The Chicago Code (2011) [FOX]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Antworten
Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41779
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Annika » 03.11.2010, 01:17

Ach grad den ersten Promo-Clip zu Shawn Ryans neuster Serie gesehen und ich bin jetzt schon mehr als angefixt und kann den Februar kaum noch erwarten. Promo sieht schon mal sehr nett aus, bei den Darstellern freue ich mich besonders über Jason Clarke, Matt Lauria (mag ihn in FNL SOOOOO gerne) und Delroy Lindo. Von dem Rest hab ich bisher wenig bzw. nichts gesehen, aber das wird sich dann ja bald ändern :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 03.11.2010, 09:29

Ui, Matt Lauria und Jennifer Beals! Da werd ich auf jeden Fall auch mal reinschauen! Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Eisregen » 03.11.2010, 10:23

Trailer sieht schon mal sehr interessant aus. Ich warte nach Third Watch immer noch auf eine neue gute Cop Serie, vielleicht wird das ja was. Southland ist zwar auch Top nur leider hat sie so wenige Folgen bisher.

Jennifer Beals mag ich seit L-Word nicht mehr, aber auf Matt Lauria freu ich mich.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 03.11.2010, 10:26

Eisregen hat geschrieben:Jennifer Beals mag ich seit L-Word nicht mehr, aber auf Matt Lauria freu ich mich.
Auf Matt Lauria freu ich mich sicher auch viel mehr als auf Jennifer Beals, aber gerade durch "The L Word" mag ich sie ganz gerne. Hab davon allerdings nur die ersten 2-3 Staffeln gesehen. Gefiel sie dir darin auch schon nicht?

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Eisregen » 03.11.2010, 10:30

philomina hat geschrieben: aber gerade durch "The L Word" mag ich sie ganz gerne. Hab davon allerdings nur die ersten 2-3 Staffeln gesehen. Gefiel sie dir darin auch schon nicht?
Nein ich mochte ihren Charakter in L-Word überhaupt nicht, davor kannte ich sie nur aus Flashdance. Mal sehen ob ich in Chicago code wieder mit ihr warm werde.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41779
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Annika » 15.02.2011, 20:56

Zweite Episode ist ja inszwischen gelaufen und ich bin derzeit noch sehr angetan von der Serie. Freue mich da auf jeden Fall schon richtig drauf, mag die Dynamik unter den Schauspielern sehr und finde die kleinen privaten Einschübe immer sehr nett.

Bin mal gespannt, wie sie der Korruptionsache auf die Spur gehen, fand es in Episode 2 aber schon mal sehr gut, dass sie noch keine Spur bekommen haben, sondern weiterhin im Dunkeln tappen. Habe ja vollstes Vertrauen in Shawn Ryan und seine Leute und bin deswegen sehr gespannt auf die weitere Entwicklung der Serie :)

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Eisregen » 15.02.2011, 22:07

Nicht wirklich schlecht die Serie aber irgendwie richtig mitreissen kann sie mich noch nicht. Woran genau es liegt kann ich aber auch nicht sagen. Der Cast ist sympathisch, Jennifer Beals ist mir allerdings schon wieder ein wenig zu tough ... mag das nicht so wenn Frauen unbedingt immer mit aller Gewalt beweisen müssen das sie genauso hart sind wie Männer. Das sie den Cop vor allen lächerlich gemacht hat geht ja mal gar nicht, auch wenn er ein Arsch war.

Nett das Billy Lush mitspielt auch wenn man von dem leider kaum was sieht.

Ist auf jedenfall besser als Blue Bloods, aber an Southland kommts imo nicht ran.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11510
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Schnurpsischolz » 17.03.2011, 16:33

Lagebericht nach sechs Episoden:

Auch wenn mir die aktuelle Folge wirklich gut gefallen hat, bestehen für mich die alten Probleme, die ich imer noch mit der Serie habe, weiter. Dabei ist es nicht mal so dass mich vieles offensiv stört, aber es reißt mich auch noch nicht wirklich mit. Es ist immer noch mehr das Potenzial, was ich dahinter sehe, was mich am Einschalten hält, als wirkliche Beweise.

