Eure Meinung zu #6.03 Jagged Little Tapestry

Moderator: Annika

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #6.03 Jagged Little Tapestry

Beitrag von Schnupfen »

Wow, so ne starke Episode hatte ich in S6 gar nicht mehr erwartet!

Abgesehen davon, dass ich nun nicht n großer Fan von Morrissette oder King bin und die Lieder für mich daher nun nicht alle so reingehauen haben, war das ne annähernd perfekte und emotional herausragende Folge!
Der traurige Kurt... Santana und Brittany so happy und süß wie noch nie im Bett kuschelnd... Dann Santanas Antrag... Kurts Reaktion darauf und daraufhin Santanas großartig typischer Monolog gegen ihn... Seine Entschudligung bei Brittany und dann später Santanas einfaches Zugehen auf Kurt... Kurts und Rachels nachvollziehbarer, logischer Führungskampf... Becky so süß wie noch nie... Der Umgang der Serie mit dem Thema "Beziehung mit einem Menschen mit Behinderung"... Und dann Shannons Outing, ihre Rede dazu und der Umgang von Sue damit... Großartig. Süß. Herzallerliebst. Glee at it's best.

Einzig Dave erscheint mir weiterhin wie ne Karikatur gespielt, was leider auch etwas auf die Figur Blaine abfärbt. Hoffe, da kommt bald ne Entwicklung, die uns die Beziehung dann doch etwas ernst nehmen lässt.

Hatte erst sehr gehofft auf ne Versöhnungsszene zwischen Kurt und Santana, wo sich beide entschuldigen. Aber auch so war es passend! Brittany wird Santana von Kurts Entschuldigung erzählt haben, Kurt wird verstehen dass Santana nachdem er so nach ihrem Antrag reagiert hat einfach reagiert.. und da reicht so ein einfaches Zugehen aufeinenader im letzten Song.

Shannons Outing... Ryan kanns nicht lassen... Aber es passt udn ist angemessen! Hatte eh bei ihrem ersten Auftritt gedacht, da würde ne Frau von nem Mann gespielt, ähnlich wie in "Hairspray"... :D

Endlich wieder Mashups! Und dann noch mit so ner Bedeutung (Mashup der Liebe)!

Zwar waren Quinn, Tina, Puck, Sam und im Grunde auch Brittany nun nicht so eingebaut, dass sie selbst ne Entwicklung machten und Tiefgang zeigten, aber dennoch hat man die Alumni gut genutzt um sie ins Geschehen einzubauen. Und das ohne die neuen Gleeks komplett zu verdrängen - diesmal wurde Mason mehr gezeigt (der mit Jana gar nicht mehr so schwul wirkte), nächstes Mal dann vermutlich Madison. Und wenn die Alumni dann vermutlich bis zum Serienende (Songwettbewerb? Hochzeit? Doppelhochzeit?) verschwinden, können ihre Charaktere stärker thematisiert werden. Vermutlich kommen für die Zwischenzeit dann Mercedes, Artie und Kitty wieder. Wenn man die Folgen ohne Santana & Co. dann gut schreibt, könnte es ja doch noch ganz nett werden. Wobei ich keine so gute Folge wie die aktuelle erwarten sollte, denke ich...

Eure Meinungen?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #6.03 Jagged Little Tapestry

Beitrag von jesaku »

Um klassen bester als die ersten beiden folgen.
Einzig Dave erscheint mir weiterhin wie ne Karikatur gespielt, was leider auch etwas auf die Figur Blaine abfärbt. Hoffe, da kommt bald ne Entwicklung, die uns die Beziehung dann doch etwas ernst nehmen lässt.
Da kann ich dir nur zustimmen. In jeder anderen serie würde ich wetten, dass Dave nur zum schein mit Blaine zusammen ist, um Blaine zu helfen Kurt wieder zu kriegen. Also echt, die haben doch Daves Charakter bis zur unkenntlichkeit verstümmelt, das kann doch nicht normal sein.

Ich liebe Coach Beist! So erfrischend ehrlich und ihre Vergleiche und erklärungen… herrlich. Wenn sie sich jetzt umoperieren lassen will um sich 100%ig wohl in der eigene haut zu fühlen, okay. Passt auch zu Glee

Tinas einwürfe fand ich zum schießen

Man, hat Becky Glück. Der Typ ist der bestaussehndste Typ, der je in Glee rumgelaufen ist.

