Eure Meinung zu #1.12 Mordlust

Moderatoren: philomina, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
2
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.12 Mordlust

Beitrag von Pretyn »

Aidan trifft zufällig auf eine Ex-Freundin von sich, während Sally Freude daran entwickelt, Danny heimzusuchen und ihm Angst einzujagen. Josh und Nora erhalten mehr Informationen zu der Schwangerschaft.

>> Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Sophie
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Josh hat zu wenig Vampirfilme gesehen. Wenn der Vampir nach dem Pflöcken nicht zu Staub zerfällt, wäre es günstig, den Pflock wieder rauszuziehen, damit der Vampir heilen kann 8-)

Warum war Bishop so verkrunkelt? Er sah aus, als wäre er durch die Sonne gegangen, aber hier macht das Tageslicht den Vampiren doch kaum was aus. Bishop ist also RICHTIG wütend auf Aidan, und wenn dieser davon wüsste, was wirklich damals mit Celine passiert ist, dann stände auch keine tiefere Verbundenheit mehr im Weg, glaub ich, dann könnte er Bishop auf eine Art hassen, dass er auch in der Lage wäre, ihn zu töten.

Sally fand ich in dieser Episode klasse. Zum einen gute Maske, und dann auch der tolle Effekt, als sie sich zurückverwandelt und "groovy" sagt :D Danny dürfte nun in der Psychiatrie oder im Knast landen, und für sie hat sich die Tür gezeigt. Mal schauen, wie sie nun weiter eingebunden wird, da sie ja offensichtlich geblieben ist.

Aidan sah in den Rückblicken genauso dämlich aus wie Angel in den 70er Jahre-Episoden :D Bishop dagegen sah klasse aus. Und Mark Pellegrino war wieder in seinem Element.

Josh sorgte wieder für die Leichtigkeit und den Spaß der Serie. Noch letzte Folge dachte ich, man hat nun wirklich keine Chance mehr auf Leichtigkeit, aber die Szenen von Josh und Aidan waren rundherum wieder witzig. Und was sie nun aus der Schwangerschaft machen, bin ich auch sehr gespannt ...14 Wochen. Ich kann mir hier immer noch kein Werbaby vorstellen.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Pretyn »

Schön, wieder eine Episode, die nicht mehr so ganz düster ist. Und Sally hat endlich ihre Rache bekommen. Das wurde auch Zeit! Muss gestehen, dass ich das wirklich genossen hab mit anzusehen. Danny ist eben so ein Bösewicht-Charakter, den man in aller Ruhe hassen kann. Natürlich wäre es jetzt spannend zu wissen, was nun genau aus ihm wird, ist aber eigentlich nicht nötig. wird vermutlich auch nicht mehr drauf eingegangen werden.

Bei Aidan erfährt mann endlich, wer Celine ist. Ich hatte wirklich gedacht, es handelte sich dabei um seine Ehefrau. Aber offenbar bleibt der Teil seiner Vergangenheit noch eine Weile weiter ungelöst. Celine war mir sehr sympathisch, aber wenn das jetzt alles gewesen sein soll, bin ich ein bisschen enttäuscht. Sie und Aidan hatten so eine tolle Chemie, da finde ich, hätte auch ihre Geschichte ein bisschen mehr Platz verdient. Und ich finde es erstaunlich, dass sich Aidan in den zwanzig Jahren bis zu dem Zeitpunkt doch schon arg verändert hat.
philomina hat geschrieben:Aidan sah in den Rückblicken genauso dämlich aus wie Angel in den 70er Jahre-Episoden
^_^ Ja, die Frisur und vor allem die Schlaghose waren einfach nur furchtbar. Und die Sonnenbrille? Was zum...?
Und was sie nun aus der Schwangerschaft machen, bin ich auch sehr gespannt ...14 Wochen. Ich kann mir hier immer noch kein Werbaby vorstellen.
Das habe ich irgendwie nicht ganz verstanden. Wieso denn 14 Wochen? Wächst das Baby so schnell oder wie? Oder ist es doch von einem anderen? Ich bin verwirrt.
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Pretyn hat geschrieben:Celine war mir sehr sympathisch, aber wenn das jetzt alles gewesen sein soll, bin ich ein bisschen enttäuscht. Sie und Aidan hatten so eine tolle Chemie, da finde ich, hätte auch ihre Geschichte ein bisschen mehr Platz verdient.
Ich denke mal, sie haben nicht umsonst erwähnt, dass Celine eine erwachsene Tochter hat, die in Boston lebt. Da kommt sicher noch was. Das birgt ja auch tolles Drama in sich, wenn die Chemie zwischen ihm und der Tochter dann ebenso stark sein würde.
Das habe ich irgendwie nicht ganz verstanden. Wieso denn 14 Wochen? Wächst das Baby so schnell oder wie? Oder ist es doch von einem anderen? Ich bin verwirrt.
Genau diese Verwirrung, denke ich, wollten sie auch stiften, auch bei Josh. Einerseits könnte es sein, dass das "alienbaby with the giant head", wie Nora es so schön nennt, tatsächlich viel schneller wächst, oder das Kind ist eben doch von einem anderen.

