Eure Meinung zu #5.20 The Untitled Rachel Berry Project

Moderator: Annika

Antworten

Wieviele Punkte gibts du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
50%
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 2

Benutzeravatar
.Dany.
Beiträge: 345
Registriert: 29.12.2008, 13:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Eure Meinung zu #5.20 The Untitled Rachel Berry Project

Beitrag von .Dany. » 14.05.2014, 04:46

Rachel trifft eine berühte TV-Drehbuchautorin, deren exzentrische Persönlichkeit Rachel herausfordert. Sam und Mercedes müssen mit ihren Versprechungen umgehen, als ihre Karrieren ihnen im Weg stehen, und Blaines Auftritt an der NYADA mit June Dolloway steht an.

>>> Zur Episodenbeschreibung

______________________________________________
ok, bin ich die einzige für die sich das jetzt schon wie ein schluss anfühlte? gerade die rede vor dem letzten lied und dann das letzte lied mit den bildern dazu... wirkte total wie ein schluss. oder auch eher wie ein rad?! das ganze rachel wird zum tv star wirkte sehr nach lea michele kommt vom broadway zum tv glee club. als würde die geschichte da aufhören, wo sie angefangen hat. wisst ihr was ich meine? da vermischt sich die realität mit dem gespielten. man hätte es auch the untitled lea michele project nennen können xD.

whatever. die folge war durchwachsen. ich hab mich gefreut heather mal wieder tanzen zu sehen. sie kann das aber auch so gut =). der schluss war so ziemlich das beste an der folge. und btw hat mir santana gefehlt. an den gerüchten, dass naya im finale nicht dabei ist, war dann wohl doch was dran. ich hoffe, auch wenn sie es dementiert hat, dass naya trotzdem dabei bleibt und das sich der on screen streit nicht doch in der realität umgesetzt hat.
Zuletzt geändert von Schnurpsischolz am 14.05.2014, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst und Umfrage eingefügt

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #5.20 The Untitled Rachel Berry Project

Beitrag von Schnupfen » 14.05.2014, 11:48

Endlich mal wieder zwei Nummern, die das süße Glee-Feeling brachten: Auch wenn mir "American Boy" am Anfang nicht wie ein Song vorkam, der irgendwie für Klaine stehen könnte, und auch wenn Chris' Rappen am Anfang schräg wirkte, so brachte die Nummer wirklich viel Herz, Charme und Spaß. GLeiches gilt für "Pompeii". So endeten ja viele Glee-Folgen und das war mal wieder bitter nötig und gab der Folge einen Push.

Beide Nummern können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wieder mal vieles an der Folge nicht stimmte. Samcedes' Ende kam logischerweise nur, weil Amber wohl in Season 6 erstmal nicht wiederkommt (Warum eigentlich nicht?). Sams Modelende kam nur, damit man in Season 6 wieder die Highschool bringen kann (wobei ich noch nicht weiß, was er da in der Schule nun tun will). Klaines kleiner Stress war mir von Kurt mit dem Schreien und Umstoßen etwas too heavy im Vergleich zu seiner Reaktion bei andren Konflikten aufgezogen und wohl nur so inszeniert, um mal nen Climax in die Folge zu bringen. Dass Rachel einfach so aus ihrem Broadwayvetrag geht, ist wohl absolut unrealistisch. Die Autorin war teilweise lustig, teilweise aber auch etwas zu unrealistisch schräg. Brittany hatte leider keinerlei Existenzberechtigung und kam wohl nur, um die Fans darüber hinwegzutrösten, dass Santana mal wieder fehlte (Warum eigentlich? Was isn da los hinter den Kulissen?). Dass Klaine nun wieder zusammen ziehen, verstehe ich auch nicht, bräuchte zumindest mal drei Sätze dazu (Warum lässt man nicht einfach Santana und Kurt als WG existieren?). Vieles passte mal wieder nicht für mich.

Naja, aber so manche Szenen hatten Gott sei Dank doch ihren Charme - zum Beispiel Klaines Gespräch vor den Tauben, Junes Mimik bei "American Boy", Blaines fokussierter Blick auf Kurt bei "All of me", Sams süßer Gedanke er hätte Mercedes betrogen, Rachels Freude über die Show udn ihr Blick in die Kamera am Ende.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Limaju

Re: Eure Meinung zu #5.20 The Untitled Rachel Berry Project

Beitrag von Limaju » 14.05.2014, 17:49

Diese Folge hat mich nicht zu 100% umgehauen, aber ich bin recht zufrieden. Was mich in dieser Staffel und auch schon in der letzten sehr gestört hat, ist, dass dieses von dir, Schnupfen, erwähnte "Glee-Feeling" viel zu selten aufkommt. Das vermisse ich doch sehr.

