Eure Meinung zur 1. Staffel

Diskutiert mit uns in diesem Board über die außergewöhnliche Kleinfamilie rund um Lux, Cate und Baze.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Antworten
MissBrixx

Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von MissBrixx »

Hallöchen liebe LUX-Gucker,

mich würde interessieren, wie Ihr die erste Staffel fandet.

Also, haut in die Tasten! :-)

----------------------

Also, ich habe die erste Staffel der Serie nun auch gesehen.
Und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Ich glaube, ich habe schon lange nicht mehr so oft Tränen in den Augen gehabt...

Die Hauptstoryline um Lux gefällt mir bisher sehr gut. Ich denke nicht, dass Lux überzogen oder görenhaft dargestellt wird. Nach 16 Jahren in Kinderheimen und bei Pflegeeltern würde, glaube ich, jeder einen Panzer um sich herum errichten. Und letztendlich unterscheidet sich ihr Teenagerleben, nachdem sie dann bei Kate eingezogen ist, nicht unbedingt groß von anderen Teenagern - sie geht feiern, lügt, schleicht sich nachts raus, tun das nicht alle? Gut, nicht jeder wird verhaftet.... ;-)

Im Übrigen finde ich auch, dass Bug zu ihr passt, auch wenn er etwas sonderbar ist.

Ich weiß nicht genau, warum, aber mit Kate bin ich nicht zu 100% warm geworden, obwohl mich ihre Story mit ihrem Dad berührt hat. Vielleicht ist mir Kate auch zeitweise zu distanziert.

Baze habe ich von der ersten Minuten an ins Herz geschlossen. Er ist einfach ein Typ von nebenan, der locker drauf ist... Und es freut mich tierisch, dass er sich wirklich bemüht, Lux ein guter Vater zu sein. Schön auch, dass er sich am Ende wieder mit seinem Vater versteht. Toll auch, dass er Bug trotz dem Vorfall in der Bar weiterhin helfen will.

Ryan habe ich ebenfalls ins Herz geschlossen. In vielen Situationen hat er mir einfach Leid getan. Und er geht sehr süß mit Lux um. Top!

Das Liebes-Triangel nervt mich langsam. Hoffe, dass es nach der letzten Episode endlich vorbei ist.

Oh und dafür, dass Kate und Baze selber so verkorkste Eltern haben, finde ich es doch erstaunlich, dass sie es einigermaßen gut hinkriegen. Und hey, nobody is perfect!

Fazit: Ja, sicherlich gibt es das eine oder andere, dass mir negativ aufgefallen gibt, aber ingesamt betrachtet hat mir die Serie gut gefallen und ich freue mich auf die nächste Staffel.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von ForVanAngel »

MissBrixx hat geschrieben:Die Hauptstoryline um Lux gefällt mir bisher sehr gut. Ich denke nicht, dass Lux überzogen oder görenhaft dargestellt wird. Nach 16 Jahren in Kinderheimen und bei Pflegeeltern würde, glaube ich, jeder einen Panzer um sich herum errichten.

Finde ich auch nicht, aber sie nervt mich teilweise schon, wie sie immer wieder auf Cate losgeht, die sich bemüht. Ich meine, sie wurde aufgenommen, ihr geht es besser, sie sollte öfter mal vorher mit nachher vergleichen. ;)
MissBrixx hat geschrieben:Im Übrigen finde ich auch, dass Bug zu ihr passt, auch wenn er etwas sonderbar ist.

Muss sich natürlich mit Jones messen. Also ich finde beide haben was, aber Buck hat überrascht (zumindest bis Folge 10), er will sich ändern, er hat wie Lux selber nichts (okay, die Eltern hat sie bekommen) geschenkt bekommen bzw. hat einen ähnlich tragischen Background - Jones hingegen ist der typische beliebte Junge der wohl aus gutem Elternhaus kommt - also hier fehlt die Verbindung. Somit passt Buck soweit.
MissBrixx hat geschrieben:Ich weiß nicht genau, warum, aber mit Kate bin ich nicht zu 100% warm geworden, obwohl mich ihre Story mit ihrem Dad berührt hat. Vielleicht ist mir Kate auch zeitweise zu distanziert.

