Die US-Season 2012/2013

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Schnupfen »

JamieLisa hat geschrieben:Das absolute Highlight, und dem ich auch noch sehr lange hinterher weinen werde ist "The New Normal" gewesen. Einfach nur gut, auch wenn ich bis heute nicht weiß, was Nene Leakes da wirklich sollte ...
^_^ Ja, sie hätte gerne so wie Jayson Blair ein Nebencharakter sein/bleiben können. Die Serie hatte definitiv Schwächen, aber auf der andren Seite so viel Charme und cleveren Humor, der teilweise schön satirisch eingesetzt wurde, dass sie für mich auch immer besonderen Platz haben wird.



Ansonsten hab ich, glaub ich, nur "Smash", "Web Therapy", "VD", "TWD" und "Glee" aus der aktuellen US-Season geschaut.
- "Smash"s S2 hat gut angefangen, weil die Fehler der S1 beseitigt wurden, teilweise auch auf schön ironische Weise. Hat dann aber wieder neue Fehler gemacht, nämlich mehr auf die weniger talentierten Schauspieler gesetzt als auf die tollen. So hat die Serie sich irgendwie verloren. Dennoch bleiben Tom und Julia eins meiner liebsten Serienfreundepaare und Derek einer der coolsten Unsympathen, die man dann doch total mag (fast wie Brian Kinney oder Damon Salvatore).
- "Web Therapy"s S2 fand ich ebenso gut, clever, witzig und interessant wie seine S1, wobei es mich anfangs überraschte, dass es im Grunde keine FdW mehr gibt, sondern sich "nur" um Fiona dreht. Aber warum auch nicht?
- "VD"s S4 wurde viel kritisiert, von mir nicht. Da ich bei der Serie vieles einfach hinnehme, solang für mich ein bißchen Spannung da ist, Tempo ebenfalls und die Chemie zwischen allen stimmt (und das tut sie hier so gut wie kaum woanders), dann fühle ich mich absolut gut unterhalten.
- "TWD"s S3 hatte ein paar Charas, die sich wohl nur durch die Länge der Staffel als ne Schwäche oder Durchschnitt herausstellten, ansonsten fand ich auch die S3-Geschichte superinteressant und unterhaltsam.
- "Glee"s S4 ist nach dem Splitting in zwei Städte und dem Absentismus vieler Charas erstaunlich schnell stabil geworden. Deutlich wurde in dieser Staffel wohl, dass die Serie schon immer von der Flexibilität im Gebrauchen der Charaktere gelebt hat und daher ihre Kurzweiligkeit bekommt. Charakterdrama ist anders, will sie aber nicht sein und will ich auch nicht sehen. Spritzigkeit, Charme und tolle Musik hat auch S4 geboten.



Interessiert hätte ich mich noch für "Revolution", aber das kam gar nicht so gut? Schade. "Arrow" interessiett mich auch nocht, wenn es denn dann mal auf Deutsch kommt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von Miha »

ForVanAngel hat geschrieben:
Schnurpsischolz hat geschrieben: Bunheads & Switched at Birth
Die beiden im Doppelpack zusammen im Januar waren einfach nur Glücksgefühle pur, zwar auf ganz unterschiedliche Art und Weise, aber dann doch irgendwie ähnlich. Weil mit simplen, menschlichen Geschichten Gefühle erweckt wurden. (Ähnlicher Effekt wie bei "Parenthood")
Schön gesagt. SAB ist für mich auch wie Parenthood so eine Wohlfühlserie. Beide Serien sind fast zeitloses Familiendrama und genau mein Ding. Bunheads weniger, war aber auch nett und ist schade, dass es nur ein Staffel gab.
Woher weisst du denn, dass es von Bunheads nur eine Staffel gab? Hier stand nix im Thread, nichts in den Nachrichten und als ich gerade gegoogelt habe, war alles was ich gefunden habe, dass es im März 2013 unterschiedliche Aussagen zum Thema Bunheads gab, aber dass es seitdem keine offiziellen News gäbe?
Und bei der ABC-Liste ist Bunheads auch nicht als abgesetzte Serie gelistet?
Bild

