The Leftovers [HBO]

Das Board zur Auslandsausstrahlung von Nicht-myFanbase-Serien, egal ob aus den USA oder dem Rest der Welt.

Moderatoren: ladybird, Freckles*

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lavendelblüte »

Nach dem fast sieben Millionen Menschen ohne Erklärung von der Erde verschwunden sind, müssen sich die zurückgebliebenen Bewohner mit den völlig veränderten Zuständen zurecht finden. Im Zentrum der Geschichte steht die Familie Garvey in Mapleton, New York.
Review des Piloten

Habe mir gestern den Piloten angesehen und mir hat die Erzählweise und die Einführung in die Geschichte gut gefallen. Die Tiere werden anscheinend eine entscheidende Rolle spielen, sonst würde nicht so auffällig auf sie hingewiesen werden. Die Hunde, der Hirsch, irgendwie scheinen die sich zum Polizisten Garvey hingezogen zu fühlen.

Diese Art Sekte finde ich noch sehr undurchsichtig was deren Motive angeht. Sicher haben sie noch etwas vor und leiden nicht nur wortwörtlich still vor sich hin, dass sie zurückgelassen wurden. Beim Zuschauen hat mich dieses Kettenrauchen extrem gestört. (Werbung für das Rauchen, in eine nette Geschichte verpackt?!)

Ebenso scheint der Guru interessant zu werden, wie er die Menschen von ihrem Leid befreien und heilen kann.

Die Tochter leidet noch immer sehr an dem Weggang ihrer Mutter zur Sekte und Liv Taylor schließt sich den Leuten an statt zu heiraten.. hatte sie auch jemanden bei dem Vorfall verloren?

Interessanter, leicht mysteriöser Pilot, welcher mir gut gefallen hat. Werde denke ich dran bleiben.

Was sind eure Meinungen zu der Auftaktepisode?

Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 47
Registriert: 16.11.2007, 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: the corner

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Landjunge »

Naja, ich schätze mal, das Rauchen ist, genau wie das Schweigen auch, eine Anspielung auf den Spruch "stop waste your breath" und soll einfach nur provozieren... Das es funktioniert, haben wir ja gesehen.
Shiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiit (Clay Davis)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

Eigentlich wollte ich den Piloten nur mal kurz "antesten", bin dann aber die ganze Zeit über wie gebannt vor dem Bildschirm hängen geblieben und konnte mich nicht mehr losreißen.
Mich hat die Folge sehr angesprochen und ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.
Die Ansage der Serienmacher sich hier weniger auf die Aufklärung des Mysteriums, als viel mehr auf die einzelnen Charaktere zu konzentrieren, war für mich wichtig zu wissen, noch bevor ich den Piloten gesehen habe. Denn so konnte ich mich bereits darauf einstellen und hatte keine falschen Erwartungen.
Wenn "The Leftovers" auf diesem Niveau weitergeht bin ich voll und ganz zufrieden.

Ob ich nun jedoch Wochen für Woche einschalten werde, ist noch fraglich, da ich glaube, dass die Serie für mich persönlich (noch) besser funktionieren würde, wenn ich gleich die ganze Staffel auf einmal anschauen kann und nicht Woche für Woche warten muss. Mal sehen wofür ich mich entscheide, denn Folge 2 lief ja auch bereits und ich würde doch schon jetzt sehr gerne wissen wie es weiter geht. :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lavendelblüte »

1.02

Folge und Intro haben mir gut gefallen. Das Intro war schön mystisch und traurig und stellt gut die verzweifelten Familen da

Zeitweise habe ich auch tatsächlich an Kevins Wahrnehmung gezweifelt. Bildet er sich den Mann nur ein, ist er der Schütze? Ist der Truck vielleicht sogar ihm?
Immerhin sind die Bagles später wieder aufgetaucht und Kevins Tochter konnte den Mann ebenfalls sehen.
Trotzdem ist sein Auftauchen und der Hinweis von (seinem Vater? Habe da nicht ganz aufgepasst) mehr als mysteriös, dafür aber spannend.

Warum ist Christine für Wayne so wichtig? Über ihn würde ich auch gerne noch mehr erfahren.

Die Frau mit der Pistole haben wir sicher ebenfalls nicht zum letzten Mal gesehen und warum sind die GR sosehr an Meg interessiert? Wollen sie generell "einfach" nur Mitglieder oder muss es speziell Meg sein? Anders als von der Chefin erwartet, wird sie ja wohl nun Teil dieser Gemeinschaft.

Die Schauspielerin die Kevins Frau spielt, muss bestimmt Tage ihren Text lernen :D
Aber wenn man keine Sprechrolle hat, muss man ja umsomehr durch Mimik und Gestik überzeugen. Die könnte, wie ich meine noch etwas ausgeprägter werden.