Das war aber auch klar, weil sie immer die "Böse" spielen muss, die Grenzen setzt, während Baze alles erlaubt und so immer als der "Gute" dasteht. Auch Ryan kann als nicht-Elternteil leicht mit ihr reden - somit fällt Cate öfters vermeintlich negativ auf. :ohwell: Deswegen kann man sie auch nicht so mögen - auch weil sie nicht diese lockere Art wie eben Ryan u. Baze hat. ;) Schreibst du ja selber, der eine ist locker drauf - der andere tut dir leid und kann mit Lux umgehen. All das hat Cate eben nicht. :tounge:
MissBrixx hat geschrieben:Das Liebes-Triangel nervt mich langsam. Hoffe, dass es nach der letzten Episode endlich vorbei ist.

Mich hat's auch genervt, vor allem weil sich ca. 90 % der Folgen darum gedreht haben - immer diese ätzenden Streits. Glaube in S2 wird das nicht zu Ende sein, dann geht's wieder von Vorne los. :ohwell:
MissBrixx hat geschrieben:Oh und dafür, dass Kate und Baze selber so verkorkste Eltern haben, finde ich es doch erstaunlich, dass sie es einigermaßen gut hinkriegen. Und hey, nobody is perfect!

Japp! Besonders Cate hat ja eine schlimme Mutter, die Scheidung und das Saufen - und Baze Verhältnis zu seinem Dad ist alles andere als freundlich. Dass übersieht man auch leicht, dass beide überhaupt kein Kind geplant hatten - und nun über Nacht mit einem aufsäßigen und störischen Teen konfrontiert werden - dann sollen sie auch gleich perfekt verhalten? Damit sie Lux halten können müssen sie, was am Anfang alles andere als Gut geht. ;)
MissBrixx hat geschrieben:Fazit: Ja, sicherlich gibt es das eine oder andere, dass mir negativ aufgefallen gibt, aber ingesamt betrachtet hat mir die Serie gut gefallen und ich freue mich auf die nächste Staffel.

Da hast du mir was voraus - ich denke S1 reicht mir für lange Zeit, ist solide, aber so fern man das Serienkonzept nicht etwas ausweitet und ein bisschen weniger Streit und normale Themen reinbringt sehe ich auf Dauer kein Interesse.

MissBrixx

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von MissBrixx »

ForVanAngel hat geschrieben: hat geschrieben: Finde ich auch nicht, aber sie nervt mich teilweise schon, wie sie immer wieder auf Cate losgeht, die sich bemüht. Ich meine, sie wurde aufgenommen, ihr geht es besser, sie sollte öfter mal vorher mit nachher vergleichen. ;)
Ja, da hast du sicherlich Recht, nichtsdestotrotz hat Lux einfach diese innere Unsicherheit. Cate hat sie schon einmal weggeben, ist es da wirklich ausgeschlossen, dass das wieder passiert und sie Lux wieder alleine lässt? (...Wobei ich nicht denke, dass Cate Lux wieder hängen lässt...) Es ist eine ganz schön harte Nummer, wenn eine Mutter ihr Kind weggibt, auch wenn es für das Kind vielleicht das Beste ist. Und soweit ich weiß, hat Lux auch keine Ahnung über die Gründe gehabt haben, oder? Sie wird garantiert gedacht haben, dass ihre Eltern sie einfach nicht wollten, sprich, dass sie nicht gut genug für ihre Eltern, überwiegend Kate, war.
ForVanAngel hat geschrieben: Muss sich natürlich mit Jones messen. Also ich finde beide haben was, aber Buck hat überrascht (zumindest bis Folge 10), er will sich ändern, er hat wie Lux selber nichts (okay, die Eltern hat sie bekommen) geschenkt bekommen bzw. hat einen ähnlich tragischen Background - Jones hingegen ist der typische beliebte Junge der wohl aus gutem Elternhaus kommt - also hier fehlt die Verbindung. Somit passt Buck soweit.
Achja, den gibt's ja auch noch. ;-) Ich glaube, dass es Lux ganz gut tut, wenn sie, neben all dem Tragischen in ihrem Leben, auch zwischendurch einfach Spaß hat. Und da passt Jones wie die Faust auf's Auge.
ForVanAngel hat geschrieben: Das war aber auch klar, weil sie immer die "Böse" spielen muss, die Grenzen setzt, während Baze alles erlaubt und so immer als der "Gute" dasteht. Auch Ryan kann als nicht-Elternteil leicht mit ihr reden - somit fällt Cate öfters vermeintlich negativ auf. :ohwell: Deswegen kann man sie auch nicht so mögen - auch weil sie nicht diese lockere Art wie eben Ryan u. Baze hat. ;) Schreibst du ja selber, der eine ist locker drauf - der andere tut dir leid und kann mit Lux umgehen. All das hat Cate eben nicht. :tounge:
Ja, das könnte es sein, aber ich denke, es ist nicht nur das. Mich stört einfach auch dieses Hin-und-Her zwischen ihr, Baze und Ryan und daran ist sie einfach Schuld, weil sie keine klare Entscheidung treffen kann. :ohwell:
ForVanAngel hat geschrieben: Glaube in S2 wird das nicht zu Ende sein, dann geht's wieder von Vorne los. :ohwell:
Neeeein, bitte nicht! Klar, ein Stück weit muss das jetzt noch geklärt werden, immerhin ist Baze in die Kirche gestürmt, aber ich möchte nicht, dass sich das durch die ganzen 2. Staffel zieht! Nicht schon wieder! :motz:
ForVanAngel hat geschrieben: Da hast du mir was voraus - ich denke S1 reicht mir für lange Zeit, ist solide, aber so fern man das Serienkonzept nicht etwas ausweitet und ein bisschen weniger Streit und normale Themen reinbringt sehe ich auf Dauer kein Interesse.
Na, aber das kannst du ja nur herausfinden, wenn du die 2. Staffel guckst. ;-) Denke, das Schwierige bei der Serie ist einfach, dass es nicht zu viele Storylines gibt und das Serienkonzept eben sehr auf die Kernfamilie (Baze/Ryan/Cate/Lux) ausgerichtet ist. Hinzukommt, dass man die Story der Familie nicht einfach in drei Episoden erzählen kann, um dann vielleicht weitere Storylines einfließen zu lassen.
Gebe dir Recht, die Serie ist ausbaufähig! :-)

