Eure Meinung zu #1.08 Spielen verboten!

Moderatoren: philomina, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.08 Spielen verboten!

Beitrag von philomina »

Als Josh Nora mit einem anderen Mann sieht, wird er eifersüchtig. Obwohl es ihn einige Überwindung kostet, spricht er sie darauf an, woraufhin sich die Ereignisse überschlagen. In der Zwischenzeit zeigt Aidan Sally einen alten Krankenhausflügel, in dem viele Geister wohnen. Er selbst setzt sich mit seinen väterlichen Gefühlen für einen Nachbarsjungen auseinander.

>> Zur Episodenbeschreibung

___________________________________________

So, jetzt aber einfach mal gleich zur Sache :)

#1.08

Die Folge hatte wieder alles, was die Serie ausmacht. Kleine Momente, bei denen ich sehr gelacht habe wie in der Bar, als Sally aufzählt, wie toll der Arzt doch ist und dann
Sally: "...and you're..."
Aidan: "You're Josh! And you're very smart and ...er.. funny..." mit dem kleinen verwirrten Kopfschütteln :D

Ebenso als Sally nach dem Krankenhausbesuch und Josh zuhause auftauchen, wo Aidan mit dem Jungen sitzt und Sally Aidan eigentlich anmotzen will, aber dann
Sally: "What are you playing?"
Aidan: "Go fish..."
Sally: "That is so adorable, I can't even be mad at you right now." :D

Und all die typischen Szenen, die die Serie eher ein wenig in Richtung Erwachsenenunterhaltung schieben, wie Josh mit all seinem Gestammle, dann aber als großer animal lover. Und Aidan, der seiner Sucht zumindest insoweit ab und zu mal nachgeben muss, als dass er den Video-Voyeristen spielt. Was ist es eigentlich genau bei ihm mit Rebecca? Ist er ihr tatsächlich verfallen oder ist es doch mehr das Schuldgefühl?

Cindy Sampson wieder als alleinstehende Mutter eines kleinen Jungen - SPN lässt grüßen - bin mal gespannt, ob man sie noch öfter zu sehen kriegen wird.

Ich glaube, es war diesmal das erste Mal, dass Josh und Aidan am Ende einer Folge nicht wieder versöhnt waren, oder? Die Serie bekommt es jedenfalls toll hin, dass es ergreifende, spannende und auch krasse Momente gibt, aber trotzdem kein bedrückendes Grundgefühl bleibt. Die witzigen Momente wirken nicht aufgesetzt, sie passen einfach.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Being Human (US)

Beitrag von Eisregen »

Was mir gerade noch einfällt, was genau war eigentlich auf der DVD zu sehen? Irgendwie scheint mir da eine Folge entgangen zu sein.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Being Human (US)

Beitrag von philomina »

Eisregen hat geschrieben:Was mir gerade noch einfällt, was genau war eigentlich auf der DVD zu sehen? Irgendwie scheint mir da eine Folge entgangen zu sein.
Das war die DVD, auf der Rebecca sich mit einem ihrer Opfer gefilmt hatte und sich schön blutverschmiert der Kamera präsentiert. Aidan schaute doch anfangs in der aktuellen Folge nochmal in die DVD rein.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.08 Children Shouldn't Play With Undead...

Beitrag von Pretyn »

Aidan mit dem Jungen war ja mal herzallerliebst. ^^ Da fühlt er sich stark an seinen eigenen Sohn erinnert und auch Rebecca stellte fest, dass Aidan toll mit Kindern umgehen kann. Ich finde es gut, dass er mir langsam wirklich von Folge zu Folge sympathischer wird, auch wenn mir seine Beziehung zu Rebecca noch immer ein wenig schleierhaft ist.
Über Cindys Auftritt als, wieder mal, Mutter habe ich mich auch gefreut. Aber trotzdem fidne ich, dass diese Rolle von ihr ein wenig anders interpretiert wird als die der Lisa aus "Supernatural". Bitte noch mehr von der Familie! Vll kommt es ja auch zu einem großen Showdown, in dem sich Aidan zwischen der Familie und Rebecca entscheidne muss? (Praktisch, wenn man das britische Original nicht genauer kennt, kann man so schön spekulieren.)

Aber auch Sallys Geschichte diesmal mochte ich sehr, nachdem sie nun eigentlich nicht wirklich weiß, was sie wegen Bridget machen soll. Dieser Gespenstertrakt im Krankenhaus ist sowohl gruselig, als auch irgendwie traurig und interessant zugleich. Frage mich, obs das erstmal damit war, oder ob da noch mehr mit kommt...?

Und die Geschichte zwischen Nora und Josh entwickelt sich weiter - yeah. :D Nora mag ich von den Nebencharakteren bisher noch immer am liebsten und so wie es aussieht, bleibt sie noch eine ganze Weile mit dabei. Über kurz oder lang muss Josh ihr aber wohl von deiner Werwölfigkeit erzählen, sonst geht das sicher ins Auge.
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.08 Children Shouldn't Play With Undead...

Beitrag von philomina »

Pretyn hat geschrieben:Über Cindys Auftritt als, wieder mal, Mutter habe ich mich auch gefreut. Aber trotzdem fidne ich, dass diese Rolle von ihr ein wenig anders interpretiert wird als die der Lisa aus "Supernatural".
Inwiefern? Sie war ganz die besorgte Mutter und hat aus der Situation heraus sehr nachvollziehbar gehandelt. Empfinde das als sehr ähnlich wie bei SPN. Ich fänd's auch gut, wenn man noch mehr von ihr und dem Jungen sehen würde. Wäre ja eigentlich auch eher seltsam, wenn alle am Ort wohnen bleiben und man sich plötzlich nicht mehr über den Weg läuft.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.08 Children Shouldn't Play With Undead...

Beitrag von Pretyn »

philomina hat geschrieben:Inwiefern? Sie war ganz die besorgte Mutter und hat aus der Situation heraus sehr nachvollziehbar gehandelt.
Ja, in dem Punkt hast du schon recht. Nur ich hatte in ihrer Darstellung den Eindruck, dass sie als Cindy weitaus schlechter auf eigenen Beinen stehen kann als Lisa es tut. Cindy kam mir als alleinerziehende Mutter ein wenig überfordert und auch ein bisschen weltfremd vor, während Lisa mit beiden Füßen auf dem Boden steht. Ist aber nur meine persönliche Meinung, vielleicht stellt sich in den nächsten Folgen heraus, dass ich Cindy komplett falsch einschätze. :D
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.08 Children Shouldn't Play With Undead...

Beitrag von philomina »

Pretyn hat geschrieben:vielleicht stellt sich in den nächsten Folgen heraus, dass ich Cindy komplett falsch einschätze.
Cindy Sampson hieß hier Cindy Lanham, ich kam gerade beim Lesen deines Absatzes total durcheinander :D

Antworten

Zurück zu „Being Human-Episodendiskussion“