ForVanAngel

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von ForVanAngel »

Ich weiß es nicht, ich mutmaße es, da ABCF sich nicht meldet und auch schon neue Serien bestellt hat. Ich rechne nicht mehr damit. Offiziell wissen wir nichts,

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von NinaIII »

Schaut jemand von euch "DO NO HARM"?
Anfang des Jahres kamen ja 2 oder 3 Folgen...dann wurde die Serie abgesetzt.
philomina hat geschrieben:Nachdem ich Luisas Review des "Do No Harm"-Piloten gelesen hatte, hab ich mal in die Serie reingeschaut und war gleich hooked
Anscheinend hat man es sich nun anders überlegt und in den letzten Wochen sind weitere Folgen ausgestrahlt worden - aktuell bei Folge 10.

Ich muß sagen mir gefällt die Serie schon sehr gut. Ich find es spannend wie sich Jason mit seinem 2. ich Ian auseinandersetzt...wie sie sich gegenseitig versuchen zu bekämpfen/besiegen und welche findigkeiten sich sich füreinander einfallen lassen usw.
Auch wenn das sicherlich ein sehr ernstes Thema ist, fühle mich da durchaus gut unterhalten :) :up:
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Ja, es gab im Laufe des Frühlings irgendwann die News, dass "Do no harm", "Cult" und "Zero Hour" alle im Sommer ausgestrahlt würden (die verbleibenden Episoden). Auf "Do no harm" hatte ich mich richtig gefreut, weil mir das Konzept und der Hauptdarsteller von Anfang an gefielen. Und ich bin auch alles andere als enttäuscht. Freue mich von Woche zu Woche auf die neue Epi und finde es richtig spannend. Steven Pasqule spielt Jason und Ian mMn sehr überzeugend. Jason mag man natürlich von Anfang an, aber auch Arschloch-Charakter Ian schafft es gelegentlich, dass man ihn cool findet, und ganz ganz selten schafft er es sogar auch mal, dass ich mit ihm mitfühle. Das ist sehr gut gemacht. Die Sympathie für Ian ist spärlich und baut sich sehr langsam auf, aber sie ist da.

Das mit dem Krankenhaus ist natürlich eine super Backgroundgeschichte mit den misstrauischen Kollegen, der Affäre und überhaupt Jasons Job, Leben zu retten, der ihn auf moralischer Ebene weit über Ian stellt, ihm aber eben auch Zugang zu der Möglichkeit verschafft, sein zweites Ich "einfach" zu killen. Aber die detaillierten OP-Felder bräuchte ich hier in dieser Serie, die ja nun doch keine typische Krankenhausserie ist, eigentlich lieber nicht.

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von NinaIII »

@philomina: Kann Dir nur zustimmen!!!!!!!!!!!!!!!

Konzept und der Hauptdarsteller gefällt mir sehr gut.... :up:
Es ist soooo schade das sie es sich nicht nochmal anders überlegen und evtl nach den neueren Einschaltquoten entscheiden (keine Ahnung ob die hoch oder niedrig sind). Finds immer doof, wenn eine gute Serie abgesetzt wird, noch bevor sie eigentlich ne Chance hatte. :ohwell: :ohwell:

Im Augenblich ist DO NO HARM definitiv eine Serie die mich immer ungeduldig auf eine neue Folge warten läßt und jetzt ist nur noch eine übrig. Bin sehr gespannt wie das aufgelöst wird. 8-)
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

NinaIII hat geschrieben:Im Augenblich ist DO NO HARM definitiv eine Serie die mich immer ungeduldig auf eine neue Folge warten läßt und jetzt ist nur noch eine übrig. Bin sehr gespannt wie das aufgelöst wird.
Dieses WE gab's ja 2 neue Episoden und am Ende gestern war ich richtig traurig, dass uns jetzt nur noch eine bevorsteht. So vielschichtig, wie das jetzt gerade ist, endet das bestimmt mit einem Cliffhanger, der dann nicht mehr aufgelöst wird :(

