Die US-Season 2012/2013

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Justonebite »

Hab gerade eine Sommerserie entdeckt, die ich noch ausprobieren werde! Saving Hope auf NBC... mit Erica Durane und Daniel Gillies! :anbet: Obwohl ich nie Smallville geschaut habe, mag ich Erica und dann auch noch Daniel! :D

Schaut das noch wer? Übermorgen ist die erste Folge!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Schnurpsischolz »

Justonebite hat geschrieben:Hab gerade eine Sommerserie entdeckt
Bei der Gelegenheit ;) noch mehr Sommerserien die in den nächsten Wochen starten findet ihr hier. :)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Justonebite hat geschrieben:Hab gerade eine Sommerserie entdeckt, die ich noch ausprobieren werde! Saving Hope auf NBC... mit Erica Durane und Daniel Gillies! :anbet: Obwohl ich nie Smallville geschaut habe, mag ich Erica und dann auch noch Daniel! :D

Schaut das noch wer? Übermorgen ist die erste Folge!
Also grundsätzlich hätte ich mal nicht vorgehabt einzuschalten. Das Thema interessiert mich nicht wirklich. Jedoch ist Daniel Gillies ein schlagendes Argument der Serie doch eine Chance zu geben. :anbet: Ich habe mir vorgenommen mal abzuwarten wie die Serie ankommt und vor allem wie die Kritiken sind. Daher wäre ich happy, wenn du dann den Piloten bewerten könntest (vielleicht machen wir einen eigenen Thread auf? :) ), weil neugierig bin ich ja doch! :schaem:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Celinaaa hat geschrieben:
Justonebite hat geschrieben:Hab gerade eine Sommerserie entdeckt, die ich noch ausprobieren werde! Saving Hope auf NBC... mit Erica Durane und Daniel Gillies!(...)
Also grundsätzlich hätte ich mal nicht vorgehabt einzuschalten. Das Thema interessiert mich nicht wirklich. Jedoch ist Daniel Gillies ein schlagendes Argument der Serie doch eine Chance zu geben. (...)
Ich werde auf jeden Fall wegen Daniel reinschauen, erwarte aber nicht zuviel. Ich kann mir bei Daniel gut vorstellen, dass es gerade die Rolle des Elijah ist, die ihn so faszinierend macht, ob das auch in 'ner Krankenhausserie klappt, bin ich mal gespannt.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

philomina hat geschrieben:Ich werde auf jeden Fall wegen Daniel reinschauen, erwarte aber nicht zuviel. Ich kann mir bei Daniel gut vorstellen, dass es gerade die Rolle des Elijah ist, die ihn so faszinierend macht, ob das auch in 'ner Krankenhausserie klappt, bin ich mal gespannt.
Genau das ist meine Befürchtung. Vor allem weiß ich, dass er mich momentan eben nur in seiner Rolle als Eljah so fasziniert. Deshalb warte ich mal ab.

Abgesehen davon bin ich ja so fies und hoffe, dass seine neue Serie floppt, damit er uns in TVD erhalten bleibt. :roll: :schaem:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Justonebite »

Dann werde ich auf jeden Fall im Forum meine Meinung zu der ersten Folge schreiben (das mache ich ja ohnehin so gerne)! :D

Rein von der Idee - Arztserie die Tausendste - bin ich auch nicht begeistert, aber ich mag die Schauspieler und ich muss sagen, mein Serieneinbruch durch den Sommer schmeckt mir so gar nicht, deshalb nehme ich was ich kriegen kann! ;) Teen Wolf, Falling Skies und Rizzoli & Isles reicht einfach nicht! :tounge:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Justonebite hat geschrieben:Teen Wolf, Falling Skies und Rizzoli & Isles reicht einfach nicht! :tounge:
Dauernd spricht irgendjemand von Teen Wolf. Also jetzt fange ich die Serie wirklich bald mal an, weil ihr macht mich alle unendlich neugierig! :roll:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Justonebite hat geschrieben:Dann werde ich auf jeden Fall im Forum meine Meinung zu der ersten Folge schreiben (das mache ich ja ohnehin so gerne)!
Oder gleich eine Review zum Piloten ;)
Teen Wolf, Falling Skies und Rizzoli & Isles reicht einfach nicht!
Hast du mal in "Suits" reingeschaut?