Bin gespannt wie es weiter geht.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lavendelblüte »

Folge 3 konnte mich nicht überzeugen, dafür hat mich der Charakter zu wenig mitgenommen. Fand es etwas schade, dass die Folge nur über ihn ging. Das Ende fand ich allerdings wieder interessant, als er im Krankenhaus seine Träume hatte. Tragisch für ihn, dass er seine Kirche letztendlich doch verloren hat.
Er wird sicher nichts unversucht lassen doch wieder der Besitzer zu werden.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lin@ »

Lavendelblüte hat geschrieben:Folge 3 konnte mich nicht überzeugen, dafür hat mich der Charakter zu wenig mitgenommen. Fand es etwas schade, dass die Folge nur über ihn ging.
Wie kann einen so ein tragisches Schicksal nicht mitnehmen? :?:
Für mich die mit Abstand(!) beste Folge bisher. Würde mir fast wünschen, dass sie (ähnlich wie bei "Les Revenants") den Fokus jede Woche auf nur eine Person legen, anstatt immer das ganze Ensemble in 60 Minuten reinzupacken...
Bild

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lavendelblüte »

Lin@ hat geschrieben:
Lavendelblüte hat geschrieben:Folge 3 konnte mich nicht überzeugen, dafür hat mich der Charakter zu wenig mitgenommen. Fand es etwas schade, dass die Folge nur über ihn ging.
Wie kann einen so ein tragisches Schicksal nicht mitnehmen? :?:
Für mich die mit Abstand(!) beste Folge bisher. Würde mir fast wünschen, dass sie (ähnlich wie bei "Les Revenants") den Fokus jede Woche auf nur eine Person legen, anstatt immer das ganze Ensemble in 60 Minuten reinzupacken...
Seine Geschichte ist natürlich tragisch, keine Frage, aber die Figur an sich hat mich nicht so mitgenommen. Weiß auch nicht warum.

1.04

Die Serie an sich lässt mich Folge für Folge leicht traurig zurück. Gut fand ich hier, dass der Pfarrer aus der vorherigen Folge kurz aufgetaucht ist und so zumindest ein kleines bisschen Frieden finden konnte, in dem er das gestohlene Jesus Baby durch eine deutlich bessere Figur ersetzt hat.

Die Geschichte um Christine finde ich sehr mysterös und da möchte ich gerne mehr erfahren.

Sehr schade fand ich, dass die Mutter von (Jill, heißt sie so??) das Feuerzeug weggeworfen hat. Nuja, zumindest hat sie es später bereut und wollte es wieder haben. Wenn ihr ja sonst nichts mehr von ihrer Famile gestattet ist, dann zumindest diese Kleinigkeit.

Irgendwie weiß ich noch nicht recht, ob die Serie mir nun gefällt oder nicht. Die Zeit wird dies glaube ich zeigen.

Benutzeravatar
annablume
Beiträge: 15
Registriert: 26.03.2014, 22:36
Wohnort: Port Ellen, Isle of Islay

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von annablume »

Und jetzt, nachdem die erste Staffel vorbei ist: Wie gefällts? Wer schaut weiter?
(\ /)
(o_o)
(_(")(")
This is Bunny. Copy and paste him into your signature to help him gain world domination.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

annablume hat geschrieben:Und jetzt, nachdem die erste Staffel vorbei ist: Wie gefällts? Wer schaut weiter?
Würde mich auch sehr interessieren. Stehe nämlich derzeit vor der Entscheidung mit der Serie anzufangen oder nicht. Hatte die erste Folge damals gesehen und fand sie recht interessant und vielversprechend. Ist aber jetzt schon einige Zeit her und der Serienplan derzeit relativ voll. :schaem: Daher wäre ich über ein paar Meinungen ebenfalls sehr dankbar. :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
annablume
Beiträge: 15
Registriert: 26.03.2014, 22:36
Wohnort: Port Ellen, Isle of Islay

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von annablume »

Also mir hats gefallen, vor allem, dass immer mal wieder ein anderer Charakter im Vordergrund stand. Insgesamt fand ich die Charaktere sehr spannend, jeder einzelne hatte was für sich.
Allerdings nix zum so nebenbei schauen, ein bisschen Konzentration brauchts schon :)

Ich würde also unbedingt eine Empfehlung aussprechen (und das von mir, ich mag ja solche nicht komplett realistischen Szenarien sonst nicht).
(\ /)
(o_o)
(_(")(")
This is Bunny. Copy and paste him into your signature to help him gain world domination.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Schnupfen »

Habe nun den Piloten gesehen. Die Grundidee find ich ja super, die erste Szene auch. Dann wars das aber auch - abgesehen von ein paar hastig eingestreuten Flashbacks - mit dem Tempo. Ab dann ists gemütlich, übertrieben gesagt. Und das fand ich doch etwas anstrengend.