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von ForVanAngel »

MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:Allerdings muss Lux das verzeihen bzw. tolerieren können, sonst wird sie nie eine Beziehung zu Cate aufbauen können, sie muss zumindest drüber hinwegsehen können. Ich meine, immerhin stand Cate vor der Wahl ihre Tochter bei sich aufzunehmen oder nicht. Den Fehler von vor 16 Jahren kann man nicht gut machen, aber man kann zumindest dran arbeiten mit der 2. Chance etwas zu verändern.
Ja, aber ich denke, dass das Tolerieren leichter gesagt, als getan ist. Finde sie arbeiten nun an einer 2. Chance, den Durchbruch gab es glücklicherweise bei dem Gespräch mit der Sozialarbeiterin. Jetzt sollte es eigentlich aufwärts gehen. Und bei der Hochzeit hat Lux, obwohl sie sich wünscht, dass Cate und Baze wieder ein Paar werden, ihrer Mutter gesagt, dass sie Ryan heiraten soll. Lux kann also auch zurückstecken. ;-)
Sicher ist es schwer für Lux, aber sie ist nicht in der Situation, wo sie es sich leisten könnte ihre neuen unerfahrenen Eltern zu vergraulen - denn egal wie oft sie mit ihnen streitet, es geht ihr viel besser mit ihnen als bei ihren Pflegeeltern. Ja, ich war in Folge 10 bei dem Gespräch - noch hab ich 3 Folgen übrig. ;) Deswegen verspoilerst du mich jetzt gerade. ;)
MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:Sonst könnte Cate ja gleich sagen: Okay, du willst mich nicht, es hat keinen Sinn, dann vergiss es, mach was du willst.
Naja, so was ähnliches hatte Cate doch schon mal gesagt. Sie meinte doch zu Lux irgenwie, dass sie sich zusammen raufen müssen, damit das Ganze funktioniert. Und wenn Lux nicht bei ihr bleiben will, dann muss sie auch nicht. Habe den Wortlaut nicht mehr im Kopf.
Das mag sein, aber ich finde man darf hier nicht Cate komplett ignorieren und sie als Hexe hinstellen, sie will es wieder gut machen, noch aus den vielleicht falschen Gründen, aber irgendwo muss sie anfangen - wenn ihr aber Lux permanent keine Chance gibt kann das nicht gut gehen. Lux hat jetzt eine Mutter, wenn sie diese Chance von der sie wohl vor ein paar Jahren nicht geträumt hätte nicht wahr nimmt ist das ihr Pech. Natürlich ist sie in der besseren Position, Cate hat einen schweren Fehler begangen, aber wenn sie ihr nicht verzeiht wird das nichts werden.
MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:hat geschrieben: Und ich fand es gab Punkte, wo Lux so arg gegen Cate ging (zB wegen der Tasha Sache), dass ich so eine Reaktion durchaus erwartet und sogar gewünscht hätte.
Ohja, das habe ich auch noch im Kopf. Es war schon ein wenig überzogen... Die Idee, dass Cate in ihrer Verfassung noch einen zweiten Teenager aufnimmt, war völlig irrsinnig. Nichtsdestotrotz war es auch wieder ein Stück weit verständlich. 16 Jahre lang hat Lux nichts von ihrer Mutter und dann hat sie nur einen einzigen Wunsch, aber ihre Mutter bemüht sich nicht mal.