Mir gefiel "American Boy" und "Pompeii" auch richtig gut. Bei der Performance von Mercedes "Shakin' my head" konnte ich nur auf Brittany schauen, da ich ihre Dance-Moves so bewundere. Viel mehr konnte dieser Charakter in dieser Episode leider nicht zeigen, was ich sehr schade finde.
Dass Naya im Finale nicht dabei war, hat mich richtig genervt, da sie doch einer meiner Lieblingscharaktere ist (auch mit dieser neuen komischen Haarfarbe :P). Hauptsache sie ist in der letzten Staffel wieder dabei und das ist sicher, Ryan Murphy hat das gerade erst bestätigt.

Die Klaine-Szenen waren süß, aber irgendwie wirkt dieses Drama oft so erzwungen oder empfinde nur ich das so?
Die Trennung von Sam und Mercedes fand ich etwas unnötig, aber es hat mich jetzt nicht sehr geschmerzt, dass die beiden sich getrennt haben.
Was ist eig. mit Artie los? Von ihm hat man ja so gut wie gar nichts mitbekommen seit er in NY ist, mal abgesehen von der Geschlechtskrankheit-Story.
Bin sehr gespannt wie die nächste Staffel aussehen wird, jetzt wo Rachel nach LA zieht, was ich übrigens ebenfalls ein wenig bei den Haaren herbeigezogen finde, wenn man bedenkt, dass sie schon ihr ganzes Leben lang ein Broadway-Star werden möchte. Aber vielleicht reiche ihr die paar Wochen als Fanny ja schon.

Viel genörgelt, aber eigentlich war die Folge mittelmäßig gut. Ich hoffe inständig, dass die 6. Staffel wieder an die Qualität der 1. bis 3. Staffel anschließen kann. Der alte Hauptcast ist ja sogar vielleicht zur Gänze wieder dabei :).

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.20 The Untitled Rachel Berry Project

Beitrag von jesaku » 15.05.2014, 18:29

Jau, was kann man zu der abschlussfolge groß sagen? War in ordnung. Bei den vielen gerüchten über schluss machende Paare, hab ich mich natürlich gefreut, dass Klaine sich erwachsen verhalten hat und zusammen geblieben ist und Samcedes sich freundschaftlich getrennt hat. Aber nach Murphys Aussage im Interview das staffel ende wäre was großes was alle in der 6. Betreffen würde, muss ich sagen, dass es enttäuschend war. Es sei denn man ist ein rachel-fan was ich absolut nicht bin. Ihre geschichte geht mir am Allerwertesten vorbei.
Sams Modelende kam nur, damit man in Season 6 wieder die Highschool bringen kann (wobei ich noch nicht weiß, was er da in der Schule nun tun will).
Keine ahnung, aber mir kommt es so vor als würde man die story, die man für finchel vorgesehen hatte auf samcedes übertragen.

Dass Rachel einfach so aus ihrem Broadwayvetrag geht, ist wohl absolut unrealistisch.
Muss man da echt noch was zu sagen? In s6 ist sie wahrscheinlich präsidentin der welt
Brittany hatte leider keinerlei Existenzberechtigung und kam wohl nur, um die Fans darüber hinwegzutrösten, dass Santana mal wieder fehlte
Vor allem weil ja immer noch nicht geklärt wurde wie es da jetzt beziehungsmäßig aussieht. Egal was da hinter den Kulissen los ist, man muss doch in der lage sein die losen fäden dieser storyline besser zu kaschieren als die herren autoren es in diesem fall getan haben oder eben nicht getan haben.
Dass Klaine nun wieder zusammen ziehen, verstehe ich auch nicht, bräuchte zumindest mal drei Sätze dazu (Warum lässt man nicht einfach Santana und Kurt als WG existieren?).
Also 1. Wird Blaine wohl die Miete für das appartment das er mit Mercedes hatte wohl alleine/durch elternzuschuss ohne zusätzlichen job nicht stemmen können und zweitens hat man keine santana. Und 3. Sind die beiden innerhalb von einigen folgen auf magische weise erwachsen geworden und können auf einmal zusammen wohnen.
Sams süßer Gedanke er hätte Mercedes betrogen,
auf der ebene auf der sich ihre beziehung befindet hätte er das auch, wenn er den kuss richtig erwidert hätte
Ich hoffe inständig, dass die 6. Staffel wieder an die Qualität der 1. bis 3. Staffel anschließen kann. Der alte Hauptcast ist ja sogar vielleicht zur Gänze wieder dabei
Ich glaub das steht noch in den sternen. Die 6. Staffel scheint mir momentan eine einzige große baustelle zu sein der die steine zur fertigstellung fehlen
Bild

Antworten

Zurück zu „Glee-Episodendiskussion“