Sophie

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Sophie »

BH gefällt mir in letzter Zeit von Woche zu Woche besser :) Sally war echt klasse und ich bin froh, dass sie Danny nicht getötet hat. Zwar hat sie immer wieder ihre mörderischen Anfälle, aber irgendwie sehe ich das nicht in ihrem Charakter. Die Tür am Ende war nur die logische Folge zu allem, was in den letzten Episoden passiert ist. Ich habe jedoch nicht wirklich damit gerechnet, dass sie durch diese geht. Mit einem Angriff von Bishop aber noch weniger!
philomina hat geschrieben:Josh hat zu wenig Vampirfilme gesehen. Wenn der Vampir nach dem Pflöcken nicht zu Staub zerfällt, wäre es günstig, den Pflock wieder rauszuziehen, damit der Vampir heilen kann 8-)
:up: Genau das hatte ich mir auch gedacht und dann schaue ich ins Forum und es gleich dein erster Kommentar...
Warum war Bishop so verkrunkelt?
Das war echt seltsam. Vielleicht hat ihn Hageman gefunden und gegen ihn gekämpft und Bishop ist danach sofort auf Aidan los?! Er ist ja die ganze Zeit durch die Sonne gegangen, ich wüsste nicht, was sich daran geändert haben sollte...
Bishop ist also RICHTIG wütend auf Aidan, und wenn dieser davon wüsste, was wirklich damals mit Celine passiert ist, dann stände auch keine tiefere Verbundenheit mehr im Weg, glaub ich, dann könnte er Bishop auf eine Art hassen, dass er auch in der Lage wäre, ihn zu töten.
Da fand ich auch Celines Kommentar gegenüber Bishop sehr interessant, dass er Aidan immer wieder überlisten werden muss, dass dieser zu ihm zurückkehrt.
Pretyn hat geschrieben:Celine war mir sehr sympathisch
Ging mir genauso. Aber ich hätte es auch komisch gefunden, wenn Aidan sie verwandelt hätte und die beiden wieder in alten Zeiten schwelgen würden.
philomina hat geschrieben:Genau diese Verwirrung, denke ich, wollten sie auch stiften, auch bei Josh. Einerseits könnte es sein, dass das "alienbaby with the giant head", wie Nora es so schön nennt, tatsächlich viel schneller wächst, oder das Kind ist eben doch von einem anderen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es von einem anderen sein sollte. Denn Nora kam sich schon ziemlich sicher vor. Außer, sie will natürlich irgendwas von ihrem Ex-Freund verschweigen, der ja auch nicht ganz normal zu sein schien.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Sophie hat geschrieben:BH gefällt mir in letzter Zeit von Woche zu Woche besser
Mir auch, die Stimmung der Serie ist einfach klasse, man wird ständig überrascht :)
Sally war echt klasse und ich bin froh, dass sie Danny nicht getötet hat. Zwar hat sie immer wieder ihre mörderischen Anfälle, aber irgendwie sehe ich das nicht in ihrem Charakter.
Sehe ich genauso, das hätte nicht gepasst. Aber das Gespräch zwischen Josh und Aidan über das Thema hinterher war priceless :D
Genau das hatte ich mir auch gedacht und dann schaue ich ins Forum und es gleich dein erster Kommentar...
Die Szene war aber auch einfach laaang :D Und Josh rief und rief Aidans Namen, da wäre man ja am liebsten in den Bildschirm hinein gestiegen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es von einem anderen sein sollte. Denn Nora kam sich schon ziemlich sicher vor. Außer, sie will natürlich irgendwas von ihrem Ex-Freund verschweigen, der ja auch nicht ganz normal zu sein schien.
Ich kann mir halt nach wie vor die Baby-Geschichte in der Serie nicht vorstellen, daher dachte ich gleich, als von 14 Wochen die Rede war, wir haben ein Ausweichmanöver. Aber das SciFi-geschulte Auge kennt natürlich auch die "alien babies", die schneller wachsen. Bin da echt gespannt, was sie draus machen.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Pretyn »

philomina hat geschrieben:Ich denke mal, sie haben nicht umsonst erwähnt, dass Celine eine erwachsene Tochter hat, die in Boston lebt. Da kommt sicher noch was. Das birgt ja auch tolles Drama in sich, wenn die Chemie zwischen ihm und der Tochter dann ebenso stark sein würde.
Oooh, das wäre soo toll. Ich beginne nun langsam, mich für Aidan zu begeistern, da wünsche ich ihm mittlerweile ein bisschen was fürs Herz. ;) Das wäre dann aber vermutlich eine Geschichte für die nächste Staffel (...die Gott sei Dank kommt.)