Richtig gerne sehe ich die sich entwicklende Partnerschaft zwischen Jarek und Caleb, was wohl auch viel damit zu tun hat, dass ich beide Darsteller sehr sympathisch finde. Von daher war diese Folge auch ein gutes Beispiel, weil es viel um dieses Thema ging. Es war natürlich etwas verwirrend, dass die Epi wohl etwas außerhalb der eigentlichen Reihenfolge gesendet wurde (sie sollte wohl wesentlich früher platziert werden), aber ich fand es jetzt nicht so extrem, dass es richtig gestört hat. Bin auch ganz froh, dass man Jareks Privatleben doch mal wieder erwähnt hat, fand es ja schon doof das man seine Frauengeschichten irgendwie recht unnötig in den Piloten reingepackt hat um es dann erstmal gar nicht mehr zu erwähnen.

Auch das Vonda beginnt, ihre eigene Frau zu stehen war gut und nötig, fand ihre Szenen bisher ja immer solala. Richtig gefallen haben mir die meisten VO-Einbindungen, die die Chicagoer Vergangenheit angehen. In diesen Fällen mag ich das, da es dabei nicht um stating the obvious geht, sondern eijn wenig historischen Hintergrund und irgendwie auch Flair reinbringt. Ganz schlimm fand ich hingegen Theresas "Frauen, die es in Chicago schaffen, schaffen es überall" :roll: Sorry, aber der könnte auch prima in 'ner Klatschfrauenzeitschrift stehen.

Das das Manöver mit den Funkgeräten und dem Nachtclub ein abgekatertes Spiel zwischen Theresa und Jarek war hatte ich relativ shcnell vermutet und finde es jetzt deshalb auch nicht wirklich der tollste Kniff in der Geschichte, die Wirkung auf Caleb hat es dann aber wenigstens halbwegs mit inhaltlichem Sinn ausgestattet.

Und kein Liam und kein Gibbons. Es hat mir jetzt nicht unbedingt gefehlt, was wohl auch daran liegt, dass so sehr wie Delroy Lino ein toler Schauspieler ist, find eich es immer arg störend, dass er immer derjeniege ist, der die Fäden zieht.

Insgesamt fehlt mir bei der Serie imme rnoch der letzte Kick, irgendein Aha-Moment, der mich in den Bann zieht und das Gefühl über gut, aber nicht toll, hinaushebt. "Terriers" hatte dies nach 3 Folgen mit Wucht geschafft, davon ist "The Chicago Code" leider noch ziemlich weit entfernt.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 17.03.2011, 16:52

Gerade nach der aktuellen Episode wollte ich mich auch nochmal zu Wort melden. Ich war tatsächlich etwas irritiert vom wieder aufgegriffenen Thema der weiterbestehenden oder abzubrechenden Partnerschaft zwischen Jarek und Caleb, da ich dachte, wir hätten das Thema langsam mal abgehakt. Dass die Episoden in anderer Reihenfolge geplant waren, wusste ich mal wieder nicht, sowas krieg ich ja irgendwie nie mit, aber das erklärt natürlich einiges.

Die sich entwickelnde Partnerschaft der beiden gefällt mir jedenfalls auch bislang am besten. Wobei ich mich halt immer wieder - gerade in dieser Folge frage - wo liegt Jareks Problem mit Caleb? Der Junge hat sich doch nun schon mehr als einmal als brauchbar erwiesen. Aber - da ich dachte, es sei beabsichtigt, dass das immer wieder bei Jarek aufflammt, auch jetzt noch - so als roter Faden ist es immer wieder amüsant. Zumindest noch. Bei "White Collar" jedenfalls zieht es bei mir schon seit Folge 3 nicht mehr, dass Peter immer wieder anmerkt, er könne Neal jederzeit wieder ins Gefängnis zurück schicken. Irgendwann ist sowas dann auch ausgereizt.

Theresas und Jareks Beziehung mag ich auch, da hier eine anscheinend wirklich gute, respektvolle Freundschaft zwischen Frau und Mann besteht. Ich bin gespannt, ob man uns hier irgendwann mal eine Affäre zeigen wird oder ob sie sich das komplett sparen.
Insgesamt fehlt mir bei der Serie imme rnoch der letzte Kick, irgendein Aha-Moment, der mich in den Bann zieht und das Gefühl über gut, aber nicht toll, hinaushebt. "Terriers" hatte dies nach 3 Folgen mit Wucht geschafft, davon ist "The Chicago Code" leider noch ziemlich weit entfernt.
So geht es mir auch. Allerdings hätte ich die Serie nicht mit "Terriers" verglichen, da ich "Terriers" doch mehr als Dramaserie verbuche, die einem die Charaktere auch ganz bewusst ans Herz gelegt hat. "Chigaco Code" sehe ich eher als Crimeserie, bei der es einem schwerer gemacht wird, zu den Charakteren eine Verbindung herzustellen.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11510
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Schnurpsischolz » 23.03.2011, 10:12