Ja, das fand ich auch krass, Lux hat sich das einfach vorgestellt: Meine Supereltern waren nie für mich da, nun sollen sie mir sofort meinen Wunsch erfüllen, sonst gehe ich auf die Barrikaden. :ohwell: Es sah so aus, als hätte Cate nichts gemacht, aber sie konnte gar nichts tun - selbst wenn es mit Tosh geklappt hätte wäre Cate auf Dauer von den beiden aufsässigen Mädels überrant und ausgenutzt worden - und ihre Beziehnung mit Ryan wäre dann vorbei gewesen - den hätte das sicher nicht interessiert!
MissBrixx hat geschrieben:Also, ich rede bei der Schuld nur vom Liebesdreieck. Cate hätte doch ohne Probleme nein zu Baze sagen können. Hat sie aber nicht, weil sie immernoch Gefühle für ihn hegt. Und dann hat sie an alte Zeiten gedacht usw. Aber stimmt, Baze hätte auch nein sagen können, wobei ich das nicht von ihm erwarten würde. ;) Für das Rationale ist Cate zuständig! Hihi.
:D Du bist aber gemein zu Cate. Also wie ist das? Der Mann darf machen und die Frau muss vernünftig sein und nein sagen? Wenn es in echt so wäre würde ich Männchen zufrieden sein. :D Baze denkt wirklich nicht weiter als morgen, siehe wie er Lux mit Jones verkuppelt - Hauptsache seine Tochter mag ihn und das reicht ihm. Hoffe er lernt noch, dass alle seine Aktionen Konsequenzen haben.
MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: Genau, und ich bin ein Fan von größeren Casts, ....
So wie bei 'One Tree Hill'? ;-) Ich versteh übrigens immernoch nicht, warum zwischen Lux und OTH so ein Riesendrama veranstaltet wurde. Die beiden Serien kann man nicht vergleichen.
Mir eigentlich egal, aber mehr als 4 zentrale Charaktere sollte es dann schon, OTH wäre rein von der Cast Anzahl von 5 Teens + 3 Erwachsene eine gute Zahl. Ne, OTH u. LUX sind grundverschieden, da OTH mehr oder weniger eine Teen-Serie ist, während LUX doch eher in dem Familiensektor (wie Parenthood zB) anzusiedeln ist - auch wenn sich gewisse altersmäßig erwachsene Personen eher wie Teenager verhalten. ;)
MissBrixx hat geschrieben:Apropos vergessen: Eine Szene ist mir gerade noch eingefallen. Und zwar, als Lux zu Baze sagt, dass sie ihn lieber als Freund, statt als Vater haben möchte, hatte ich das Verlangen sie zu schütteln. Das war echt eine bittere Pille für Baze, der sich (trotz seines lockeren Lebens) wirklich um Lux bemüht und versucht, in der Rolle als Vater zu wachsen, auch wenn manchmal mit unkonventionelle Methoden nutzt. Und ich finde, dass ist ihm ein Stück weit auch gelungen.
Kann mich da leise erinnern, verstehe diese Aussage schon, aber für Baze ist sowas bitter, er bemüht sich, wenn er auch nicht wirklich kann, und dann sowas. Wobei Lux das natürlich auch irgendwie ausnutzen will, ihr wäre natürlich ein großer Bruder lieber als ein Vater = Aufpasser, der ihr noch Regeln macht. Die Strenge war bisher Cate - bei Baze kam sie fast mit allen Sachen durch. Das will sie natürlich beibehalten. Ja, also Baze hat sich schon gut um seine Tochter gekümmert, das eigene Zimmer, der Freund, auch wenn er seltsame Methoden hat, er versucht etwas zu tun, finde ich gut, tut ihm selber sicher auch gut, denn sonst wäre er mit 40 noch so ein Kindskopf. ;)