An das Herausziehen des Pflock hatte ich gar nicht gedacht. ^^ Dann habe ich wohl doch erfolgreich ein paar Klischees umschifft. Aber gewundert, wieso Aidan nicht zu Staub zerfällt, habe ich mich schon. Mal sehen möglicherweise wird das Mysterium seines Überlebens vor der Sommerpause noch gelöst.
Bild
~*~

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Pretyn hat geschrieben:Mal sehen möglicherweise wird das Mysterium seines Überlebens vor der Sommerpause noch gelöst.
Hab das gar nicht als Mysterium betrachtet, für mich sah es einfach so aus, als habe Bishop das Herz verfehlt. Der Pflock steckte doch mehr im Bauch?!

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Pretyn »

philomina hat geschrieben:Hab das gar nicht als Mysterium betrachtet, für mich sah es einfach so aus, als habe Bishop das Herz verfehlt. Der Pflock steckte doch mehr im Bauch?!
Erinner mich gar nicht mehr so genau, wo der steckte. Aber ich habe mir nicht vorstellen können, dass Bishop als Uralt-Vampir so schlecht zielen kann. ;) Von daher empfand ich das als Mysterium. Aber wenn der im Bauch steckt, ist die Sache natürlich klar.
Bild
~*~

Sophie

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Sophie »

philomina hat geschrieben:Warum war Bishop so verkrunkelt?
Habe mir darüber gerade noch einmal Gedanken gemacht. Kann es nicht sein, dass das die Reaktion war, weil Bishop ohne Einladung das Haus betreten hat? Soweit ich mich erinnere, war er noch nie im Haus gewesen...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Sophie hat geschrieben:Habe mir darüber gerade noch einmal Gedanken gemacht. Kann es nicht sein, dass das die Reaktion war, weil Bishop ohne Einladung das Haus betreten hat? Soweit ich mich erinnere, war er noch nie im Haus gewesen...
Ich hab wegen der Chara auch nochmal rumgesucht. Also, Kerzen waren jedenfalls keine auf dem Tisch, den Aidan auf ihn draufgeworfen hat. Was das Haus angeht, so wäre das vielleicht eine Möglichkeit und auch eine Erklärung, warum er so mit aller Wucht durch das Fenster gekommen ist, anstatt Aidan gemütlich aufzulauern. Hab die Szene gerade nochmal genau angeschaut, man kann nicht wirklich sehen, wie er aussieht, als er hereinplatzt, man sieht das Gesicht erst, als es krunkelt. Ich hätte halt gedacht, wenn sie nicht reinkönnen, dann ist nix zu machen, auch nicht unter Schmerzen.

Wie ist das denn nochmal, Danny ist der Hausbesitzer? Und der bat Aidan am Anfang herein? Oder gehört es Sally, so dass der Besitzer eben nicht mehr lebt und jeder rein kann?

Sophie

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von Sophie »

Man hat nie gesehen, ob Danny Aidan in das Haus eingeladen hat oder nicht, er war einfach drin. Wem das Haus gehört, wurde meines Wissens auch nie wirklich geklärt. Es war jedenfalls, soweit ich mich erinnere, nie ein anderer Vampir außer Aidan in dem Haus.

Es wäre auf jeden Fall eine Erklärung, weshalb Bishop mit soviel Wucht durchs Fenster kommt und in der Szene scheint es mir auch so, als würde er von Sekunde zu Sekunde mehr verbrennen und flüchtet deshalb auch wieder so schnell.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 You're the One That I Haunt

Beitrag von philomina »

Sophie hat geschrieben:Es wäre auf jeden Fall eine Erklärung, weshalb Bishop mit soviel Wucht durchs Fenster kommt und in der Szene scheint es mir auch so, als würde er von Sekunde zu Sekunde mehr verbrennen und flüchtet deshalb auch wieder so schnell.
So kam es mir auch vor. Mensch, so oft werden einem die offensichtlichsten Dinge noch ausführlichst vorgekaut, aber hier hätte ein "Wie konnte er ins Haus kommen?" von Josh oder Sally mit einer Erklärung von Aidan dann doch ganz gut geholfen.

Danny hatte bei einem seiner vielen Hausbesuche auch Bishop nie reingebeten? Er müsste doch eigentlich der Besitzer sein, nachdem seine Verlobte gestorben war. Er ist ja als Vermieter aufgetreten... wie ist das eigentlich bei Mietshäusern? Dürfen die Mieter Vampire reinbitten? Könnte sonst umständlich werden :D

Antworten

Zurück zu „Being Human-Episodendiskussion“