Musikalisch war es auch um klassen besser als die ersten beiden folgen, auch wenn man Brit wirklich besser nicht so viel singen lassen sollte.

Es ist schon was dran an dem was Kurt gesagt hat mit dem zu jung zum heiraten. Aber im gegensatz zu Kurt hatten die beiden Mädels andere Beziehungen zum erfahrungen sammeln. Die beiden genießen es zusammen zu sein und machen einfach einen viel reiferen eindruck während zumindest Kurt sich durch Blaines fast permanente Nähe ja doch eher eingeengt fühlte und die zwei auch noch nicht den dreh raus haben mit jemand anderem zusammen zu wohnen. Der Handtuchstreit war ja mehr als lächerlich vorallem weil sie in s5 bevor Blaine mit Mercedes zusammen gezogen ist sehr harmonisch zusammen gelebt haben. Kurt muss endlich in die (dating) welt raus gehen ohne an der Hand gehalten zu werden.

Wow. Santanas ansage muss ich noch mal mit untertiteln angucken. Ich hab nur die hälfte verstanden
Und dann noch mit so ner Bedeutung (Mashup der Liebe
??? waren das nicht break-up alben?

Und das ohne die neuen Gleeks komplett zu verdrängen
Was? Haben wir da andere sendungen gesehen? Die neuen waren doch nur schmückendes Beiwerk

Ähm…mal zu dem Wettbewerb... haben die die regeln geändert? Seit wann kann man mit 4 leuten antreten?
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #6.03 Jagged Little Tapestry

Beitrag von Schnupfen »

jesaku hat geschrieben:Tinas einwürfe fand ich zum schießen
Ich auch!
Man, hat Becky Glück. Der Typ ist der bestaussehndste Typ, der je in Glee rumgelaufen ist.
Naja, soweit würde ich nicht gehen... Gab ja auch noch Brody. Will und Puck sind auch nicht zu verachten. Und dann war da ja noch Santa... :D
auch wenn man Brit wirklich besser nicht so viel singen lassen sollte.
Wobei ich ihren heutigen Song besser fand als "99 Problems", wo man sie ja gar nicht mehr erkannte.
Es ist schon was dran an dem was Kurt gesagt hat mit dem zu jung zum heiraten. Aber im gegensatz zu Kurt hatten die beiden Mädels andere Beziehungen zum erfahrungen sammeln. Die beiden genießen es zusammen zu sein und machen einfach einen viel reiferen eindruck während zumindest Kurt sich durch Blaines fast permanente Nähe ja doch eher eingeengt fühlte und die zwei auch noch nicht den dreh raus haben mit jemand anderem zusammen zu wohnen.
Ja, man sieht deutlich n Unterschied zwischen den zwei Pärchen. Der größte ist für mich, dass Santana und Brittany einfach zufrieden mit sich und einander sind. So wie Santana so süß sagte: Sie sorgt dafür, dass sie sie sein will. Blaine und besonders auch Kurt haben mehr Ansprüche aneinander.
Und dann noch mit so ner Bedeutung (Mashup der Liebe
??? waren das nicht break-up alben?
Das meinte ich nicht. Die Bedeutung, die Santana Mashups gab: Sie will ihren persönlcihen Mashup mit Brittany - fürs Leben. Passt für mich generell zu "Glee", wo andauernd Personen, die eigentlich so ganz passen, zueinander finden - als Paar, als Freunde, als Respektpersonen... Das, was die Serie so ausmacht eben.
Und das ohne die neuen Gleeks komplett zu verdrängen
Was? Haben wir da andere sendungen gesehen? Die neuen waren doch nur schmückendes Beiwerk
Ja, sie hatten keine eigene Story, aber sie durften singen udn wurden öfter gezeigt als Marley, Jake & Co. damals in manchen Folgen.
Ähm…mal zu dem Wettbewerb... haben die die regeln geändert? Seit wann kann man mit 4 leuten antreten?
Da bin ich auch auf ne Erklärung gespannt. Wie war da früher? Geht Anmelden mit zu wenigen, aber Auftreten nicht? Dann könnte das bisher noch passen. Und am Ende, wnen in der Schule nicht genug Gleeks zu finden sind (außer Spencer), dann erlauben es irgendwelche Regeln, dass ehemalige Highschüler teilnehmen dürfen und es kommen die Alumni zurück um mit aufzutreten. :D
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Glee-Episodendiskussion“