MissBrixx

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von MissBrixx »

ForVanAngel hat geschrieben: Sicher ist es schwer für Lux, aber sie ist nicht in der Situation, wo sie es sich leisten könnte ihre neuen unerfahrenen Eltern zu vergraulen - denn egal wie oft sie mit ihnen streitet, es geht ihr viel besser mit ihnen als bei ihren Pflegeeltern.
Da hast du sicherlich Recht, aber auch sie ist in einer völlig neuen Situation und muss sich erstmal daran gewöhnen, dass sich jemand wirklich um sie sorgt.
Naja, was heißt nicht in der Situation. Es würde doch aber auch nichts bringen, wenn sie sich vollkommen verstellt, nur um ihren Eltern zu gefallen. Sie könnte jedoch zeitweise ein Stück kooperativer sein.
ForVanAngel hat geschrieben: Ja, ich war in Folge 10 bei dem Gespräch - noch hab ich 3 Folgen übrig. ;) Deswegen verspoilerst du mich jetzt gerade. ;)
Oh nein, das tut mir leid! Ich dachte, du bist schon durch. :(
ForVanAngel hat geschrieben: Das mag sein, aber ich finde man darf hier nicht Cate komplett ignorieren und sie als Hexe hinstellen, sie will es wieder gut machen, noch aus den vielleicht falschen Gründen, aber irgendwo muss sie anfangen - wenn ihr aber Lux permanent keine Chance gibt kann das nicht gut gehen. Lux hat jetzt eine Mutter, wenn sie diese Chance von der sie wohl vor ein paar Jahren nicht geträumt hätte nicht wahr nimmt ist das ihr Pech. Natürlich ist sie in der besseren Position, Cate hat einen schweren Fehler begangen, aber wenn sie ihr nicht verzeiht wird das nichts werden.
Ich würde Cate nicht als Hexe darstellen, sie ist durch und durch auch eine liebenswerte Person und bemüht sich wirklich um Lux.
16 Jahre lang musste Lux ohne sie auskommen, 16 Jahre lang wurde sie von A nach B gereicht und war nirgends wirklich zu Hause.. Ich denke, da ist es nur verständlich, dass Lux erstmal schaut, ob Cate es auch wirlich ernst meint, bevor sich Lux ihr öffnet und ihr volles Vertrauen schenkt.
Jopp, wenn Lux ihrer Mutter den Fehler nicht verzeiht, wird das nix. Mir stellt sich jedoch die Frage, ob man sowas verzeihen kann?
ForVanAngel hat geschrieben: Es sah so aus, als hätte Cate nichts gemacht, aber sie konnte gar nichts tun - selbst wenn es mit Tosh geklappt hätte wäre Cate auf Dauer von den beiden aufsässigen Mädels überrant und ausgenutzt worden - und ihre Beziehnung mit Ryan wäre dann vorbei gewesen - den hätte das sicher nicht interessiert!
Ich bin mir gar nicht so sicher, ob Ryan etwas dagegen gehabt hätte, außerdem waren sie ja frisch getrennt. ;-)
ForVanAngel hat geschrieben: :D Du bist aber gemein zu Cate. Also wie ist das? Der Mann darf machen und die Frau muss vernünftig sein und nein sagen? Wenn es in echt so wäre würde ich Männchen zufrieden sein. :D
Nein, ich habe das nicht generell gemeint, sondern auf Cate und Baze bezogen. ;-) Jetzt sag mir bitte nicht, dass du Cate für unvernünftig hälst?
ForVanAngel hat geschrieben: Baze denkt wirklich nicht weiter als morgen, siehe wie er Lux mit Jones verkuppelt - Hauptsache seine Tochter mag ihn und das reicht ihm. Hoffe er lernt noch, dass alle seine Aktionen Konsequenzen haben.
Baze ist nun mal der Spaßfaktor in der Serie. Was will man auch von einem Ü-30er erwarten, der mit seinen zwei Kumpels in einer WG über sein Bar haust, erwarten? Er musste doch bisher in seinem Leben kaum Verantwortung tragen. Aber das mit Jones fand ich eigentlich eine ganz süße Idee, auch wenn die nicht ganz durchdacht war. Ich denke, Baze wird mit seinen Aufgaben wachsen.
ForVanAngel hat geschrieben: Kann mich da leise erinnern, verstehe diese Aussage schon, aber für Baze ist sowas bitter, er bemüht sich, wenn er auch nicht wirklich kann, und dann sowas. Wobei Lux das natürlich auch irgendwie ausnutzen will, ihr wäre natürlich ein großer Bruder lieber als ein Vater = Aufpasser, der ihr noch Regeln macht. Die Strenge war bisher Cate - bei Baze kam sie fast mit allen Sachen durch. Das will sie natürlich beibehalten. Ja, also Baze hat sich schon gut um seine Tochter gekümmert, das eigene Zimmer, der Freund, auch wenn er seltsame Methoden hat, er versucht etwas zu tun, finde ich gut, tut ihm selber sicher auch gut, denn sonst wäre er mit 40 noch so ein Kindskopf. ;)
Ich hoffe bloß, dass Ryan nicht komplett in die Vaterrolle schlüpft und Baze dann dumm aus der Wäsche guckt, weil er ja nur "ein Freund" von Lux ist.
Ich bin mir nicht sicher, ob es primär um's Ausnutzen und die Regelfreiheit geht. Ich denke Lux kann durchaus mit Regeln umgehen, wenn sie das will. Das Problem könnte aber sein, dass Baze in seiner Vaterrolle einfach zu verkrampft war, weil alles so neu für ihn war. Und als Freund war er einfach entspannter. Sie konnten Blödsinn machen, haben viel gelacht usw. Alles Dinge, die Lux gerne hat und durchaus auch gebrauchen kann.
Denke, wenn Baze sich in seiner Vaterrolle entspannt und daran gewöhnt, (und sich vielleicht nicht immer nur wie ein Pausenclown verhält) kann Lux ihn auch als solchen ansehen.

