Eure Meinung zu #5.17 Opening Night

Moderator: Annika

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #5.17 Opening Night

Beitrag von Schnupfen »

Hab mich sehr gefreut, dass die New Yorker Clique um einige weitere Gleeks erweitert wird.

Warum Tina nicht dauerhaft rüber bringen? Ihre unsensiblen Kommentare sind herrlich und mit wenigen Kniffen könnte man ihrem Charakter auch mehr Tiefe geben – und Artie vielleicht gleich mit.

Toll, Dave wieder zu sehen – hoffe, Max wurde nicht nur für die Szene engagiert, sondern läuft in einer der nächsten Folgen Kurt auch so mal über den Weg.

Becky seh ich natürlich auch immer gerne.

Interessant, wie einfach man Sue nach NY bringen konnte – und das nicht nur für eine Folge. Mit ihrem Typen da hat man sich ja wunderbar ne Option offen gelassen. Im Grunde hat man sie durch Rachels Monolog nur gestoppt. Vermute, dass Season 6 genau das Thema behandeln wird: Sue wird Liebe erfahren und sich dadurch verändern. Das ist jetzt in Season 5 vielleicht auch einfach noch zu früh.

Ja, und Will wird einfach mal so am Rande Papa. Da man eh nicht mit den Gleeks in Emmas Krankenzimmer hätte stehen können, war ihr Auftritt für mich auch nicht notwendig. Aber die letzte Szene hatte für mich nicht unbedingt den Anschein, dass er rundum glücklich ist. Und sein Versprecher bei Rachel dürfte dann auch gezeigt haben, was für ihn noch kommt: NYC und der Broadway. Find ich gut. Bin nur gespannt, wie man Emma/Jayma da mit reinbringt...

...und Daniel Finn. Toller Name. War klar, dass Finn drin vorkommt. Krieg da ja immer sofort Pipi in die Augen, wenns um ihn geht – heut in dem Gespräch von Rachel und Finn, der Kette, dem Lied inklusive Tränen... Ne emotionale Geschichte, die die Serie ohne Corys Tod gar nicht so hingekriegt hätte.

Toll, dass Quinn, Puck, Beiste und Mike erwähnt wurden. Elliott und Brittany nicht, oder?

Da bin ich auf die nächste Folge gespannt und Santanas Erklärung, was nun ihr Status ist.

Santanas Aufmarsch in der Folge war herrlich. Nur sie (oder Will...?) konnte Rachel überzeugen, jup.

Also, vieles – nicht nur Tinas Kommentare, Sues und Santanas, Rachels Traum, wo die Gleeks mal wieder tolle Blicke liefern konnten - an der Folge hatte ein tolles (ich will gar nicht sagen „altes“, weil es auch in letzter Zeit immer wieder kreiert wurde) Feeling – daher verzeihe die kleinen Kritikpunkte (dass Blaine Tina nicht gedrückt hat beim Ankommen, dass Sue besser nen Adidas-Coat hätte tragen müssen, dass mir der Club mit den shirtless men am Ende etwas too much für die Gleeks war, dass so wenige Leute Soli hatten).
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.17 Opening Night

Beitrag von jesaku »

Warum Tina nicht dauerhaft rüber bringen? Ihre unsensiblen Kommentare sind herrlich und mit wenigen Kniffen könnte man ihrem Charakter auch mehr Tiefe geben
Ich war ehrlich gesagt froh sie endlich los zu sein. Mal sehen wie nun letztlich das Konzept für Staffel 6 aussehen wird. Vielleicht ist sie da ja mit dabei.

Sues story fand ich am besten. Fände ich auch gut, wenn das in s6 noch mal Thema wird, auch wenn so wie Sue es sieht wohl eher nicht der Fall sein wird. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt.


Santana und die Kritik über barbara fand ich genial.
dass mir der Club mit den shirtless men am Ende etwas too much für die Gleeks war,

da dachte ich auch, ach du scheiße wird das jetzt quer as folks crossover? Das war vollkommen ooc für die.

musikalisch war es nicht so meins, da Musicals nicht wirklich mein ding sind.

alles in allem ne solide folge für die staffel, aber eine etwas schwächere seit sie ganz in NY sind.
Bild

Antworten

Zurück zu „Glee-Episodendiskussion“