szenen, die man in irgendwelchen Trailern gesehen hatte, waren schon in der Folge dabei. Es war aber sehr seltsam, dass Mary & Matthew während der ganzen Folge (außer der kurzen Auseinandersetzung) eigentlich immer glücklich waren. Matthew war, glaube ich, bis auf die kurze Zeit nach seinem ersten Heiratsantrag an Mary überhaupt nie glücklich.
noodles hat geschrieben: Sonst hat mir aber die Staffelpremiere sehr gut gefallen. Ich war ganz überrascht, wieviel da reingepackt wurde! (Ging ja auch etwa 10 Min. länger als sonst?) Hätte zum Beispiel gedacht, dass die Hochzeit erst irgendwann in der Mitte der Staffel kommt.
Hätte ich eigentlich auch gedacht, aber so ist es wirklich besser. Wir wurden eh schon lange genug damit gequält, dass die beiden einfach nicht zusammenfinden wollten.
noodles hat geschrieben: Am liebsten mochte ich die neue Freundschaft zwischen Matthew und Branson.
Die neue Freundschaft zwischen Branson und Matthew war ja wirklich herzig. Natürlich müssen die beiden zusammenhalten, sind ja auch beide verrückt genug um Crawley-Mädls zu heiraten. Außerdem hat er ja die Hochzeit gerettet. Für mich war es ja total schlimm mit anzusehen, dass er nirgends seinen Platz findet. Zu den Downstairs-Leuten passt er nicht mehr, weil er ja jetzt mit der Tochter des Hauses verheiratet ist und für Upstairs wird er immer nur "the chauffeur" sein. Die Dowager Countess steckt auch immer wieder voller Überraschungen und schickt das Geld einfach an die Bransons, damit diese bei der Hochzeit dabei sein können.
noodles hat geschrieben: Downton Abbey zähle ich momentan zu meinen Lieblingsserien. Ich mag eigentlich alle Charaktere (ausser die verstorbene Mrs Bates konnte ich nicht ausstehen), und ich wünsche irgendwie allen Charakteren ein Happy End. Sogar Thomas und O'Brian. :)
Es ist auch eindeutig einer meiner Lieblingsserien. Die zweite Staffel hatte aber ein bisschen zuviel Drama. Und die Wunderheilung von Matthew ist auch lächerlich gewesen. Wir wissen aber noch immer nicht, ob er Kinder bekommen kann...
Als Carson das erste Mal "Mr. Barrow" sagte, musste ich wirklich lachen. Endlich hat es Thomas geschafft, dass er quasi respektiert wird von den anderen. Thomas ist sowieso einer meiner Lieblingscharaktere, denn eigentlich ist er ja gar nicht böse. O'Brian hat ja immer diese "genialen" Einfälle. Deswegen wird es bestimmt total schrecklich für mich sein, wenn die beiden wegen Alfred zu streiten anfangen, denn da zieht Thomas bestimmt den Kürzeren. Aber ich habe ja schon gehört, dass er auch seinen eigenen Footman bekommt, den er dann unter seine Fittiche nehmen kann.


Ich freu mich ja schon so auf Sonntag. Das wird wieder ein Spaß, auch wenn ich mich dauernd frage "what's a weekend?".

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Die zweite Folge war jetzt nicht so aufregend wie der Staffelauftakt. Trotzdem hat es ein paar "Highlights" gegeben. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass M&M endlich geheiratet haben. Die beiden sind so glücklich miteinander, wenn es nicht gerade über das Erbe von Mr. Swire geht.

Mrs. Hughs hat also wahrscheinlich Krebs. Ich fand es total toll, wie sie Mr. Carson mal die Meinung gesagt hat, weil der schon wieder herumgezickt hat. Aber wenn das Testergebnis wirklich erst in 2 Wochen kommt, ist die sicher schon tot. Vor dem Staffelauftakt habe ich ja immer gedacht, dass alle Hinweise von Julian Fellowes (a baby, a marriage & a death) die Bransons betreffen, hätte aber nie geglaubt, dass jemand wie Mrs. Hughs sterben könnte. Gut, bei der Hochzeit hab ich gehofft, dass es M&M betrifft, aber man weiß ja nie (Stichwort Lähmung). Ob das jetzt wirklich Krebs ist, weiß man ja auch noch nicht. Dr. Clarkson hat in den 2 Staffeln zuvor ja auch nur eine Hand voll richtiger Diagnosen gestellt.