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von ForVanAngel »

MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: Ja, ich war in Folge 10 bei dem Gespräch - noch hab ich 3 Folgen übrig. ;) Deswegen verspoilerst du mich jetzt gerade. ;)
Oh nein, das tut mir leid! Ich dachte, du bist schon durch. :(
Bisher hab ich nur für's Staffelfinale Spoiler gefressen, von daher bin ich dir nicht böse. :tounge:
MissBrixx hat geschrieben:Ich würde Cate nicht als Hexe darstellen, sie ist durch und durch auch eine liebenswerte Person und bemüht sich wirklich um Lux.
16 Jahre lang musste Lux ohne sie auskommen, 16 Jahre lang wurde sie von A nach B gereicht und war nirgends wirklich zu Hause.. Ich denke, da ist es nur verständlich, dass Lux erstmal schaut, ob Cate es auch wirlich ernst meint, bevor sich Lux ihr öffnet und ihr volles Vertrauen schenkt.
Jopp, wenn Lux ihrer Mutter den Fehler nicht verzeiht, wird das nix. Mir stellt sich jedoch die Frage, ob man sowas verzeihen kann?
Das ist halt schwer nachvollziehbar, zum Glück gab es in Folge #11 den kleinen Rückblick in Lux' Vergangenheit, da kam das was du schreibst mit dem Hin und Her gegeben, nicht genommen werden wollen nicht genommen werden gut rüber. Ich kann dir nicht sagen WIE man das verzeihen kann?! Ist im Prinzip unmöglich, Lux steht für immer auf der Seite des Opfers, 16 Jahre, bei Cate wäre es Lux sicher 100x besser gegangen, also das sprengt schon jegliche Dimension. Allerdings muss / kann Lux jetzt etwas dazu beitragen es in Zukunft besser zu machen, für Cate und für sich selber, auch wenn sie ursprünglich mit dem Gedanken sich zu emanzipieren nach Portland kam, hat sich die Situation nun so gedreht, dass sie es eigentlich kaum besser treffen kann, und deshalb hat sie dann auch Cate sagen wir mal verziehen - teilweise, aber sie hat es. :)
ForVanAngel hat geschrieben: Es sah so aus, als hätte Cate nichts gemacht, aber sie konnte gar nichts tun - selbst wenn es mit Tosh geklappt hätte wäre Cate auf Dauer von den beiden aufsässigen Mädels überrant und ausgenutzt worden - und ihre Beziehnung mit Ryan wäre dann vorbei gewesen - den hätte das sicher nicht interessiert!
Ich bin mir gar nicht so sicher, ob Ryan etwas dagegen gehabt hätte, außerdem waren sie ja frisch getrennt. ;-)
MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: :D Du bist aber gemein zu Cate. Also wie ist das? Der Mann darf machen und die Frau muss vernünftig sein und nein sagen? Wenn es in echt so wäre würde ich Männchen zufrieden sein. :D
Nein, ich habe das nicht generell gemeint, sondern auf Cate und Baze bezogen. ;-) Jetzt sag mir bitte nicht, dass du Cate für unvernünftig hälst?
Nein, Cate ist definitiv die Vernünftige - verglichen mit Baze ist das fast jede Serienfigur. :D Cate u. Baze sind in Sachen Erziehungsphilosophie sehr gegensätzlich. ;)