philomina hat geschrieben: wo liegt Jareks Problem mit Caleb?
Ich glaube, dass ist einfach Jareks allgemeine Art. Er will ihn einfach nicht mögen und sucht nach Problemen. Man hat ja ganz gut etabliert, dass Jarek immer nur kurz mit einem Partner zusammen ist.
So geht es mir auch. Allerdings hätte ich die Serie nicht mit "Terriers" verglichen, da ich "Terriers" doch mehr als Dramaserie verbuche, die einem die Charaktere auch ganz bewusst ans Herz gelegt hat. "Chigaco Code" sehe ich eher als Crimeserie, bei der es einem schwerer gemacht wird, zu den Charakteren eine Verbindung herzustellen.
Der Vergleich einfach wegen Shawn Ryan, und da ich momentan eh alles mit "Terriers" vergleiche. ;) Schlimm, jetzt bin ich eine von denen geworden :schaem:

Allerdings finde ich, sollten die Charaktere in jedem Genre immer an erster Stelle stehen. Das ist für mich das A und O, ob ich mich mit einer Serie verbinden kann. Man muss ja nicht alle mögen, Gott bewahre, aber es muss mich schon interessieren, was mit ihnen als nächstes geschieht. Da sollte es eigentlich keinen Unterschied zwischen Crime oder Drama geben. Du hast natürlich Recht, Hank und Britt waren von Anfang an als Individium wesentlich besser ausgearbeitet und hatten einen dabei halt auch viel schneller auf deren Seite, aber das ist ja gerade das Problem hier. Für meine Begriffe setzt man am Anfang zu sehr den Schwerpunkt auf das Flair von Chicago, den Dreh das Crime-Procedural mit der Korruptionsbekämpfung zu mischen, aber die Charaktere bleiben mir noch zu sehr "auf dem Papier". Es wird natürlich besser mit der Zeit, aber es ist halt dadurch einfach noch nicht so gut wie ich es gerne hätte. :D

#1.07
War wieder eine gute Folge, das ganze Thema um Jarek war durchaus wichtig und hat ihm etwas mehr Tiefe verliehen. Ich bin ja auch ganz froh, dass die ominöse Verlobte wirklich existiert, ich dachte ja schon man kriegt sie nie zu sehen. ;) Ist natürlich schon eine verzwickte Situation, in die er sich da selbst hineinmanövriert hat aber scheint ja klar zu sein, dass er damit wohl der Hochzeit aus dem Weg gehen will.

Die Parallelität zum Fall der Woche war durchaus auch OK, auch wenn man diesbezüglich auch mal ein wenig mehr Einfallsreichtum an den Tag legen könnte. Und Teresa und Adam Arkin vom FBI waren klasse.

Aber der ganze Aspekt rund um Gibbons zündet bei mir immer noch nicht. Ich störe mich einfach daran, dass ich nicht nachvollziehen kann, warum er einen Kleinkriminellen, für den er Liam ja hält als Fahrer benutzen würde. Interessiert er sich wirklich für jeden Dreck am Stecken von solchen kleinen Gaunern? Finde da die Details immer arg konstruiert und ich empfinde es irgendwie auch wie eine andere Welt, in der das alles stattfindet. Liam als Charakter ist sowieso nicht mein Fall, naja.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 23.03.2011, 10:27

