The Nine Lives of Chloe King [ABC Family]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Antworten
Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

The Nine Lives of Chloe King [ABC Family]

Beitrag von Schnurpsischolz »

Chloe King (Skyler Samuels) ist ein ganz normaler Teenager. Im Vorfeld ihres 16. Geburtstages wünschts ie sich aber nichts mehr, als einmal etwas Außergewöhnliches zu erleben. Sie verbringt die Nacht vor ihrem Geburtstag mit ihren beiden Freunden Amy (Grace Phipps) und Paul (Ki Hong Lee) in einem angesagten Club und lernt dort den charmanten Xavier kennen, mit dem sie angeregt flirtet. Am nächsten Tag stellt sie aber an sich einige ungewöhnliche Dinge fest, wie besseres Hörvermögen, hohe Schnellligkeit und ein großes Klettervermögen. Sie hat die Eigenhschaften und Fähigkeiten einer Katze und nachdem sie auf weitere Mitglieder ihrer besonderen Rasse, der sogenannten Mai stößt, erfährt sie auch noch, dass sie ein ganz besonderes Schicksal hat. Sie ist die prophezeite Retterin der Mai, die über neun Leben verfügt und nun von den unerbitterlichen Gegnern der Mai gejagt wird, mit dem Ziel alle neun Leben aufzubrauchen.
Wer hat sich die Serie schonmal angeschaut? Hat es euch gefallen?

noodles

Re: The Nine Lives of Chloe King (ABC Family)

Beitrag von noodles »

Ich hab mir mal die erste Folge zufälligerweise angeschaut.
Die generelle Idee - Mädchen mit Superkräften muss irgendetwas beschützen - hat mich etwas an Buffy erinnert, darum dachte ich, ich geb der Serie mal eine Chance. ;)

Die Protagonistin Chloe war mir eigentlich recht sympathisch. Sie scheint ja nicht schüchtern o.ä. zu sein, da wirds wenigstens nicht so schnell langweilig. Fands auch witzig, als sie ihre neuen Kräfte ausprobiert hat und auf irgendwelchen Gegenständen rumgehüpft ist.
War zuerst etwas überrascht, dass gleich mehrere Love Interests für sie eingeführt werden, aber das hat sich ja dann schnell erledigt (ich will eigentlich nicht zu sehr spoilern, falls jemand die Folge noch schauen will).

Aber jetzt einmal allgemein zur Folge. Zu Beginn fand ich es eigentlich ganz spannend - das Setting in San Francisco gefällt mir sehr gut - aber je länger die Folge lief, desto weniger hat sie mich interessiert. Und die Kampfszene am Schluss fand ich auch recht langweilig, da hab ich etwas vorgespult.
Im Grossen und Ganzen habe ich mich schon gut unterhalten, ich weiss aber noch nicht, ob ich weiterschauen werde.

Und ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass die Serie besonders lange läuft. So besonders ist sie nicht.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23564
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Nine Lives of Chloe King (ABC Family)

Beitrag von philomina »

Meine Meinung hab ich ja schon in der Review kundgetan :) Daher hier nur kurz:
noodles hat geschrieben:Und ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass die Serie besonders lange läuft. So besonders ist sie nicht.
Wenn ich da an die ersten Folgen von "Pretty Little Liars" denke, hätte man das da ebenso vermuten können. Deshalb kann ich mir auch hier ganz gut vorstellen, dass die Serie als Sommerserie funktioniert. Solange sie ihr Pulver rund um das kriegen-sie-sich-kriegen-sie-sich-nicht Paar nicht zu schnell verschießen (und in der 2. Episode wurde dahingehend ja schon etwas angedeutet ;) ) und bissl mehr Spannung als Action reinbringen, dann könnte das schon -als Guilty Pleasure- funktionieren. Ich finde jedenfalls keinen Charakter hier wirklich unsympathisch wie ich es anfangs bei PLL tat, auch die Mutter ist weit weniger nervig als die Eltern bei PLL.

lee

Re: The Nine Lives of Chloe King [ABC Family]

Beitrag von lee »

So ein verwaister Thread. :(
(Da die Serie nach zehn Episoden eingestellt wurde, verwundert mich das jedoch nicht wirklich.)

Ich habe die Serie spontan angefangen, da bald die US Season 2012/2013 startet und ich jetzt noch die Zeit habe. Außerdem war ich neugierig, welche Rolle Colton Haynes hier verkörpern wird. 8-)
Da ich jetzt schon bei Episode 6 bin und es von Colton bisher keine Spur gab, kommt seine Episode wohl noch.