MissBrixx hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben: Baze denkt wirklich nicht weiter als morgen, siehe wie er Lux mit Jones verkuppelt - Hauptsache seine Tochter mag ihn und das reicht ihm. Hoffe er lernt noch, dass alle seine Aktionen Konsequenzen haben.
Baze ist nun mal der Spaßfaktor in der Serie. Was will man auch von einem Ü-30er erwarten, der mit seinen zwei Kumpels in einer WG über sein Bar haust, erwarten? Er musste doch bisher in seinem Leben kaum Verantwortung tragen. Aber das mit Jones fand ich eigentlich eine ganz süße Idee, auch wenn die nicht ganz durchdacht war. Ich denke, Baze wird mit seinen Aufgaben wachsen.
Gut erklärt, da darf man tatsächlich nichts erwarten, bisher hatte Baze wohl nur oberflächliche Affären, hätte sich nie ein Kind aufgehalst und wurde jetzt aufgeweckt - was ihm gut tut. ;) Verantwortung tut ihm gut. Ne, das mit Jones war nicht böse gemeint, das unterstelle ich Baze auch gar nicht, er kann halt nicht so weit denken, weil er diese ersten Beziehungen nicht kennt.
MissBrixx hat geschrieben:Ich hoffe bloß, dass Ryan nicht komplett in die Vaterrolle schlüpft und Baze dann dumm aus der Wäsche guckt, weil er ja nur "ein Freund" von Lux ist.
Das Problem hatten wir ja schon, mit dem Führerschein usw. - da war Baze ziemlich verletzt und sauer auf Ryan. Verständlich, Ryan kann furchtbar leicht mit Lux klarkommen, ihr gute Ratschläge geben, während Baze sich richtig abkämpfen muss, die richtigen Entscheidungen zu treffen und nicht immer zu nett zu sein. Baze wird das schon machen, wer wäre mit einer Teenagertochter nicht überfordert? ;)

MissBrixx

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von MissBrixx »

ForVanAngel hat geschrieben: Das Problem hatten wir ja schon, mit dem Führerschein usw. - da war Baze ziemlich verletzt und sauer auf Ryan. Verständlich, Ryan kann furchtbar leicht mit Lux klarkommen, ihr gute Ratschläge geben, während Baze sich richtig abkämpfen muss, die richtigen Entscheidungen zu treffen und nicht immer zu nett zu sein. Baze wird das schon machen, ...
Ich denke auch, dass er das schon machen wird. Allerdings muss Lux ihm dafür auch eine Chance als Vater geben. Und ihn eben nicht nur als Kumpel ansehen.
ForVanAngel hat geschrieben: ... wer wäre mit einer Teenagertochter nicht überfordert? ;)
Teenager, egal ob Junge oder Mädchen, sind extrem anstrengend! Da kann man als Eltern wirklich nur abdrehen.

Oh, und übrigens, fand ich die Tash-SL zum Ende hin auch ziemlich bitter. "Hey Tochter, ich will dich nicht mehr, weil du mich an meine Drogenkarriere erinnerst. Ich habe mir ein schönes und drogenfreies Leben aufgebaut, auch ohne dich." Wie bitte? Sicher, dass sie nichts mehr einwirft?
Als Tash's Mom sie aufgegeben hat, weil sie Drogen genommen hat usw., konnte ich das einigermaßen nachvollziehen, aber das? Sicher, die Mutter kann ihr Leben ändern und den Balast der Vergangenheit wegwerfen, aber doch nicht die Tochter ein zweites Mal im Stich lassen? Was kann denn Tash dafür, dass ihre Mutter Drogen genommen hat? So eine egoistische Kuh!