Da aber das Grundpotential der Serie nicht zu verleugnen ist, ebenso auch nicht ne gekonnte Machart bzw. Schauspielkunst, mal meine Fragen an die Kenner:
Bleibt die Serie so? So wortkarg? Langsam?
Gehts auch irgendwie um das Ereignis von vor drei Jahren oder eigentlich nur um den Umgang der Leute damit?
Werden auch mal mehr Fragen gestellt, Mysterien aufgebaut, oder bleibt es so unspektakulär?
Hört diese schweigende Sekte auch mal auf zu nerven? Fand sie ja schon sehr anstrengend... Und die andre schräge Abteilung, dieser Typ, wo man blind hin fahren muss, war auch nicht spannender...

Etwas anstrengend fand ich ehrlich gesagt auch, dass alle nur leiden. Da war ja der Typ von Liv Tyler regelrecht sympathisch, wie er so unbesonnen und freudig sein wollte. Das Ereignis ist drei Jahre her - und alle sind immer noch angeschlagen? Sollte man nicht irgendwann abschließen und wieder Freude spüren? Und nicht die Zeit mit Saufen, Deprisein, schrägen Jugendspielen, Schweigen, Kettenrauchen und anderem verbringen...? Naja, nur noch so am Rande meine unbarmherzige Meinung dazu...

Dennoch - bitte um ne Einschätzung :) Denn eigentlich will ich der Serie zugetan sein - Damon, Justin, Amy, Liv, Christopher... alles gute Leute! :D
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lin@ »

Schnupfen hat geschrieben:Bleibt die Serie so? So wortkarg? Langsam?
Ja.
Gehts auch irgendwie um das Ereignis von vor drei Jahren oder eigentlich nur um den Umgang der Leute damit?
Letzteres.
Werden auch mal mehr Fragen gestellt, Mysterien aufgebaut, oder bleibt es so unspektakulär?
Auch eher letzteres.
Hört diese schweigende Sekte auch mal auf zu nerven?
Nein. :D
Etwas anstrengend fand ich ehrlich gesagt auch, dass alle nur leiden.
Dann kannst du die Serie eigentlich abhaken, weil sich das durch die gesamte Staffel zieht und es auch keine wirklich humorvollen Momente gibt, die das Ganze ein bisschen auflockern würden.

Ist ne feine, aber definitiv sehr eigensinnige Serie, die nicht für die Masse gedacht ist. Und für dich offenbar auch nicht, deinem Eindruck zum Piloten nach zu urteilen...
Bild

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

Lin@ hat geschrieben:Dann kannst du die Serie eigentlich abhaken, weil sich das durch die gesamte Staffel zieht und es auch keine wirklich humorvollen Momente gibt, die das Ganze ein bisschen auflockern würden.
Ich hab die allererste Folge damals zwar gesehen, und fand sie eigentlich auch ziemlich gut, bin jetzt aber doch am Zweifeln, ob ich weiterschauen soll, denn wenn das tatsächlich genauo so die ganze Staffel durch weitergeht, denke ich, könnte das doch ein wenig langatmig werden. :ohwell:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Schnupfen »

Danke, Lina, für die RÜckmeldung. Alles klar, scheint nicht für mich zu sein - bin raus. :D
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

Jetzt wo die 1. Staffel durch ist, und die Serie um eine weitere verlängert wurde, habe ich The Leftovers nun tatsächlich doch nochmal in mein Serienrepertoire aufgenommen. :D

Bin momentan bei der Hälfte der Staffel angelangt, und sie haut mich nach wie vor noch nicht vom Hocker. Aber irgendwas hat die Serie, dass mich noch dranbleiben lässt. Zwar geht es hauptsächlich darum, dass ich derzeit sonst nichts Besseres an Lückenfüllerserien habe, aber ich bin jetzt doch gespannt wie sich die Staffel entwickelt bzw. endet. Sollte diese tatsächlich auf diesem Niveau bleiben, muss ich mir nochmal überlegen, ob ich darüber hinaus dann überhaupt noch weiterschaue. Bis dahin, halte ich aber eisern durch und bin gespannt. :D
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

Lin@ hat geschrieben:Ist ne feine, aber definitiv sehr eigensinnige Serie, die nicht für die Masse gedacht ist.
Genau so sehe ich das auch.

