Eure Meinung zu #5.09 Frenemies

Moderator: Annika

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #5.09 Frenemies

Beitrag von Schnupfen » 28.02.2014, 16:23

Ein immerwährendes Thema bei „Glee“ - da passte es tatsächlich bei allen, es hätte sogar noch bei mehr Duos gepasst.

Elliot und Kurt – das musste kommen, ganz klar. Hätte es sogar schon früher erwartet. Wurde letztlich am wenigsten berührend thematisiert und am wenigsten brisant gelöst, was aber okay ist, da die andren zwei Geschichten gut waren.

Tina und Artie waren da die, die wiederum von nem andren Duo überrundet wurden, aber auch sie sorgten für Highlights – v.a. Die erste Szene, in der Artie Tina die Meinung sagt. Viele mögen Tina ja nicht, was ich verstehen kann. Sie aber nur dumm und fies zu finden, wird ihr nicht gerecht. Gerade Rachel und Santana haben in dieser Folge gezeigt, ebenso wie eigentlich auch immer Blaine, dass die besten Sänger des Clubs und der Serie alle Egorprobleme haben und zum Biest werden können. Dass sie dann so schnell die wirklich lange währende Freundschaft erinnert haben, fand ich süß und passend, weil ein anderer Konflikt wirklich mehr Grundlage hat...

...nämlich der zwischen Santana und Rachel. Die Beziehung der zwei ist noch nicht lange stabil, beide würden für ihren Erfolg fast töten und da gibt es halt nun mit dem Stück den krassen Aufeinanderprall. Sehe hier Rachel deutlich mehr in der Schuld – aber es passt zu ihr, dass sie nun, da es um ihrer Karriere geht über Leichen geht und das nicht mal erkennt. Wird sie aber. Und sie wird erkennen, dass die starke Santana als vermeidliche Konkurrenz sie nur zu noch besserer Leistung anspornen kann. Denn Rachel singt besser. Naya hat zwar hier Töne gebracht wie noch nie, aber diese lang ausgehaltenen Töne wirkten auf mich wie zusammengeschnitten und nicht ganz echt, sorry.

Denke auch, von der Ausstrahlung her werden die zwei sich nie in die Quere kommen, weil Santana einfach von den Augen her was Hartes, „Böseres“ hat und da sicher kein funny girl rüberkommt, aber das hier ist ne Serie und da wird’s da nicht so genau genommen. Würde mir aber wünschen, dass gerade dieses Broadway-Thema hier ernster rüberkommt und man da „Smash“ näher kommt, wo man wirklich mit den Leuten und den Proben usw. mitgefiebert hat.

Top fand ich Lea, wie sie Rachels Übermut gespielt hat – herrlich. Top auch Kurt, der hier Rachel die Meinugn gesagt hat und wegen dem zum Glück Santana nicht ausziehen musste, sondern Rachel. Mal schauen, wie lange der Stress geht. Letztlich ist da alles möglich – ne Klärung nach einer Folge und eine am Staffelende.

Schön fand ich, dass man Kurt endlich mal wieder mit Blaine telen sah – gewünscht hätte ich mir, dass Blaine im letzten Stück „Breakaway“ mit Kurt telefoniert, dieser im von allem erzählt und Blaine down wirkt – so hätte man die zwei Stories und Settings gut verknüpfen können.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.09 Frenemies

Beitrag von jesaku » 28.02.2014, 21:06

Elliot und Kurt: Da war Kurt nur paranoid. Den song der beiden finde ich gut, auch wenn ich Kurts charakter immer merkwürdiger finde

Artie und Tina: Fand gut, dass er ihr die Meinung gesagt hat. Dass sie sich nur an einer uni beworben hat kann ich ebensowenig nachvollziehen wie damals bei Kurt und Rachel, aber das wird schon gleemäßig geregelt werden. Hab gegrinst wie die grinsekatze als hinterher Blaine die Rednerrolle bekommen hat

Rachel und Santana: Ich glaub fast Santana ist da nur hingegangen um zu beweisen, dass sie es auch drauf hat, weil Rachel mal wieder schon ziemlich herablassend zu ihr war. Und je mehr Rachel sich dann aufgeregt hat desto mehr wollte Santana ihr dann eins auswischen. Muss sagen, dass ihre Funnygirl nummer wesentlich frischer war als Rachels altbackene Nummer
Bild

Antworten

Zurück zu „Glee-Episodendiskussion“