Schnurpsischolz hat geschrieben:Der Vergleich einfach wegen Shawn Ryan, und da ich momentan eh alles mit "Terriers" vergleiche.
Ach ja, Shawn Ryan - da stand ich auf dem Schlauch! Habe nach dem Austausch hier letzte Woche gleich nochmal den "Terriers"-Piloten gesehen. Hach, war das toll :D
Allerdings finde ich, sollten die Charaktere in jedem Genre immer an erster Stelle stehen. Das ist für mich das A und O, ob ich mich mit einer Serie verbinden kann.
Sehe ich ja genauso, weshalb "The Chicago Code" wohl auch nie zu meiner Lieblingsserie avancieren wird, obwohl mir Jarek und Caleb mittlerweile - gerade nach der neuen Folge - doch immer mehr ans Herz wachsen.
Ist natürlich schon eine verzwickte Situation, in die er sich da selbst hineinmanövriert hat aber scheint ja klar zu sein, dass er damit wohl der Hochzeit aus dem Weg gehen will.
Ich finde es interessant, wieviel man im Vergleich zur aktuellen Verlobten schon von der Ex-Frau zu sehen bekommen hat. Auch in dieser Folge war das Familiengespräch ja viel zentraler als die Beziehung zur Verlobten. Dabei fand ich auch ziemlich krass, wie sehr Jarek darauf bestanden hat, dass er und seine Ex nicht wieder zusammenkommen werden, während ihr das ja offensichtlich nicht so klar war, denn sie hat nicht aus reiner Sorge um Jarek so darauf gepocht, dass er doch mit der Verlobten Schluss machen soll. Kann da echt noch gar nicht abschätzen, welche Richtung man einschlagen wird.
Und Teresa und Adam Arkin vom FBI waren klasse.
Oh ja :D
Aber der ganze Aspekt rund um Gibbons zündet bei mir immer noch nicht. Ich störe mich einfach daran, dass ich nicht nachvollziehen kann, warum er einen Kleinkriminellen, für den er Liam ja hält als Fahrer benutzen würde. Interessiert er sich wirklich für jeden Dreck am Stecken von solchen kleinen Gaunern? Finde da die Details immer arg konstruiert und ich empfinde es irgendwie auch wie eine andere Welt, in der das alles stattfindet. Liam als Charakter ist sowieso nicht mein Fall, naja.
Geht mir genauso. War anfangs tatsächlich verwirrt, weil ich nicht wusste, als was Gibbons Liam nun kennt. Weiß er wirklich gar nichts darüber, dass dieser eigentlich ein Cop ist? Ihn einfach als Kleinkriminellen zu engagieren, wollte mir da auch so gar nicht in den Kopf.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11510
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Schnurpsischolz » 23.03.2011, 14:29

philomina hat geschrieben:Habe nach dem Austausch hier letzte Woche gleich nochmal den "Terriers"-Piloten gesehen. Hach, war das toll :D
Cool, ich auch. :) Hab beschlossen das Vermissen von Hank und Britt nicht mit meckern über die aktuellen Shows auszugleichen, sondern nen Rerun gestartet. Und sie sind einfach toll. 8-)
Ich finde es interessant, wieviel man im Vergleich zur aktuellen Verlobten schon von der Ex-Frau zu sehen bekommen hat. Auch in dieser Folge war das Familiengespräch ja viel zentraler als die Beziehung zur Verlobten. Dabei fand ich auch ziemlich krass, wie sehr Jarek darauf bestanden hat, dass er und seine Ex nicht wieder zusammenkommen werden, während ihr das ja offensichtlich nicht so klar war, denn sie hat nicht aus reiner Sorge um Jarek so darauf gepocht, dass er doch mit der Verlobten Schluss machen soll. Kann da echt noch gar nicht abschätzen, welche Richtung man einschlagen wird.
Ja, geht mir auch so. Würde jetzt vom Gefühl her mehr sagen, sie gehen wohl eher in Richtung der Ex, da sie ja auch die Neue er so mit dem Modeltyp besetzt haben und das doch eher oberflächlich wirkt. Auf der anderen Seite kann ich mir Jarek auch so gar nicht mit so einem jungen Hüpfer vorstellen.
Geht mir genauso. War anfangs tatsächlich verwirrt, weil ich nicht wusste, als was Gibbons Liam nun kennt. Weiß er wirklich gar nichts darüber, dass dieser eigentlich ein Cop ist? Ihn einfach als Kleinkriminellen zu engagieren, wollte mir da auch so gar nicht in den Kopf.
Ich glaube das Grundprinzip ist, dass Liam da in diesen Kreisen, die wohl immer mal Dinge für Gibbons erledigen, rumlungert und der so halt auch die Leute irgendwie kennt. Das Liam ein Cop ist, weiß er definitv nicht. Aber ich find es halt bisher noch überhaupt nicht schlüssig, wie das ganze als kriminelle Machenschaft überhaupt angelegt ist. :ohwell:

Gut finde ich allerdings, dass man hier in der Folge eben eine Verbindung geschaffen hat (auch wenn ich die Art und Weise eher mau fand) und man nun Liam mit einem eigenen Motiv ausgestattet hat. Mal schauen, was nun noch kommt.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 11.04.2011, 18:09

Lieber Herr Billy Corgan,

machen Sie bitte endlich einen kompletten Song aus diesem Serien-Theme! Ich will den haben!