Dame Maggie Smith hat ja am Wochenende den Emmy bekommen. Und das meiner Meinung nach völlig zu recht. Obwohl ihre Oneliner in der ersten Staffel besser waren, als in der zweiten. Doch diese Staffel hat sie wieder die besten Sprüche von allen. Als die Dowager Countess Lord Grantham mit einem Kellner verwechselte, konnte ich nicht mehr aufhören zu lachen.

noodles

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von noodles »

umlaut hat geschrieben:Die zweite Folge war jetzt nicht so aufregend wie der Staffelauftakt.
Habe ich auch so empfunden. Vielleicht habe ich deswegen vergessen, die Folge zu kommentieren. :o

Würde mir aber niemals bei einer Folge wie 3x03 passieren! Damit habe ich also wirklich nicht gerechnet!

Keine Ahnung wieso, aber ich habe tatsächlich angenommen, dass diese Folge ein Happy End haben würde, dass Edith auch heiratet und einfach alles gut ist. Das war wohl etwas naiv von mir.

Die Autoren sind weiterhin richtig fies zu Edith. So vor dem Altar stehen gelassen zu werden, hat sie nun wirklich nicht verdient. Da hat sie mir schrecklich leid getan. Allgemein finde ich es aber okay, dass sie nun doch nicht verheiratet ist. Ich stelle mir Edith so als eine Frau vor, die in den 20er richtig aufblüht und viele tolle Dinge tut, ohne unbedingt an einen Mann gebunden zu sein. Aber mal sehen, was die Serie als nächstes für sie parat hält.

Das Geldproblem hat sich voraussichtlich also gelöst mit dem Swire-Brief. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob da nicht noch etwas kommt (z.B. dass der zweite Erbe doch noch irgendwie lebt). Ich fands witzig, wie Mary wieder alles selbst in die Hand genommen hat, den Brief gelesen und weitere Nachforschungen gemacht hat.

Mrs Hughes geht es jetzt plötzich doch wieder gut? Da bin ich mir auch nicht sicher, ob vielleicht doch noch was kommt. Jedenfalls fand ichs süss, wie Mr Carson nach der frohen Botschaft vor sich hingesungen hat. :D

Und sonst, ich fands natürlich super, dass mein Lieblings-Ire wieder dabei war. Und wenn man dem Promo für die nächste Folge glauben darf, haben die Branson nächste Woche auch wieder mal eine interessante Handlung. Sehr gut. :)

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

noodles hat geschrieben: So vor dem Altar stehen gelassen zu werden, hat sie nun wirklich nicht verdient. Da hat sie mir schrecklich leid getan.
Ich hatte schon so ein Gefühl, dass die Hochzeit nicht stattfinden wird. Einerseits weil ja immer von einer Hochzeit die Rede war und andererseits, weil man in einem Trailer schon den fliegenden Schleier gesehen hat. Hätte sich der alte Knacker nicht ein bisserl vorher dazu entscheiden können um die Hochzeit abzublasen? Eigentlich habe ich ja nichts gegen ihn, aber das war ja wirklich ne Frechheit.
noodles hat geschrieben: Das Geldproblem hat sich voraussichtlich also gelöst mit dem Swire-Brief. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob da nicht noch etwas kommt (z.B. dass der zweite Erbe doch noch irgendwie lebt).
Ich glaub auch nicht, dass die Sache jetzt vorbei ist. Wenn Matthew jetzt quasi Teilhaber an Downton ist, dann gibts sicher noch Streitereien. Man denke nur an die ersten paar Folgen, wo er den armen Moseley arbeitslos machen wollte.
noodles hat geschrieben: Mrs Hughes geht es jetzt plötzich doch wieder gut? Da bin ich mir auch nicht sicher, ob vielleicht doch noch was kommt.
Ich bin ja von der fachlichen Kompetenz von Dr. Clarkson nicht wirklich begeistert. Ich schätze, dass bedeutet wohl, dass sie jetzt wirklich stirbt.
Das beschreibt das sehr schön, finde ich:

Bild


So jetzt muss ich mir mal die nächste Folge ansehen. Bin ja jetzt schon einen Tag hinterher.

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Ich glaube es zeichnet sich ein Muster ab: eine Folge gut, eine schlecht (wobei schlecht bei Downton, für andere Serien schon grandios wäre)

Es gab in dieser Folge nicht wirklich viele Highlichts, außer dass jetzt anscheinend ein Love-Interest für Thomas, entschuldige Mr. Barrow, angekommen ist. Jimmy kommt ja allgemein sehr gut bei den Bewohnern an. Ich habe mich aber gefragt, was O'Brien im Männertrakt des Hauses macht? Selbst Mary durfte in der ersten Staffel nicht rüber.

