UK-Version vs. US-Version

Ein Vampir, ein Werwolf und ein Geist bilden eine Wohngemeinschaft. Wie das funktioniert und was ihnen widerfährt, könnt ihr hier diskutieren.

Moderatoren: philomina, Pretyn

Antworten
redseven

UK-Version vs. US-Version

Beitrag von redseven » 08.03.2011, 22:56

Die US-Version läuft nun seit dem 17. Januar auf Syfy, wobei die UK-Versin sich zu dem Zeitpunkt bereits in der dritten Staffel befindet. Was gefällt euch besser, was schlechter? Guckt ihr die US-Version, auch wenn ihr das Original schon kennt?

_______________________________________

Hab die ersten 7 Folgen gesehen und ich denke ich höre auf.

Anders als Skins oder Shameless kopiert man hier wirklich nur 1:1 die UK Serie. Doppelt muss ich das nun nicht sehen, auch wenn die 3 Hauptdarsteller eine super Chemie haben :ohwell:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Being Human (US)

Beitrag von philomina » 09.03.2011, 09:38

redseven hat geschrieben:Anders als Skins oder Shameless kopiert man hier wirklich nur 1:1 die UK Serie. Doppelt muss ich das nun nicht sehen, auch wenn die 3 Hauptdarsteller eine super Chemie haben
Ah, interessant. Wie bei "Shameless" kenne ich auch hier die UK-Serie nicht. Und gerade weil ich genau wie du finde, dass die drei Hauptdarsteller eine tolle Chemie haben, freue ich mich in dem Fall, die Serie in der US-Version als neu erleben zu können :)

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Being Human (US)

Beitrag von Eisregen » 09.03.2011, 10:51

Ich mag die Serie auch sehr, da ich das Original aber auch gesehen habe das ja immer noch läuft weiss ich nicht recht welche Serie ich nun verfolgen soll ... doppelt sehen muss man ja nicht unbedingt alles. Allerdings gefällt mir der US Aidan besser als der UK.

Kann allerdings auch sein, dass sich die US Serie nach Staffel 1 davon verabschiedet alles nur zu kopieren und eigene Wege geht ... zu wünschen wäre es.
Wobei, hatte Joshs Schwester auch so ne große Rolle in der UK Version gespielt und gabs da den Nachbarsjungen von Folge 8? Irgendwie kann ich mich an die überhaupt nicht mehr erinnern :?:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Being Human (US)

Beitrag von philomina » 09.03.2011, 11:21

Eisregen hat geschrieben:Allerdings gefällt mir der US Aidan besser als der UK.
Ich find's immernoch ganz erstaunlich, wie gut auch mir Sam Witwer in der Rolle gefällt! In "Smallville" konnte ich ihn so wenig leiden, dass er mir die ganze Doomsday-Storyline vermasselt hat, aber hier wirkt er wie ausgewechselt.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: UK-Version vs. US-Version

Beitrag von Pretyn » 14.03.2011, 11:14

Ich schaue momentan die UK- und die US-Version parallel, allerdings die US-Version immer zuerst, weil ich micht verspoilern will vor der US-Ausstrahlung. ;) Deshalb kenne ich auch erst 2 Folgen vom Original.
Eisregen hat geschrieben:Allerdings gefällt mir der US Aidan besser als der UK.
Bei mir ist es genau anders herum. ^^ Ich habe/hatte Probleme, mich mit Aidan anzufreunden, aber dafür habe ich Mitchell von der ersten Minute an geliebt. Beim Werwolf ist es aber wieder anders, ich bin ein großer Fan von Josh, aber mit George habe ich noch so meine Probleme. Und auch mit Herrick habe ich im Original zu kämpfen - ich finde ihn (bisher) recht wenig überzeugend. Da hatte mich Mark Pellegrino als Bishop von der ersten Minute.

Mal sehen, ich kenn ja noch nicht so viel von der UK-Version, möglicherweise ändert sich das noch.
Bild
~*~

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: UK-Version vs. US-Version

Beitrag von Pretyn » 14.04.2011, 08:30

Da nun die erste Staffel der US-Version abgelaufen ist frage ich mal als Unwissende in die Runde: in wie weit ähneln sich nun beide Versionen? Werde ich möglicherweise für kommende Staffeln verspoilert, wenn ich mir Staffel 1 der UK-Version jetzt komplett ansehe?
Bild
~*~

Kamala

Re: UK-Version vs. US-Version

Beitrag von Kamala » 07.07.2011, 12:31

Pretyn hat geschrieben:Da nun die erste Staffel der US-Version abgelaufen ist frage ich mal als Unwissende in die Runde: in wie weit ähneln sich nun beide Versionen? Werde ich möglicherweise für kommende Staffeln verspoilert, wenn ich mir Staffel 1 der UK-Version jetzt komplett ansehe?

Nein du solltest dich nicht verspoilern, da die US-Version sehr nah an der UK-Version ist, enden die beiden Staffeln auch zum gleichen Zeitpunkt. Außerdem ist die UK-Version auch kürzer als die US-Version, was sollte da noch großartig behandelt werden können, was in der US-Version nicht auch schon behandelt wurde?

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: UK-Version vs. US-Version

Beitrag von Pretyn » 08.11.2011, 17:03

Pretyn hat geschrieben:in wie weit ähneln sich nun beide Versionen?
Wer sich das auch noch fragt, kann sich hier unsere Kolumne zu dem Thema durchlesen. ;)
Bild
~*~

Kamala

Re: UK-Version vs. US-Version

Beitrag von Kamala » 09.04.2012, 23:40

Es spielt vielleicht wirklich eine Rolle welche Serie man zu erst gesehen hat, ich hab zuerst die BBC Serie gesehen und hatte danach Probleme mit der US Serie, fand die BBC Serie auch definitiv lustiger.

In dem Vergleich erwähnst du das man in der US-Version mehr von Georges Vorgeschichte erfährt, das hängt aber auch vom Umgang der BBC mit der Being Human Pilot Folge zusammen, die nicht auf der DVD zur ersten Staffel zu finden ist. (Vermutlich auch, weil nach der Pilot Folge 2 der 3 Hauptdarsteller umbesetzt wurden) Trotzdem setzt die erste Staffel die Ereignisse der Pilotfolge voraus. Jedenfalls lernt man in dieser Pilotfolge, auch Georges Ex-Freundin kennen (diese hält George erstmal für den Arzt, da sie annimmt das er mit seinem IQ und seinen Fähigkeiten im Krankenhaus nur als Arzt arbeiten kann), des weiteren will sie dann natürlich wissen warum George sie verlassen hat etc. George Eltern bzw. Familie lernt man dann in Staffel 3 kennen. (Sie haben sich nach seinem Verschwinden getrennt und es gibt noch ein paar weitere Gemeinsamkeiten zu der US-Folge) Insgesamt habe ich das Gefühl das die erste Staffel der US-Version sich auch sonst noch ein paar Handlungselemente aus späteren BBC Staffeln heraus gepickt hat wenn sie ihr gefielen. Jetzt ab der 2. Staffel geht die US-Version aber von der Handlung deutlich in eine andere Richtung als die BBC Version und man kann jetzt sicher beide sehen ohne ständig zu denken, dass kenn ich doch.

Antworten

Zurück zu „Being Human“