Muss ja doch zugeben, dass ich mich sehr auf die nächste Folge freue. Hab die Serie doch mehr vermisst, als ich gedacht habe :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 11.05.2011, 09:33

Kahlschlag bei FOX

Bin wirklich traurig. Auch wenn Jennifer Beals für mich nicht zünden konnte, ebenso wenig wie die Storyline um Givens und die um Liam, so fand ich Jarek und Caleb einfach super zusammen, und hätte auch gerne mehr von derem Privatkram gesehen, so wie gestern die Sache rund um Jareks Frauengeschichten. Auch von Jareks Nichte und ihrem Partner hätte man gerne weiterhin mehr zeigen können. Sie hätten sich insgesamt mehr auf die Polizeicharaktere beschränken und die Sache mit Teresa und Givens als Nebenstrang laufen lassen sollen. So wusste man nie, worauf man sich nun konzentrieren sollte bzw. Givens hat nie richtig Interesse bei mir hervorgerufen.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11510
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Schnurpsischolz » 11.05.2011, 09:58

Ich muss sagen, mich lässt es eigentlich ziemlich kalt. :ohwell: Ich hänge auch zwar noch 3 oder 4 Epis hinterher, das zeigt ja aber auch schon dass die Serie über die Pause bei mir das Interesse leider gar nicht halten konnte. Ich hätte gerne eine 2. Staffel gesehen, weil bei dem vielen Potential die man da hiner der Kamera hat, ja sicher irgendwann der Knoten noch hätte platzen können, aber im Moment muss ich zugeben, wird mir die Show nicht sonderlich fehlen. Ich kann da den Sender schon nachvollziehen. Die Show rechtfertigt vom inhaltlichen nicht, dass es trotz weiter sinkender Quoten künstlich am Leben gehalten werden müsste.

Naja, ich werde dann wohl mal wenn es die Zeit erlaubt den Rest der Staffel gucken, aber ich denke ich kann gut damit leben. Aber Sawn Ryan kann einem dieses Jahr ja schon irgendwie Leid tun, Terrier, Chicago Code und in Lie To Me war er ja auch involviert. :(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 11.05.2011, 10:15

Schnurpsischolz hat geschrieben:wird mir die Show nicht sonderlich fehlen.
Richtig fehlen wird sie mir wohl auch nicht, sicher nicht so wie "Terriers". Ich hab bei der Serie auch keinerlei Diskussionsbedarf, aber dienstags war es doch die Serie, auf die ich mich derzeit neben Tara am meisten gefreut habe. Ich hätte sie also gern weiter dabei gehabt als Serie, die einfach da ist. Aber klar, das ist es nicht, worauf die abzielen.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von Eisregen » 11.05.2011, 13:22

Find ich schade um die Serie, ich fand es war einer der besten Neustarts. Vor allem gibts nur wenige Cop-Serien die mich überhaupt interessieren. Weinen werd ich jetzt aber auch nicht unbedingt drum ... nur um das Opening denn den Song fand ich richtig genial.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23537
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von philomina » 11.05.2011, 13:30

Eisregen hat geschrieben:... nur um das Opening denn den Song fand ich richtig genial.
Genau den Gedanken hatte ich eben auch, als ich schrieb, die Serie wird mir nicht richtiggehend fehlen - der Song wird es auf jeden Fall. Billy Corgan soll den als Single rausbringen!

JustinFected

Re: The Chicago Code (2011) [FOX]

Beitrag von JustinFected » 24.05.2011, 21:28

Ich finde es weiterhin schade, dass "The Chicago Code" abgesetzt wurde. Insbesondere bei den vergangenen zwei Episoden hat man IMHO deutlich gemerkt, wozu die Serie imstande ist. Klar, dass eine Nicht-Kabelserie im Normalfall nie die Qualität einer Kabelserie erreicht, weil Storylines und Episoden bis ins Unermessliche gezogen werden müssen, aber ich finde schon, dass die Serie einen ganz guten Mittelweg gefunden hat. Ich hätte Jarek, Teresa, Caleb und Co. gern bei neuen Fällen begleitet und insbesondere auch liebend gern gesehen, wozu Gibbons noch in der Lage gewesen wäre. Aber so war es zumindest ein überraschend abgeschlossenes Ende. Hoffentlich sucht sich Shawn Ryan für seine neue Serie jetzt wieder einen Kabelsender. Wäre doch schade, wenn jemand, der so viel Ahnung von dem hat, was er tut, bei Networkserien und deren kleinstem gemeinsamen Nenner weiterhin sein Talent vergeudet.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“