Was aber noch viel wichtiger ist: Was hat sich den Tom dabei gedacht, seine schwanger Frau einfach so in Irland zu lassen? HALLO???? :?: Irgendeine schlechte Seite haben sie ihm ja reinschreiben müssen, sonst wäre er ja zu perfekt gewesen.

Und die Geschichte um den Lebensgefährlichen Toaster lass ich mal auch weg.
"Is it not enough that we are sheltering a dangerous revolutionary Mrs Hughes? Could you not have spared me that?"
Mr. Carson ist doch immer für einen Lacher gut.

M&M sind noch immer total glücklich. Ich glaub es noch immer nicht. Danke Mr. Fellows :anbet:

noodles

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von noodles »

Ich fand die Folge gar nicht so schlecht. War natürlich nicht so gut, wie die letzte, aber kann ja nicht jede Folge ein Highlight sein.
umlaut hat geschrieben: Was aber noch viel wichtiger ist: Was hat sich den Tom dabei gedacht, seine schwanger Frau einfach so in Irland zu lassen? HALLO???? :?: Irgendeine schlechte Seite haben sie ihm ja reinschreiben müssen, sonst wäre er ja zu perfekt gewesen.
Ja, das fand ich auch sehr untypisch für Tom. Er hätte doch niemals Sybil alleine in Irland gelassen, um nach Downton zu flüchten.
Ich finds aber nicht so schlimm, die Konsequenz daraus unterstütze ich nämlich: Sybil und Tom müssen bis das Baby kommt in Downton bleiben! Sehr gut, dann sieht man sie vielleicht etwas öfter.

Apropos Schwangerschaft, es kam nun schon ein paar Mal vor, dass Mary total entsetzt geschaut hat, wenn jemand eine mögliche Schwangerschaft bei ihr erwähnt (in dieser Folge Matthew mit dem "Kinderzimmer"). Ich denke mal, das wird auch noch ein grösseres Thema, dass Mary offenbar noch nicht ganz wohl beim Gedanke ist, irgendwann Mutter zu werden.

Und sonst, ich hab mich für Edith gefreut, als ihr Brief in der Zeitung veröffentlicht wurde. Ich hoffe sowieso, dass sie einen anderen Weg als ihre Schwestern einschlägt (Heirat und Kinder).

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

noodles hat geschrieben: Apropos Schwangerschaft, es kam nun schon ein paar Mal vor, dass Mary total entsetzt geschaut hat, wenn jemand eine mögliche Schwangerschaft bei ihr erwähnt (in dieser Folge Matthew mit dem "Kinderzimmer"). Ich denke mal, das wird auch noch ein grösseres Thema, dass Mary offenbar noch nicht ganz wohl beim Gedanke ist, irgendwann Mutter zu werden.
Wer weiß ob die zwei jemals Kinder bekommen können. Nur weil Matthew jetzt wieder gehen kann, heißt das nicht, dass er ein Baby zeugen kann. Obwohl, das wäre ja gegen meine Theorie, dass immer das Gegenteil von dem passiert, was Dr. Clarkson sagt. Und der hat ja gemeint, dass er keine Kinder bekommen kann. Aber ich hab mich total gefreut, wie aufgeregt Matthew war als Mary über die Einrichtung gesprochen hat. :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von philomina »

Ich kann irgendwie bei "Downton" keiner Episode eine schlechte Note geben. Finde die Serie einfach enorm abwechslungsreich, und sie schafft es bei dem riesigen Cast doch immer perfekt, die einzelnen Charakter weiter zu zeichnen.

Besonders berührt aber hat mich Ethel heute. Ein Kind wegzugeben... eine klassische Szene, bei der ich natürlich geheult habe. Hoffe, man sieht noch mehr von Ethel!

Trotz der emotionalen Momente gibt es aber immer auch die heiteren Szenen durch Sprüche von Lady Violet, Carson oder den kleinen Moment als M&M sich über den "Neffe von O'Brien"-Spruch amüsieren :)

noodles

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von noodles »

philomina hat geschrieben: Besonders berührt aber hat mich Ethel heute. Ein Kind wegzugeben... eine klassische Szene, bei der ich natürlich geheult habe. Hoffe, man sieht noch mehr von Ethel!
Japp, das hoffe ich auch! Als sie ganz neu dabei war, hat sie mich ziemlich genervt. Vielleicht wars aber auch, weil ich Gwen aus der ersten Staffel so mochte und Ethel sozusagen ihr schlechter Ersatz war.