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von ForVanAngel »

MissBrixx hat geschrieben: Oh, und übrigens, fand ich die Tash-SL zum Ende hin auch ziemlich bitter. "Hey Tochter, ich will dich nicht mehr, weil du mich an meine Drogenkarriere erinnerst. Ich habe mir ein schönes und drogenfreies Leben aufgebaut, auch ohne dich." Wie bitte? Sicher, dass sie nichts mehr einwirft?
Als Tash's Mom sie aufgegeben hat, weil sie Drogen genommen hat usw., konnte ich das einigermaßen nachvollziehen, aber das? Sicher, die Mutter kann ihr Leben ändern und den Balast der Vergangenheit wegwerfen, aber doch nicht die Tochter ein zweites Mal im Stich lassen? Was kann denn Tash dafür, dass ihre Mutter Drogen genommen hat? So eine egoistische Kuh!
Ja, das war aber irgendwie auch nicht besonders gut gemacht, Lux sieht "zufällig" eine Frau die ihr halt verdammt ähnlich sieht und dann ergibt sich das - ich meine wem sieht seine Mutter so ähnlich, dass man 1:1 sagen kann dass sie es ist - also beim 1. Blick????? Die Mutter meinte eben, ihre Tochter würde sie an die Drogen erinnern und sie habe nun eine Familie mit 2 kleinen Kindern, deswegen ging das nicht. Naja, ich denke das sollte einfach den Kontrast zu Cate-Baze-Lux zeigen, dass Lux wirklich Glück hat und nicht alle Eltern so "Naja, okay, wir haben zwar keine Erfahrung als Eltern, aber hey, wir machen es obwohl wir kein Paar sind" mäßig reagieren. Allerdings hast du Recht: Die Mutter hat echt furchtbar reagiert, sie wollte ihr neues Leben nicht gefährden und hat ihre Tochter fortgeschickt, das war kalt und gefühllos, zwar verständlich, weil der Mann wohl auch nicht unbedingt happy gewesen wäre. Hoffe Tash ist zu einer guten Familie gekommen, die Mutter hatte ja überhaupt keine Lust mehr. :roll:

MissBrixx

Re: Eure Meinung zur 1. Staffel

Beitrag von MissBrixx »

ForVanAngel hat geschrieben: Ja, das war aber irgendwie auch nicht besonders gut gemacht, Lux sieht "zufällig" eine Frau die ihr halt verdammt ähnlich sieht und dann ergibt sich das - ich meine wem sieht seine Mutter so ähnlich, dass man 1:1 sagen kann dass sie es ist - also beim 1. Blick????? Die Mutter meinte eben, ihre Tochter würde sie an die Drogen erinnern und sie habe nun eine Familie mit 2 kleinen Kindern, deswegen ging das nicht. Naja, ich denke das sollte einfach den Kontrast zu Cate-Baze-Lux zeigen, dass Lux wirklich Glück hat und nicht alle Eltern so "Naja, okay, wir haben zwar keine Erfahrung als Eltern, aber hey, wir machen es obwohl wir kein Paar sind" mäßig reagieren. Allerdings hast du Recht: Die Mutter hat echt furchtbar reagiert, sie wollte ihr neues Leben nicht gefährden und hat ihre Tochter fortgeschickt, das war kalt und gefühllos, zwar verständlich, weil der Mann wohl auch nicht unbedingt happy gewesen wäre. Hoffe Tash ist zu einer guten Familie gekommen, die Mutter hatte ja überhaupt keine Lust mehr. :roll:
Stimmt, die Einführung der Mutter war wirklich recht dämlich. Ändert aber nichts an ihrer Haltung gegenüber Tash.

Den Kontrast gegenüber Cate-Baze-Lux zeigen? Damit könntest du Recht haben. Trotzdem ist es eine fiese Art, Tash mit der SL abzufertigen.

Ich hoffe, dass Tash wieder öfter auftaucht. Auch wenn sie mit dem Ringdiebstahl am Anfang keine Lorbeeren verdient hat, hat sie es nur getan, um "ihre Familie" zu retten. Und ich würde mich freuen, wenn sie wieder öfter etwas mit Lux machen könnte.

Antworten

Zurück zu „Life Unexpected“