Eure Meinung zu #3.12 Die Reise ins Ich

Moderatoren: philomina, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #3.12 Die Reise ins Ich

Beitrag von Pretyn »

Tara und Max wollen nach Boston fahren, da dort ein Spezialist angesiedelt ist, der wohl die Fähigkeit hat, Tara erfolgreich zu behandeln.

>> Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Luisa
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.12 The Good Parts

Beitrag von philomina »

Das ist wirklich ein Finale, mit dem ich gut leben kann! Eine lächelnde, zuversichtliche Tara, ein Max, der mal so richtig die Sau rauslassen konnte, eine Familie, die zusammenhält, in der jeder einzelne aber auch selbständig wird. Sehr spannende Staffel, sehr gelungenes Ende. Wenn man es sich so recht überlegt, wüsste ich jetzt auch gar nicht, wie es weitergehen sollte, ohne dass sich was wiederholt. Die Serie / die Charaktere werden mir schon fehlen, aber sie haben es wirklich hinbekommen, Schluss zu machen, als es am schönsten war :up:

Und als Supertramps "Logical Song" anfing, mein Lieblingssong von ihnen, musste ich dann auch a bisserl weinen.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #3.12 The Good Parts

Beitrag von Pretyn »

Kann mit der Folge als Serienfinale auch gut mit leben. =)
Kates Geschichte hat einen schönen Abschluss gefunden, Max hat sich endlich mal wieder abreagiert (wurde auch Zeit) und Tara schaut zuversichtlich in die Zukunft. Zwar sind drei ihrer Persönlichkeiten wieder da, aber zum Glück hat man sich da auf die beschränkt, die schon seit den ersten zwei Folgen mit dabei sind. Irgendwie sind einem T, Buck und Alice ja schon ans Herz gewachsen und witzigerweise ist man auch irgendwie froh, dass die drei trotz Bryce wohl auf sind. Wäre vll auch ein bisschen unrealistisch, dass Tara so "schnell" geheilt ist.

Ich hatte mit zwar immer vorgestellt, dass man Tara im Serienfinale geheilt dastehen sieht, aber jetzt gefällt mir das Ende fast noch besser. Sie selbst hat ohne Hilfe gegen ihr "böses" Alter-Ego angekämpft und der Rest wäre vll auch nicht unbedingt spannend geworden. ;)
Bild
~*~

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.12 Die Reise ins Ich

Beitrag von Schnupfen »

Nach 301 hatte ich es nicht gedacht, aber S3 wurde gaaanz schnell zu einer Top Staffel mit neuem Fokus, mit logischer Weiterführung - was das angeht, bin ich ja eh regelmäßig begeistert von Showtime-Formaten. S3 wird v.a. deswegen in meinem Herz bleiben, weil Kate und Marshall hier wunderbar erwachsen dargestellt werden, während ganz klar Teeniethemen thematisiert werden, allerdings total ohne zu nerven. Selbst Neal konnte ich hier ertragen, weil sein Chara durch Charmaines Ja zu ihm gestärkt wurde. Keine Folge hat mich gelangweilt, keine geärgert oder genervt, der typische Humor, die Detailverliebtheit und der Charme waren die ganze Zeit über präsent, auch wenns am Ende dramatischer denn je wurde. USOT bzw. die Gregsons haben sich wirklich in mein Herz gespielt, v.a. dadurch dass sie zeigen, wie man als Familie total kaputt und belastet und gestört sein kann und dennoch immer die Liebe und die Zusammengehörigkeit zusammenhält, Ehrlichkeit möglich macht und jeden einzelnen zum Wiederaufstehmännchen macht. :anbet:

R.I.P., Lionel. Hab dich echt ins Herz geschlossen.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Taras Welten-Episodendiskussion“