Bisher habe ich es aber nicht bereut, die Serie doch noch angefangen zu haben. Die Darsteller sind mir größtenteils sehr sympathisch und ein paar alte Bekannte habe ich auch schon entdeckt. Die neue PLL-Darstellerin Arielle Miranda spielt hier ebenfalls eine Verkäuferin und Gray Damon, den ich bisher nur aus True Blood und TSC kannte, spielt hier eine Hauptrolle. Ich finde es ganz spannend ihn ohne creepy touch zu sehen, er wirkt hier echt ganz anders. Langsam nervt es mich aber zunehmend, dass er wirklich so extrem ahnungslos ist und niemißtrauisch wird.
Sein direkter Konkurrent gefällt mir auch ganz gut, zumal er mich ein wenig an Alex Pettyfer erinnert.

Die Storyline ist bisher ganz okay. Nicht sonderlich anspruchsvoll, aber für eine Sommerserie, als die "The Nine Lives..." ursprünglich lief, durchaus ausreichend. Ich bin jedenfalls gespannt auf die verbleibenden vier Episoden.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23564
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Nine Lives of Chloe King [ABC Family]

Beitrag von philomina »

lee hat geschrieben:Außerdem war ich neugierig, welche Rolle Colton Haynes hier verkörpern wird.
Da ich jetzt schon bei Episode 6 bin und es von Colton bisher keine Spur gab, kommt seine Episode wohl noch.
Und, lohnt es sich, die Episode seinetwegen nochmal anzuschauen? Ich hab ihn nämlich gar nicht mehr in Erinnerung.
Gray Damon, den ich bisher nur aus True Blood und TSC kannte, spielt hier eine Hauptrolle. Ich finde es ganz spannend ihn ohne creepy touch zu sehen, er wirkt hier echt ganz anders.
In "True Blood" hatte er bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, daher hab ich ihn ja in "Friday Night Lights" kennengelernt, wo ja auch keinen creepy touch hat. Vor allem hatte er dort kaum Text, so dass es für mich bei "Nine Lives" überhaupt mal spannend war, ihn mehrere Sätze am Stück sagen zu hören :D
Die Storyline ist bisher ganz okay. Nicht sonderlich anspruchsvoll, aber für eine Sommerserie, als die "The Nine Lives..." ursprünglich lief, durchaus ausreichend. Ich bin jedenfalls gespannt auf die verbleibenden vier Episoden.
So empfand ich es auch (Review). War halt schon schade, dass es so offen endete.

lee

Re: The Nine Lives of Chloe King [ABC Family]

Beitrag von lee »

philomina hat geschrieben:Und, lohnt es sich, die Episode seinetwegen nochmal anzuschauen? Ich hab ihn nämlich gar nicht mehr in Erinnerung.
Um ehrlich zu sein, finde ich die Episode mit ihm nicht so spannend, aber das liegt natürlich nicht an Colton. 8-)
Super interessant fand ich es auch, Aeriel Miranda zu sehen, die jetzt bei PLL dabei ist und am meisten überrascht war ich davon, dass ein weiteres Teen Wolf Castmitglied aufgetaucht ist: Daniel Sharman (Isaac). :anbet:
In "True Blood" hatte er bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, daher hab ich ihn ja in "Friday Night Lights" kennengelernt, wo ja auch keinen creepy touch hat. Vor allem hatte er dort kaum Text, so dass es für mich bei "Nine Lives" überhaupt mal spannend war, ihn mehrere Sätze am Stück sagen zu hören :D
Jetzt wo ich mit der Serie durch bin, hat es sich bestätigt, dass er mir mit creepy touch wie in TSC doch besser gefällt. Aber sein Charakter hatte bei mir ohnehin keine Chance gegen den von Benjamin Stone (Alek). Britischer Akzent und dann auch noch ständig am Rumzicken...unschlagbar. :D
So empfand ich es auch (Review). War halt schon schade, dass es so offen endete.
Die Review ist wirklich treffend! :up:
Ich habe mir mittlerweile mal die Quoten angesehen und soooo schlecht waren die gar nicht, wenn man mal vergleicht, wie lange Jane by design "mitgeschleppt" wurde. Gleiches zählt für "The Gates", das ich jetzt gucke, und deren Quoten locker mit PLL mithalten konnten und trotzdem wurde die Serie so früh abgesetzt. :ohwell:

Antworten

Zurück zu „Spoiler“