Celinaaa hat geschrieben:Dauernd spricht irgendjemand von Teen Wolf. Also jetzt fange ich die Serie wirklich bald mal an, weil ihr macht mich alle unendlich neugierig!
Ach, du bist da noch gar nicht dabei? Hol auf, das sind ja nicht viele Folgen 8-)

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von NinaIII »

Justonebite hat geschrieben:Hab gerade eine Sommerserie entdeckt, die ich noch ausprobieren werde! Saving Hope auf NBC... mit Erica Durane und Daniel Gillies! :anbet: Obwohl ich nie Smallville geschaut habe, mag ich Erica und dann auch noch Daniel! :D
Schaut das noch wer? Übermorgen ist die erste Folge!
mmmmh also ich suche ja auch noch ne "Sommerserie" aber die wird es definitiv nicht.
ich kann es an nichts festmachen aber Erica D. ist einfach nicht mein Fall.
In Smallville (in meiner top 15 Serienliste) mußte ich sie ja mehr oder weniger dulden/mögen :-) ich glaube aber fest das es mir noch besser mit jemanden anderen als Lois gefallen hätte *duck* :ohwell:

Ich hab gerade die woche mal bei Continuum reingeschaut, das thema ist vielleicht nicht super neu,
mag aber diese "zurück in die Zeit sachen" und mir gefallen die Schauspieler (Victor Webster 8-) ) und das setting auch....zumindest soweit ich das jetzt nach 2 Folgen sagen kann. :)

oh ja...Suits stimme ich philomina zu...würde ich auch ne empfehlung für aussprechen. :up:
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Justonebite »

NinaIII hat geschrieben:oh ja...Suits stimme ich philomina zu...würde ich auch ne empfehlung für aussprechen. :up:
Erste Folge geschaut, 2. schon am Start! :up:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Ähhh, mal eine kurze off-topic Frage: Gibt es hier eigentlich einen Thread zu Rizoli & Isles? Hab gerade gesucht, aber nichts gefunden. Bin ich blind? :wtf:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Celinaaa hat geschrieben:Ähhh, mal eine kurze off-topic Frage: Gibt es hier eigentlich einen Thread zu Rizoli & Isles? Hab gerade gesucht, aber nichts gefunden. Bin ich blind?
Nee, bist nicht blind :) Anscheinend hat noch keiner einen eröffnet. Aber wenn es da Austauschbedarf gibt, kannst du gerne einen eröffnen :)

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Lin@ »

ForVanAngel hat geschrieben:"Bunheads" [...] ab dieser Woche, Erwartungen sehr verhalten...
Ich hab gestern schon den Piloten gesehen. Erinnert teilweise wirklich arg an die Gilmore Girls (inklusive Sam Phillips-”Score”), nur ist Sutton Foster (Coco aus FotC!) nicht ganz (oder zumindest nicht sofort) so unheimlich sympathisch wie Lorelai/Graham. Pilot kam etwas arg langsam in die Gänge, aber spätestens mit der Party ging’s aufwärts. Die Chemie zwischen Foster und Bishop scheint auf jeden Fall schon mal zu stimmen, von daher glaube/hoffe ich mal, dass die Beziehung der beiden einen der Schwerpunkte der Serie ausmachen wird. Die “bunheads” sind bislang noch etwas klischeehaft skizziert, aber da kommt hoffentlich auch noch mehr. Nur was den plötzlichen Twist am Ende angeht, bin ich noch unsicher, ob das wirklich eine gute Idee war, zumal das auch so gar nicht zum bisherigen Ton der Serie passte. Aber gut, we’ll see. Könnte was Feines werden, könnte aber auch nach paar Folgen tierisch langweilen. Ich bleib allein wegen Kelly Bishop aber vorerst auf jeden Fall mal dran.
Bild

ForVanAngel

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von ForVanAngel »

Was ist für euch 2012/13? Also ab wann fängt das an, weil sonst sollte ich den Thread wechseln, weil ich ja noch beim 2011/12er poste. :?:

Lin@ hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:"Bunheads" [...] ab dieser Woche, Erwartungen sehr verhalten...
Ich hab gestern schon den Piloten gesehen. Erinnert teilweise wirklich arg an die Gilmore Girls (inklusive Sam Phillips-”Score”), nur ist Sutton Foster (Coco aus FotC!) nicht ganz (oder zumindest nicht sofort) so unheimlich sympathisch wie Lorelai/Graham.
Hast bessere Connections als ich wie mir scheint. ;) Die 2 Tage (bzw. 1 Tag oder sagen wir 0). ;) WTF?! Coco aus FOTC? WTF?! Oh je, meine Fresse, hab die S1 doch erst vor paar Wochen geguckt. Ne, aber ehrlich: Ich erkenn die Frau nicht, hab noch mal reingeschaut und frage mich immer noch, ob das wirklich Sutton ist?! :schaem:

Ich find's verständlich, dass sich ASP an GG orientiert, ist halt ihre Serie, die Zuseher erwarten das auch so, und laut einem kürzlichen Interview hat sie gesagt, sie hätte einfach ihren Stil. Ich hab übrigens zumindest druch dieser einen Preview-Szene exakt das Gleiche gedacht wie du: Ja, Sutton Foster sieht sehr wie Lauren aus (also wir reden von einer neuen ASP Serie, also eher kein Zufall), wird in Sachen Symapthien da aber eh nie eine Chance haben. Gut, dies so zu beurteilen ist nicht fair, mal gucken wie's wird. Hoffe so eine ABC Family Serie Qualität SAB, abseits davon ist der Sender wohl nichts für mich.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Justonebite hat geschrieben:Hab gerade eine Sommerserie entdeckt, die ich noch ausprobieren werde! Saving Hope auf NBC... mit Erica Durane und Daniel Gillies! :anbet: Obwohl ich nie Smallville geschaut habe, mag ich Erica und dann auch noch Daniel! :D

Schaut das noch wer? Übermorgen ist die erste Folge!
Ich habe mir mittlerweile den Piloten angesehen und fand ihn gar nicht mal so schlecht. Ich denke zwar nicht, dass ich dran bleiben werde, aber irgendwie hatte der Pilot was. Und ich kann auch ganz genau sagen was: ELIJAH!!!!! :D Cool war er mit seinem Haarschnitt, seiner Art zu sprechen und seinem ganzen Auftreten *schmacht*... und aus!!!! :schaem:

Generell fand ich die Folge ganz ok, aber Arztserien können mich mittlerweile nicht mehr so in ihren Bann ziehen. Ich frag mich wohin die Story geht. Geht es darum, dass der Typ weiterhin im Koma liegt und seine fast-Frau es irgendwie schafft Kontakt zu ihm aufzunehmen (Promo Folge 2)? Oder geht es darum, dass er irgendwann aufwacht oder stirbt? Zum Beispiel im 1. Staffelfinale? Ich bin ein wenig verunsichert, weil ich wirklich Null Ahnung hab worauf die Storyline abzielt. Könnte mir vorstellen, dass es schnell langweilig wird, wenn es wirklich nur darum geht ob er irgendwann aufwacht oder nicht. Never ending story sozusagen...

Hat's sonst noch jemand gesehen?
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Justonebite »

meine meinung zu saving hope steht hier: :D
viewtopic.php?f=31&t=18293
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Ahja, danke für den Hinweis. :D
Family is not an important thing. It's everything.

lee

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von lee »

Zu meiner Liste kommt ab 16. Oktober noch die neue MTV Serie "Underemployed" dazu.
Die Thematik klingt ganz gut und Diego Boneta ist auch nicht verkehrt (obwohl ich seiner Rolle etwas skeptisch gegenüber stehe). 8-)

Benutzeravatar
AmySherridan
Beiträge: 361
Registriert: 18.05.2012, 20:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Graz

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von AmySherridan »

Bei mir hat die US-Season 2012/2013 jetzt offiziell angefangen.

Seit gestern läuft auf NBC die Serie Go On mit Matthew Perry. Ich habe mich spontan entschlossen mir den Piloten anzusehen und muss sagen, dass er mir sehr gut gefällt und ich auf jeden Fall weiter schauen werde.
Shame on me, dass ich die neue Serie von Matthew Perry eigentlich nicht eingeplant hatte.
Matthew Perry spielt, wie ich es von ihm gewohnt bin, außerordentlich gut.
Sein Charakter Ryan erinnert mich sehr an seinen Friends-Charakter Chandler. Auch er benutzt Humor um seine Unsicherheit (Chandler) bzw. seine Trauer (Ryan) zu verstecken.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Woche und die nächste Folge von Go On.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Celinaaa »

Ich habe mir soeben die ersten beiden Folgen von Go On angeguckt und muss AmySherridan zustimmen, denn mir haben sie auch sehr gut gefallen. :up:

Selten lache ich bei einer Comedy-Serie, aber Matthew Perry hat es tatsächlich geschafft mir den einen oder anderen Lacher abzugewinnen. Ich finde seinen Charakter super sympathisch und hat mich auch sofort überzeugt. Ich bleibe ebenfalls weiter dran. Vielleicht nicht wöchentlich, aber ich möchte mir die Folgen auf jeden Fall alle ansehen! :)

Außerdem habe ich mir noch The New Normal und Guys With Kids angesehen, beide Serien konnten mich jedoch nicht überzeugen. The New Normal war mir ein wenig zu überzogen und bei Guys With Kids gingen mir schon von Minute 1 an die eingespielten Lacher extrem auf die Nerven. Also das war leider nichts. :down:
Family is not an important thing. It's everything.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“