Ich bin nun durch mit der 1. Staffel, und nach anfänglichen Schwierigkeiten, habe ich mich nun doch mit der Serie angefreundet. Irgendwann war es dann soweit und ich konnte mich voll mitreißen lassen. Ich finde aber auch, dass sich die Staffel im Laufe der Zeit einfach auch nochmal ein Stück weit entwickelt hat. Also von der Qualität her, nicht von der Lösung der "Warum sind alle verschwunden"-Frage. Die Flashback-Episoden zwischendurch nervten anfangs, doch nach einiger Zeit habe ich sie sehr genossen. Ich finde, der Mix macht es hier einfach aus.

Dass es nicht darum geht, herauszufinden, was hier passiert ist, warum all die Menschen verschwunden sind, sondern mehr darum, wie die Verbliebenen damit umgehen, ist natürlich nicht für jeden etwas. Man muss sich einfach drauf einlassen, und all das aufsaugen, was man vorgeworfen bekommt. Besser kann ich es nicht ausdrücken. ^_^

Ja, und Justin Theroux ist ja nun auch sehr, sehr, sehr nett anzusehen!

Ich bleib auf jeden Fall dran. :up: :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
youmeandtheviolence
Teammitglied
Beiträge: 439
Registriert: 10.11.2013, 13:55
Geschlecht: männlich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von youmeandtheviolence »

Jemand in der 2. Staffel noch dabei?

Ich liebe, wie eigenwillig die Serie geblieben ist. Den Staffelopener hätten sich nicht viele getraut und eine Episode wie die letzte habe ich wahrscheinlich das letzte Mal bei den Sopranos gesehen. Ganz großes Fernsehen, definitiv meine aktuelle Lieblingsserie. :anbet:
Destination: death or better days.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Celinaaa »

Ich stehe kurz davor mit Staffel 2 zu beginnen. Hab mir extra Zeit gelassen, damit ich dann einen Leftovers-Staffel 2-Marathon machen kann. Und jetzt so kurz vor dem Staffelfinale ist dafür die perfekte Zeit. Bin schon sehr gespannt und kann es kaum erwarten.

Gut zu wissen, dass die Serie nach wie vor so gut geblieben ist, wie sie es in der 1. Staffel war. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten, hat mich die Serie damals doch ziemlich in seinen Bann gerissen.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von Lin@ »

youmeandtheviolence hat geschrieben:Jemand in der 2. Staffel noch dabei?

Ich liebe, wie eigenwillig die Serie geblieben ist. Den Staffelopener hätten sich nicht viele getraut und eine Episode wie die letzte habe ich wahrscheinlich das letzte Mal bei den Sopranos gesehen.
Jepp, bin auch jede Woche aufs Neue wieder begeistert, wobei mich die Folge mit dem Staring Contest zwischen Regina King und Carrie Coon am Ende noch deutlich mehr beeindruckt hat als die WTF-Folge mit Kevin letztens. Die Serie erinnert mich von der creepy-abgefuckt-abgehobenen Atmosphäre mittlerweile echt immer mehr an "Carnivàle", wo man ja auch nie so genau wusste, was jetzt eigentlich bittere Realität und was Fiebertraum oder übernatürliche Vision ist, aber von den ganzen immer wieder neu aufgeworfenen Fragen nie so frustiert war, dass man das Interesse verloren hätte.

Doch, da hat Lindelof echt nochmal ne gehörige Schippe draufgelegt in S2. Bin entsprechend sehr gespannt, was das Finale so mit sich bringt.
Bild

Benutzeravatar
youmeandtheviolence
Teammitglied
Beiträge: 439
Registriert: 10.11.2013, 13:55
Geschlecht: männlich

Re: The Leftovers [HBO]

Beitrag von youmeandtheviolence »

Lin@ hat geschrieben: Jepp, bin auch jede Woche aufs Neue wieder begeistert, wobei mich die Folge mit dem Staring Contest zwischen Regina King und Carrie Coon am Ende noch deutlich mehr beeindruckt hat als die WTF-Folge mit Kevin letztens.
Definitiv. Echt schade, dass die Serie echt zu sehr "niche" ist als dass die beiden (und auch Justin Theroux und seit #2.09 überraschenderweise Liv Tyler) ein paar verdiente Schauspielpreise bekämen.
Doch, da hat Lindelof echt nochmal ne gehörige Schippe draufgelegt in S2. Bin entsprechend sehr gespannt, was das Finale so mit sich bringt.
Und erst der grandiose Twist in #2.09 und wie im Nachhinein dann doch ein paar Brotkrümel da waren, um ihn zu erahnen, aber man selbst einfach nicht drauf gekommen ist :anbet:
Destination: death or better days.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“