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von NinaIII »

philomina hat geschrieben:Dieses WE gab's ja 2 neue Episoden und am Ende gestern war ich richtig traurig, dass uns jetzt nur noch eine bevorsteht. So vielschichtig, wie das jetzt gerade ist, endet das bestimmt mit einem Cliffhanger, der dann nicht mehr aufgelöst wird :(
oh ja war auch etwas traurig :ohwell:
btw: Ich vermute jetzt nach den 2 letzten Folgen eher, dass man uns mit einem recht einfachen Ende zurück läßt, ähnlich wie das bei awake war..
Spoiler
OP und alles gut oder sowas in der Art.
Ich nehme an das du mit kompliziert auf Jasons "Geburtstagtraum" ansprichst? Das hab ich für mich mehr wie einen Abschied gedeutet... nicht wie eine komplikation/verwirrung....you know? :-)
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Das kommt ja ganz drauf an, ob man beim Dreh der letzten Epi wusste, dass der Stecker gezogen ist, oder ob es ein typisches Cliffhanger-Ende ist, mit dem man die Back-Nine-Order erreichen wollte.

Ich meinte nicht kompliziert, sondern vielschichtig, also es eröffnet momentan soviele Möglichkeiten. Jason, der sich an seine Verbindung mit Ian erinnert fühlt und deshalb das mit der OP nicht durchziehen will. Der sich vielleicht daran macht, seine Situation zu erforschen, an Ian heranzukommen, vielleicht mit Hilfe der Ärztin (Name vergessen) und Jordan. Und hat Ian Ruben wirklich beseitigt? Glaub ich ja eigentlich nicht, hab immer gedacht, bissl was Menschliches ist bei ihm vorhanden. Und wie soll jetzt noch Zeit bleiben, dass Ian und/oder Jason Cole näher kennenlernen... Da sind einfach noch soviel Möglichkeiten, die Geschichte weiterzuführen :(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Do No Harm #1.13
philomina hat geschrieben:Das kommt ja ganz drauf an, ob man beim Dreh der letzten Epi wusste, dass der Stecker gezogen ist, oder ob es ein typisches Cliffhanger-Ende ist, mit dem man die Back-Nine-Order erreichen wollte.
Oh Mann, ich weine :cry: Der klassische Cliffhanger - und wie gerne hätte ich jetzt die Back-Nine-Order! Da steckt noch soooo viel Potenzial, bin echt traurig, dass die Serie nicht angekommen ist und nun ein solch unfertiges Ende findet.

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von NinaIII »

VERDAMMT!!!!!!!!!!!!!!!!!! :cry: :<>
so wollen die uns jetzt echt hängen lassen??? Das ist wohl die Rache der Macher dafür das die Serie abgesetzt wurde.
Auch ein netter Twist am Ende und SUPER CLIFFHÄNGER das muß ich aber zugeben :D

Denn das Ende ist so offen, dass man da locker noch ne richtig spannende Staffel drehen könnte.
Ich hatte ja eher auf einen richtigen Abschluß getippt, da ja früh klar war das die Serie nicht so läuft, aber jetzt nach den Folgen, kann ich mir nicht vorstellen das die einschaltquoten immernoch so schlecht waren, bzw. der ein oder andere kleinere Sender nicht an der Serie interessiert wäre.
Gabs ja schon paar mal das Serien den Sender gewechselt haben gelle?
Mich würde echt mal interessieren ob Do No Harm jetzt noch soviele Fans bekommen hat, das diese was ausrichten könnten.....

PS: du hast das jetzt schon paar mal gesagt aber was bedeutet das "Back-Nine-Order"???
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23556
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Die US-Season 2012/2013

Beitrag von philomina »

Die Quoten sollen jetzt im Sommer auf dem schwierigen Sendeplatz gar nicht mal so unterirdisch gewesen sein, aber sicher nix, was irgendeinen Sender nochmal hinter dem Ofen hervorlockt :(

"Back-Nine-Order" ist die Aufstockung auf eine ganze Staffel, nachdem bei einer neuen Serie meist erstmal nur 13 Episoden bestellt werden. Gibt es grünes Licht für die volle Staffel, werden also die restlichen 9 Episoden zur vollen Staffel bestellt :)

Antworten

Zurück zu „Spoiler“