Und zur Folge heute muss ich auch gleich was loswerden (ist übrigens die einzige Serie die ich live schauen kann :D ). Aber ich empfehle nur dem weiterzulesen, wer die Folge schon gesehen hat....

Was war das denn???? Ich konnte es gar nicht glauben, was da geschieht! Wie kann man einfach so den liebsten und unschuldigsten Charakter umbringen? Es wurde ja schon in Spoilern angetönt, dass es einen Todesfall geben wird, und wurde ja auch schon gemunkelt, dass es Sybil sein könnte, aber hätte ich echt nicht damit gerechnet.
Fand die Folge sehr emotional. Bisher die schlimmste im emotionalen Sinne. Vor allem als Thomas und Violet auch noch angefangen haben zu heulen, musste ich mich auch zurück halten.
Ist wirklich sehr schade. Ich habe schon länger gehofft, dass es endlich wieder einmal ein paar Thomas/Sybil-Szenen gibt. Sie war ja eine der wenigen, die ihn nett fand. Wirklich fies.
Also wirklich, damit bin ich jetzt gar nicht einverstanden. Doofes Dowton Abbey.

So, wollte nur mal meinen Frust loswerden. Normalerweise hinterlässt Downton immer ein fröhliches Gefühl (wie bei Marys Hochzeit), aber heute muss ich wohl deprimiert schlafen gehen...

Demeter

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von Demeter »

Was für eine fürchterliche Folge ;-( Natürlich nur von der Handlung her, die Serie an sich ist wie immer großartig. Aber genau dann, wenn man denkt "Ach, Dr. Calrkson hat mal wieder unrecht" hat er natürlich recht. ;-(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von philomina »

noodles hat geschrieben:Vor allem als Thomas und Violet auch noch angefangen haben zu heulen, musste ich mich auch zurück halten.
Bei mir war gar nichts mit zurückhalten, hab mir gerade die Augen ausgeweint! Sybil war wohl diejenige, die man im moment storytechnisch am besten rausschreiben konnte, deren Tod aber gleichzeitig am meisten treffen würde. Mich haben alle Szenen fürchterlich gerührt, auch der Moment der Schwestern ;-( Weiß grad gar nicht, was ich noch dazu sagen soll. Von mir aus hätten sie lieber für Sybil und Tom eine gute neue Handlung entwickelt und dafür Bates rausgeschrieben, die Gefängnisgeschichte geht mir leider nur noch auf den Keks.

umlaut

Re: Downton Abbey [ITV, UK]

Beitrag von umlaut »

Diese Folge war ja wieder mal ein Highlight der Serie, leider aber ein sehr trauriger. :cry:
Demeter hat geschrieben:Aber genau dann, wenn man denkt "Ach, Dr. Calrkson hat mal wieder unrecht" hat er natürlich recht. ;-(
Nicht nur den Fans der Serie ist es schon aufgefallen, dass Dr. Clarkson mit seinen Diagnosen meist falsch liegt. Endlich hat das auch einmal jemand von Downton Abbey festgestellt. Hätte dieser Pfuscher in den letzten Jahren nicht so viele Fehler gemacht, hätten sie ihm jetzt sicher geglaubt. Ich hatte ja immer gedacht, dass Tom oder Baby Branson sterben würde, aber um Sybil habe ich mir nie Sorgen gemacht. Ich hatte ja auch auf imdb gelesen, dass Jessica Brown Findlay bis 3.8 mitspielen wird und Allen Leech nur bis 3.5 gelistet war (mittlerweile wurde es berichtigt). Schade fande ich, dass Mary und Edith nicht einmal am Totenbett ihrer Schwester wirklich herzlich und nett zueinander sein konnten.
philomina hat geschrieben:
noodles hat geschrieben:Vor allem als Thomas und Violet auch noch angefangen haben zu heulen, musste ich mich auch zurück halten.
Bei mir war gar nichts mit zurückhalten, hab mir gerade die Augen ausgeweint!
Konnte mich auch nicht mehr zurückhalten. Das war soooo traurig. :cry: Sybil war glaube ich wirklich die einzige im Haus, die Thomas gern hatte.
philomina hat geschrieben:Von mir aus hätten sie lieber für Sybil und Tom eine gute neue Handlung entwickelt und dafür Bates rausgeschrieben, die Gefängnisgeschichte geht mir leider nur noch auf den Keks.
"Free Bates!" ist mir zwar total wichtig gewesen am Ende der 2. Staffel (Natürlich war Priorität #1 die Hochzeit von M&M), aber so langsam wird es einmal Zeit, dass Bates aus dem Gefängnis kommt, denn die Geschichte ist ja total langweilig.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“